Joachim Sohn

 4.1 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Sunnie und Polli - Im Land der Monate, Die Zeitagenten und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wie ich Jesus Star Wars zeigte
Erscheint am 01.11.2018 als Buch bei Alibri.

Alle Bücher von Joachim Sohn

Sortieren:
Buchformat:
Joachim SohnSunnie und Polli - Im Land der Monate
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sunnie und Polli - Im Land der Monate
Sunnie und Polli - Im Land der Monate
 (14)
Erschienen am 01.03.2015
Joachim SohnDie Zeitagenten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Zeitagenten
Die Zeitagenten
 (5)
Erschienen am 09.02.2017
Joachim SohnKeldris und Kandia #3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keldris und Kandia #3
Keldris und Kandia #3
 (1)
Erschienen am 31.10.2012
Joachim SohnKeldris und Kandia #1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keldris und Kandia #1
Keldris und Kandia #1
 (1)
Erschienen am 10.03.2012
Joachim SohnFlucht von Fanfasl - Eine Meisterdetektive-Novelle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flucht von Fanfasl - Eine Meisterdetektive-Novelle
Joachim SohnKeldris und Kandia #4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keldris und Kandia #4
Keldris und Kandia #4
 (1)
Erschienen am 30.01.2013
Joachim SohnKeldris und Kandia #2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keldris und Kandia #2
Keldris und Kandia #2
 (1)
Erschienen am 15.07.2012
Joachim SohnWie ich Jesus Star Wars zeigte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ich Jesus Star Wars zeigte
Wie ich Jesus Star Wars zeigte
 (0)
Erschienen am 01.11.2018

Neue Rezensionen zu Joachim Sohn

Neu
christiane_brokates avatar

Rezension zu "Sunnie und Polli - Im Land der Monate" von Joachim Sohn

Sunnie und Polli - Im Land der Monate
christiane_brokatevor 7 Monaten

Das Cover verwirrt mich etwas, da ich erst an eine Kindergeschichte dachte, aber dies ist meiner Meinung nicht der Fall. Es ist eher für Ältere gedacht, die schon mehr mitdenken können. Außerdem ist es mir etwas zu bunt, ich finde die Farben stechen nicht mehr so vor.

Wir begeben uns hier auf eine ungewöhnliche Reise mit Sunnie und Pollie, es ist keine gewöhnliche Reise, sondern eine Kriminalreise nicht mit Menschen, sondern Katzen.

Wir erleben hier zwei pfiffige und raffinierte Katzen die sich auf ihren Fall einlassen und auch denn Leser mitnehmen. In dieser Geschichte begeben sie sich auf die Suche der Monate, die verschwunden sind. Aber auch der Leser wird mit in die Geschichte integriert, er wird zum Ermitteln eingeteilt, was sehr viel Spaß macht. Ich habe nach ersten Schwierigkeiten die beiden in mein Herz geschlossen, ich fand ihr Wesen und ihre Art und Weise Dinge anzugehen sehr besonders.

Auf der Reise sehen wir die außer gewöhnlichsten Orte und lernen die beiden Charaktere immer mehr kennen. Das Buch ist witzig aber mit Tiefgang und ein Buch denn man sich ausschließlich widmen sollte, es bittet auch viel Raum für eigene Fantasien.

Es war von der Ersten bis zur letzten Seite spannend und ich war mitten in der Geschichte, es passierte so viel auf einmal, mir manchmal zu viel. Es war ein tolles Abenteuer, das man im Gedächtnis behält und ich hoffe, es gibt bald einen neuen Fall der beiden.

Kommentieren0
4
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Sunnie und Polli - Im Land der Monate" von Joachim Sohn

Fantastische Geschichte
mabuerelevor 8 Monaten

„...Sunnie und Polli waren die Helden ihrer Kindheit. Und jetzt musste sie sehen, dass die beiden, um es vorsichtig auszudrücken, doch ziemlich bescheuert wirkten...“


Die beiden Katzen Polli und Sunnie sind mit einem Hausboot unterwegs. Sie mussten von der Insel Fanfasl fliehen.

Polli kümmert sich um die Maschinen des Bootes, obwohl die eigentlich selbstreparierend sind und Sunnie philosophiert über die Bedeutung des „ö“. Mit ihrem Boot landen sie im Reich der 12 Monate. Dort werden sie schon erwartet. Sie sollen Juni suchen, denn der ist verschwunden.

Der Autor hat einen abwechslungsreichen fantastischen Roman mit zwei Katzen als Hauptprotagonisten geschrieben. Wer ein Kinderbuch erwartet, wird schnell merken, dass dem nicht so ist. Die Geschichte lässt sich nicht ganz einfach lesen. Das zeigt sich schon im ersten Kapitel. Dort bleiben wesentliche Fragen offen, die erst im zweiten beantwortet werden. Es gibt mehrere Handlungsstränge, wobei manche zeitweise skurril erscheinen. In anderen Szenen überwiegt der philosophische Aspekt. Zum eigentlichen Hauptgeschehen gibt es unterschiedliche Nebenschauplätze, die zum Teil die heutige Realität gekonnt auf die Schippe nehmen.

Hinzu kommt, dass ab und zu Passagen kursiv gedruckt sind. Dabei handelt es sich entweder um ein Diktat der Katzen oder um kurze Kommentare des Autors.

Kern der Geschichte ist meiner Meinung nach, dass in Kürze die Monate November und Dezember abtreten müssten. Das geschah vor 120 Jahren das letzte Mal. Dazu sollte man wissen, dass im Land der Monate die Zeit langsamer verläuft.

Sie werden dann als Januar und Februar wiedergeboren, haben aber all ihre Erinnerungen und ihr wissen verloren. Nun ist vor einiger Zeit Sigra aufgetaucht, die sich als gute Freundin vorgestellt hat und ihnen versprach, dass sich der Zeitsprung verhindern ließ. Als erstes haben sie deshalb Unruhe unter den Jüngeren geschürt und unbewiesene Gerüchte ausgestreut.

Gekonnt wird die heutige Fankultur in den Fokus gerückt. Polli und Sunnie wollen eigentlich nur ihre Ruhe und genügend Futter. Doch sie werden als erfolgreiche Ermittler verehrt. Dabei sind sie nicht einmal in der Lage, über längere Zeit konzentriert zuzuhören. Wie obiges Zitat zeigt, fällt das Mai im Laufe des Geschehen auf. Fanartikel erscheinen nach und nach. Selbst der weise Rabe verehrt die nachgemachten Puppen der beiden.

Spannend fand ich manch philosophische Grundsatzdiskussion, auch wenn nicht alle wirklich in die Tiefe gingen.

Ab und an fordert der Autor die Allgemeinbildung des Lesers heraus. Mandelbrotbaum, Farbsubtraktion und Quantenphysik sind Themen, die anklingen. Ein Logikrätsel beschäftigt Katzen und Leser.

Einige ausgefallene und neue Ideen sind in den Handlungsverlauf integriert, so ein Hund, der Pferdeäpfeleis verkauft, ein unterhaltsames Kartenspiel und eine Reise ins Nichts.

Die Vielfalt der Ideen mindert allerdings den Spannungsbogen und auch die Verständlichkeit. Ab und an kam mir der Gedanke, dass weniger mehr gewesen wäre, und der Geschichte eine Straffung gut tun würde. Die Folterszenen zum Beispiel fand ich heftig und überflüssig. Es genügt, wenn in der Realität oft der Zweck die Mittel heiligt.

Ui und Mu erweisen sich als willige Befehlsempfänger, speziell November lässt sich hervorragend manipulieren und ein Geschöpf versucht, seinen Schöpfer zu beherrschen. Die Raben allerdings beweisen, dass es durchaus noch Dankbarkeit, Hilfsbereitschaft und Freundschaft gibt.

Positiv hervorzuheben ist das Nachwort. Dort erzählt der Autor das Leben der beiden Katzen, die im Buch agieren dürfen.


Kommentare: 4
64
Teilen
RickysBuchgeplauders avatar

Rezension zu "Sunnie und Polli - Im Land der Monate" von Joachim Sohn

Spannend, verrückt und super lustig
RickysBuchgeplaudervor einem Jahr

Rezension
Sunnie und Polli im Land der Monate
Genre: Fantasy
Seiten: 420 Seiten
Verlag: Papierverzierer Verlag
Klappentext:
Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist.
Eine philosophische Katzengeschichte für Fans von Walter Moers und Freunde von ganz besonderer Unterhaltung in Wort, Schrift und Bild des Buches.

Meine Meinung:
Geschichte:
Das ist mal was ganz besonderes. Der Schreibstil ist wirklich lustig und sehr angenehm zu lesen. Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt. Das Beste ist, es wird niemals langweilig. Es passiert immer etwas. Die Geschichte ist nichts für zwischendurch, das muss ich wirklich erwähnen. Wer sich auf dieses Buch einlässt geht auf ein Abenteuer der besonderen Art. Es ist wirklich total verrückt.
Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten
Charaktere:
Die Protagonisten Sunnie und Polli sind Katzen und sie verhalten sich auch so wie es Katzen zu tun pflegen. Aber nicht nur das, sie sind auch sehr berühmte Detektive. Ich habe sie als richtig lebendig empfunden, was vielleicht auch daran liegt, dass es sie wirklich gibt. Sie sind mutig, verrückt und total wirsch. Auch die Nebencharaktere sind total außergewöhnlich, so etwas würdet ihr im echten Leben nicht begegnen.
Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten
Emotionen:
Ich hatte viel zu staunen, lachen und nachdenken. Sogar das Nachwort hat Emotionen hervorgerufen und mich zu tiefst berührt. Es geht um die echten Sunnie und Polli und ihren nicht gerade leichten Lebensweg.
Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten
Aufmachung/ Design:
Das Cover lässt einen vermuten, dass es um eine Kindergeschichte geht. Dem ist nicht so! Mir gefällt es ausgesprochen gut. Bunt finde ich immer Klasse.
Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten
Fazit:
Eine total witzige und durchgeknallte Geschichte. Ich liebe es. Wer das nicht liest ist selber Schuld ;)
Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Papierverzierer_Verlags avatar
SUNNIE und POLLI - Detektive suchen ein Zuhause auf deinem Reader für eine ereignisreiche Leserunde.

Eine philosophische Katzengeschichte für Fans von Walter Moers und Freunde von ganz besonderer Unterhaltung in Wort, Schrift und Bild des Buches.
Das liebevoll verspielte Cover ist allerdings kein Indiz für ein Kinderbuch.

Sunnie und Polli erzählen ihre Geschichte ganz ungeniert und direkt.
Begleite sie auf ihrem Abenteuer mit ihrem Erschaffer höchstpersönlich.






Das verspricht der Klappentext:
Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist.

Wir verlosen 20 E-Book Leseexemplare für diese Runde.

Beantworte uns folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und, was erwartest du von dieser Geschichte?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!


PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.
JoachimSohns avatar
Letzter Beitrag von  JoachimSohnvor 7 Monaten
Danke! :)
Zur Leserunde
Papierverzierer_Verlags avatar

Sunnie und Polli im Land der Monate

wiedergegeben von Joachim Sohn

»Hallo ihr Menschen,

ja genau du. Jetzt guck doch nicht so. Wie? Du wusstest noch nicht, dass wir Kater schreiben können? Doch können wir. Aber wir machen das nicht gerne. Wir lassen lieber schreiben. Darum haben wir Joachim Sohn auch damit beauftragt, unsere Geschichte niederzuschreiben, die wir gleich nach unserer Flucht von Fanfasel erlebt haben. Wir sind nämlich quasi im Orangensaftland gestrandet. Hing natürlich alles mit dem Auftrag zusammen, dass Monat Juni verschwunden war und von den anderen Monaten gesucht wurde. Aber das solltet ihr einfach selbst lesen. Los, du anderer Mensch, erzähl was zu dieser Leserunde!«


Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten,

wir laden euch gerne zu einer neuen Leserunde ein. Bei dieser Geschichte handelt es sich um erstklassige Fairytale Fantasy mit dem Titel SUNNIE & POLLI IM LAND DER MONATE, und der Roman wurde von Joachim Sohn niedergeschrieben.

Klappentext:
Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist.

Der Schreiber nimmt ebenfalls an der Leserunde teil (die Kater schauen ihm dabei natürlich über die Schulter und beobachten, ob er auch alles zu ihrer Zufriedenheit erledigt):
Joachim Sohn
wurde 1968 in Wiesbaden geboren, studierte in Mainz, Konstanz und Berlin Vergleichende Sprachwissenschaften, Romanistik und Theater-, Film und Fernsehwissenschaft. Außerdem qualifizierte er sich an der Animation-School in Hambung zum Animationsdesigner. Er war viele Jahre freiberuflich für deutsche Trickfilmproduktionen tätig und arbeitet seit 2004 als Flash-Designer und Animation-Director in Düsseldorf.

Neben seinem Einsatz für vegane Ernährung, humanistisches Denken und den Tierschutz erfindet er auf umweltschonenden Zugfahrten tiefgründige Geschichten. Allerdings muss man einwenden, dass diese Geschichten eigentlich den Gehirnwindungen zweier Kater entspringen, wie sie im vorliegenden Buch beschrieben werden. Aber lesen Sie selbst!
Weitere Informationen auch auf seiner Homepage: http://www.walkingmills.de/

Mehr Infos auch auf Facebook , Twitter und google+ .



Um an der Leserunde teilzunehmen, möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und in welchem Format ihr lesen wollt. Es gibt 20 Bücher. Wir freuen uns auf Euch!  Viel Spaß bei unserer Leserunde!


Weitere Infos auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/sunnie-und-polli-im-land-der-monate.html

Leseprobe

Verlagsprogramm

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook , twitter und google+!
Zur Leserunde
Papierverzierer_Verlags avatar

Sunnie & Polli im Land der Monate

von Joachim Sohn

Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten,

Die Meisterdetektive Sunnie und Polli sind sehr gespannt darauf, was ihr zu ihrem Fairytale-Fantasy-Werk sagt.


Daher rufen sie euch dazu auf, eine Rezension zu schreiben, zu bloggen oder zu vloggen. Natürlich für den guten Zweck!


Wir suchen 100 Blogger & Vlogger, die eine Rezension zu »Sunnie & Polli – Im Land der Monate« auf Amazon und ihrem Blog oder YT-Kanal veröffentlichen. Für jeden, der sich dazu bereit erklärt, stellen wir ein Reziexemplar im Format seiner Wahl (Amazon-Kindle-E-Book / epub-E-Book / gedrucktes Buch) zur Verfügung.


100 Rezis für den guten Zweck!


Da der Verlag für jedes verkaufte Buch einen Euro an die Streunerhilfe in Rumänien spendet, gilt auch bei der Blogger-Aktion: Für jede Rezension geht 1 Euro an die rumänische Streunerhilfe. Weitersagen lohnt sich!
Alles über die 1-Euro-für-Streuner-Aktion.
Klappentext:
Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist.

Fairytale Fantasy für Fans von Walter Moers und Freunde von ganz besonderer Unterhaltung in Wort, Schrift und Bild des Buches.


Der Autor:

Joachim Sohn wurde 1968 in Wiesbaden geboren, studierte in Mainz, Konstanz und Berlin Vergleichende Sprachwissenschaften, Romanistik und Theater-, Film und Fernsehwissenschaft. Außerdem qualifizierte er sich an der Animation-School in Hambung zum Animationsdesigner. Er hat viele Jahre freiberuflich für deutsche Trickfilmproduktionen tätig und arbeitet seit 2004 als Flash-Designer und Animation-Director in Düsseldorf.


Neben seinem Einsatz für vegane Ernährung, humanistisches Denken und den Tierschutz erfindet er auf umweltschonenden Zugfahrten tiefgründige Geschichten. Allerdings muss man einwenden, dass diese Geschichten eigentlich den Gehirnwindungen zweier Kater entspringen, wie sie im vorliegenden Buch beschrieben werden. Aber lesen Sie selbst!

Weitere Informationen auch auf seiner Homepage: http://www.walkingmills.de/


Um eins der 100 Rezensionsexemplare zu erhalten, bewerbt euch bitte per PN auf ein Format eurer Wahl mit Angabe von Name, Adresse/E-Mail und eurem Blog/Vlog oder unter diesem Link und der vorgefertigten E-Mail-Adresse bis zum 23.04.2015.

Weitere Infos zu diesem Buch auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/sunnie-und-polli-im-land-der-monate.html

Leseprobe

Verlagsprogramm

Der Verlag auf Facebook: https://www.facebook.com/Papierverzierer

ZUSATZ: Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 handsignierte Exemplare zum WELTTAG DES BUCHES (dies gilt auch für alle E-Book-Leser)

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks