Joachim Wahl 15000 Jahre Mord und Totschlag

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „15000 Jahre Mord und Totschlag“ von Joachim Wahl

Den Tätern auf der Spur§Archäologie als Crime Scene Investigation: Mit modernen wissenschaftlichen Methoden rekonstruieren Anthropologen auch nach Jahrtausenden noch Lebensläufe der Opfer, berührende Einzelschicksale und Tathergänge. Manchmal gelingt es sogar, die Täter und deren Motive zu identifizieren.§Die Ergebnisse lassen erschaudern und liefern gleichzeitig spannende Einblicke in vergangene Zeiten: In Talheim bei Heilbronn wurde vor 7000 Jahren ein ganzes Dorf massakriert; ein vergleichbarer Fund im österreichischen Weinviertel deutet auf eine große Krise in dieser Zeit. Ein Brunnen aus Bonn enthielt die Überreste von 16 Römern, die Mitte des 3. Jahrhunderts von fränkischen Horden erschlagenen wurden.§Joachim Wahl schildert in 15 Kolumnen Tatorte von Massakern, Ritualmorden, Überfällen oder Hinrichtungen von der Steinzeit bis ins 18. Jahrhundert.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "15000 Jahre Mord und Totschlag" von Joachim Wahl

    15000 Jahre Mord und Totschlag
    Peregrinus89

    Peregrinus89

    - 15.000 Jahre Mord und Totschlag - Ein Buch von Prof. Dr. Joachim Wahl, der im Landesdenkmalamt in Konstanz für Denkmalpflege als Anthropologe arbeitet und nebenher sein umfangreiches Wissen als Dozent an Studierende der Universität Tübingen im Fachbereich Paläoanthropologie weitergibt. Aktuelle Fälle der Paläoanthropologie werden in diesem Buch vorgestellt. Die einzelnen prähistorischen Kriminalfälle ermöglichen ungeahnte Einblicke in die Vergangenheit und die Zeitspanne umfasst die Zeitalter der Steinzeit über die Bronze- bis in die Neuzeit. Der Autor vermittelt fundiertes Wissen in wissenschaftlich aber leicht verständlicher Sprache. Fachbegriffe werden definiert und erläutert aber auch teilweise anhand von Bildmaterial wie Fotografien und Zeichnungen erklärt, die das Gelesene zusätzlich untermauern. Er nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise in unsere eigene menschliche Vergangenheit und lässt die verschiedenen Themen vor einem aufleben, so dass man kaum zwischen den einzelnen Kapiteln mit dem Lesen aufhören möchte. Aktuelle interdisziplinäre Forschungsergebnisse rund um diverse menschliche Skelette und ihre wieder aufgelebte Vergangenheit sind somit in diesem Buch mit großer Mühe zusammengetragen worden. Von Schädelbechern für rituelle Zwecke - über besonders ausgeführte Opferrituale - Vergiftungsopfer - eine weibliche Moorleiche - diversen, auch tödlich endenden Überfällen - über die Frage nach menschlichem Kannibalismus - prähistorischen Killerkommandos bis zu verschiedenen Tatrekonstruktionen ist in diesem Buch alles vertreten. Jeder der interessiert ist an spannenden, prähistorischen Kriminalfällen aus der Geschichte der Menschheit, der sollte zu diesem Buch greifen. Die einzelnen Fälle sind so aufbereitet, dass jedermann alles verstehen kann und nebenbei noch neues Wissen, mit einem Augenzwinkern des Autors niedergeschrieben, aufgenommen wird.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "15000 Jahre Mord und Totschlag" von Joachim Wahl

    15000 Jahre Mord und Totschlag
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. November 2012 um 17:15

    Nicht nur die heutige Zeit ist von Gewalt geprägt, seit jeher gehen Gewalt- und Tötungsdelikte eng mit dem Menschen einher. "15 000 Jahre Mord und Totschlag" nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dort warten 15 ungeklärte Todesfälle, vom Jungpaläolithikum bis in die Neuzeit, auf ihre Aufklärung. Sorgfältig und prägnant werden die "Fälle" aufgerollt und untersucht. Das Buch bietet eine vielfältiges Spektrum menschlicher Gewalt und ihrer Folgen. Von Kannibalismus und Ritualmord über Vergiftungsfälle und tödliche Auseinandersetzungen. Es werden die Möglichkeiten und die Probleme, die sich bei der Arbeit mit Skelettfunden ergeben, erörtert und leicht verständlich dargestellt. Prof. Joachim Wahl lässt den Leser mit diesem Buch einen Blick in die Anthropologie und ihre Partnerdisziplinen werfen. Mit Leichtigkeit führt er den Leser durch das doch recht "brutale" Thema. Fazit: Ein wissenschaftlich fundierter und leicht verständlicher Einblick in die Anthropologie. Sowohl für Anthropologen als auch für Laien ein gelungenes Leseerlebnis.

    Mehr