Joachim Josef Wolf

 4 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Genesis X, Quis sum - Wer bin ich? und weiteren Büchern.
Joachim Josef Wolf

Lebenslauf von Joachim Josef Wolf

Der Autor Joachim Josef Wolf, geboren 1957, lebt bei Pforzheim, Patchworkfamilie mit sechs Kindern * 1972 Abschluss Hauptschule Ersingen * 1975 Abschluss Ausbildung Kaufmann * 1979 Karriere als kaufm. Geschäftsführer in mittelständischem Unternehmen * 1989 Nahtoderlebnis, danach Abbruch der Karriere und Scheidung 1. Ehe * 1990 Tätigkeit als Autor, Komponist, Songtexter, erste Kinderbuchmanuskripte * 1992 Selbststudium Religion, Spiritualität, Grenzwissenschaften, Psychologie * 2000 Gründung einer Praxis für allgemeine Unternehmens- und Lebensberatung * 2003 Ausbildungen in FengShui, Baubiologie, Energetik, mediales Heilen * 2004 - 2008 Ausbildung analytische, medizinische u. psychologische Kinesiologie * 2008 Ausbildung Hypnosetherapie * 2009 staatliche Erlaubnis zum Heilpraktiker für Psychotherapie * 2009 eigene Praxis für Psychotherapie, Kinesiologie und Hypnose * 2012 Zertifizierung Schmerztherapie durch Hypnose * 2013 Ausbilder analytische Kinesiologie für Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten * 2014 Zertifizierung Hypnotherapie Burnout und Depression * 2015 Zertifizierung Psychoonkologischer Berater * 2015 Buchveröffentlichung Quis sum - Die Psyche, das unbekannte Wesen * 2016 Buchveröffentlichung GENESIS X - Der geklonte Adam

Alle Bücher von Joachim Josef Wolf

Genesis X

Genesis X

 (12)
Erschienen am 31.05.2016
Quis sum - Wer bin ich?

Quis sum - Wer bin ich?

 (10)
Erschienen am 30.09.2015
Quis sum - Wer bin ich?

Quis sum - Wer bin ich?

 (2)
Erschienen am 01.11.2017

Neue Rezensionen zu Joachim Josef Wolf

Neu
dieschmitts avatar

Rezension zu "Spieglein, Spieglein - Resonanz: Du bist so, wie du dich gedacht hast" von Joachim Josef Wolf

Wir wirken und wir können viel bewirken. Hintergrund und Beispiele zur Resonanz.
dieschmittvor 8 Monaten

Zum Inhalt:

Spieglein, Spieglein — Resonanz. Die Menschen erschaffen sich selbst die Welt, u.a. durch das was sie denken und was ihre Vorstellung prägt.

 

Dieses Buch betrachtet verschiedene Aspekte der Resonanz, berichtet darüber und zieht eigene Schlüsse und bringt eigene Gedanken ein.

 

Meine Meinung:
Dies ist mein zweites Buch des Autors, das ich gelesen habe. Und auch dieses Buch hat mir gut gefallen. Ich mag den Schreibstil und die schöne Mischung aus Inhalt, Gedichten und Mozartiamos. Für mich wird das Buch insgesamt sehr rund und ansprechend.

 

Ich habe vorher das Buch Quis sum des Autors gelesen, was ich sehr passend fand, denn in diesem Buch geht der Autor nun tiefer auf den Aspekt der Resonanz ein, der in Quis sum, eher kurz gehalten war.

 

Der Schreibstil war für mich gut lesbar und sehr gut verständlich, aber der Inhalt der dargestellt wird ist durchaus anspruchsvoll und sollte konzentriert gelesen werden. Ich fand die Darstellung der verschiedenen Kulturen und Übereinstimmungen hierbei sehr interessant.

 
Sehr verständlich wurde dargelegt, dass das was man aussendet auch genau das ist, was man zurück bekommt. Getreu dem Motto „lächle und die Welt lächelt zurück“. Darüberhinaus wirken unsere eigenen Erwartungen. Daher können wir uns selbst und unsere Ergebnisse selbst beeinflussen.

 

Das alles, unterlegt mit Beispielen und Erläuterungen bietet dieses schöne Buch zusammen mit vielen genau zu den Kapiteln passenden Gedichten. Diese Mischung hat mir persönlich sehr gut gefallen.

Fazit:

Wir wirken und wir können viel bewirken. Hintergrund und Beispiele zur Resonanz.

Kommentieren0
9
Teilen
theophilias avatar

Rezension zu "Spieglein, Spieglein - Resonanz: Du bist so, wie du dich gedacht hast" von Joachim Josef Wolf

Kann ich mein Leben selber denkend erschaffen?
theophiliavor 8 Monaten

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch “Spieglein, Spieglein – Resonanz “ von Joachim Josef Wolf vorstellen. Von Herrn Wolf durfte ich schon das Buch „Quis sum – wer bin ich“ lesen und erwarte denselben sachlichen Stil, der trotzdem angenehm lesbar wichtige Grundideen des Lebens wiederspiegelt.

Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch wurde mir bei Lovelybooks zugelost.

Klappentext: „
Spieglein, Spieglein ― Resonanz

STOPP! ― Wenn Sie zu den Menschen gehören, die der Wahrheit, die Ihnen Ihr Spiegel zeigt, nicht ins Auge sehen, sondern wie der sprichwörtliche Vogel Strauß weiterhin den Kopf in den Sand stecken wollen, dann:
BITTE NICHT WEITERLESEN!
Sollten Sie jedoch den Mut haben, in den Spiegel zu blicken, den Ihnen Ihr Körper und Ihr Umfeld vorhalten, dann sollten Sie dieses außergewöhnliche, liebevolle und heilsame Büchlein unbedingt lesen ...
Wir Menschen erschaffen uns unsere Welt durch unser Denken, unseren freien Willen und durch das Gesetz der Resonanz selbst.
Alles, was wir im Heute sind und leben, ist die Summe dessen, was wir in der Vergangenheit gedacht haben. Und das, was wir in der Zukunft unser ICH und SEIN nennen werden, ist die Verwirklichung dessen, was wir uns heute erdenken.
Diese Wahrheit wurde uns im Laufe der Menschheitsgeschichte von einigen der bedeutendsten Denkern und Lehrern der Naturwissenschaften, Religionen und Grenzwissenschaften sowie den begnadetsten Meistern der wahren Psychologie, Philosophie, der Energetik und des Feng Shui gelehrt.
Dieses Buch ist eine literarische Schatztruhe, gefüllt mit Informationen, Wissen, Wahrheiten und Weisheiten über die Schöpfungskraft unseres Denkens und das Gesetz der Resonanz. Ein lebensbejahender Ratgeber der besonderen Art, in dem der Autor seine Texte, Sprüche, Gedichte, Aphorismen sowie Anleitungen für heilsame und wahrhaft erfolgreiche Affirmationen mit einer Vielzahl an Zitaten seiner geistigen Vorbilder zu einem wahrhaft einmaligen Lesevergnügen verwoben hat ...

Meine Meinung:
Joachim Josef Wolf hat das Buch „Spieglein, Spieglein – Resonanz“ als Zusatzbuch für das Buch Quis sum – Wer bin ich? geschrieben. Im gerade gelesenen Buch geht er ausführlicher auf die Begriffe Resonanz und Gravitation ein und hat dies von verschiedenen kulturellen Gesichtspunkten beleuchtet.

Wie mir das Cover gefällt!
Auf dem Cover ist ein Mensch mit Damen und Vogelmaske ist mir irgendwie mysteriös – geheimnisvoll wie der Titel und die Seele – das unbekannte Wesen.

Wie das Buch aufgebaut ist
Nach dem Vorwort steigt Herr Wolf in das Buch ein. Es ist in 2 Kapitel gegliedert mit 180 Seiten.

Im ersten „Du bist so, wie du dich gedacht hast“ erklärt der Autor den Aufbau des Gehirns und der was der freie Wille wirklich zu bedeuten hat.

Im 2. Kapitel „Du bist so, wie du dich gedacht hat“ wird Resonanz und Gravitation ausführlich erklärt und wie das in den einzelnen unterschiedlichen Kulturen gesehen wird.

Das Buch endet mit verschiedenen Sätzen, die man sich selbst einflüstern kann. Oder genauer gesagt von der Affirmation.

Die Schrift und Sprache des Buches
Die Unterkapitel sind kurz und die Schrift etwas größer gedruckt. Der Text wird durch Gedichte des Autors – Mozartiamos - aufgelockert. Da bleibt dem Leser viel Möglichkeit sich entspannt dem Inhalt zu widmen.

Der Leser hat jederzeit die Möglichkeit sich aus dem Buch auszuklinken, um sich einzelne Gedanken zu vertiefen. Hierzu bietet das Internet ja viele Möglichkeiten. Das ist auch notwendig, denn die Texte sind anspruchsvoll.

Dank des roten Lesebändchens hat der Leser gleich ein Lesezeichen zur Hand. Es passt gut zum festen Einband des Buches. Das Buch ergänzt das andere Buch von Herrn Wolf. Es ist aber auch gut alleine ohne „Quis sum“ zu lesen.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
In vielen Kulturen gibt es gemeinsame Ideen, wie die Schöpfung entstanden sein könnte. Viele Gedanken laufen auf dieselbe Idee hinaus.

In der Schöpfung ist jeder Mensch gleich viel wert und einzigartig. Das ist für Menschen schwer zu verstehen, denn jeder ist sich doch selbst der Nächste. Das Glück, welches ich dem anderen wünsche, neide ich ihm am Ende. Diese Geisteshaltung macht Krank und ist ungesund.

Wie ich das Buch bewerte:
Für mich persönlich waren etwas viele Gedichte zwischen dem Sachtext.
Vom sachlichen Inhalt und Lesbarkeit entspricht das Buch dem Quis sum Buch. Ich gebe einen Punkt Abzug wegen der vielen Gedichte. Aber Gedichte sind Geschmackssache und können den Inhalt auf andere Art und Weise aufarbeiten.


Die schönsten Affirmationen des Buches:
Sehr beeindruckt haben mich die Seiten mit dem Kapitel Affirmation ab Seite 151. Hier lernt der Leser wie er sich positiv Selbsteinflüstern kann und dies bitte nie für seinen Nächsten anwenden soll.

Die besten Affirmationen sind für mich:
Alles wird richtig gut: Danke
Alles wird so geschehen, wie es das Beste für mich ist.
Alles geschieht in seiner Richtigkeit
Danke für meine ganzheitliche Heilung an Körper, Geist und Seele.

Ein Dankeschön an den Autor
Zum Schluss möchte ich dem Autor Joachim Wolff Danke sagen für die vielen Stunden, die sich für so ein umfangreiches Buch aufgewendet hat. Das hinterfragen der gelehrten Glaubenssätze der Kindheit erfordert viel Zeit und Ausdauer. Zusätzlich benötigt man einiges an Hintergrund bzw. Fachwissen z.B. Sprachkenntnisse, um sich in die Welt der Bibel korrekt einzuarbeiten.

Ebenso ein herzliches Dankesschön für die persönliche und liebevolle Begleitung während der Leserunde.


Fazit:
Das Buch bietet eine gute Möglichkeit eine gesunde Lebenseinstellung zum Leben zu finden bzw. zu bekommen. Denn Leben sollt ein Genuss sein und keine Strafe.

Autor:
Joachim Josef Wolf lebt bei Pforzheim in einer Patchworkfamilie mit 6 Kindern und 3 Enkelkindern. Er arbeitet mit Leib und Seele als Heilpraktiker für Psychotherapie, Kinesiologogie und Hypnose in eigener Praxis. Mit großer Leidenschaft folgt er seit seiner Nahoderfahrung vor über 25 Jahren seiner künstlerischen Berufung als Autor (drei veröffentliche Bücher, mehrere Kinderbücher und Romanmanuskripte) sowie als Texter (Gedichte, Sprüche, Zitate sowie Songtexte) und Komponist (volkstümliche und deutsche Schlager unter dem Label Mozartiamo)

Kommentare: 1
2
Teilen
Yannah36s avatar

Rezension zu "Genesis X" von Joachim Josef Wolf

So hätte es auch sein können
Yannah36vor 8 Monaten

Das sag ich zum Cover:
Wie schon gesagt das Cover hatte einen großen Anteil, dass ich mich für diese Leserunde beworben habe, denn ich finde es mehr als gelungen. Der Hintergrund ist an ein Bild von Michelangelo angelehnt und ein wunderschönen Aquarell. Ich finde das Cover sehr sehr passend zum Inhalt.
Kurzbeschreibung des Inhalts
Schauplatz dieses außergewöhnlichen Historien-Fantasy-Romans ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr.
Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden.
Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?
So hat mir das Buch gefallen:
Am Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten mich auf das Buch einzulassen, denn mir fiel es schwer meine christlichen Vorstellungen gepaart mit Darwin Ideen mit dem Inhalt des Buches unter einem Hut zu bringen Auf der einen Seite spricht der Autor viele wissenschaftliche Aspekte an, die das Lesen für Laienen manchmal ganz schön erschwert zum anderen spielt Fiktion in den Roman doch eine wichtige Rolle. Problematisch war an manchen Stellen für mich zu unterscheiden, welcher Teil des Romanes Fiktion und welcher Sage der Sumerer ist. Hier merkt man aber auch einen tollen Schachtzug des Autors, er vermischt Realität und Sage wunderbar, so dass man keine Übergänge erkennen kann. Für Leser die sich mit den Sagen der Sumerer besser auskennen, besteht dieses Problem vermutlich nicht 🙂 Ich muss gestehen, dass ich bis jetzt kaum Kenntnisse hatte und so im Rahmen der Leserunde so einiges Neues erfahren habe. Beim Nachlesen habe ich festgestellt, dass der Autor sehr gut recherchiert hat. Die Fakten werden wunderbar dargestellt, so dass das Lesen einfach Spaß macht.
Besonders gut hat mir die Darstellung der Personen gefallen, sie kommen sehr lebendig und Sympathisch rüber, so dass man sich als Leser sofort mit ihnen identifizieren kann. Besonders die Hauptpersonen Ea und Inanna sind mir ans Herz gewachsen. Es war einfach toll zu lesen, wie liebevoll sie mit den Erdenbewohnern umgehen und wie fürsorglich sich zu einander sind.
Fazit
Nach dem ich am Anfang doch einige Schwierigkeiten hatte, mich auf das Buch einzulassen kam ich dann immer besser in die Geschichte rein. Es ist meiner Meinung sehr spannend geschrieben und man taucht sofort in die Geschichte ein. Das Buch ist sowohl für jüngere als auch für reifere Leser geeignet, man sollte nur bereit sein, seine eigenen Vorstellung über die Entstehung des Menschen über den Haufen zu werfen.

Kommentare: 1
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JoachimJosefWolfs avatar

Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,
ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu einer neuen Leserunde auf LovelyBooks einladen!

Bei dieser Leserunde gibt es fünf gebundene Hardcover-Printausgaben und zehn E-Books meines Buches zu gewinnen:

Spieglein, Spieglein — Resonanz - Du bist so, wie du dich gedacht hast


STOPP! — Wenn Sie zu den Menschen gehören, die der Wahrheit, die Ihnen Ihr Spiegel zeigt, nicht ins Auge sehen, sondern wie der sprichwörtliche Vogel Strauß weiterhin den Kopf in den Sandstecken wollen, dann: 

BITTE NICHT WEITERLESEN! 

Sollten Sie jedoch den Mut haben, in den Spiegel zu blicken, den Ihnen Ihr Körper und Ihr Umfeld vorhalten, dann sollten Sie dieses außergewöhnliche, liebevolle und heilsame Büchlein unbedingt lesen ... 

Wir Menschen erschaffen uns unsere Welt durch unser Denken, unseren freien Willen und durch das Gesetz der Resonanz selbst. 
Alles, was wir im Heute sind und leben, ist die Summe dessen, was wir in der Vergangenheit gedacht haben. Und das, was wir in der Zukunft unser ICH und SEIN nennen werden, ist die Verwirklichung dessen, was wir uns heute erdenken. 
Diese Wahrheit wurde uns im Laufe der Menschheitsgeschichte von einigen der bedeutendsten Denkern und Lehrern der Naturwissenschaften, Religionen und Grenzwissenschaften sowie den begnadetsten Meistern der wahren Psychologie, Philosophie, der Energetik und des Feng Shui gelehrt. 
Dieses Buch ist eine literarische Schatztruhe, gefüllt mit Informationen, Wissen, Wahrheiten und Weisheiten über die Schöpfungskraft unseres Denkens und das Gesetz der Resonanz. Ein lebensbejahender Ratgeber der besonderen Art, in dem der Autor seine Texte, Sprüche, Gedichte, Aphorismen sowie Anleitungen für heilsame und wahrhaft erfolgreiche Affirmationen mit einer Vielzahl an Zitaten seiner geistigen Vorbilder zu einem wahrhaft einmaligen Lesevergnügen verwoben hat ... 

Bitte nur bewerben, wenn Du wirklich bereit bist, das Buch zeitnah zu lesen und auch eine Rezension auf LovelyBook sowie anderen Plattformen zu posten!
Ich bitte um Euer Verständnis, dass ich Gewinner/innen in den Deutsch sprachigen Nachbarländern keine Printausgaben, sondern "nur" E-Books im gewünschten Format Mobi oder Epub zur Verfügung stellen kann! 

Meine Bewerbungsfrage lautet: 

Was ist Deine bisherige Meinung/Erfahrung zum Gesetz der Resonanz und Anziehungskraft? 

Bitte gebt in Eurer Bewerbung auch gleich Euer Wunschformat für das Buch an (epub, mobi). Und achtet bitte darauf, dass ihr Euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da ich Eure Bewerbung ansonsten nicht werten kann. 


PDF-Leseprobe, weitere Infos zur Person sowie 
Links zu Videos meiner Songs 
"Sprüche zum Sonntag"
Zitate und Aphorismen
findet Ihr auch auf meiner LovelyBooks-Autorenseite oder meiner Website www.autor-joachim-wolf.de 

So, und nun freue ich mich riesig auf diese Leserunde und verspreche Euch, dass ich Eure Fragen und Anregungen immer zeitnah beantworten werde. 

Von Herzen – Joachim – 

P.S. *** Wichtig *** 
Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet laut LovelyBooks zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke! 
Autor: Joachim Josef Wolf
Zur Leserunde
JoachimJosefWolfs avatar

Leserunde zum Historien-Fantasy-Roman

"GENESIS X - Der geklonte Adam"


Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,
ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu einer neuen Leserunde auf LovelyBooks einladen!
Es gibt 10 fadengebundene Printausgaben (Softcover) sowie 10 E-Books des Buches "GENESIS X - Der geklonte Adam" im Wunschformat (epub oder mobi) zu gewinnen.
GENESIS X ist ein Historien-Fantasy-Roman dessen Story als roten Faden die wahre Schöpfungsgeschichte der Sumerer verfolgt, die die Landung von Außerirdischen vor vierhunderfünfzigtausend Jahren und die Erschaffung des Menschen in ihren über viertausend Jahre alten akkadischen Texten festgehalten haben.
GENESIS X ist KEIN Actionthriller und KEIN Science fiction Roman!

Meine Bewerbungsfrage an Euch lautet:
Welche Schöpfungstheorie haltet Ihr persönlich für wahrscheinlich?
- Die Evolutionstheorie nach Darwin - die biblische Schöpfungsgeschichte - die sumerische Genesis - das Zufallsprinzip oder eine andere Laune der Natur?

Bitte gebt in Eurer Bewerbung Euer Wunschformat für das Buch an (Printausgabe oder E-Book als epub oder mobi).
Ich bitte um Euer Verständnis, dass ich Bewerbern aus den deutschsprachigen Nachbarländern keine Printausgabe, sondern eine E-Book Ausgabe im gewünschten Format zusenden werde!
Und bitte nur bewerben, wenn ihr auch wirklich bereit seid den Roman zeitnah zu lesen, in die Themen-Abschnitte zu posten und eine Rezension zu veröffentlichen.

Info zur persönlichen Vorgeschichte und Inspiration des Romans:

Nach einer Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).
Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.
Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der zum Schreiben eines Romans der besonderen Art ...

Zum Inhalt/Klappentext:

Planet Erde anno 450.000 v. Chr. 
Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, seine Schwester Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. 
Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. 
In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?

PDF-Leseprobe zu GENESIS X - Der geklonte Adam
So, und nun freue ich mich riesig auf diese Leserunde mit euch.
Von Herzen – Joachim –

P.S. *** Wichtig ***
Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde (posten in allen Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke!
Zur Leserunde
JoachimJosefWolfs avatar

Leserunde zum Historien-Fantasy-Roman

"GENESIS X - Der geklonte Adam"


Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,
ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu einer neuen Leserunde auf LovelyBooks einladen!
Es gibt 10 fadengebundene Printausgaben sowie 10 E-Books von "GENESIS X - Der geklonte Adam" im Wunschformat (epub oder mobi) zu gewinnen.

Meine Bewerbungsfrage an Euch lautet:
Welche Schöpfungstheorie haltet Ihr persönlich für wahrscheinlich?
- Die Evolutionstheorie nach Darwin - die biblische Schöpfungsgeschichte - die sumerische Genesis - das Zufallsprinzip oder eine andere Laune der Natur?

Bitte gebt in Eurer Bewerbung Euer Wunschformat für das Buch an (Printausgabe oder E-Book als epub oder mobi). Und bitte nur bewerben, wenn ihr auch wirklich bereit seid den Roman zeitnah zu lesen, in die Themen-Abschnitte zu posten und eine Rezension zu veröffentlichen.

Info zur persönlichen Vorgeschichte und Inspiration des Romans:

Nach einer Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).
Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.
Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".
Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf:

Zum Inhalt:

Planet Erde anno 450.000 v. Chr.
Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, seine Schwester Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden.
Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika.
In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?

PDF-Leseprobe zu GENESIS X - Der geklonte Adam
So, und nun freue ich mich riesig auf diese Leserunde mit euch.
Von Herzen – Joachim –

P.S. *** Wichtig ***
Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde (posten in allen Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke!
abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 8 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Joachim Josef Wolf wurde am 22. Juli 1957 in Ersingen (Deutschland) geboren.

Joachim Josef Wolf im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks