Neuer Beitrag

TochterAlice

vor 4 Jahren

(7)

Geschildert wird hier der spirituelle Weg von Günther Kaufmann, der sich nach einem Suizidversuch am dunkelsten Punkt seines Lebens nicht im Grab, sondern in einem chinesischen Shaolin-Kloster jenseits aller Zeitgrenzen wiederfindet, wo er zu kämpfen lernt, auch - und vor allem - jedoch zu meditieren, spirituelle Wege zu sich selbst zu finden.

Der Autor Joachim R. Steudel hat gründlich recherchiert und so ein opulentes Werk geschaffen, in dem alle Aspekte dieses Weges aufs Detaillierteste beleuchtet werden. Zu detailliert für mein Empfinden, da ich eher Fan übersichtlicher, komprimierender Gesamtdarstellungen bin. Für mich hat diese spirituelle Reise also zu viele Umwege, zu viele Seitenpfade und Abweichungen.

Doch der behutsamen Sprache des Autors kann auch ich mich nicht entziehen - Steudel ist ein Mann des (geschriebenen) Wortes und so ist sein Werk sicher für Freunde detailreicherer Beschreibungen genau das Richtige - und diesen möchte ich den Autor Steudel, der so achtsam mit Sprache, anderen Welten und den menschlichen Befindlichkeiten umgeht, auch ans Herz legen!

Autor: Joachim R. Steudel
Buch: Traum oder wahres Leben
Neuer Beitrag