Zombie Nation

von Joachim Lottmann 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Zombie Nation
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zombie Nation"

Jolos Geisterfahrt durch die Gerontokratie. Eigentlich betreibt er Ahnenforschung für seinen großen Roman »Die Lohmers, Verfall einer Familie«. Doch nebenbei entdeckt Jolo ein Land, das seine letzten Kinder frisst. Er kapiert: Das Methusalem-Komplott ist gar keine Schreckensvision, sondern längst Realität. Nach einem Jahr Jugend-Feldforschung ist Johannes Lohmer reif fürs Sanatorium. Brav feiert er mit Frau, Hund und Schwiegermutter Weihnachten – es wird fürchterlich. Der deprimierte Ex-Popautor fragt sich: Wer bin ich, wo komme ich her, warum hänge ich mich an fremder Leute Familien und habe keine eigene? Er beginnt Dokumente zu wälzen, besucht die letzten lebenden Verwandten und erfährt: Die Lohmers waren eigentlich immer tolle Hechte, ob Nazi-General oder Widerstandsheld. Der Ur-Lohmer war so was wie der erste Popautor und mit dem preußischen Dandy Graf Pückler ist Jolo irgendwie auch verwandt. Seinem Verlag erzählt er, er schreibe einen Roman à la »Buddenbrooks«. Aus Jolos Recherche wird ein Ahnen-Trip, der seine Lebensgeister weckt. Er berauscht sich an den Vorfahren, hat eine Affäre und sogar wieder Sex mit der Ehefrau. Nur eines stört: das Gerontoland, durch das ihn die Familienforschung führt. Unterwegs sieht er iPod-Opas, Schlager-Mumien und Punk-Grufties, er kommt durch jugendbefreite Zonen, beobachtet den Tanz der Polit-Vampire und wird Zeuge, wie die Rentnerdemokratie ihre letzten Kinder frisst. Als er erlebt, wie die Weltjugend den Papst feiert und in Deutschland der ewige Stillstand ausbricht, öffnet ihm ein Kinofilm die Augen: Ahnenforschung ist nirgendwo so schön wie im Land der lebenden Toten, das von alt gewordenen Babyboomern angeführt wird, die nichts davon wissen (wollen), dass sie alt sind – so wie Zombies nicht wissen, dass sie tot sind.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462036657
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:398 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:16.03.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    starlingm
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Holdens avatar
    Holdenvor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks