Joachim Klinger In Hafenkneipen trifft sich gern, der Ringelnatz mit Morgenstern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Hafenkneipen trifft sich gern, der Ringelnatz mit Morgenstern“ von Joachim Klinger

Christian Morgenstern und Joachim Ringelnatz – haben sich die beiden Dichter wirklich getroffen? Vielleicht. Historiker und Literaturwissenschaftler werden sich in dieser Frage nicht festlegen. In den humoristischen Gedichten von Joachim Klinger jedoch begegnen sich die beiden. Sie schließen Freundschaft, trinken zusammen, tauschen Verse aus: »Ringelnatz und Morgenstern / lesen ihre Verse gern, / wechselseitig und zwar laut, / was sie jederzeit erbaut. / Wohingegen die Kritiken / sie meist weniger erquicken.« Klinger greift den witzig-grotesken, aber auch hintersinnigen Duktus Morgensterns und Ringelnatz’ auf, baut geschickt Motive und Figuren aus deren Lyrik wie Palmström, Korf und Graf Wittgenstein mit ein. Die Kunstfiguren verselbständigen sich und treffen schließlich auf ihre »Erfinder«. Klinger läßt die Dichter in seinen Gedichten lebendig werden, zeichnet Lebenssituationen nach und fabuliert über mögliche gemeinsame Ereignisse.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen