Joachim Rangnick

(135)

Lovelybooks Bewertung

  • 128 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 93 Rezensionen
(32)
(48)
(35)
(13)
(7)

Lebenslauf von Joachim Rangnick

Joachim Rangnick wurde 1947. Er studierte Grafikdesign und arbeitete danach viele Jahre als Produktmanager für Gesellschaftsspiele und als Leiter einer Marketingagentur. Heute konzentriert sich Rnagnick nur noch aufs Schreiben seiner Allgäu-Krimis. Er lebt in Weingarten bei Ravensburg.

Bekannteste Bücher

Fürchte deinen Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Lämmerweid

Bei diesen Partnern bestellen:

Falkenjagd

Bei diesen Partnern bestellen:

Winterstarre

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Austräger

Bei diesen Partnern bestellen:

Bauernfänger

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ahnhof

Bei diesen Partnern bestellen:

Sonniger Herbst

Bei diesen Partnern bestellen:

Viren-Mafia

Bei diesen Partnern bestellen:

Alte Kameraden

Bei diesen Partnern bestellen:

Malen auf Weißblech

Bei diesen Partnern bestellen:

Daumenkino

Bei diesen Partnern bestellen:

Labyrinthe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ins Reich der Kelten und Morde

    Fürchte deinen Bruder
    Leseherz

    Leseherz

    13. December 2016 um 06:18 Rezension zu "Fürchte deinen Bruder" von Joachim Rangnick

    Bewegen wir uns rein geschichtlich in eine Zeit des Keltentums, der Mönche und Zeichnungen, die für genau dieser Spezies Schriften sind. Was aber, wenn man als Journalist sich auf eine Reise begibt, sich mit entsprechenden Personen trifft, dieser aber nach und nach ermordet werden? Erst wird jemand erschossen, dann ein Ferienhaus in Brand gesteckt und dann der Kastenwagen des Journalisten in die Luft gesprengt. Wer stört sich daran, dass jemand in der uralten Geschichte herum schnüffelt? Robert Walcher ist von Elena fasziniert! ...

    Mehr
  • Zu viele Zufälle

    Winterstarre
    amena25

    amena25

    02. May 2016 um 15:04 Rezension zu "Winterstarre" von Joachim Rangnick

    Als Vater und Sohn Egger im Frühjahr ihre abgelegene Hütte in den Oberstdorfer Bergen aufsuchen, machen sie einen grausigen Fund. In der Hütte befinden sich mehrere in Säcken verschnürte Leichen – und das schon seit längerer Zeit, was ihr Zustand verrät. In einem Rückblick ins vorige Jahr erfährt man, wie die Brüder Karl und Jakob Hiemer nach dem Tod des Vaters den Hof im Mägertal übernehmen, der aber nur durch Landwirtschaft nicht viel abwirft. So beschließen sie, auf ihrem Hof Unterkünfte für junge Marokkaner einzurichten, die ...

    Mehr
  • Zwiespältig

    Bauernfänger
    amena25

    amena25

    01. May 2016 um 21:15 Rezension zu "Bauernfänger" von Joachim Rangnick

    Robert Walcher, Journalist und Genussmensch, stößt bei seiner Suche nach architektonisch interessanten Motiven in Wasserburg am Bodensee auf eine alte Villa. Neugierig betritt er den Garten und dann sogar auch noch das Haus selbst durch die offen stehende Terrassentür und findet – wie der Zufall so will – eine Leiche. Unter dem offenbar gewaltsam zu Tode gekommenen Mann liegt ein Ordner, dessen Inhalt Walcher an sich nimmt. Diese „zufälligen“ Ereignisse und Walchers offensichtliche Missachtung jeder Höflichkeit stören in meinen ...

    Mehr
  • Lämmerweid

    Lämmerweid
    AnjaIris

    AnjaIris

    24. November 2015 um 20:48 Rezension zu "Lämmerweid" von Joachim Rangnick

    Journalst Robert Walcher. wartet vergeblich auf seinen Informanten. Kurze Zeit später wird die Leiche des jungen Mannes neben einer Lämmerweide gefunden. In seiner Jacke befindet sich der Ausweis des Biobauern Georg Schonaue, und eine Visitenkarte von Robert Walcher. Als an der Kleidung des Toten auch noch Haare von Walchers Labrador Rolli gefunden werden, gerät er unschuldig unter Mordverdacht. Enttäuscht von seinem Freund, Kommissar Brunner, ermittelt Walcher auf eigene Faust. Das bleibt den waren Tätern nicht verborgen. Als ...

    Mehr
  • Gutes Thema spannend umgesetzt

    Lämmerweid
    Julitraum

    Julitraum

    29. September 2015 um 19:24 Rezension zu "Lämmerweid" von Joachim Rangnick

    Im idyllischen Allgäu wird auf der Schafweide eines richtigen "Ökobauern" die Leiche eines hohen Angestellten eines großen Nahrungsmittelkonzern gefunden. Bei der Leiche findet sich die Visitenkarte des in der Nähe lebenden Journalisten Walcher, der z. Zt. sogar im Bereich der Nahrungsmittelindustrie kritisch recherchiert. Obwohl er mit dem ermitteltenden Kommissar eigentlich befreundet ist, sieht dieser in ihm schon einen Tatverdächtigen. Dies kränkt Walcher sehr und er beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Diese ...

    Mehr
  • Nah an der Realität

    Lämmerweid
    silencia86

    silencia86

    07. September 2015 um 07:20 Rezension zu "Lämmerweid" von Joachim Rangnick

    Auf einer Lämmerweid wird eine Leiche gefunden. Alles deutet darauf hin, dass er Opfer der Machenschaften großer Agrar- und Pharmakonzerne wurde. Er wusste zuviel. Und da er Informant von Robert Walcher war, gerät dieser natürlich erst einmal in Tatverdacht. Allein gelassen von allen - außer seiner lieben Familie - macht er sich daran, die skrupellosen Machenschaften aufzudecken. Obwohl dieser Roman von Joachim Rangnick quasi gepflasert ist mit Leichen und Unfällen, ist die Tonart doch recht ruhig. Es braucht keine blutrünstigen ...

    Mehr
  • Ein neuer Fall für Robert Walcher

    Lämmerweid
    Insel56

    Insel56

    23. June 2015 um 13:44 Rezension zu "Lämmerweid" von Joachim Rangnick

    Robert Walcher gerät unter Mordverdacht, da eine Visitenkarte von ihm beim Toten gefunden wird. Außerdem werden Hundehaare bei der Leiche sichergestellt und als Robert dadurch einen Beweis seiner Unschuld schaffen will, stellen sich die Hundehaare als die Haare von seinem Hund heraus. Sein "Freund" der Komissar scheint ihm nicht mehr zu trauen. Der Mord bzw. die ganze Geschichte hat mit der Thematik "Eingriff in das Ökosystem Nahrung" zu tun. Desweiteren spielt Walcher als Person und das Privatleben bzw. das der ihm bekannten ...

    Mehr
  • Walcher

    Bauernfänger
    Insel56

    Insel56

    23. June 2015 um 09:30 Rezension zu "Bauernfänger" von Joachim Rangnick

    In der Geschichte geht es um den Journalisten Walcher, der brisante Unterlagen findet und nach und nach herausfindet wie gefährlich diese sind. Ich finde es toll, wie vielschichtig die Personen geschildert werden und habe ziemlich viel mit ihnen gelitten. Es war faszinierend einen Einblick in das Leben der mächtigen Leute zu bekommen und ich glaube wirklich das sie noch hamlos geschildert worden sind, denn in der Realität sind die "Mächigen" wohl eher noch skrupelloser. Ich bin gespannt, wie das Leben von Robert Walcher ...

    Mehr
  • Besser als der "Bauernfänger"

    Winterstarre
    Trucks

    Trucks

    15. June 2015 um 10:33 Rezension zu "Winterstarre" von Joachim Rangnick

    In einer Hütte im Wald werden einige Tote gefunden. Ein Bauern-Brüderpaar wittert das große Geschäft mit Leiharbeitern - und hat nachher Probleme mit einer Seuche auf ihrem Hof... Ich hatte mir "Bauernfänger", den ersten Krimi mit dem Journalisten Robert Walcher als "Ermittler"/Hauptperson, ausgeliehen und war total enttäuscht, da das Buch für mich leider nicht die gewünschte Spannung aufbauen konnte. Als ich dann "Winterstarre" gewann, war ich natürlich gespannt und wollte dem Autor gern noch eine Chance geben, weil ich es schon ...

    Mehr
  • Spannend

    Lämmerweid
    Studi123

    Studi123

    13. May 2015 um 21:13 Rezension zu "Lämmerweid" von Joachim Rangnick

    Zum Inhalt: Es wurde eine Leiche gefunden. Der Journalist Walcher, der sich einige Tage zuvor mit dem Toten treffen wollte, kommt unter Mordverdacht, da man seine Visitenkarte bei der Leiche gefunden hatte. Walcher wurde also befragt und es stellte sich zudem heraus, dass er für den Tatzeitraum kein Alibi hatte. Der Bauer, auf dem die Leiche gefunden wurde, glaubte, dass es kein Zufall war, sondern eine Art der Verschötung der großen Agragbetriebe, denen er nicht angehören wollte. Später, die dramatische Wende, Walchers Tochter ...

    Mehr
  • weitere