Joachim Sohn Sunnie und Polli - Im Land der Monate

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sunnie und Polli - Im Land der Monate“ von Joachim Sohn

Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist. Fairytale Fantasy für Fans von Walter Moers und Freunde von ganz besonderer Unterhaltung in Wort, Schrift und Bild des Buches.

Animal Fantasy für Ewchsene. Speziell, aber gut!

— Originaldibbler
Originaldibbler

Leider nicht mein Geschmack/Schreibstil...

— Jungenmama
Jungenmama

Ich habe das Buch nun doch abgebrochen. Ich hatte es die ganze Zeit auf meinem SUB abgelegt, weil ich dachte, ich lese es zu Ende.

— Imoagnet
Imoagnet

Voller Fantasie und mit versteckten Finten, ist dieses Buch eine Lesereise aus der man nicht so schnell auftauchen mag.

— ZeilenSprung
ZeilenSprung

An manchen Stellen zu Ausführlich. Eine schöne Grundidee. Sehr Fantasievoll geschrieben.

— Drei-Lockenkoepfe
Drei-Lockenkoepfe

Interessantes, vielfältiges Fairy-Fantasie-Spektakel, das etwas überfrachtet wirkt, aber auch viele philosophische Gedanken aufgreift.

— black_horse
black_horse

Eine sehr schöne Geschichte die mich mehr als einmal schmunzeln ließ und ich bin schon auf weitere Geschichten der beiden Kater gespannt! :D

— Solara300
Solara300

Zum Lachen, zum Schmunzeln, zum Wundern, zum Katzigsein. Katzen, wenn sie Detektive wären. Wunderbar!

— CathrinKuehl
CathrinKuehl

zauberhaft

— Oberleiserin
Oberleiserin

Ich habe mich köstlich amüsiert und sogar noch was dazugelernt. 1 Muss für Katzenfreunde & 1 € / verkauft. Buch geht an die Streunerhilfe.

— Irma_lagreque
Irma_lagreque

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    04. January 2016 um 00:08
  • Ein facettenreiches Buch

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    15. September 2015 um 12:35

    Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen. Es verspricht ein fantasiereiches Jugendbuch mit einer tierischen Geschichte. Allerdings dachte ich auf dem ersten Blick es Handel sich hier um ein Kinderbuch. Mir seinen ca. 470 Seiten zu dick für Leseanfänger. ;-)Die vielen Seiten und die sehr kleine Schrift verspricht ein langes Fantasy Abenteuer. Sunnie und Polli sind Katzendetektive. Ihr neuer Auftrag ist es den Juni wiederzufinden. Werden sie es schaffen?Der Autor Joachim Sohn darf die Geschichte der Katzen aufschreiben. Immer wieder wird ein Gespräch zwischen Katze und Autor dokumentiert. Eine interessante Art eine Geschichte zu schreiben. Der Schreibstil des Autors Joachim Sohn ist nicht einfach. Nach kurzem einlesen befand ich mich in einer neuen fiktiven Welt.  Sehr detailreich erzählt er seine Geschichte. An manchen Stellen wurde es durch die Liebe zum Detail schon langatmig. Viele Sachen werden immer wieder wiederholt und unnütz in die Länge gezogen.Der Klappentext zeigt das dies kein normaler Fantasie-Roman ist. " Und was vielleicht äusserlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist"  Ein sehr grosses Thema ist die Zeit und das Leben. Häufig wird über den Sinn des Lebens Philosophiert und über das Sein nach dem Tod diskutiert. Ich glaube dies ist nicht unbedingt ein Thema was Jugendliche ab 12 lesen müssen.  Der Autor Joachim Sohn nutzt für seine Geschichte "Sunnie & Poillie im Land der Monate" viele Methaphern. Ebenso nimmt er Bezug auf Literarische Klassiker, Filme oder Prominenz. Diese sind ehr für die Erwachsenen Leser, da Jugendliche oder Kinder einige davon gar nicht kennen werden. Diese lockern das geschehen auf und bringen den Leser zum schmunzeln aber auch zum grübeln.  Die Charaktere der Figuren sind sehr speziell. Einen wirklichen Bezug konnte ich zu keinem aufbauen. Es war für mich nicht einfach ein Bild zu den Figuren zu bekommen. Ausser den beiden Katern (die auf der Homepage des Autors Abgebildet sind ) ist es schwer einem Monat ein Gesicht zu geben. Die Katzer sind Detektive. Für mich haben sie mehr Glück als Fachwissen ;-) . Sie helfen den Monaten bei der Suche einen der Ihren zu finden. Ob erfolgreich oder nicht, das müsst ihr schon selber lesen. Auf ihrem Weg treffen sie viele Fantasievolle neue Freunde und auch Feinde. Sunnie & Polli im Land der Monate ist ein sehr facetenreiches Buch. Der Autor hat sehr viele Ideen ausführlich eingebracht, das es schwer war alles zu überblicken.  === Weitere Informationen zum Buch und Autor === Ein grosses Plus geht an den Autor/Verlag. Dieser spendet 1 Euro pro Verkauf an den Tierschutz! Werfe doch einen Blick ins Buch und schau dir die Leseprobe auf der Verlagsseite an.Joachim Sohn hat auf seiner Homepage Bilder von Sunnie und Polli veröffentlicht. Zwei süsse Kerlchen ;-). Ausserdem findet ihr dort Informationen zu Joachim Sohns Projekte. Er ist nicht nur Autor und Illustrator sondern auch Animation-Director. Ein besuch lohnt sich.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sunnie und Polli - Im Land der Monate" von Joachim Sohn

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Papierverzierer_Verlag

    Papierverzierer_Verlag

    Sunnie und Polli im Land der Monate wiedergegeben von Joachim Sohn »Hallo ihr Menschen, ja genau du. Jetzt guck doch nicht so. Wie? Du wusstest noch nicht, dass wir Kater schreiben können? Doch können wir. Aber wir machen das nicht gerne. Wir lassen lieber schreiben. Darum haben wir Joachim Sohn auch damit beauftragt, unsere Geschichte niederzuschreiben, die wir gleich nach unserer Flucht von Fanfasel erlebt haben. Wir sind nämlich quasi im Orangensaftland gestrandet. Hing natürlich alles mit dem Auftrag zusammen, dass Monat Juni verschwunden war und von den anderen Monaten gesucht wurde. Aber das solltet ihr einfach selbst lesen. Los, du anderer Mensch, erzähl was zu dieser Leserunde!« Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten, wir laden euch gerne zu einer neuen Leserunde ein. Bei dieser Geschichte handelt es sich um erstklassige Fairytale Fantasy mit dem Titel SUNNIE & POLLI IM LAND DER MONATE, und der Roman wurde von Joachim Sohn niedergeschrieben. Klappentext: Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist. Der Schreiber nimmt ebenfalls an der Leserunde teil (die Kater schauen ihm dabei natürlich über die Schulter und beobachten, ob er auch alles zu ihrer Zufriedenheit erledigt): Joachim Sohn wurde 1968 in Wiesbaden geboren, studierte in Mainz, Konstanz und Berlin Vergleichende Sprachwissenschaften, Romanistik und Theater-, Film und Fernsehwissenschaft. Außerdem qualifizierte er sich an der Animation-School in Hambung zum Animationsdesigner. Er war viele Jahre freiberuflich für deutsche Trickfilmproduktionen tätig und arbeitet seit 2004 als Flash-Designer und Animation-Director in Düsseldorf. Neben seinem Einsatz für vegane Ernährung, humanistisches Denken und den Tierschutz erfindet er auf umweltschonenden Zugfahrten tiefgründige Geschichten. Allerdings muss man einwenden, dass diese Geschichten eigentlich den Gehirnwindungen zweier Kater entspringen, wie sie im vorliegenden Buch beschrieben werden. Aber lesen Sie selbst! Weitere Informationen auch auf seiner Homepage: http://www.walkingmills.de/ Mehr Infos auch auf Facebook , Twitter und google+ . Um an der Leserunde teilzunehmen, möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und in welchem Format ihr lesen wollt. Es gibt 20 Bücher. Wir freuen uns auf Euch!  Viel Spaß bei unserer Leserunde! Weitere Infos auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/sunnie-und-polli-im-land-der-monate.html Leseprobe Verlagsprogramm Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook , twitter und google+!

    Mehr
    • 197
  • Die Wunder der Monate und Farben

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    black_horse

    black_horse

    13. August 2015 um 22:11

    Ich habe mich für "Sunnie & Polli" beworben, da ich aufgrund des Klappentextes und des tollen Covers das Buch mit meinem Sohn lesen wollte. Mit mehr als 470 kleinbedruckten Seiten erschien es mir dann aber doch zu umfangreich, sodass ich erst einmal allein hineingelesen habe. Das erwies sich als völlig richtig, denn dieses Fairy-Fantasy-Abenteuer ist keine Literatur für Kinder. Ich würde es wohl frühestens ab 15 Jahre empfehlen. Nicht nur die Seiten sind eng beschrieben, auch die Handlung ist sehr dicht und es ist nicht einfach in die Gedankengänge des Autors - bzw. der Katzen - hineinzufinden. Es sind so vielfältige Ideen verarbeitet, dass es mir schwer gefallen ist, alles zu überblicken. Aber ich glaube, das muss man auch gar nicht. Die Kunst ist es, die Haupthandlung zu verfolgen und sich an den eingängigen Details, die einen persönlich ansprechen, zu erfreuen. Farben und Monate sind die Hauptzutaten des "Falles", den die beiden Kater, die oft eher einfältig wirken, lösen sollen. Die alten Monate wollen den anstehenden Wandel aufhalten und haben mit der Hexe Sigra eine Verbündete gefunden, die ihnen eine Möglichkeit dafür offeriert. Die mittleren Monate, die in dem Plan die Opfer sein werden, sind geflohen. Sunnie und Polli sollen sie finden. Außerdem hat sich ins Orangensaftland das Purpur eingeschlichen. Ob das auch etwas mit Sigras Plan zu tun hat? Es beginnt eine Suche über verschiedene Stationen, teilweise sehr halsbrecherisch. Dabei begegnen die Kater Ui und Mo, den Helfern von Sigra, dem Raben Felix und seinen Freunden, der Hündin Kely mit ihrem Eiswagen, der Kröte Zwomv, die den Katern ein Kartenspiel beibringt, mit ihren Farbwuscheln Twil, Ipsi und Nuk und zuletzt noch dem klugen Wiedehopf Stein - all diese Figuren sind auch auf dem Cover abgebildet (warum fehlen die Raben?). Am Ende finden sie natürlich die "Wahrheit". Aber (S. 455): "Niemand hat einen alleinigen Anspruch darauf, recht zu haben. Jeder hat es auf seine Weise. Niemand kann aus sich heraus." Das ist nur ein Beispiel für viele philosophische Betrachtungen im Buch. Diese waren mir teilweise auch zu ausführlich und ich konnte sie nicht immer nachvollziehen. Insgesamt war die Geschichte für mich, die ich kein Fantasy-Fan bin, recht interessant und ließ sich, wenn ich nicht jedes Detail zu verstehen versuchte, zügig lesen. Ich würde mir, falls es einen Folgeband geben sollte, vom Autor wünschen, dass er sich mit seinen Ausführungen, die die Handlung nicht direkt vorantreiben, einschränkt bzw. schneller zum Punkt kommt. Das spart Platz im Buch, wirkt nicht so überfrachtet und hält den Leser besser bei der Stange. Vielleicht hätte man aus den beiden Ideen Farben und Monate sogar getrennte Abenteuer schreiben können, da die Themen ansich schon sehr vielfältig sind. Interessant finde ich noch die Hintergründe zu Sunnie und Polly, die der Autor aus schlimmen Verhältnissen zu sich genommen hat. Es ist auch eine tolle Idee, dass ein Euro aus dem Buchverkauf an den Tierschutz geht!

    Mehr
  • Rezension zu "Sunnie & Polli im Land der Monate"

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Zsadista

    Zsadista

    Sunnie und Polli sind Detektive. Aber keine normalen Detektive, sondern Katzendetektive. Und so sind sie auch ganz, wie Katzen eben sind. Sie raufen gerne, sind von sich selbst sehr überzeugt und stecken ihre Nasen in alles rein. Und dann passiert es, einer der Monate verschwindet und die beiden müssen ihn wieder finden. Und so machen sich die beiden mit ihrem fliegenden Hausboot auf die Suche nach dem verschwundenen Juni. Werden die beiden den Monat wiederfinden können? „Sunnie & Polli im Land der Monate“ ist laut Angabe ein Fairy-Fantasy Buch. Mit den vielen Unter-Genre kann ich langsam nichts mehr anfangen. Das ist mittlerweile so eine Mode wie in der Musikbranche. Das wollte ich aber nur so nebenbei erwähnen und hat nichts mit meiner eigentlichen Sternevergabe zu tun! Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet. Allerdings bin ich von der kompletten Darstellung etwas unschlüssig, wo das Buch einzuordnen ist. Optisch sieht es auf den ersten Blick nach einem Kinderbuch aus. Allerdings finde ich es mit seinen über 470 Seiten etwas zu dick dafür. Aber wer gerne fantasievolle Bücher ohne Drachen, Orks und Co. liest, liegt bei dem Buch nicht falsch. Ab und an war das Buch etwas langatmig gewesen. Meinem Geschmack nach wurden zu viele Sachen immer wieder wiederholt und in die Länge gezogen. Was ich auch nicht so gelungen fand, ist die falsche Inhaltsangabe. Sollte vielleicht witzig sein, ich fand dies nun einmal nicht lustig. Vom Inhalt her war die Geschichte schon richtig schön schräg. Die beiden Detektive waren so Arrogant, dass ich schon schmunzeln musste. Es gibt seltsame Gerätschaften und Orte. Das Buch ist absolut in einer fiktiven Welt versunken, was sehr gut gelungen ist. Die Charaktere haben ihre Ecken und Kanten und sind trotzdem liebenswert. Man muss sich einfach auf das Gesamtpaket einlassen und sollte die Story nicht so ernst nehmen. Und das ganz große Plus für alle, bei jedem Verkauf spendet der Verlag 1 Euro an den Tierschutz!

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Sunnie und Polli - Im Land der Monate" von Joachim Sohn

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Papierverzierer_Verlag

    Papierverzierer_Verlag

    Sunnie & Polli im Land der Monate von Joachim Sohn Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten, Die Meisterdetektive Sunnie und Polli sind sehr gespannt darauf, was ihr zu ihrem Fairytale-Fantasy-Werk sagt. Daher rufen sie euch dazu auf, eine Rezension zu schreiben, zu bloggen oder zu vloggen. Natürlich für den guten Zweck! Wir suchen 100 Blogger & Vlogger, die eine Rezension zu »Sunnie & Polli – Im Land der Monate« auf Amazon und ihrem Blog oder YT-Kanal veröffentlichen. Für jeden, der sich dazu bereit erklärt, stellen wir ein Reziexemplar im Format seiner Wahl (Amazon-Kindle-E-Book / epub-E-Book / gedrucktes Buch) zur Verfügung. 100 Rezis für den guten Zweck! Da der Verlag für jedes verkaufte Buch einen Euro an die Streunerhilfe in Rumänien spendet, gilt auch bei der Blogger-Aktion: Für jede Rezension geht 1 Euro an die rumänische Streunerhilfe. Weitersagen lohnt sich! Alles über die 1-Euro-für-Streuner-Aktion. Klappentext: Die Monate sind ganz durcheinander: Juni ist verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Die Kater haben doch bisher noch jeden Fall lösen können. Das behaupten sie zumindest in ihrer Geschichte. Der Autor Joachim Sohn, der bei den Katern wohnen darf, notiert nicht ganz ungezwungen, was die beiden ihm dazu zu berichten haben. Und was vielleicht äußerlich wie eine Kindergeschichte wirkt, ist in Wahrheit eine höchst anspruchsvolle Persiflage über Heldenreisen, Wortfindungen, Gedankenketten, Buchsatz und nicht zuletzt eine gewisse Selbstironie an die Geschichte über die beiden Kater selbst, die ein reiner Tatsachenbericht ist. Fairytale Fantasy für Fans von Walter Moers und Freunde von ganz besonderer Unterhaltung in Wort, Schrift und Bild des Buches. Der Autor: Joachim Sohn wurde 1968 in Wiesbaden geboren, studierte in Mainz, Konstanz und Berlin Vergleichende Sprachwissenschaften, Romanistik und Theater-, Film und Fernsehwissenschaft. Außerdem qualifizierte er sich an der Animation-School in Hambung zum Animationsdesigner. Er hat viele Jahre freiberuflich für deutsche Trickfilmproduktionen tätig und arbeitet seit 2004 als Flash-Designer und Animation-Director in Düsseldorf. Neben seinem Einsatz für vegane Ernährung, humanistisches Denken und den Tierschutz erfindet er auf umweltschonenden Zugfahrten tiefgründige Geschichten. Allerdings muss man einwenden, dass diese Geschichten eigentlich den Gehirnwindungen zweier Kater entspringen, wie sie im vorliegenden Buch beschrieben werden. Aber lesen Sie selbst! Weitere Informationen auch auf seiner Homepage: http://www.walkingmills.de/ Um eins der 100 Rezensionsexemplare zu erhalten, bewerbt euch bitte per PN auf ein Format eurer Wahl mit Angabe von Name, Adresse/E-Mail und eurem Blog/Vlog oder unter diesem Link und der vorgefertigten E-Mail-Adresse bis zum 23.04.2015. Weitere Infos zu diesem Buch auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/sunnie-und-polli-im-land-der-monate.html Leseprobe Verlagsprogramm Der Verlag auf Facebook: https://www.facebook.com/Papierverzierer ZUSATZ: Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 handsignierte Exemplare zum WELTTAG DES BUCHES (dies gilt auch für alle E-Book-Leser)

    Mehr
    • 48
  • So muss Fairytale Fantasy!

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    CathrinKuehl

    CathrinKuehl

    17. May 2015 um 10:06

    Schreibstil Sohn schreibt detailiert, geistreich und witzig – eine Mischung aus allem mit einem Hauch Fantasie gewürzt. Es fällt leicht, seinen Worten zu folgen und dennoch ist man an manchen Stellen amüsiert durcheinander. Einfach ist er also nicht.Charaktere Sunnie und Polli, zwei Katerdetektive, die immer wieder während ihrer hochbrisanten Recherchen in Raufereien verfallen, so durcheinander sind, dass sie nicht mehr wissen, was sie eigentlich recherchieren und im Laufe des Romans nur eines dazulernen: Sie lösen jeden Fall – natürlich. Die beiden sind so von sich selbst überzeugt, wie eine derartige Arroganz nur von Katzen an den Tag gelegt werden kann. Herrlich zu lesen. Gerade mir als Katzenbesitzerin erschien es wie ein genau getroffenes Ziel. Keli, eine eisverkaufende Hundedame, ist nicht ganz so durcheinander, aber einzigartig genug, um in diesen Roman zu passen. Mutig und beherzt schreitet – oder fährt – sie voran, immer auf der Suche nach Abnehmern für ihr Pferdeapeleis. Ein Eis, auf das selbst ich verzichten würde ;). Mai, die sich auf die Suche nach Juni begibt, lässt sich von den Meisterdetektiven einspinnen, obwohl sie deren Handlungsweise nicht recht versteht. Dennoch vertraut sie mal mehr und mal weniger auf die beiden Kater und tut alles, um ihren Juni wiederzufinden.Umgebung Obwohl die Umgebungen größtenteils durch und durch fantastischer Natur sind, so konnte ich mich dennoch gut darin einfinden. Die Beschreibungen wirken nicht erzwungen, sondern als wandle der Autor tatsächlich durch diese Räumlichkeiten und Landschaften. Zusätzlich nutzen die Charaktere ihre Umgebung, was mir besonders gut gefiel.Plot Schlüssig bis zum Schluss ;). Er ist ausgereift und es gibt genügend rote Fäden (einige dicker, manche dünner), an denen man sich als Leser entlanghangeln kann. Nur an einer Stelle kam es zu einer kleinen Langatmigkeit, dennoch fand ich sie eher amüsant als störend, demnach habe ich nichts zu beanstanden.Ende Leider hat dieses Buch eines. Ich will mehr, sofort! Es ist ein wunderbares Beispiel, wie Fairytale Fantasy funktionieren kann!Fazit 5 Sterne von mir und ein Herzchen für diese wunderbare Welt und die liebevolle Charakterzeichnung noch dazu!

    Mehr
  • Wenn Sunnie & Polli ermitteln ist kein Geheimnis mehr sicher....

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Solara300

    Solara300

    16. May 2015 um 14:39

    Kurzbeschreibung Dies ist die Geschichte von den beiden Katern Sunnie & Polli die nicht nur jede Menge Abenteuer erleben sondern auch auf ungewöhnliche Geschichten treffen. Dabei schreibt der Autor Joachim Sohn die Geschichten auf....denn das ist Sunnie und Pollis Wunsch... :D Und in dieser außergewöhnlichen Geschichte ist es einfach so, das der Juni verschwunden ist und die anderen Monate entsetzt sind.! Cover Das Cover ist für mich sehr gut gelungen und ein richtiger Eyecatcher mit den zwei Katzen vorne drauf die wie es scheint grübelnd überlegen welchen Weg sie jetzt einschlagen sollen. Herrlich gestaltet mit viel Liebe zum Detail hervorragend gelungen.   Charaktere Sunnie ist ein Freigeist und hat manches Mal komplexe Ideen, die laut seiner Anschauung absolut ernst gemeint sind, aber manches Mal an Hand und Fuß fehlen lassen. Polli ist auf Zack und hat so langsam ein Gespür für das Flugschiff und manches Mal auch für Sunnie. Denn die zwei raufen sich nur allzu oft. Schreibstil Der Autor Joachim Sohn hat einen schönen Schreibstil der mich in die Welt von Sunnie und Polli mitnahm und ich mehr als einmal schmunzeln musste.  Ich finde die Idee mit der Katzengeschichte und was die zwei alles erleben sehr schön geschildert und Interessant. Meinung Wenn Sunnie & Polli ermitteln ist kein Geheimnis mehr sicher.... Ja das könnte man annehmen, denn die beiden haben schon viele Abenteuer erlebt und dieses ist eines davon. Denn die zwei sind gerade auf ihrem total genialen fliegenden Hausboot unterwegs, das man nicht durch ein Sichtfenster steuert, sondern an einem leuchtenden Tisch die Position ausmachen kann. Das ist schon mal Kopf Kino und ich musste schmunzeln, allein schon die Idee finde ich Klasse oder das Gespräch der beiden, das einfach zu gut ist und beide sich darüber unterhalten das Sunnie keine Komponie geschrieben hat sondern wirklich nur Laute aufgeschrieben hat und keine Noten. Allerdings ist Sunnie von seinem Notenstück einwandfrei der Überzeugung das sein System ein Ziel hat und zwar das Er es versteht. dass da Polli die sich um die Flugtauglichkeit des Schiffes kümmert manches Mal graue Katzenhaare bekommt, verwundert mich da nicht. Aber auch die Geschichte mit dem Bösewicht Phillip und das er die Tomatenpresse gestohlen hat sind zu gut und da musste ich schon mehrmals schmunzeln. Aber das ist ja noch nicht alles, denn die beiden stützen ab und finden sich den Monaten gegenüber die sie bitten ihnen zu helfen. Denn der Juni ist verschwunden, da er nicht mit Mai sondern mit Juli zusammen sein wollte. darüber sind die Monate erbost und befürchten dass alles durcheinandergerät. Deshalb sollen ihnen die zwei Kater helfen. Gesagt getan und die beiden machen sich ans Werk... Für mich sehr schön geschrieben und manches Mal sehr lustig. Allein schon der Ideenreichtum und das 1,- Euro an den Tierschutz geht, gefällt mir sehr gut. :D Fazit Sehr schöne Geschichte und zu empfehlen! 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • zauberhaft

    Sunnie und Polli - Im Land der Monate
    Oberleiserin

    Oberleiserin

    "ein Kinderblick verbirgt dir Nichts
    er kann sogar die Wunder sehen
    die dir vielleicht verborgen sind
    nachdem du dich verbiegen ließest"

    mögen wir erwachsenen Menschen uns doch immer wieder darum bemühen, dass dieser Blick doch ab und an erhalten bleibt

    • 2
    JoachimSohn

    JoachimSohn

    22. April 2015 um 15:44
    Oberleiserin schreibt "ein Kinderblick verbirgt dir Nichts er kann sogar die Wunder sehen die dir vielleicht verborgen sind nachdem du dich verbiegen ließest" mögen wir erwachsenen Menschen uns doch immer wieder darum ...

    Danke für die lieben Worte. Doch erst ein Katzenblick mag dir eröffnen, was noch viel tiefer dir verborgen lag. Die Welt aus Katzenaugen sehen, versüßt dir erst den ganzen Tag. In welcher ...