Joachim Josef Wolf Genesis X

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Genesis X“ von Joachim Josef Wolf

Dieser außergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheißenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso der Darwinistischen Evolutionstheorie in Bezug auf den Menschen…
Schauplatz dieses monumentalen Epos ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr.
Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden.
Der nefilimische Forscher erzählt in "GENESIS X", nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika...
Wer weiß, ob Sie sich am Ende des geklonten Adams immer noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?

Eine Neufassung der Schöpfungsgeschichte - innovativ, aber wenig spannend.

— Katharina99

Gibt es 'GOTT' wirklich? - Religion vs. Gentechnik

— widder1987

Schöpfungsgeschichte mal ganz anders. Altes Testament trifft auf Sciencefiction mit gesellschaftskritischen Aspekten bis hin zur Apokalypse.

— louella2209

Absolut gelungenes (Historien-)Fantasy-Epos, das hoffentlich fortgesetzt wird, denn die Bibel bzw. das Alte Testament gibt noch viel mehr he

— SaintGermain

Gekonnte Mischung aus Fantasy, Bibelwissen und sumerischen Mythen.

— mabuerele

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Genesis X" von Joachim Josef Wolf

    Genesis X

    JoachimJosefWolf

    Leserunde zum Historien-Fantasy-Roman "GENESIS X - Der geklonte Adam" Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu einer neuen Leserunde auf LovelyBooks einladen!Es gibt 10 fadengebundene Printausgaben sowie 10 E-Books von "GENESIS X - Der geklonte Adam" im Wunschformat (epub oder mobi) zu gewinnen.Meine Bewerbungsfrage an Euch lautet:Welche Schöpfungstheorie haltet Ihr persönlich für wahrscheinlich?- Die Evolutionstheorie nach Darwin - die biblische Schöpfungsgeschichte - die sumerische Genesis - das Zufallsprinzip oder eine andere Laune der Natur?Bitte gebt in Eurer Bewerbung Euer Wunschformat für das Buch an (Printausgabe oder E-Book als epub oder mobi). Und bitte nur bewerben, wenn ihr auch wirklich bereit seid den Roman zeitnah zu lesen, in die Themen-Abschnitte zu posten und eine Rezension zu veröffentlichen. Info zur persönlichen Vorgeschichte und Inspiration des Romans: Nach einer Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf: Zum Inhalt: Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, seine Schwester Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?PDF-Leseprobe zu GENESIS X - Der geklonte AdamSo, und nun freue ich mich riesig auf diese Leserunde mit euch.Von Herzen – Joachim –P.S. *** Wichtig ***Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde (posten in allen Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke!

    Mehr
    • 6
  • Eine Neufassung der Schöpfungsgeschichte - innovativ, aber wenig spannend.

    Genesis X

    Katharina99

    22. January 2017 um 23:38

    Rund 450.000 Jahre vor unserer Zeit startet ein intelligentes und menschenähnliches Volk seine erste Expedition auf die Erde. Ea, Kommandeur der Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk begleitet in den folgenden Jahrhunderten und Jahrtausenden die Entwicklung der Menschen - von Primaten, die noch kein Feuer machen können, bis zu Adam und Eva, die von ihrer Entwicklung dem heutigen Menschen sehr ähneln.Geschickt verknüpft der Autor dabei die christliche Schöpfungsgeschichte mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen und Elementen der von ihm erfundenen Bewohner Marduks. Zahlreiche seiner Ideen fand ich innovativ und interessant. Doch leider kam bei der eigentlichen Geschichte keine Spannung auf. Vielleicht lag es daran, dass die Erzähnlung von mehreren Jahrtausenden Menschheitsgeschichte ein zu hohes Maß an Abstraktheit verlangt. Vielleicht aber auch einfach daran, dass ich zu keiner der Figuren eine Beziehung aufbauen konnte. Sie blieben mir alle zu oberflächlich -  entweder gut oder böse, ohne Schattierungen. Durch die fehlende Spannung war dann auch das Lesen eher zäh - obwohl der Schreibstil angenehm zu lesen war.Wer gerne eine alternative Schöpfungsgeschichte lesen möchte, findet in dem Buch zahlreiche spannende Ideen. Wer hingegen einfach nach einem spannenden Science Fiction-Roman/Alternative History-Roman sucht, wird mit anderen Büchern womöglich glücklicher.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2581
  • Die nicht sehr authenisch umgesetzte 'Schöpfungsgeschichte' ...

    Genesis X

    widder1987

    09. January 2017 um 16:12

    Klappentext: Dieser außergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheißenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso der Darwinistischen Evolutionstheorie in Bezug auf den Menschen… Schauplatz dieses monumentalen Epos ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt in "GENESIS X", nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika... Wer weiß, ob Sie sich am Ende des geklonten Adams immer noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …? Fazit: In 'Genesis X - der geklonte Adam' inszeniert Joachim Josef Wolf das Alte Testament neu, in den er den 'Blauen Planeten' -wie unsere Heimat schon von Anbeginn des Lebens genannt wird- eine Handvoll Kolonialist von der Erde umkreisenden 'Roten Planten' Marduk zu naturwissenschaftlichen und bevölkerten Erkundigungen entsende. Der Autor entführt den Leser zur Entstehungsphase des Menschens vor 450.000 Jahren vor Christi in das Gebiet zwischen Euphrat und Tigris -auch Zweistromland bzw. wie im Buch 'Mesopotamien' genannt-, wo die 'nefilimischen' und 'anunnakischen' Gäste sich häuslich und überlegend niederlassen. Denn das intergalaxische Raum-Zeitgefüge ermöglicht den Mardukbewohnern 3.600 Erdenjahre, was eine Nefilimjahr gleich kommt, ohne die geringsten 'Alterungen' ihres Orgasmen auf der Erde ihrer Forschungsmission in aller Ruhe und ohne jeglicher Störung seitens der Erdbewohner durchzuführen. Auf knapp 320 Seiten schaut der Leser von den erinnungsgefüllten Tagebucheintragungen des Kommandeur Ea und den Naturwissenschaftler in besonderen den Gentechniker, Handwerker, Bergleuten und Regierungschef über die Schulter um eine irdischen Gesellschaft mit Hilfe technologische (genmanipulierenden) Hochkultur und spiritueller Abhängigkeit wie die Entwicklung unsere Urahnen, die die Handschrift des Nachbarplanetenbevölkerung aufweist, zu produktzieren. Joachim Josef Wolf formuliert im einem gut verständlichem Erzählstil und klarem Wortwahl eine mit vielen Grundsatzideen durchzogene historisch belegte Fantasystory, die den Leser durch oberflächliche, abgehackte und zeitlich unausgereiften Handlungsverlauf ein kurzweiliges und langweiliges Lesevergnügen beschert. Auch die Themen, die im 'Genesis X - der geklonte Adam' aufgegriffen werden, können das literarische Werk nicht balancieren tragen bzw. fachkundige Leser werden hier nicht mit tiefgängigen Informationen zur 'Elementartanz' gebitte. Die beworbene spannende Unterhaltungslektüre, zu den der evolutionsaufklärende Roman zählen soll, macht keine so fesselnden Eindruck, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen könnte, aber dennoch für 'Laie' eine gut Einführung in die moderne medizinische Erbforschung wie gentechnisch-moralische (menschliche) Verhalten und das uralte religiöse Abhängigkeit...2,0 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Genesis X" von Joachim Josef Wolf

    Genesis X

    JoachimJosefWolf

    GENESIS X - DER GEKLONTE ADAM  Fantasy-Historien-Roman der besonderen Art  Schauplatz Planet Erde 450.000 v.Chr. im frühen Mesopotamien und Afrika  Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu einer neuen Leserunde auf LovelyBooks einladen! Bei dieser Leserunde gibt es zehn fadengebundene Printausgaben sowie zehn E-Books von "GENESIS X - Der geklonte Adam" im Wunschformat (epub oder mobi) zu gewinnen.  Info zur persönlichen Vorgeschichte und Inspiration des Romans: Nach einer Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf: Zum Inhalt: Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, seine Schwester Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …? Meine Bewerbungsfrage lautet deshalb an Euch: Welche Schöpfungstheorie haltet Ihr persönlich für wahrscheinlich? - Die Evolutionstheorie nach Darwin - die biblische Schöpfungsgeschichte - die sumerische Genesis - das Zufallsprinzip oder eine andere Laune der Natur?Bitte gebt in Eurer Bewerbung auch gleich Euer Wunschformat für das Buch an (Printausgabe, epub, mobi). Und achtet bitte darauf, dass ihr Euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da ich Eure Bewerbung ansonsten nicht werten kann.PDF-Leseprobe, weitere Infos zur Person sowie Links zu Videos meiner Songs und positiven "Sprüche zum Sonntag" findet Ihr auch auf meiner LovelyBooks-Autorenseite unter Infos zum Autor.So, und nun freue ich mich riesig auf diese Leserunde  und verspreche Euch, dass ich Eure Fragen und Anregungen immer zeitnah beantworten werde.Von Herzen – Joachim –P.S. *** Wichtig ***Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet laut LovelyBooks zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke!

    Mehr
    • 29

    widder1987

    08. January 2017 um 21:42
    Beitrag einblenden
  • Schöpfungsgeschichte trifft auf Science Fiction

    Genesis X

    louella2209

    05. January 2017 um 10:07

    Vor 450.000 Jahren v. Christus landen die Nefilim mit ihrem Raumschiff auf dem "Blauen Planeten" um eine alternative Heimat für ihr Volk zu erschaffen. An Bord sind bedeutende Wissenschaftler von Marduk, Ea und seine Schwester Inanna. Sie finden die Erde unkultiviert und unzivilisiert vor, unberührte Natur und atemberaubende Landschaften. Sie züchten, mit Hilfe, der Gentechnik Pflanzen und bauen Rohstoffe ab, die sie für ihren Heimatplaneten benötigen. Die Nefilim verfügen über hohe Technologie und fortgeschrittene Forschung, aber ihre Gesellschaftsstrukturen weisen diesselben Probleme auf, die man seit dem Anbeginn der Menschheit kennt. Unterdrückung, ungerechte Hierarchien, Neid und Missgunst und alles, unter dem Deckmantel des Glaubens, gerechtfertigt. Ea ist sehr empathisch und er steht für die Gleichstellung der Rassen, während sein Bruder Enlil einen ignoranten Despoten, der die Macht an sich reißen will, darstellt. Durch die Genforschung gelingt es den Nefilim, den ersten Menschen zu erschafften, Adam. Der Anbeginn der Menschheit und ein Projekt, bis die Natur sich ihren Weg selbst bahnt . Der Rest der Geschichte ist aus der Bibel bekannt. Die Story klingt sehr skurril und der Roman wird im Klappentext als Historien-Fantasy-Roman bezeichnet. Der Autor Joachim Josef Wolf hat diese Komponenten sehr kreativ miteinander verknüpft und bedient sich auch bei Sciencefiction-Elementen. Wie schon erwähnt, ist die Handlung an der Bibel angelehnt und wird mit sumerischen Mythen verknüpft. Der Autor versteht sich perfekt darin philosophisch, informativ und humorvoll zu unterhalten. Der Schreibstil ist äußerst abwechslungsreich. Visuell ausdrucksstark und metaphorisch wird der unberührten Natur eine faszinierende Ästhetik verliehen, dann wird es wieder sachlich und wissenschaftlich. Hier ist wohl auch das persönliche Interesse des Lesers ausschlaggebend, inwieweit man in die Thematik eintaucht. Die Ausführungen über Biogenetik und die Kultivierung von Pflanzen fand ich sehr interessant. Man muss auch nicht bibelfest sein, um der Geschichte zu folgen, denn Joachim Josef Wolf kreierte seine ganz eigene Vorstellung von der Erschaffung des Menschen und bringt dabei gekonnt gesellschafts-und sozialkritische Aspekte auf den Punkt. Der Roman handelt zwar weit in der Vergangenheit, greift dabei aber, auch heute noch sehr aktuelle Themen auf. Am Schluß kann sich jeder sein eigenes Bild machen und entscheiden, welche Lehren oder Erkenntnisse sich man aus dieser Lektüre zieht. Es lohnt sich diesen außergewöhnlichen Roman zu lesen und ich spreche eine uneingeschränkte Leseempfehlung mit 5 Sternen aus.

    Mehr
    • 2
  • Schöpfungsgeschichte nach Zecharia Sitchin als Roman

    Genesis X

    SaintGermain

    29. October 2016 um 20:16

    Dieser außergewöhnliche Historien-Fantasy-Roman ist spannungsgeladene und zugleich tief berührende Unterhaltung pur. Eine unglaubliche Story. Einzigartig, hochaktuell und brisant. "GENESIS X" widerspricht nicht nur in aller Klarheit dem Verdammung und Sündenfall verheißenden, biblisch/religiösen Schöpfungsmythos, sondern ebenso der Darwinistischen Evolutionstheorie in Bezug auf den Menschen… Schauplatz dieses monumentalen Epos ist der Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt in "GENESIS X", nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika... Wer weiß, ob Sie sich am Ende des geklonten Adams immer noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …? Wer sich wie ich für Paläo-SETI interessiert und gerne Bücher von Erich von Däniken liest, dem wird auch Zecharia Sitchin etwas sagen. Er nahm nämlich das Gilgamesch-Epos genau unter sie Lupe und nahm dies als Grund für weitere Forschungen. So geht er eben davon aus, dass es einen weiteren Planeten in unserem Sonnensystem gibt - Marduk. Von genau diesem Planeten sollen unsere "Schaffungs-Götter" stammen. Diese ganze Geschichte führte den Autor zu diesem Buch - einer (historischen) Fantasy-Story. Das Cover des Buches ist einfach sensationell, denn es ist sehr gut gemacht, denn es zeigt die Erschaffung Adams von Michelangelo in leicht veränderter Ausführung, sodass es punktgenau auf das Buch passt. Die Story selbst hielt ich wie gesagt für bekannt und dass mich nichts an der Story wirklich überraschen würde. Doch weit gefehlt, der Autor baute sogar HIV in die Geschichte ein ohne dass die Geschichte daran an Glaubwürdigkeit verlor. Teilweise ist das Buch zwar etwas schwer zu lesen, dies hat aber den Grund, dass einige wissenschaftliche Funktionen (Gene, HIV, ...) sehr gut erklärt werden, sodass sie mich überhaupt nicht störten. Das Buch wirkt daher auch insgesamt sehr gut recherchiert. Trotz allem fielen mir auch auf einige (kleine) Ungereimtheiten auf: - Wenn die damaligen Erdenbewohner nicht schwimmen konnten, wie konnte dann der Junge aus dem Wasser geholt werden? - Der Rhythmus bei der Reanimation des Jungen ist (lt. derzeitigem Standard) falsch. - Serenus ist 135 Jahre alt (lt. Personenregister), 1 Menschenjahr später ist er aber 145 Jahre alt. - Warum haben die Bewohner von Marduk Kerzen in ihrem Raumschiff, aber keine Taschenlampen o.ä.? - Warum können die Erdenbewohner in Afrika Feuer machen, obwohl es die in Mesopotamien erst durch Ea erlernten? Fazit: Absolut gelungenes (Historien-)Fantasy-Epos, das hoffentlich fortgesetzt wird, denn die Bibel bzw. das Alte Testament gibt noch viel mehr her. Dieses Buch geht ja gerade mal bis zu Noah. Moses und Abraham wären auf jeden Fall - genauso wie andere Personen aus dem Alten Testament (Ezechiel etc.) - ein weiteres Buch wert.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ich, Johannes der V." von Tauchmaske

    Ich, Johannes der V.

    Tauchmaske

    Hallo , liebe Leute ! Ich möchte euch zu einer Leserunde meines ersten Teiles, der Johannes Trilogie einladen. Bis 25.9. ersuche ich um eure Bewerbungen. Nach der Entscheidung werde ich die Bücher sogleich verschicken. So dass wir vielleicht ab 30.9. zu diskutieren beginnen können? Wie Ihr sehen könnt bin ich Selbstpublisher und habe ein schönes Hardcover Buch geschaffen. (Auf das Cover bin ich echt stolz) Nachdem mich mein Brotberuf, auf Trab hält, werde ich nicht immer sofort antworten können, sondern schon 2-3 Tage brauchen. Meine Geschichte ist keinem Genre zu zuordnen. Um was geht es : Johannes, ein Buchhändler aus den Alpen, hätte nicht zu träumen gewagt, dass da noch mehr ist. Gespürt hat er es schon seit geraumer Zeit, aber gewusst. Johannes´ Leben wird eine Reise. Eine Reise in seine eigene Vergangenheit und in die Zukunft unseres Menschseins. Er stellt fest, dass es viel mehr gibt, als unsere Bildung uns weismachen möchte. Die Gesellschaft der "Wise Women" tritt in sein Leben und eröffnet ihm eine völlig neue Sichtweise auf die Dinge und schafft neue Horizonte. Eine Reise beginnt, die die Grenzen des Vorstellbaren überwindet und uns alle in eine neue Zukunft führen wird. Die Ära der Mächtigen Wirtschaftskapitäne und der Religionsführer neigt sich dem Ende zu !  ...er sah das es gut war, und dabei lächelte er. Eine Geschichte für die ganze Familie, eine Geschichte ohne Sex und Gewalt, eine Geschichte von Freundschaft und Vertrauen, Anbei ein Link, der zu meinen Freunden von THE WOOKY PEOPLE führt, dort gibt es ein Probekapitel zu lesen. http://www.thewookypeople.at/leseprobe_1.php Als Stichworte würde ich noch anhängen : - Voynich Manuskript - Yggdrasil - Wise women , die weisen Weiber Habt Ihr nicht auch das Gefühl, dass kann doch noch nicht alles gewesen sein ? Meint Ihr wirklich der Mensch sei die Krone der Schöpfung? Ist das ein Weg in die Zukunft auf der sich die Menschen gerade fortbewegen? Oder gibt es vielleicht noch einen anderen, einen besseren Weg ? Freue mich auf eure Meldungen ! Und nicht vergessen : Alles (ist) Liebe Tauchmaske PS: Werde alle Bücher natürlich signieren !

    Mehr
    • 156
  • Eine andere Geschichte des Menschen

    Genesis X

    mabuerele

    24. September 2016 um 20:39

    „...Die Zeit wird kommen, in der du die ganze Wahrheit über dich erfahren wirst...“ Wir schreiben das Jahr 450000 vor Christi. Auf der Erde landet ein Raumschiff vom Planten Marduk, dem 12. Planeten unseres Sonnensystems. An Bord ist Ea, Sohn des Königs Anu. Er und seine Crew haben die Aufgabe, den Planeten Erde zu erforschen und zu kultivieren. Ea wird unter anderem begleitet von Inanna, Ärztin und jüngste Tochter des Königs, und dem Seher Serenus, der für die Organisation der Arbeit der Anunnaki verantwortlich ist. Der Autor hat einen spannenden Roman über die Entstehung des Menschen geschrieben. Grundlage sind die alten Mythen der Sumerer. Mit viel Phantasie und gutem Sprachvermögen wurde daraus ein historischer Roman, der die Geschichte zweier Planeten erzählt. Das Buch lässt sich gut lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Am Anfang erfahre ich als Leser einiges über die Entwicklung der Erde und ihren Einfluss auf den Planeten Marduk. Außerdem ermöglicht mir der Autor einen Einblick auf das Leben auf Marduk. Die Höchstleistungen der Bewohner in Wissenschaft und Technik können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Gesellschaft in alten Mustern verharrt. Es gibt zwei Völker, Nefilim und Anunnaki. Letztere sind durch ein besonderes äußeres Merkmal gekennzeichnet. Während die Nefilim die herrschende Schicht stellen, sind die Anunnaki für niedrige Arbeiten da. Diesen Kreislauf allerdings hat Ea auf seinem Raumschiff und bei seiner Arbeit auf der Erde unterbrochen. Er gewährt allen die gleichen Rechte und ermöglicht den Anunnaki ein selbstbestimmtes Leben. Der Sprachstil des Buches ist sehr vielfältig. Die Beschreibung der Erde geschieht in einer bildhaften Sprache. Fakten über die irdische Entwicklung werden sachlich dargelegt. Wichtige wissenschaftliche Themen, die für die Handlung eine Rolle spielen, werden allgemeinverständlich erläutert. Auch sprachlich wird deutlich, dass die Konflikte auf Marduk negativen Einfluss auf die Entwicklung der Erde haben. Eine besonders unrühmliche Rolle spielt Enlil, Eas Bruder, der jede Ausbildung abgebrochen hat, sich aber durch Machtgier und Unbarmherzigkeit auszeichnet. Es kam überraschend für die Nefilim, dass es auf der Erde höher entwickeltes Leben gibt. Doch die Entwicklung stagniert. Erst ein einschneidendes Ereignis sorgt dafür, dass Ea über das Geschehen auf der Erde allein bestimmen darf. Mit berührendes Worten gelingt es dem Autor, Eas Motivation bei all seinem Tun deutlich zu machen. Die Grundlage dafür liegt in seiner Religion, die sich auf einen liebenden Gott beruft, der allen Wesen eine freien Willen zugebilligt hat. Es gibt im Buch erstaunlich viel Parallelen zum Christentum, allerdings auch Zeichen von religiösen Fanatismus auf Marduk. Sehr gut werden Emotionen wiedergegeben. Dabei versteht es der Autor, sie nicht allein durch Worte, sondern auch durch das Handeln der Protagonisten auszudrücken. Enlils Machtgier führt zur Erpressung der Wissenschaftler, Inannas Liebe heilt irdische Bewohner und Anus Verzweiflung beschert der Erde dunkle Tage. An verschiedenen Stellen werden Paralleleln zur Bibel deutlich. Adam und Eva, Kain und Abel, Seth und Noah bekommen ihren Part, aber auch Baal und Aschera. Obiges Zitat stammt von Serenus, der mehr über Eas Herkunft weiß, als dieser ahnt. Die Dialoge gehören zu den sprachlichen Höhepunkten der Handlung. Gerade die Gespräche von Ea mit Serenus gehen in die Tiefe. Auch Eas Unterhaltung mit seiner Mutter trägt philosophische Züge. Bei den Gesprächen von Ea mit Inanna ist ihre Liebe in jeder Zeile spürbar. Im Jahre 10800 vor Christi verlässt das letzte Raumschiff der Marduk die Erde. Das Cover mit dem gemalten Bild erinnert an das Gemälde von Michelangelo. Zwei Hände berühren sich. Im Hintergrund ist ein zarter DNA – Strang zu sehen. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Gekonnt wurden Faktenwissen und Fantasy miteinander kombiniert. Es ist ein Spiel mit Möglichkeiten, das man auch dann genießen kann, wenn man eine andere Sicht der Dinge hat.

    Mehr
    • 7
  • Leserunde zu "Genesis X" von Joachim Josef Wolf

    Genesis X

    JoachimJosefWolf

    Leserunde zum Roman "GENESIS X - Der geklonte Adam"  GENESIS X - DER GEKLONTE ADAM  Fantasy-Historien-Roman der besonderen Art  Schauplatz Planet Erde 450.000 v.Chr. im frühen Mesopotamien und Afrika  Hallo liebe LovelyBooks Leserinnen/Leser,ich möchte Euch heute von ganzem Herzen zu meiner ersten Leserunde auf LovelyBooks einladen! Bei dieser Leserunde gibt es zehn fadengebundene Printausgaben sowie zehn E-Books von "GENESIS X - Der geklonte Adam" im Wunschformat (epub oder mobi) zu gewinnen.  Info zur persönlichen Vorgeschichte und Inspiration des Romans: Nach einer Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf: Zum Inhalt: Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, seine Schwester Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …? Meine Bewerbungsfrage lautet deshalb an Euch: Welche Schöpfungstheorie haltet Ihr persönlich für wahrscheinlich? - Die Evolutionstheorie nach Darwin - die biblische Schöpfungsgeschichte - die sumerische Genesis - das Zufallsprinzip oder eine andere Laune der Natur?Bitte gebt in Eurer Bewerbung auch gleich Euer Wunschformat für das Buch an (Printausgabe, epub, mobi). Und achtet bitte darauf, dass ihr Euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da ich Eure Bewerbung ansonsten nicht werten kann.PDF-Leseprobe, weitere Infos zur Person sowie Links zu Videos meiner Songs und positiven "Sprüche zum Sonntag" findet Ihr auch auf meiner LovelyBooks-Autorenseite unter Infos zum Autor.So, und nun freue ich mich riesig auf meine erste Leserunde mit Euch, die ich jedoch aufgrund meiner vielfältigen beruflichen Anforderungen und Aufgaben nicht täglich begleiten kann. Mit der herzlichen Bitte um Euer Verständnis, verspreche ich Euch jedoch, dass ich mindestens(!) einmal die Woche Eure Fragen und Anregungen beantworten werde.Von Herzen – Joachim –P.S. *** Wichtig ***Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet laut LovelyBooks zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Danke!

    Mehr
    • 66
  • Vorstellung meiner Person und meiner Bücher

    Genesis X

    JoachimJosefWolf

    03. August 2016 um 09:05

    Von ganzem Herzen möchte ich mich zuallererst beim gesamten Team von LovelyBooks für die Aufnahme als Mitglied, die Bereitstellung eines Autorenprofils und die Hilfe bei meinen ersten unbeholfenen Schritten auf dieser Plattform bedanken.Jetzt bin ich sehr gespannt und voller Vorfreude auf die Kommunikation und Resonanz mit Euch, liebe Leserinnen und Leser von LovelyBooks! Und da ich mich gerne nicht nur auf Augenhöhe, sondern auch aus meiner Herzensmitte mit meinem Gegenüber unterhalten und weiter entwickeln möchte, bitte ich Euch an dieser Stelle um ein herzliches Du und ein aufrichtiges Miteinander... Für all jene, die sich für meine Arbeit und meine Bücher interessieren, biete ich nachfolgend eine etwas ausführlichere Beschreibung über meine Person und meine geistigen Kinder an:In erster Berufung bin ich, Joachim Josef Wolf, Jahrgang 1957, Heilpraktiker mit eigener Praxis für Psychotherapie, Kinesiologie und Hypnose, indes ich in einer weiteren Berufung als selbstständiger und unabhängiger Geo-Baubiologe, Kinesiologe, Energetiker und Feng Shui Kundiger tätig bin. Mit großer Leidenschaft lebe ich bereits seit über 25 Jahren meine künstlerische Ader und somit meine dritte Berufung in meinem Schaffen als Autor, Texter und Komponist aus.Im Verlaufe meiner psychotherapeutischen Arbeit als Heilpraktiker wurde ich immer wieder aufs Neue von vielen Klienten und Patienten gefragt, wo sie das, was ich ihnen über die Funktionsweise unseres Denkens und die Macht unseres Unterbewusstseins sowie das wahre Wesen unserer Seele erzählt hatte, nachlesen und somit vertiefen können. Die meisten von ihnen hatten bereits eine oder gar mehrere Psychotherapien und/oder Klinikaufenthalte zum Beispiel wegen einer Depression, einer Angststörung oder einem Burnout-Syndrom in psychosomatischen oder psychiatrischen Einrichtungen hinter sich gebracht. Doch wie sie mir übereinstimmend und ohne Ausnahme berichteten, wurden sie niemals und nirgendwo von einem schulpsychologisch ausgebildeten Therapeuten oder Arzt auf ihr wahres Ich, den wahren Sinn ihres Lebens, geschweige denn auf ihr Unterbewusstsein und ihre Seele angesprochen …So haben mich letztendlich diese Menschen zu meinem Buch "Quis sum - Wer bin ich? - Die Psyche, das unbekannte Wesen" inspiriert, das ich nach fünf Jahren Schreibarbeit im Oktober 2015 im Selbstverlag veröffentlicht habe. Doch wer nun vermuten mag, dass es sich bei diesem Buch um eine wissenschaftlich verkomplizierte, psychologische Abhandlung über das Denken handelt, täuscht sich gewaltig...Da ich kein (Schulbuch-)Theoretiker, sondern im wahren Wortsinne ein (Lebens-)Praktiker bin, zieht sich mein eigener, von enormen Herausforderungen und "Schicksalsschlägen" begleiteter Lebensweg wie ein roter Faden durch mein "Quis sum". Beginnend mit meinen Erfahrungen während einer Nahtoderfahrung im Alter von 32 Jahren, entführe ich den Leser im weiteren Verlauf des ersten Kapitels noch weiter zurück in die Vergangenheit, hin zu den ersten großen Konflikten in meiner Kindheit, die mir von der Instutition Kirche und in persona ihres gutbösen Bibelgott wortwörtlich einverleibt wurden. Eingebettet in spannende und zu Herzen gehende Geschichten aus meiner Kindheits-, Jugend- und Erwachsenenzeit sowie anhand vieler Fallbeispiele aus meiner Praxis für Psychotherapie, stelle ich dem Leser in den darauf folgenden Kapiteln mein Wissen, meine Erfahrung und meine Erkenntnisse über die Psyche (Seele), das unbekannte Wesen zur Verfügung.Themenbereiche des Buches sind unter anderem: *Psyche oder Seele, *Unterbewusstsein, *Realitätsbewusstsein, *positives Denken, *Emotion oder Gefühl, *Herz oder Verstand, *richtige und positive Affirmation, *das Gesetz von Resonanz und Gravitation, * die Psychosomatik oder Seelen-Körper-Sprache, *unsere Selbstheilungskräfte, *alternative Psychotherapie, *Kinesiologie, *Hypnose und vieles mehr...Nach meiner Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich, wie in "Quis sum" beschrieben, auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf:Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?... Soviel zu meiner Person und zu meinen bis dato veröffentlichten Büchern. Vielleicht habe ich durch diese Zeilen Euer Interesse an meinen geistigen Kindern geweckt und vielleicht freut Ihr Euch ebenso wie ich auf meine erste Lovelybooks-Leserunde, die ich Euch mit dem Roman "GENESIS X - Der geklonte Adam" anbieten möchte. Infos siehe neues Thema Leserunde...Wer sich darüber hinaus über meine musikalischen Projekte und meine "positiven Sprüche" zum Gesetz der Resonanz und Gravitation informieren möchte, findet alle Links auf meiner Autorenseite unter "weitere Infos zum Autor"...Von ganzem Herzen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Unterstützung - Joachim -

    Mehr
  • Vorstellung meiner Person und meiner Bücher

    Quis sum - Wer bin ich?

    JoachimJosefWolf

    03. August 2016 um 00:22

    Von ganzem Herzen möchte ich mich zuallererst beim gesamten Team von LovelyBooks für die Aufnahme als Mitglied, die Bereitstellung eines Autorenprofils und die Hilfe bei meinen ersten unbeholfenen Schritten auf dieser Plattform bedanken.Jetzt bin ich sehr gespannt und voller Vorfreude auf die Kommunikation und Resonanz mit Euch, liebe Leserinnen und Leser von LovelyBooks! Und da ich mich gerne nicht nur auf Augenhöhe, sondern auch aus meiner Herzensmitte mit meinem Gegenüber unterhalten und weiter entwickeln möchte, bitte ich Euch an dieser Stelle um ein herzliches Du und ein aufrichtiges Miteinander... Für all jene, die sich für meine Arbeit und meine Bücher interessieren, biete ich nachfolgend eine etwas ausführlichere Beschreibung über meine Person und meine geistigen Kinder an:In erster Berufung bin ich, Joachim Josef Wolf, Jahrgang 1957, Heilpraktiker mit eigener Praxis für Psychotherapie, Kinesiologie und Hypnose, indes ich in einer weiteren Berufung als selbstständiger und unabhängiger Geo-Baubiologe, Kinesiologe, Energetiker und Feng Shui Kundiger tätig bin. Mit großer Leidenschaft lebe ich bereits seit über 25 Jahren meine künstlerische Ader und somit meine dritte Berufung in meinem Schaffen als Autor, Texter und Komponist aus.Im Verlaufe meiner psychotherapeutischen Arbeit als Heilpraktiker wurde ich immer wieder aufs Neue von vielen Klienten und Patienten gefragt, wo sie das, was ich ihnen über die Funktionsweise unseres Denkens und die Macht unseres Unterbewusstseins sowie das wahre Wesen unserer Seele erzählt hatte, nachlesen und somit vertiefen können. Die meisten von ihnen hatten bereits eine oder gar mehrere Psychotherapien und/oder Klinikaufenthalte zum Beispiel wegen einer Depression, einer Angststörung oder einem Burnout-Syndrom in psychosomatischen oder psychiatrischen Einrichtungen hinter sich gebracht. Doch wie sie mir übereinstimmend und ohne Ausnahme berichteten, wurden sie niemals und nirgendwo von einem schulpsychologisch ausgebildeten Therapeuten oder Arzt auf ihr wahres Ich, den wahren Sinn ihres Lebens, geschweige denn auf ihr Unterbewusstsein und ihre Seele angesprochen …So haben mich letztendlich diese Menschen zu meinem Buch "Quis sum - Wer bin ich? - Die Psyche, das unbekannte Wesen" inspiriert, das ich nach fünf Jahren Schreibarbeit im Oktober 2015 im Selbstverlag veröffentlicht habe. Doch wer nun vermuten mag, dass es sich bei diesem Buch um eine wissenschaftlich verkomplizierte, psychologische Abhandlung über das Denken handelt, täuscht sich gewaltig...Da ich kein (Schulbuch-)Theoretiker, sondern im wahren Wortsinne ein (Lebens-)Praktiker bin, zieht sich mein eigener, von enormen Herausforderungen und "Schicksalsschlägen" begleiteter Lebensweg wie ein roter Faden durch mein "Quis sum". Beginnend mit meinen Erfahrungen während einer Nahtoderfahrung im Alter von 32 Jahren, entführe ich den Leser im weiteren Verlauf des ersten Kapitels noch weiter zurück in die Vergangenheit, hin zu den ersten großen Konflikten in meiner Kindheit, die mir von der Instutition Kirche und in persona ihres gutbösen Bibelgott wortwörtlich einverleibt wurden. Eingebettet in spannende und zu Herzen gehende Geschichten aus meiner Kindheits-, Jugend- und Erwachsenenzeit sowie anhand vieler Fallbeispiele aus meiner Praxis für Psychotherapie, stelle ich dem Leser in den darauf folgenden Kapiteln mein Wissen, meine Erfahrung und meine Erkenntnisse über die Psyche (Seele), das unbekannte Wesen zur Verfügung.Themenbereiche des Buches sind unter anderem: *Psyche oder Seele, *Unterbewusstsein, *Realitätsbewusstsein, *positives Denken, *Emotion oder Gefühl, *Herz oder Verstand, *richtige und positive Affirmation, *das Gesetz von Resonanz und Gravitation, * die Psychosomatik oder Seelen-Körper-Sprache, *unsere Selbstheilungskräfte, *alternative Psychotherapie, *Kinesiologie, *Hypnose und vieles mehr...Nach meiner Nahtoderfahrung vor über 25 Jahren begab ich mich, wie in "Quis sum" beschrieben, auf die Suche nach dem wahren Sinn meines Lebens und damit verbunden auch auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem wahren Ursprung des Menschen. Neben der darwinistischen Evolutionstheorie und den Schöpfungsgeschichten der fünf Weltreligionen befasste ich mich damals unter anderem eingehend mit den Mythen, Sagen und Überlieferungen der Antike und des Alten Orients. Dabei stieß ich auf das sumerische Gilgamesch-Epos (ca. 2.500 v. Chr., wahrscheinlich noch viel älter).Aus diesen akkadischen Texten geht hervor, dass der Mensch von „himmlischen Göttern“ erschaffen wurde, die vor ca. 450.000 Jahren, mit Raumschiffen aus dem Weltall kommend, an der Küste des Persischen Golfes landeten. Die sumerischen Chronisten, deren Überlieferungen aus einer Zeit lange vor den ersten biblischen Texten stammen, behaupten in ihrem Epos, dass die vom Planeten Marduk stammenden Nefilim die Erde besiedelten, den Boden kultivierten, Bodenschätze abbauten, Tiere domestizierten und mittels gentechnischer Manipulation aus dem Homo erectus den ersten Menschen erschufen.Allein die faszinierende Vorstellung, dass die Sumerer in ihren Aufzeichnungen keine mystisch motivierte Fantasy, sondern die wahre Genesis des Menschen überliefert haben könnten, inspirierte mich Anfang der 1990iger Jahre zum Schreiben eines Romans der besonderen Art. Aufgrund radikaler Lebensveränderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends, verbannte ich jedoch das über acht Jahre hinweg mit Herzblut erarbeitete Rohmanuskript in meine damals schon überfüllte Schreibtischschublade mit Aufschrift: "Visionen eines Traumtänzers".Heute weiß ich, dass damals die Zeit noch nicht reif für meine "GENESIS X" und den geklonten Adam war. Umso mehr freue ich mich von Herzen, dass ich Euch nun diesen im Kleide eines Fantasy-Historien-Romans erschienen Epos über die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen vorstellen darf:Planet Erde anno 450.000 v. Chr. Bei seiner Erstbegehung findet Ea, Kommandeur der nefilimischen Raumfahrtflotte vom Planeten Marduk, auf der Erde eine atemberaubend schöne, alternative Welt vor. Eine Welt, die für ihn, Inanna und die sechshundert anunnakischen Gefährten ideale Lebensbedingungen zu bieten scheint. Eas ganz persönliche Tagebuchaufzeichnungen lassen die Stationen dieser von unkalkulierbaren Gefahren und herzzerreißenden Schicksalsschlägen begleiteten Erdmission in farbigen, kraftvollen Geschichten lebendig werden. Der nefilimische Forscher erzählt hier, nicht ohne gelegentliches Augenzwinkern, die Anfänge der Menschheitsgeschichte, beginnend mit der Kultivierung von Nutzpflanzen über die Zähmung prähistorischer wilder Tiere und der Spezies des Homo erectus bis hin zur „Erschaffung“ von Adam und Eva … Dazu entführt er uns ins Zweistromland Mesopotamien sowie ins südliche Afrika. In Genesis X können Sie bei spannender Unterhaltung die wahre Schöpfungsgeschichte des Menschen miterleben. Wer weiß, ob Sie sich am Ende noch als ein Zufallsprodukt der Evolution, eine von Gotteshand modellierte Marionette oder aber als ein aus bedingungsloser Liebe erschaffenes Lebewesen wahrnehmen …?... Soviel zu meiner Person und zu meinen bis dato veröffentlichten Büchern. Vielleicht habe ich durch diese Zeilen Euer Interesse an meinen geistigen Kindern geweckt und vielleicht freut Ihr Euch ebenso wie ich auf meine erste Lovelybooks-Leserunde, die ich Euch mit dem Roman "GENESIS X - Der geklonte Adam" anbieten möchte. Infos siehe neues Thema Leserunde...Wer sich darüber hinaus über meine musikalischen Projekte und meine "positiven Sprüche" zum Gesetz der Resonanz und Gravitation informieren möchte, findet alle Links auf meiner Autorenseite unter "weitere Infos zum Autor"...Von ganzem Herzen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Unterstützung - Joachim -

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks