Joachim Ringelnatz Kuttel Daddeldu

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kuttel Daddeldu“ von Joachim Ringelnatz

Kuttel Daddeldu - das ist der Name des Seebären, den Joachim Ringelnatz gerne auf der Bühne gab. Im frühen 20. Jahrhundert war die Figur des Matrosen, der in jedem Hafen ne Braut und mit jeder Braut mindestens 12 Kinder hat - Prostituiertenbesuche mal dezent außen vor gelassen - einer der beliebtesten Bühnencharaktere. Hier wurde richtig derb vom Leder gezogen - bis Ringelnatz 1933 von den Nazis Bühnenverbot erhielt. Ringelnatz starb verarmt im Jahre 1934 - aber sein Kuttel Daddeldu wird ewig weiterleben! Kleine Kostprobe Kuddel? Aber gern: "Mein Bootsmann hat sich 4 x die Syphilis nur mit Spiegelscherben und Branntwein geheilt. – Was feixt du da, naseweiser Flegel! – Das ist alles Wort für Wort wahr! - Und gar nicht zum Lachen. Na laß man. Du bist erst fünfzehn Jahr. Da wollen wir beide mal mit vollem Segel einen Trip durch Sankt-Liederlich machen.“

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen