Joachim Ringelnatz Verlasst den schwankenden Boden der Nüchternen und kommt in das undichte Boot der Dichtung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verlasst den schwankenden Boden der Nüchternen und kommt in das undichte Boot der Dichtung“ von Joachim Ringelnatz

Das Beste vom Großmeister des Skurrilen: Dieses Buch bietet einen Querschnitt durch sein Werk: Schnurrige bis schnoddrig-herzige, neckische, groteske oder traurige Gedichte, die oft einen Haken ins Philosophische schlagen. So skurril wie das, WAS Ringelnatz erzählt, ist die Sprache, WIE er es erzählt - mit Wortneuschöpfungen wie "Seichtlärm" und "Eilgier"; poetisch und derb, kindlich naiv und gewitzt, geradeweg und manchmal wunderschön geringelt wie die Seepferdchen, denen er seinen Namen entlehnte - ein Klassiker der komischen Muse, ein Leichter mit Tiefgang.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen