Neuer Beitrag

Joachim

vor 5 Jahren

Wer hat Lust auf ein Buch, das bis jetzt keiner einem bestimmten Genre zuordnen konnte. In der Handlung und in den Aussagen werden sich viele wieder erkennen. Es hat ein wenig Mystik, einen philosophischen Anteil und auch ein spirituelles Element ist enthalten. Aber auch historisch belegbare Orte sind zu finden.

Wenn Ihr Interesse habt könnt Ihr euch hier für eine Leserunde zu „Traum oder wahres Leben“, Untertitel „Dao – Der Weg“ bewerben. Das Buch ist schon eine Weile zu haben und im regionalen Bereich konnte ich auch schon eine interessierte Lesegemeinschaft finden. Über diese Leserunde möchte ich nun auch den überregionalen Bereich ansprechen.

Ich stelle 15 Leseexemplare zur Verfügung und weil mir von einigen gesagt wurde, dass es eher ein Buch für Leser über 30 ist,  stelle ich noch zwei weitere Leseexemplare für Leser unter 25 zur Verfügung. Denn auch wenn es diesen nicht so gefallen sollte möchte ich gerne wissen warum.

Ich möchte natürlich keinen und vor allem keine Altersgruppe ausklammern, deswegen möchte ich die Vergabekriterien ein wenig ändern. Es kommen alle, egal welches Alter, in den Lostopf, wenn es über 15 Bewerbungen werden. Die beiden zusätzlichen Exemplare werde ich an die Bewerberin/Bewerber vergeben, dessen Begründung mir besonders gefällt oder dessen Meinung mir besonders wichtig erscheint.

Bewerbt euch bis zum 10.02. um die Leseexemplare!
 
Was genau erwartet euch in ›Traum oder wahres Leben  -  Dao Der Weg‹

Der Kurztext auf der Rückseite sagt:

Welche Umstände hatten dazu geführt, dass der erfolgreiche deutsche Unternehmer Günter Kaufmann sich nun im mittleren China im Shaolin Kloster befand? Was hatte seine Lebenseinstellung so grundlegend geändert und ihn auch noch zu einem hervorragenden Kämpfer gemacht?

 

Alles beginnt mit dem Erpressungsversuch einer maffiaähnlichen Bande. Günter Kaufmann nahm die Drohungen dieser Männer nicht ernst und als diese ihren Forderungen Nachdruck verleihen wollten nahm eine Kette von unglücklichen Ereignissen ihren Lauf.

Das Ganze gerät außer Kontrolle und die Frau von Günter Kaufmann sowie seine beiden Kinder kommen bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Durch diesen Schicksalsschlag verliert er allen Lebensmut und entschließt sich, seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch da geschieht etwas seltsames. Er wird plötzlich aus seiner gewohnten Umgebung gerissen und findet sich in einer anderen Welt wieder.

Wenn Ihr mehr wissen möchtet könnt Ihr noch viele Informationen unter www.traum-oder-wahres-leben.de finden. Auch eine Leseprobe kann dort heruntergeladen werden.

Autor: Joachim R. Steudel
Buch: Traum oder wahres Leben

Nefertari35

vor 5 Jahren

Bewerbung:

Das hört sich nach einem Buch an, das man mal nicht eben so lesen kann. Hm, interessieren würde es mich schon, da ich mich gerne mal an Bücher wage, die ich nicht einschätzen kann. Die Story hört sich kann spannend an, aber eine Genrezuordnung ist so wirklich nicht möglich. Am interessantesten finde ich Moment das Leben bei den Shaolin-Mönchen. Wie kommt man zu sowas?
Achja, ich bin 38, gehöre also zur Zielgruppe über 30 - lach!

Joachim

vor 5 Jahren

Bewerbung:

Nefertari35 schreibt:
Das hört sich nach einem Buch an, das man mal nicht eben so lesen kann. Am interessantesten finde ich Moment das Leben bei den Shaolin-Mönchen. Wie kommt man zu sowas?

Einige sagen sie konnten das Buch kaum aus der Hand legen. Allerdings haben sie dann hinterher lange gebraucht um es zu verarbeiten. Sie nehmen es auch jetzt immer wieder mal zur Hand und lesen bestimmte Abschnitte.
Andere haben es abschnittsweise gelesen und diese dann verarbeitet bevor sie weiterlasen. Doch fast jeder hat sich, seinen Gefühlen und Empfindungen entsprechend, etwas anderes herausgelesen.

Und zu diesem Thema bin ich gekommen, weil mich die Körperbeherrschung und Disziplin dieser Mönche fasziniert hat. Aber je mehr ich mich damit beschäftigt habe um so mehr habe ich gemerkt, dass das Kämpfen nur die eine Seite und vom Geist des Klosters her nicht einmal die Wesentliche ist.

Beiträge danach
207 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lesefreundin93

vor 5 Jahren

Kapitel 5 bis 7 - Seite 152-257:
Beitrag einblenden

Mir hat in diesem Abschnitt sehr gut gefallen, wie man den Unterschied zwischen den Menschen sehen konnte und das es auch oder vielleich auch vorallem an solchen friedlichen Orten auch berechnende und machthungrige Menschen wie Mao Lu Peng. Das Gegenteil von diesem sind Gü Mans Freunde wie Wang Lee.
Gut fand ich auch das Gü Man immer mehr sein inneres Ich gefunden hat und auch das Kloster vorübergehend zu verlassen fand ich eine gute Idee in dieser Situation und konnte ich auch noch andere wertolle Erfahrungen bringen.

Lesefreundin93

vor 5 Jahren

Kapitel 8 bis 10 - Seite 258-386:
Beitrag einblenden

Interessant fand ich in diesem Abschnitt als Gü Man und Wang Lee zurück gekommen sind und man gesehen hat wie beide der Abt und auch Mao Lu Peng versucht haben Ihre Wünsche/Ideen für die Zukunft des Klosters bei den anderen durchzusetzen, als besser als die andere darzustellen.
Das Gü Man soviele Sachen schneller und auch besser kann als andere Mönche finde ich ok, da man sich als Leser ja immer noch nicht sicher ist, was genau mit Gü Man am Anfang des Buches passiert ist und ob das alles nicht einfach alles nur ein Traum ist.

Lesefreundin93

vor 5 Jahren

Kapitel 11 u. 12 - Seite 387-435:
Beitrag einblenden

Ich finde es seht gut das Gü Man nun zum Meister ernannt wird, das hat er durch seine Fähigkeiten auch wirklich verdient.
Das Mao Lu Peng in einfach herausfordern und auch nach seinem Verlorenen Kamp nicht das Kloster verlassen muss, liegt denke ich liegt daran das er wohl noch mehr Einfluss im Kloster hat als man dachte und als gut wäre.
Das Gü Man um nicht noch mehr Ärger, Konfrontation mit ihm zu haben das Kloster verlässt, finde ich eine plausible Entwicklung des Charakters.

Lesefreundin93

vor 5 Jahren

Kapitel 13 u. 14 - Seite 436-513:
Beitrag einblenden

Ich muss meinen Vorredner zustimmen, dass das Ende leider nicht so gelungen ist. Ich kann aber auch verstehen das du nach so vielen Jahren und soviel Arbeit endlich ein Ergebniss sehen wolltest.
Ich finde wenn es noch einen Teil gibt, ist das Ende jetzt nicht so schlimm.
Ich denke die letzten Ereignisse und die offenen Fragen werden sich im nächsten Buch zumindest teilweise klären.
Außerdem finde ich lillicats Vermutung das das Wetterphänomen wohl aufgefallen ist und andere an den Ort kommen könnten logisch und könnte mir das auch gut vorstellen.

Lesefreundin93

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension:

Hier nun meine Rezension, danke das ich mitlesen durfte und nocheinmal entschuldigung für die Verzögerung. Mir hat das Buch gut gefallen und ich vergebe vier Sterne
http://www.lovelybooks.de/autor/Joachim-R.-Steudel/Traum-oder-wahres-Leben-722668570-w/rezension/1038325605/

Joachim

vor 5 Jahren

Kapitel 5 bis 7 - Seite 152-257:
@Lesefreundin93

Deswegen hatte ich ja zur Einführung geschrieben, dass mir einige Leser auch schon ähnliches berichtet hatten. Das sie es entweder, abschnittsweise verarbeiten mussten, oder hinterher lange darüber nachgedacht haben. Aber das ist ja auch OK so und ich denke ich habe keinen Druck verbreitet. Jeder sollte so lesen, wie es für ihn richtig ist.

Ausgewählter Beitrag

Joachim

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension:
@Lesefreundin93

Es gibt keinen Grund für eine Entschuldigung. Vielen Dank für Deine Rezension und fürs Mitlesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks