Joachim Winde Die Dampfschifffahrt auf Havel und Spree

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dampfschifffahrt auf Havel und Spree“ von Joachim Winde

Mit rund 165 historischen Bildern erinnert der Autor an die Hochzeit der Dampfschifffahrt von 1860 bis 1970. Er schlägt den Bogen bis in die Gegenwart, in der die letzten dampfbetriebenen Schiffe im Raum Berlin zu Sonderfahrten einladen. Kurzweilige Texte stellen die Arbeit der Binnenschiffer und Reedereien vor und Details zu den Werften und 65 Schiffsporträts runden die Darstellung ab.

Voller Wissen, Eindrücke, Geschichte und Inspiration! Großartig!

— Floh
Floh

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine Reise in die Historie und Entstehung der Dampfschifffahrt auf Havel und Spree!

    Die Dampfschifffahrt auf Havel und Spree
    Floh

    Floh

    Im umfassenden historischen und kenntnisreichen Bildband "Die Dampfschifffahrt auf Havel und Spree" von Joachim Winde erleben wir nicht nur atemberaubende historische Fotografien, sondern auch fundierte Kenntnisse und viel Verbundenheit zur Region und zur Schifffahrt. Ein unschlagbares Buch, welches unbedingt ins Portfolio aller Interessierten gehört. Zur Einstimmung, zum Versinken, zum Informieren, zum Bestaunen oder zum Verschenken. Erschienen im Sutton Verlag (http://www.suttonverlag.de/) Beschreibung / Inhalt: "Mit einer Fahrt der „Prinzessin Charlotte von Preußen“, des ersten in Deutschland gebauten Dampfschiffes, auf der Havel von Spandau bis zur Pfaueninsel begann 1816 die Epoche der deutschen Dampfschifffahrt. Die Personendampferflotte beförderte schließlich jedes Jahr Millionen von Fahrgästen, Güterdampfer und Lastkähne ermöglichten den Aufstieg der Industrie. In Berlin, dem damals drittgrößten deutschen Binnenhafen, gab es bis 1945 an der Spree und am Landwehrkanal sogar mit Kränen bestückte Ladestraßen. Mit rund 165 historischen Bildern erinnert Joachim Winde, Wirtschaftsingenieur für Schifffahrt i.R. und Autor des erfolgreichen Bildbands „Dampfschifffahrt auf der Elbe. Von Mělník bis Hamburg“, an die Hochzeit der Dampfschifffahrt von 1860 bis 1970. Er schlägt den Bogen bis in die Gegenwart, in der die letzten dampfbetriebenen Schiffe im Raum Berlin zu Sonderfahrten einladen. Kurzweilige Texte stellen die Arbeit der Binnenschiffer und Reedereien vor und Details zu den Werften und 65 Schiffsporträts runden die Darstellung ab. Kommen Sie an Bord zu einem Ausflug durch die 200-jährige Geschichte der Dampfschifffahrt auf Havel und Spree." Zum Inhalt / Meinung: Dieser Band bietet mehr als nur erstklassige historische und geschichtliche Erkenntnisse und Fotographien, hier erleben wir nicht nur die schöne Havelregion und den schönen Spreewald, nein, hier erleben wir eine ganze Region, Kulturen und Bräuche, Familienleben und Tourismus und die Entwicklung Brandenburgs...etc. Dieses umfassende Buch zeigt wunderbar scharfe Momentaufnahmen, sagenhafte Natur ein viel Regionalcharakter der damaligen Zeit bis 200 Jahre zurück. Gleich die Ersten Seiten haben mich mit den Schwarz-Weiß Aufnahmen, den Bildschnitten, den Kartenwerken, den Bildunterschriften und den fundierten Texten überzeugt. Ja, dass ist ein Buch, welches Wissen schafft!  Auch wenn der Spreewald und die Havelregion heute zum absoluten Touristenmagnet geworden ist, so zeigt uns dieser Bildband aber auch, wie schön und unberührt die Natur dort ist und wie gloreich der Charme der alten Zeit noch heute bei der Schifffahrt erhalten bleibt. Wir erleben alte Traditionen, Land und Leute, Handwerk, Technik und Tücken. Sehr gut strukturiert und organisiert gliedert sich dieser Band mit kompetenten und fundierten Texten und Fakten in mehrere interessante Bereiche. Hier geht es von der Havel bis zur Spree, durch Berlin bis hin zu den Reedereien, Werften und das Arbeiten auf einem Schiff. Mit viel Natur, Risiken, harter Arbeit, Erschwernissen und Geschichte. Dieser Bild-Textband ist ein komplettes Werk mit allem was das Herz der Schiffer begehrt, Routen, Ausflugsziele, Wetter, Sehenswertes, Geschichte und Vergangenheit, Tradition und Kultur. Neben historischen atemberaubenden Aufnahmen und Fotografien und Archivmaterial gibt es kurze und geballte Texte, die den Beschauer und Leser mit Informationen und Hintergründen füttern. Das Cover: Das Cover läd zu einer Reise in die Historie der Schifffahrt mit den traditionellen Dampfschiffen ein. Das gewählte Cover ist einfach klassisch und stimmt auf den ebenso begeisternden Inhalt dieses edlen historischen Bands ein. Das Buch ist hochwertig verarbeitet, das Schriftbild sehr angenehm und die alten Fotografien sehr professionell aufgearbeitet. Der Autor: "Joachim Winde ist ein profunder Kenner der Geschichte der Elbschifffahrt. Er war selbst fast vier Jahrzehnte als Verkehrskaufmann und Wirtschaftsingenieur im Bereich der Binnenschifffahrt tätig. Schon vor der Wende machte sich Winde als regelmäßiger Autor im „Jahrbuch der Schiffahrt“ und im „Urania-Universum“ einen Namen. Seit vielen Jahren schreibt er nun in „Köhlers Flottenkalender“." Fazit: Für mich ein wertvolles und interessantes Buch, welches an meinem letzten Besuch im Spreewald anknüpft. Eine klare Leseempfehlung mit 4 Sternen!

    Mehr
    • 4
    Floh

    Floh

    24. October 2014 um 12:46