Joachim Seidel ErdbeerSchorsch

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(3)
(13)
(4)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „ErdbeerSchorsch“ von Joachim Seidel

Alles paletti, sollte man meinen: zwei Kinder, gemeinsame Wohnung und eine liebende Frau, Ada. Anton Hornig muss jetzt nur noch den Sack zumachen – und Ada heiraten. Ihre Antwort allerdings fällt genauso überraschend aus wie das, was Anton einmal für seine Zukunft gehalten hat. Während er noch Pläne macht, wird Anton Hornig vom Leben kalt erwischt.

Leider nicht mein Fall.

— Sikal

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Fredrik Backman hat eine ganz besondere Erzählweise, die Empfindungen und Gefühle förmlich spürbar machen.

Givemeabook

Der Weihnachtswald

Bezaubernd, prickelnd, spannend und romantisch zugleich. Ideal für Schneeflockentage zum Abtauchen.

teilzeitbaeuerin

Manchmal musst du einfach leben

Berührt und regt zum Nachdenken an

Ani

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Joachim Meyerhoff kann einfach unfassbar toll schreiben!

Alina97

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Erdbeerschorsch

    ErdbeerSchorsch

    Sikal

    03. September 2015 um 17:19

    Gleich vorweg: Dieses Buch verlockt mit einem supertollen Cover, das man gerne in die Hand nimmt. Der Klappentext verspricht eine Chaos-Family mit lustigen Anekdoten und amüsanten Charakteren – und ich freute mich auf einen Tag am Strand mit diesem Buch als Unterhaltung. Leider war es für mich sehr zäh zu lesen. Der Protagonist Anton Hornig möchte ein ruhigeres, angenehmeres Leben mit Ada, den beiden Kindern, gemeinsamer Wohnung und Familienurlaub auf Sylt. Dass da nicht alles so glatt läuft, Ada den Heiratsantrag nicht annimmt und der Urlaub wenig mit Familie dafür viel mit Vergangenheit zu tun hat, versteht sich fast von selbst, wenn man den Himbeertoni ein wenig kennt. Auch der Bettenkauf bei IKEA und der etwas andere Kindergeburtstag können zum Lachen anregen. Einige Stellen fand ich wirklich komisch, andere total übertrieben und manche gar nicht zum Lachen sondern nur mühsam. Es war einfach kein Buch für mich, ich konnte mit den Charakteren nicht warm werden und der Schreibstil war auch nicht so ganz nach meinem Geschmack. Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    funne

    26. October 2012 um 15:33

    Ja, Anton Hornig scheint wirklich nichts das schlechteste Los gezogen zu haben. Denkt er zumindest. Doch dann versinkt nahezu sein ganzes Leben im Chaos: Seine geliebte Geliebte kann ihn nicht heiraten, auf dem Sommerurlaub auf Sylt verliert er beinahe seinen kleinen Zeh, er gerät in den Rockstarhimmel und hilft dabei, den Rockgott zu befreien, er trifft einen vermeintlich toten Feindfreund wieder und sein bester Kumpel legt seine Wohnung in Schutt und Asche. Ob er aus dieser Zwickmühle wohl noch unbeschadet herauskommt? Meine Meinung: Man kann nicht gerade sagen, dass das Buch langweilig ist, aber doch nicht ganz so etwas für mich. Es geht schließlich um einen Mann in den besten Jahren, und ich denke für genau die ist dieses Buch auch geeignet, denn es wird ein normaler (oder eher unnormaler) Problemalltag eines Mannes in der Großstadt beschrieben, und wirklich, was sollte mich daran groß interessieren. Allerdings kommt man wirklich nicht umhin, lachen zu müssen. Das Buch ist sehr amüsant und einfach durchgeknallt - sehr sehr schräg, wirklich. Niemand, der es liest, wagt zu behaupten, kein einziges Mal gelacht zu haben! Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zusagen, denn es ist eigentlich nichts Besonderes. Lediglich urkomisch ^^

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Schneggchen08

    15. October 2012 um 20:53

    Ich habe das Buch "Erdbeer-Schorsch" gekauft weil ich das Cover mit dem angebissenen Gummibären so super fand. Ich wollte wissen was dahinter steckt. Und nun muss ich gestehen, nach 100 Seiten habe ich aufgehört zu lesen. Das Buch hat für mich keine Spannung und lustig finde ich es auch nicht. Die besten Szenen vom Anlesetext auf der Rückseite vom Buch werden schon in den ersten Seiten des Buches erzählt. Für mich gab es keinen Anreiz, dass Buch zu Ende zu lesen. Eigentlich schade, weil das Buch auf den ersten Blick echt vielversprechend aussah und auch klang.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Nirena

    19. May 2012 um 08:20

    Zuallererst einmal finde ich das Cover sehr gut gestaltet, der angebissene Gummibär hebt sich fühlbar vom Rest ab und so etwas liebe ich generell! Auch die Idee des Autors, die Kapitel mit Songtitel zu überschreiben, habe ich so noch nicht gesehen und gleich meinen Horizont an Punksongs ausgebaut. Die Story liest sich recht launig; Toni, genannt Himbeertoni, so auch der Titel des ersten Teils, den ich nicht kenne, hat einfach ein Händchen dafür, sich in missliche Situationen zu bringen und auf geradezu verheerende Art und Weise zu versuchen, sich mitsamt seiner schrägen Kumpel wieder herauszulavieren - was meist schief geht oder die Polizei auf den Plan ruft: zum Schreien die Szene mit dem Starenkasten, an der zugegebenermaßen aber nicht Toni die Schuld trägt. Nicht so gut gefallen hat mir die Eindimensionalität der Figuren: Ada, die Lebensgefährtin von Toni und Mutter ihrer Zwillinge, wird nach dem abgelehnten Antrag für den Rest des Buches als böse, gemein, xanthippisch und launisch dargestellt - so frage ich mich nach dem Lesen des Buches noch immer, warum um Himmels Willen er sie dann überhaupt heiraten will? Möglicherweise fehlt mir da zum Verständnis der erste Teil? Auch Toni ist und bleibt das Kind, das gern Erwachsener spielt, aber bloß nichts mit Verantwortung zu tun haben möchte - ein bißchen mehr Vielschichtigkeit der Protagonisten hätte der Story meines Erachtens gut getan. Nichts desto trotz ist es eine unterhaltsame Lektüre, die sich im kommenden Sommer gut im Liegestuhl oder Strandkorb lesen lässt - speziell auch Männern, denke ich, könnte das Buch gefallen. http://ninis-kleine-fluchten.blogspot.de/2012/05/joachim-seidel-erdbeerschorsch.html

    Mehr
  • Leserunde zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Sophia!

    Endlich ist es nun soweit! Eine neue Geschichte aus dem chaotischen Leben des Anton Hornig. Und im Vergleich zum ersten Band „Himbeertoni“ geht es nun ganz besonders rund! Dabei möchte Toni eigentlich nur eines: Ein zufriedenes Leben mit seiner geliebten Geliebten Ada und Mutter seiner beiden Kinder, der Zwillinge Max und Anniki. Kurzum: Er möchte glücklich sein. Und zwar ganz offiziell! Darum macht er Ada nach all den Jahren einen Heiratsantrag. Romantisch, mit Ring, auf Knien … An jedes Detail hat er gedacht. Doch als Ada völlig überraschend ablehnt, gerät sein Leben aus der gewollten Bahn. Anton begreift allmählich, dass nichts so funktioniert, wie er es geplant hatte. _ Joachim Seidel, selbst Ex-Punk der ersten Stunde, arbeitete bei Gala, kolumnierte seitenlang komische Geschichten in der Frankfurter Rundschau, war in den 1980ern Chefredakteur u.a. des Magazins MALER Leben, Werk und ihre Zeit und strich als Drehbuchautor Förderungen vom Hamburger Filmbüro ein. Joachim Seidel lebt in Hamburg, hat eine Tochter, einen Sohn und einen Kleingarten direkt an der Alster. 1979 nahm er eine der legendärsten Punk-Singles in Deutschland auf, die 2009 in den USA wiederveröffentlicht wurde. _ „Zwischen Ikea, Sylt und Musterhaussiedlung entscheidet sich Anton Hornigs Schicksal: ErdbeerSchorsch- einfallsreich, gefühlvoll und alles andere als bierernst.“ _ Der Verlag stellt 10 Exemplare für eine Leserunde zur Verfügung. _ Ihr möchtet gerne teilnehmen, euch mit anderen Lesern über den Inhalt des Buches austauschen und anschließend eine Rezension schreiben? Dann beantwortet bis zum 12.04. die folgende Frage unter „Bewerbung für die Leserunde“: „Ein Mann muss tun, was ein Mann nun einmal tun muss.“ - Was genau bedeutet dieses Zitat für euch? Was ist es, das ein Mann unbedingt tun muss? Weitere Informationen zum Buch findet ihr hier: http://www.piper-verlag.de/taschenbuch/buch.php?id=18324 Ausschnitte einer Lesung findet ihr hier: http://www.stern.de/kultur/buecher/lesung-der-woche-wenn-frauen-nein-sagen-1799620.html Joachim Seidel wird die Leserunde begleiten und freut sich auf eure Fragen!

    Mehr
    • 151
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    santina

    10. May 2012 um 23:03

    Anton "HimbeerToni" Hornig fällt vor seiner Lebensgefährtin auf die Knie und macht ihr einen Heiratsantrag. Die Antwort fällt ernüchternd aus, Ada KANN ihn nicht heiraten. So beginnt das Buch ErdbeerSchorsch von Joachim Seidel. Toni ist ein Chaot, kein Job, dafür eine arbeitende Lebensgefährtin, die ständig an ihm herummäkelt und zwei Kinder, die Zwillinge Anniki und Max. Und in seinem Leben geht schief, was gerade schief gehen kann. Das Mietshaus, in dem sie wohnen, soll verkauft werden, statt eines komfortablen Hotels auf Sylt hat Ada ein Familienzimmer in einer Jugendherberge gebucht, während des Schwimmens verletzt Toni sich so schwer, dass er zunächst ins Krankenhaus und dann seinen Urlaub abbrechen muss, sein kosovarischer Freund Radu soll abgeschoben werden, seine Stammkneipe wird schliessen ... Und in diesem ganzen Trubel begnet Toni seinem alten Freund und Bandkollegen Georg, den er uns seine Band-Kumpels schon lange für tot gehalten haben. Mein Eindruck: Die Musik spielt eine zentrale Rolle in Tonis Leben und auch in diesm Buch, beispielsweise hat Joachim Seidel die Kapitel mit Songnamen überschrieben und Textpassagen aus Songs tauchen auf, um die Geschehnisse zu untermauern. Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben, ich musste sehr oft grinsen und mir auch die eine oder andere Lachfalte aus den Augen wischen. Der Schreibstil ist einfach zu lesen, Probleme hatte ich anfangs nur bei einem Spiel, das Anton mit den Jungs spielt. Als ich begriffen habe, dass "Alaska" "Alles klar" heissen soll, war auch diese Passage problemlos zu lesen und zu verstehen. Allerdings ist die Handlung stellenweise völlig überzogen und unglaubwürdig. Auch habe ich über viele Seiten weg versucht, hinter den Sinn des Buches zu kommen - Stichwort: Was will uns der Autor damit sagen. Auf dem Buchrücken heisst es "Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss", allerdings machen die Männer nicht viel, ausser essen und trinken und sich gegenseitig bedauern, wie schlecht es ihnen geht. Diese Suche nach dem Sinn des Buches hat zwar bewirkt, dass ich die Geschichte verhältnismässig schnell gelesen habe, aber auch das Happy End konnte mich nicht darüber hinweg trösten, dass mir einfach das gewisse Etwas gefehlt hat. Daher vergebe ich 3,5 Sterne für den ErdbeerSchorsch, nicht vier, weil mich das Buch nicht überzeugen konnte, aber auch nicht drei, weil es dazu einfach zu unterhaltsam war.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Franzi293

    08. May 2012 um 14:30

    ErdbeerSchorsch ist ein Roman, bei dem die Bauchmuskeln heftig strapaziert werden. Mal zum Kaputtlachen, mal zum Haareraufen. HimbeerToni scheint in diesem Roman frei nach dem Motto "Schlimmer geht´s immer" mit vollem Anlauf in jedes Fettnäpfchen zu hüpfen und lässt den Leser an seinem überdurchschnittlich Turbulenten Leben teil haben. Ob gescheiterter Heiratsantrag, Kindergeburtstag im Möbelhaus, Urlaub im Krankenhaus oder Freiluftbad, Toni erwarten zahlreiche "Abenteuer" rund um seine Zwillinge Max und Anniki, seine äußerst "sympatische" Lebensgefährtin und seine zum Teil daueralkoholisierten Ex-Bandmitglieder. Ein wunderbar leichter Roman über Freundschaft, Beziehung und vor allem dem großen Jugendtraum von der Rockkarriere. DIe Protagonisten des Romans scheinen das Pech für sich gepachtet zu haben und zeigen, wie man vieles wohl nicht machen sollte, aber auch, dass auf jeden Regen (entweder erstmal noch mehr Regen aber letztendlich doch) Sonnenschein folgt.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Humpi

    04. May 2012 um 16:05

    Wer einen Mann sucht, der aus scheinbar jedem Schlamassel einen Ausweg findet, der ist bei HimbeerToni an der richtigen Adresse. Der Kindergeburtstag seiner Zwillinge Anniki und Max wird spontan ins Smaland des nahegelegenen Ikea-Marktes verlegt, um zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können: gute Betreuung der Kinder und Einkauf von zwei neuen Betten für die Kinder, um die Liebste gnädig zu stimmen. Wenn das mal kein guter Einfall ist! So geht es auch im Verlauf des Buches weiter, denn Toni und seinen Freunden werden allerlei Steine in den Weg gelegt: die drohende Abschiebung eines Freundes, Tonis Unfall auf Sylt, weshalb er verfrüht und alleine aus dem Familienurlaub heimkehren muss und und und! Bei allem darf natürlich nicht die Musik fehlen, da es sich bei Toni und seinen Freunden um eine Amateur-Rockband handelt, die schon des öfteren den Namen gewechselt hat, aber nun „The Dors“ heißt und ihrem Vorbild mit zwei „o“ nacheifert. Häufige Einschübe von Textpassagen aus verschiedensten Songs und Songnamen plus Interpreten als Kapitelbenennung runden das Buch ab und machen es interessanter! Außerdem wurde „Erdbeerschorsch“ von Joachim Seidel mit viel Humor geschrieben, sodass der Leser an einigen Stellen wirklich lachen muss! Die Sprache und vor allem die häufig verwendeten Dialekte fand ich sehr gut und vor allem die Wortspiele beim Spiel „Alaska“ haben mich tierisch zum Lachen gebracht! An manchen Stellen wurde mir die Geschichte jedoch zu „bunt“ und vor allem sehr unglaubwürdig, an wiederum anderen Stellen war mir der Humor etwas zu speziell (z.B. Anwalt Mehmann). Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Männerclique kaum etwas anderes tut außer Bier trinken, Döner essen und die Probleme lösen, die sie sich selbst eingebrockt haben. Jedem Mann würde dieses Buch aber wahrscheinlich genau deshalb sehr gut gefallen! Aufgrund dieser Aspekte gebe ich dem Buch letztendlich vier Punkte, da es mich köstlich amüsiert hat, an einigen Stellen jedoch auch zum Kopfschütteln gebracht hat!

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Carriecat

    03. May 2012 um 23:06

    Inhalt: Anton, Spitzname Himbeertoni, hat eigentlich alles was Mann braucht. Seine Traumfrau, die Zwillinge, den besten Kumpel als Nachbar und die anderen von der Band auch nicht weit weg. Schön chillig, sollte man meinen... Doch Ada führt ein strenges Regiment. Ihr sind die Freunde ihres Toni lästig, sie will raus aus der Stadt in eine Vorortsiedlung, Toni kann ihr nichts recht machen, nicht mal heiraten will sie ihn! Mit einem Urlaub auf Sylt nimmt das Verhängnis seinen Lauf: Unfall, Bruchbude mit Hamburger Termite, Rettung von der Kloschüssel, ..... nur um ein paar Schlagworte zu nennen. Stil: Der Autor schreibt immer aus der Sicht der Hauptfigur. So könnnen wir als Leser die Zwiegespräche mit seinem schlechten Gewissen mitbekommen. Jedes der Kapitel ist zudem mit einem Liedtitel überschrieben. Da werden die 80er wieder wach! Fazit: Schräge, aber zumeist liebenswerte Figuren, die den Leser gut unterhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    michelauslönneberga

    30. April 2012 um 22:44

    Lässt man HimbeerToni einen Kindergeburtstag organisieren, so flitzt er mit dem schicken VW Bus seines Kumpels Holgi zu Ikea und lässt seinen neuen Familienzuwachs (sage und schreibe sieben Kinder hat Herr Hornig nun) im Smaland die Standfestigkeit der Betreuerinnen erproben, während dessen die Herren der Schöpfung durch die Verkaufsweiten von Ikea stöbern. Das hört sich ziemlich lustig und chaotisch an? Warts ab, im Buch ErdbeerSchorsch geht es bei weitem noch bunter zu. Doch auf welch seltsame Ideen Anton Hornig (HimbeerToni) und seine Freunde kommen, wird so manchen Leser überraschen (nicht nur die Weiblichen). Mit viel Witz und Charme erzählt Joachim Seidel eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Abschiebung (wie jetzt? – ja, auch das gehört in das bunte Tohuwabohu von ErdbeerSchorsch). Lautmalerische Namen und amüsante Dialekte machen das Buch zu einem sehr angenehmen Lesevergnügen. Allerdings darf man sich als Leser nicht wundern, dass Toni und seine Freunde von einer Katastrophe in die nächst Größere stolpern und man sich irgendwann fragt, ob die Charaktere auch mal wieder in der Realität landen. Wer eine lustige Story für zwischendurch sucht, ist bei diesem Buch genau richtig. Ich habe viel gelacht und vor mich hin geschmunzelt. Gute Laune wird das Buch auf jeden Fall verbreiten.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    SharonBaker

    28. April 2012 um 15:53

    Wir lernen in diese Buch die Mitglieder einer Band kennen, die sich so durchs Leben mogeln und von ihrer Musik alles andere als leben können. Mal ein anderes Buch, was uns zum lachen bringt und den stressigen Alltag mal ausblendet, für mich war es genau richtig. Anton Hornig ist wieder da und möchte seiner Liebsten einen Antrag machen, damit er ganz offiziell glücklich ist. Ada sagt nein und für Anton, der jetzt Vater und Hausmann ist, bricht eine Welt zusammen. Sie sagt ihn auch nicht warum, ist schlecht gelaunt, direkt beleidigt, man fragt sich von Anfang an was los mit ihr ist. Es soll aber nicht Antons einziges Problem bleiben. Er muss den Kindergeburtstag managen und Kindermöbel kaufen und Holgi sein bester Freund ist immer dabei, was für viele Lacher sorgt. Außerdem soll Radu abgeschoben werden und Pamu Kalle schließt sein Geschäft wegen der hohen Pacht und zu aller letzt ist auch das Mietshaus von Anton verkauft wurden und es sollen Eigentumswohnungen entstehen. Probleme ohne Ende, die mit lustigen Plänen bekämpft werden sollen. Aber für Anton geht‘s dann erstmal in den Urlaub mit Ada und Kids auf Sylt. Anton‘s Vorstellungen werden auch gleich zunichte gemacht, kein Luxus Hotel wartet auf ihn, sondern eine Jugendherberge mit Familienzimmer und als ob das noch nicht schlimm genug ist, überrollt ihn auch noch die Vergangenheit. Am Strand im Wasser sieht er Papa Punk, er lebt, und Anton schwimmt los und landet im Krankenhaus. In Fieberwahn hat er die schlimmsten Träume und hat halb den Zeh verloren. Aber Papa Punk wieder gefunden. So geht die Geschichte weiter, ich möchte nicht zuviel verraten, es wird noch skurriler mit einen Ende was man so nicht erwartet. Ich hatte meinen Lesespass und werde definitiv noch den HimbeerToni lesen. Die Figuren waren toll gezeichnet und einige wachsen einen richtig ans Herz. Was mir nicht so gut gefallen hat und was ich auch von der Bewertung abziehe, manchmal war es zu schräg und somit ein wenig Unglaubwürdig und machte die Sache dann zu rund.

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    tigerbea

    23. April 2012 um 20:32

    Anton Hornig, genannt HimbeerToni, bekommt auf seinen Heiratsantrag an seine Freundin und Mutter seiner Zwillinge Ada erklärt, daß sie ihn nicht heiraten kann, seinem Freund Radu droht die Abschiebung in den Kosovo, Pamu Kalle muß seinen Imbiß schließen und Holgi dreht ganz durch... Dies verspricht ja schon genug Humor. Doch dazu kommt noch, daß Ada eine Urlaub auf Sylt bucht, der sich als Aufenthalt in einer Jugendherberge herausstellt und Toni sich bei einem Badeurlaub schwer verletzt. Dabei jedoch auf einen weiteren Freund aus alten Tagen trifft, Georg, ErdbeerSchorsch. Das Chaos beginnt... ErdbeerSchorsch ist ein sehr humorvolles Buch. Es liest sich durch den guten Schreibstil sehr gut und schnell und macht einfach sehr viel Spaß. Dieses Buch ist super geeignet für Leser, die lockere Unterhaltung mit viel Humor lieben! Unbedingt empfehlenswert! Mir hat es so gut gefallen, daß ich mir heute direkt den HimbeerToni auch gekauft habe!

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    TochterAlice

    23. April 2012 um 15:20

    Erdbeerschorsch ist wieder da, der alte Kumpel von HimbeerToni, früher bekannt als PapaPunk. So ändern sich die Zeiten: Toni ist nun Hausmann und wird von seiner Lebensgefährtin Ada, die seinen Heiratsantrag ohne Angabe von Gründen ausschlägt, dominiert und insgesamt nicht gerade gut behandelt. Erdbeerschorsch bzw. Georg erlebte in den vergangenen Jahren Höhen und Tiefen und trifft nun, gerade mal wieder auf Talfahrt befindlich, auf seine alten Kumpels. Ein heiterer Roman, würde man meinen, ich sage jedoch: er beinhaltet ausreichend tragikomische Elemente, um den Leser in großem Stil nachdenklich zu machen. Bewunderswert, mit welcher Leichtigkeit dies dem Autor gelingt, wobei er parallel dem Leser noch die Möglichkeit gibt, sich in Tonis - denn trotz des irreführenden Buchtitels ist die Hauptfigur immer noch der gute HimbeerToni - Welt einzufinden: Die Kapitel sind mit jeweils wunderbar passenden Songtiteln überschrieben, die den geneigten Leser - schwuppdich - zurück in die 80er, teilweise auch noch weiter zurück katapultieren,dies ist vor allem die Welt des Punk in allen seinen Schattierungen. In mir hat es wundersame Erinnerungen an alte Zeiten geweckt, in denen das musikalische Spektrum des HimbeerToni auch das meinige war - der Leser erfahrt also auch Inspiration in bezug auf musikalische Erlebnisse. Kleine Abstriche erlitt meine Begeisterung durch die Tonis Träume und Phantasien bspw. nach seinem Unfall - das war mir dann doch ein wenig zu wirr. Auch auf die - mehr als schlüpfrige - Erläuterung, woher der ErdbeerSchorsch denn nun seinen Namen hat, hätte ich ohne Weiteres verzichten können. Aber es ist halt ein Männerbuch mit allem Zipp und Zapp, allerdings eines, in das auch Frauen durchaus die Nase stecken sollten, erhält man doch auch noch Impulse für neue Lebenswelten und Wohnformen!

    Mehr
  • Rezension zu "ErdbeerSchorsch" von Joachim Seidel

    ErdbeerSchorsch

    Schattenkaempferin

    15. April 2012 um 11:35

    Knapp vier Jahre nach dem großen Revival der Punkband “Remo Smash” und ein paar anderen kleinen Zwischenfällen ist Anton “HimbeerToni” Hornig entgegen aller Pläne nun doch in einem spießbürgerlichen Leben angekommen. Die Zwillinge Max und Anniki feiern demnächst ihren dritten Geburtstag, Freundin Ada plant schon den Hauskauf in einer Wohnsiedlung, ein Familienurlaub auf Sylt steht an. Anton ist trotz Arbeitslosigkeit völlig ausgelastet, denn Ada hält ihn mit ihren Wünschen und Forderungen ziemlich auf Trab. Zu seinem Glück fehlt nur noch eins: Ein Ring an Adas Finger, das materielle Symbol ihrer Liebe. Doch die Antwort auf die Frage “Willst Du mich heiraten?” fällt anders aus, als Anton erwartet, und bringt seine heile Welt dem Einsturz nahe. Dazu droht seinem Kumpel Radu die Ausweisung, sein Wohnhaus soll bald verkauft werden und die Dönerbude seines Vertrauens wird ebenfalls in den nächsten Tagen geschlossen werden. Kurzum: Alles scheint zusammen zu brechen, doch Anton wäre nicht Anton, wenn er nicht die Ruhe bewahren und seinen Kopf einschalten würde, um für alles einen mehr oder weniger guten Schlachtplan zu entwickeln. Zwei Jahre mussten ungeduldige Leser auf die Fortsetzung des vielversprechenden Debüts von Joachim Seidel warten. Doch von der erfrischenden Eigenheit _HimbeerToni_s hat der Nachfolger leider nicht viel mitbekommen. Zwar können die Charaktere – ganz neu dabei: Antons Gewissen – auch in _ErdbeerSchorsch_ hier und da überzeugen und den Leser mit ihren amüsanten Einwürfen unterhalten, doch im Großen und Ganzen hat die Clique um Anton Hornig bis auf sehr wenige (neue) Ausnahmen ihren Glanz verloren. Am meisten auf Unverständnis stößt hierbei Ada, denn Anton trägt sie und die Kinder, wenn auch auf weitestgehend ziemlich trottelige Weise, buchstäblich auf Händen, und sie hat nichts Besseres zu tun, als ihn dauerhaft zu piesacken und von oben herab zu behandeln. Dass Ada den dominanten Part in der Beziehung hat, wurde schon im Debütroman deutlich, doch ihr Umgang mit Anton und dessen Freunden ist im zweiten Teil eine ganze Ecke unsympathischer. Bei aller Liebe, wer – ob Mann oder Frau – lässt in einer gleichberechtigten Beziehung derart mit sich umgehen, ohne irgendwann den Glauben an sich selbst zu verlieren? Neben dem herablassenden Verhalten von Ada kann der Autor in _ErdbeerSchorsch_ nicht viel bieten, was dem Leser im Kopf bleibt. Der vielleicht nicht unbedingt beste, jedoch durchaus unterhaltsame Humor, der im Debüt überzeugen konnte, hat hier eher den fahlen Geschmack von erzwungener Unterhaltung. Hier und da blitzt noch etwas vom Zauber durch, doch ingesamt fällt das Urteil ziemlich vernichtend aus. Und da auch nicht viel vom Hamburger Charme, der den Leser in _HimbeerToni_ sehr für sich vereinnahmt hat, in die Fortsetzung gefunden hat, bleibt eine mit jeder gelesenen Seite wachsende Enttäuschung zurück. Die Vorfreude auf diesen Nachfolger zahlte sich leider nicht aus – trotzdem stehen die Chancen nicht so schlecht, dass weitere Titel des Autors zur Hand genommen und begutachtet werden, denn Anton Hornig hat weiterhin Potential für gute Unterhaltung. *Fazit:* _ErdbeerSchorsch_ bleibt leider weit hinter seinem Vorgänger zurück. Während die Story vom _HimbeerToni_ mit stilvollem Humor aufwarten konnte, wirkt der Nachfolger eher wie erzwungen und fährt mit noch hanebücheren Geschichten, die leider nicht mehr als unterhaltsam angesehen werden können. Lieber Joachim Seidel, das nächste Mal bitte keine übergezogen und zwanghaft “lustige” Fortsetzung mit eingestaubten Charakteren, sondern etwas Frisches mit dem gleichen besonderen Etwas! *Wertung:* zweieinhalb Sterne Handlung: 2,5/5 Charaktere: 3/5 Lesespaß: 2,5/5 Preis/Leistung: 2,5/5

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks