Joachim Zeune Ritterburgen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ritterburgen“ von Joachim Zeune

<p>Was macht eine Burg zur Burg? Wer durfte Burgen errichten, und wie finanzierte man solch ein Bauwerk? Aus welchen Quellen&#160;- abgesehen von den steinernen Zeugnissen der Vergangenheit - lernen wir heute noch etwas über die Geschichte der Burgen und das Leben, das die Menschen darin führten? Wo bedarf unser Wissen um Burgen massiver Korrekturen? Welche Bedeutung hatten Burgen für die Herrschaftspraxis, aber auch in der symbolischen Kommunikation? All diese Fragen und viele weitere mehr rund um das Thema Burg beantwortet kundig und kompetent Joachim Zeune in seiner kompakten, gut bebilderten Darstellung – aber er geht darin auch auf das Nachleben der Burgen und die zweifelhaften Segnungen einer missverstandenen Burgenromantik ein.</p>

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Profunder Einblick

    Ritterburgen

    michael_lehmann-pape

    10. September 2015 um 11:13

    Profunder Einblick „Alle Jahre wieder“, kann man sagen, kämpft sich König Artus über die Filmleinwände und die aus den Fernsehern der Welt heraus seinen Weg nach und in Camelot, der sagenumwobenen Burg des Königs und seiner Tafelrunde. Ebenso, wie Robin Hood im Sherwood Forest die befestigte Burg des Scherriffs erstürmt. Oder Harry Potter in Hogwards (eine Burg, natürlich) seine Entwicklung nimmt. Sagenumwobene, teils schlichtweg erfundene, „konzipierte“, Bauten, an denen sich allerdings sehr gut die gängigen Klischees über Burgen als Schutzgebäude ablesen lassen. Sei es in Romanen, Abenteuergeschichten, Legenden, durchaus auch vielfach in der Welt der Comics, Burgen besitzen einen festen Platz in den Erzählungen auch der Moderne und sind mit vielfachen inneren Bildern beladen, oft überladen. Grafisch übersteigert schon seit dem späten Mittelalter, verbal monumentalisiert seit der Blüte des Mittelalters. Was aber sind die Fakten über Burgen (nicht nur die architektonischen), wie kommt die Herrschaftskultur, für die Burgen urtümlich auch als Symbol stehen, in ihren kulturellen Transformationen zu ihren inne liegenden Bedeutungen? Sachkundig bietet Joachim Zenne einen breiten und verständlichen Blick auf die Bedeutung und die Geschichte der Burg, auf ihre ständige Entwicklung hin zum Burgschloss und zum Schloss, auf ihre Symbolkraft (siehe das „Berliner Schloss“), auf ihre Funktion als „lebendiges Denkmal“ (und wofür sie dann steht). Wobei Zeune die Facetten des Baues selbst nicht hinten anstehen lässt, aber doch einen deutlichen Schwerpunkt auf die kulturelle Symbolkraft und Bedeutung der Burg als Wehr- und Schutzbereich ebenso wie als Herrschaftsort legt. Wenn er dann am Ende mit den „12 schlimmsten Irrtümern über Burgen“ aufgeräumt hat, dann ist der Leser vor allem eins: bestens informiert. Eine empfehlenswerte Lektüre.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks