Joachim Nagel Vampire

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire“ von Joachim Nagel

Ob in der Buchhandlung oder im Kino - Untote wohin man schaut! Was ist so faszinierend an diesen Geschöpfen der Nacht, dass sich jede Generation ihren eigenen Reim auf sie macht? Das Vampir-Motiv begegnet uns schon in der Antike, in der Gespensterromantik erlebte es eine erste große Konjunktur, um dann hundert Jahre später auf der Filmleinwand seinen Siegeszug anzutreten.Der Kulturhistoriker Joachim Nagel spürt dem dämonischen Phänomen, seinem atmosphärischen Zauber und seinen erotischen Verheißungen nach. Auf dieser Reise in die Nacht begegnen wir Bela Lugosi, Christopher Lee und Robert Pattinson, aber auch der Comic-Heldin Vampirella und literarischen Vorgängerinnen wie Clarimonde und Carmilla. Gemälde von Goya, Füssli, Munch u. a. bebildern dieses längst überfällige Panorama des Vampir-Mythos.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vampire" von Joachim Nagel

    Vampire

    WinfriedStanzick

    19. May 2011 um 09:06

    Der Autor dieses ansprechenden und großzügig edierten Buches über die Kulturgeschichte der Vampire als „Mythische Wesen der Nacht“ , der Münchner Literaturwissenschaftler und Kulturhistoriker Joachim Nagel, hat schon im Jahr 2009 mit einem reich bebilderten Kunstband unter dem Titel „Femme fatale“ die Ergebnisse seiner Forschungen zur "Schwarzen Romantik" vorgelegt, einer Richtung, die das Phänomen der femme fatale maßgeblich geprägt hat. Ähnlich kompetent geschrieben und mit vielen beeindruckenden Bildern illustriert nähert er sich in seinem neuen Buch einem Thema, das seit Jahren im Trend liegt. Einhundert Jahre sind es nun, seit Bram Strokers sein „Dracula“ veröffentlichte, und der sensationelle Erfolg der Twilight -Saga von Stephanie Meyer in Buch und Film zeigt, dass die Faszination für die blutsaugenden Untoten ungebrochen ist. Das vorliegende kulturgeschichtliche Werk setzt sich von den Anfängen in der Antike über Bearbeitungen in Geschichten, Gemälden und Fotos in Literatur und Film mit dem Thema der Vampire auseinander, und auch hier gibt es in der schwarzen Romantik, die schon bei den Femme fatale eine Rolle spielte, zahlreiche Beispiele, etwa bei Lord Byron oder E.T.A Hoffmann. Auch die Rezeption in der Musik, etwa bei Meat Loaf oder dem Musical „Phantom der Oper“ wird gewürdigt, ähnlich wie die Vampirdarstellungen in den zeitgenössischen Comics. Der Band schließt mit dem Hype um die Cullens, die berühmteste Vampirfamilie der letzten Jahre aus der Twilight-Serie. Ein beeindruckendes Buch, dem es in Wort und Bild hervorragend gelingt, der Faszination der „mythischen Wesen der Nacht“ zwischen dämonischen Zauber und erotischer Verheißung auf den Grund zu gehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks