Joachim Widmann Schmitts Hölle - Verrat.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schmitts Hölle - Verrat.“ von Joachim Widmann

Ein Thriller aus Berlin. Das Verbrechen. Und eine starke Frau. Sibel Schmitt vom Berliner Landeskriminalamt gerät an einen Fall, der sie jede Grenze überschreiten lässt. Ein Mädchen wird entführt, ein Mann ermordet, eine Zeugin schwebt in Lebensgefahr. Wie kann Schmitt sie retten? Ein Führer des "Nationalen Widerstands" taucht ab und zieht in den Krieg. Wer sind seine Hintermänner? Sie ist schön, kämpft allein. Die Boulevardpresse nennt Schmitt "Berlins taffste Polizistin". Doch ihre Gegenspieler schrecken nicht einmal vor Massenmord zurück. Wem kann sie trauen? Wird sie sich mit den Dämonen ihrer traumatischen Vergangenheit arrangieren müssen? Ein Thriller wie aus harter Realität modelliert. Aus den Leser-Rezensionen: "Wenn nicht alles täuscht, hat in 'Schmitts Hölle' eine Erfolgsfigur ihren ersten Auftritt. Krimifreunden jedenfalls sei dieses Buch ans Herz gelegt. Sibel Schmitt ist eine komplexe Ermittlerin, die in keine Schablone passt. ... Sie ist verletzlich, hat ihre gruselige Kindheit nicht immer ganz hinter sich gelassen. Nach außen aber dringt von ihrer Schwäche nichts. ... Schmitt kann scharf analysieren, bewegt sich aber psychisch stets am Abgrund. ... Ein faszinierender Charakter." "Action von der ersten bis zur letzten Seite - der Leser wird auf eine wilde Fahrt mitgenommen." "Das Buch ist schnell, reich an Aktualität ... und jähen und überraschenden Wendungen, und der Autor schildert die actionreiche ... Handlung so unmittelbar und atemlos, dass man als Leser schnell hineingezogen und mitgerissen wird." "Widmann zeichnet eine Welt in Graustufen, aus Verrat und Intrige, in der jeder mit jedem eine Rechnung offen hat, niemand ohne Schuld ist, nicht einmal seine (Anti-) Heldin. Schon ihretwegen lohnt die Lektüre."

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mission für das Leben

    Schmitts Hölle - Verrat.
    dia78

    dia78

    29. March 2017 um 00:19

    Der Thriller "Schmitts Hölle - Verrat" ist der erste Band einer Reihe rund um die Ermittlerin Sibel Schmitt. Dieses Buch wurde 2015/2016 von Joachim Widmann verfasst.Nach einem emotionalem Aussetzer, beginnt Sibel Schmitt wieder mit ihrer Arbeit beim LKA. Sie wird mit Kriminalkommissar Helmut Bernatzki in ein Team gesteckt. Der erste Fall führt die beiden unterschiedlichen Charaktere zu einem scheinbaren Selbstmord. Als sie schließlich deren Eltern aufsuchen geraten sie in ein Abenteuer, welches scheinbar alles, sogar Sibels Geschichte, inkludieren zu scheint.Dem Autor gelingt ein sehr sozialkritisches und auch aktuelles Thema, sehr lebensnah aufzubauen. Man fiebert förmlich von Seite zu Seite mit den Protagonisten mit und versucht Lösungswege zu finden oder den Fall teilweise zu lösen. Doch immer wenn ich dachte, ich habe die Lösung gefunden, kam ein Puzzlestück dazu, welches dann meine Lösung des Falles zunichte machte. Auch brisante politische und gesellschaftliche Themen, welche durchaus an Aktualität nicht zu übertreffen sind kamen nicht zu kurz.Sibel ist eine  vom Schicksal gebeutelte Deutschtürkin, welche in ihrer Jugend bereits schwer von ihrem Onkel und ihrem Cousin psychisch und physisch misshandelt wurde. Dahingehend ist das oft sehr harsche und ruppige Auftreten in der Gesellschaft sehr nachvollziehbar. Außerdem kann man sie als gefallen und wiederauferstandene Figur ansehen, denn sie ging durch ihre persönliche kleine Hölle.Die Sprach- und Wortwahl ist äußerst gut gewählt. Man wird trotz langer Kapitellänge immer an der Stange gehalten. Es ist eine Spannung sichtbar, welche fast greifbar ist. Fast könnte man sagen man hetzt mit den Hauptprotagonisten durch die Geschichte. Als Leser kann man das Geschehen hautnah miterleben und es ist sehr lebensnah erzählt.Jeder, der Thriller liebt, für den sollte diese Sibel Schmitt Reihe unbedingt gelesen werden. Machen sie mit ihr Berlin unsicher und begleitet Sie sie durch ihre eigene kleine Hölle.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schmitts Hölle - Countdown." von Joachim Widmann

    Schmitts Hölle - Countdown.
    jowidman

    jowidman

    Buchliebhaber! Leserinnen! Freundinnen und Freunde harter Thriller! Ich lade ein zur Leserunde zu "Schmitts Hölle - Countdown", dem dritten abgeschlossenen Thriller mit Sibel Schmitt, "Berlins taffster Polizistin", Fortsetzung von "Schmitts Hölle - Verrat" und "Die Frau im roten Kleid".  Sibel Schmitt, BKA-Ermittlerin mit türkischen Wurzeln, wird auf der Suche nach ihrer entführten Tochter auf bizarre und rätselhafte Weise nach Franken gelockt. Sie gerät dort zufällig in einen Serien-Mordfall, den niemand ernsthaft aufklären will. Der Entführer ihrer Tochter macht Schmitt zum Spielball dunkler Geschäfte um einen Friedensdeal, den die Bundesregierung mit einem Terroristen eingehen will. Sein Countdown endet am Tag seiner Abrechnung, und Schmitt muss ihr Leben für das ihrer Tochter einsetzen - und nicht zuletzt steht der Weltfriede auf dem Spiel. In der Verlosung: Zehn gedruckte Exemplare dieses vom fränkischen Newsgrafiker Michael Karg gestalteten Buches und seiner unmittelbaren Vorgeschichte, "Die Frau im roten Kleid". Da ein Amazon-Rezensent sich freundlich beschwerte darüber, dass sein Leseerlebnis durch Lesen in der falschen Reihenfolge getrübt wurde: Wer will, darf natürlich "Verrat", "Kleid" und "Countdown" in Reihenfolge des Erscheinens, oder chronologisch im Sinne von Schmitts Biografie, auch "Kleid", "Verrat" und "Countdown" lesen, um an der Runde teilzunehmen. Alle drei Thriller, die seit Mitte September bei Amazon in den E-Book-Politthriller-Top-Ten stehen, sind als Kindle-E-Book (alle noch kurz zur Feier der Neuerscheinung für jeweils 99 ct) und überall im Buchhandel gedruckt erhältlich. Auf Teilnehmer-Anfrage verschicke ich auch andere E-Book-Formate. Ich danke allen schon einmal sehr und freue mich auf eine spannende und interessante Runde. Joachim Widmann    

    Mehr
    • 25