Joachim Mayer Mini-Hochbeete

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mini-Hochbeete“ von Joachim Mayer

Hochbeete erfreuen sich vor allem unter Selbstversorgern wachsender Beliebtheit. Doch nicht jeder hat einen eigenen Garten, um seinen Traum von einer reichen Ernte zu verwirklichen. Der Ratgeber zeigt, wie Sie auch auf Balkon und Terrasse auf hohem Niveau gärtnern und dabei viele Vorteile des Hochbeetes nutzen können. Die speziellen Kastenbeete sind nicht nur ein attraktiver Blickfang für Balkon und Terrasse, sondern sorgen auch für eine optimale Ausnutzung der Fläche. Das Mini-Hochbeet ist eine kleine Intensivkultur: Man kann auf derselben Grundfläche mehr und häufiger ernten als mit mehreren Einzelgefäßen - und das bequem und rückenschonend! Pflegetipps, Pflanzenportraits geeigneter Arten und Sorten und speziell auf die kleine Fläche angepasste Pflanzvorschläge, zum Beispiel für ein Bauerngärtchen oder ein mediterranes Hochbeet, garantieren nicht nur eine reiche Ernte, sondern machen auch optisch etwas her. Die kostenlose App bietet interessante und nützliche Zusatzinformationen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Optisch ansprechend, jedoch zu allgemein gehalten

    Mini-Hochbeete
    Katzenauge

    Katzenauge

    26. April 2017 um 01:11

    Der GU Pflanzenratgeber „Minihochbeete“ von Joachim Mayer wirbt mit reicher Ernte auf kleinem Raum für Selbstversorger auf Balkon und Terrasse. Das Buch verfügt über eine ansprechende optische Aufmachung. Es finden sich zahlreiche schöne Zeichnungen und Fotos darin. Ein übersichtlich gegliedertes Inhaltsverzeichnis weist dem Leser den Weg durchs Buch. Auch orientiert sich der Autor an einem roten Faden, und baut so jeden Abschnitt strukturiert und leicht verständlich auf. Auf den inneren Umschlagseiten finden sich ebenfalls kleine Gärtnerinfos. Es besteht die Möglichkeit das Buch mit einer eigenen GU-App zu nutzen. Diese kann im Apple-Store oder Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden, und liefert beim Scannen der Bilder, die über einen Scan-Hinweis verfügen, weitere kurze Infos. Die ersten 23 Seiten folgt eine Praxiseinleitung , die über Hochbeete allgemein, deren Standort, Säen und Pflanzen sowie Wasserversorgung etc. informiert. Wer bereits Hochbeet bzw. Garten-/oder Balkongärtnerbasiswissen mitbringt, findet hier leider keine neuen Informationen oder spezielle Geheimtipps. Leider ist die Einführung sehr allgemein gehalten, gerade die Abschnitte zu Mischkultur und Fruchtwechsel, oder fruchtbarer Erde mit Kompostverwendung, eignen sich überhaupt nicht für reine Minihochbeete, hier handelt es sich ausschließlich um Wissen, dass für Nutzer eines normalen handelsüblichen, oder selbst angelegten, großen Hochbeetes zum Tragen kommt. Es finden sich leider generell im Buch wenige Abschnitte, die sich speziell Minihochbeeten für Balkon- /und Terrassengärtnern widmen, meist wird der Fokus auf deutlich größere Hochbeete gelegt. Auf den Seiten 24 bis 29 werden Pflanzbeispiele aufgezeigt, beispielsweise ein Hochbeet im mediterranen Flair, ein Bauergärtchen oder ein Beet für Smoothies und Gemüse-Cocktails. Hier hätten ruhig noch einige Beispiele mehr präsentiert werden können, um sich Anregungen holen zu können. Die Wahl der abgebildeten Hochbeetgrößen dürfte allerdings für so manchen Balkongärtner aus Platzgründen (und Traggewicht des Balkons) schlicht nicht umsetzbar sein. Leider werden die Beete auch nur in Zeichnungen dargestellt, weder Maße, noch Abstand der Pflanzungen, werden näher erläutert. Bei Anwendung der GU-App werden die Abmessungen beim mediterranen Pflanztrog sichtbar. Der restliche Teil des Buches beschäftigt sich mit Pflanzenporträts von Salaten über Tomaten, Erdbeeren bis hin zu Kräutern. Die jeweilige Pflanze wird kurz mit Bild und Tipps zu Anbau (nur Infos über die Aussaat), Pflege und Ernte beschrieben. Auch in diesem Kapitel findet sich nichts wirklich Neues. Auf den Anbau im Minihochbeet wird leider auch hier kein gesonderter Bezug genommen. Es werden lediglich Saathinweise gegeben, die sich auch auf den jeweiligen Saattütchen finden. Hier wäre gerade eine Information über die benötigte Anbaufläche (Mindestmaße des Gefäßes) wünschenswert gewesen, ebenso ein Vermerk zum Pflanzabstand der einzelnen Pflänzchen. Auch eine Hinweis welche Pflanzen in einem (wirklichen) MINIhochbeet miteinander auskommen wäre hilfreich gewesen. Fazit: Wer allgemeine Informationen über Hochbeete möchte, erhält sie in diesem Buch, allerdings wäre ein umfangreicherer Ratgeber hier vermutlich ratsamer. Stadtgärtner mit Minibalkon sowie Gärtner, denen nur (sehr) begrenzter Raum zur Verfügung steht, finden eventuell den ein oder anderen Tipp, eine umfangreiche Einführung in das Gärtnern mit tatsächlichen MINIhochbeeten leider eher weniger. Ein hübscher Ratgeber, wer sich jedoch über reine Minihochbeete informieren möchte, wird eventuell enttäuscht sein.

    Mehr