Joan Aiken

 3,9 Sterne bei 639 Bewertungen
Autorin von Du bist Ich, Wölfe ums Schloss und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Joan Delano Aiken, † 4. Januar 2004 in Petworth, Tochter des amerikanischen Lyrikers Conrad Aiken, begann ihre literarische Karriere bereits im jugendlichen Alter: Als sie sechzehn war, wurde ihr erstes Gedicht veröffentlicht, zwei Jahre später ihre erste Geschichte. Inzwischen hat sich Joan Aiken im In- und Ausland einen breiten Leserkreis erobert - sowohl mit ihren aktionsgeladenen Kinder- und Jugendbüchern als auch mit ihren Romanen für Erwachsene, wie zum Beispiel mit dem Psycho-Thriller ›Die Kristallkrähe‹ und dem 1985 erschienen Roman ›Das Mädchen aus Paris‹. Die Autorin verstarb am 4. Januar 2004 in Petworth, West Sussex (England).

Alle Bücher von Joan Aiken

Cover des Buches Du bist Ich (ISBN: 9783257612394)

Du bist Ich

 (60)
Erschienen am 26.10.2021
Cover des Buches Wölfe ums Schloss (ISBN: 9783715230016)

Wölfe ums Schloss

 (53)
Erschienen am 22.09.2022
Cover des Buches Fanny und Scylla (ISBN: 9783257612523)

Fanny und Scylla

 (36)
Erschienen am 26.10.2021
Cover des Buches Jane Fairfax (ISBN: 9783257612448)

Jane Fairfax

 (35)
Erschienen am 22.03.2022
Cover des Buches Die jüngste Miss Ward (ISBN: 9783257612561)

Die jüngste Miss Ward

 (25)
Erschienen am 22.03.2022
Cover des Buches Die Kristallkrähe (ISBN: 9783257612547)

Die Kristallkrähe

 (26)
Erschienen am 23.11.2021
Cover des Buches Mitternacht ist ein Ort (ISBN: 9783257612578)

Mitternacht ist ein Ort

 (20)
Erschienen am 27.09.2022
Cover des Buches Das Mädchen aus Paris (ISBN: 9783257612554)

Das Mädchen aus Paris

 (20)
Erschienen am 22.03.2022

Neue Rezensionen zu Joan Aiken

Cover des Buches Mitternacht ist ein Ort (ISBN: 9783257612578)
vikasbookshelfs avatar

Rezension zu "Mitternacht ist ein Ort" von Joan Aiken

Unglaublich gutes Buch!
vikasbookshelfvor 5 Monaten

Wer hier den Klappentext liest, hat noch längst keine Ahnung worauf er sich einlässt.

"Mitternacht ist ein Ort" startet sacht und entwickelt sich über die Seiten hinweg zu etwas ganz großem!

Ein schauriges, unheimlich detailliertes Setting, Protagonisten mit denen man mitfühlen kann und deren Handlungen und Gedankengänge nachvollziehbar sind, eine Story die einen mitzieht und unvorhersehbar ist. Ein Band der Freundschaft das sich knüpft, dramatische Ereignisse, Abenteuer und noch so viel mehr, hat dieses Buch für mich.

"Mitternacht ist ein Ort" hat mich berührt, mich fasziniert staunend in seine Welt gezogen und ein klein wenig Leere hinterlassen, als es zu Ende war.

Cover des Buches Die Fünf-Minuten-Ehe (ISBN: 9783257612424)
SotsiaalneKeskkonds avatar

Rezension zu "Die Fünf-Minuten-Ehe" von Joan Aiken

Intrigen und Ränkespiel
SotsiaalneKeskkondvor 10 Monaten

Philadelphia Carteret stammt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie des englischen Adels. Doch nachdem ihre Mutter sich nach ihrer Geburt von der Familie losgesagt hat, muss sich die mittlerweile 23 jährige als Lehrerin für Gesang durch das London des Jahres 1815 schlagen und so sich selbst und ihre Mutter vor dem Hungertod retten. Doch als die Mutter ernstlich erkrankt beschließt Philadelphia, sich an die wohlhabende Familie zu wenden, in der Hoffnung, auf finanzielle Unterstützung. Doch schnell merkt die junge Dame, dass sie eine Doppelgängerin im Kampf ums Geld hat, und auch sonst scheint kaum jemand glücklich über ihre Anwesenheit zu sein. Und schneller als Philadelphia schauen kann wird sie schon in das Ränkespiel rund um das Erbe des Lord Bollington gezogen. 

Ich hatte schon einmal das Vergnügen mit Joan Aiken und wurde vor allem vom sprachlichen Stil der Autorin begeistert. Sie vermag es besonders gut, ein unheimliches und düsteres Setting zu erzeugen, sodass bei mir beim Lesen sogleich ein recht herbstliches Gefühl aufgetreten ist, vor allem, wenn sich die Handlung auf dem Stammschloss des Lord Bollington abspielt, auch wenn die Geschichte eigentlich in den Monaten Mai und Juni spielt. Atmosphärisch wird ein detailreiches Bild der Handlung und des Handlungsschauplatzes gezeichnet, ohne dass dabei die Gesichte langweilig zu werden drohe. Darüber hinaus vermag es Joan Aiken auch auf überaus überzeugende Art und Weise die unterschiedlichen Charaktere darzustellen. Vielseitig und individuell entsteht eine Sammlung aus den unterschiedlichsten Figuren, von liebreizend und naiv, bis hin zu gerissen und hinterhältig. Ein Händchen dürfte sie dabei vor allem beim Schreiben von Kindercharakteren haben. So finden sich in der Geschichte zehn Geschwister, die zwar nur sehr wenig Raum einnehmen, dennoch war ich von der überzeugend kindlichen Art, wie sie sprechen und in ihrer Handlungsweise dargestellt sind, überzeugt. Vor allem aber -  und die Befürchtung hatte ich - handelt es sich bei Philadelphia um kein sonderlich naives, dummes oder ansträngendes Wesen, dass das Klarkommen mit ihr besonders leicht machte. 

Auch die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Dieses Spiel aus falschen Verwandten, Doppelgängerinnen, heimlich geschlossenen Abmachungen, Lug und Betrug mag vielleicht ziemlich klassisch und abgedroschen wirken. Mir aber hat das Verfolgen Philadelphias durch dieses Dschungel sehr viel Spaß gemacht. Allerdings muss man dabei auch sagen, dass die Geschichte ohne sonderlich große Überraschungen aufwarten kann. Von Anfang an ist eigentlich klar, wem zu trauen ist, und wer sich als klarer Antagonist erweist. Zwar habe ich mir immer wieder gedacht, dass die eine oder andere Figur wirklich Potential hätte, unsrer Lieben Philadelphia in den Rücken zu fallen. 

Wie dem auch sei, die Geschichte ist nett und unterhaltsam, eine willkommene Abwechslung zu dem, was ich sonst so lese, und hat einfach Spaß gemacht, auch wenn sie im Großen und Ganzen recht vorherseebar ist. Von der Autorin werde ich aber definitiv noch weitere Bücher lesen. 

Cover des Buches Weihnachten, als ich klein war (ISBN: 9783789140068)
LordMops_s avatar

Rezension zu "Weihnachten, als ich klein war" von Joan Aiken

Kurz Geschichten
LordMops_vor 2 Jahren

Es waren echt viele schöne Geschichten dabei, mir gefiel die von Astrid Lindgren am besten. Einige fand ich doch totals langweilig. 

Viele Geschichten von früheren Autoren, nicht besonders schlecht :). Von allen Autoren kannte ich dennoch nur zwei. Die Schreibstile waren überall anders, doch alle waren einfach zu lesen.


Gespräche aus der Community

sknaerzle und ich aus der Gruppe "Regency Romane" möchten den Roman "Die jüngste Miss Ward" von Joan Aiken lesen. Die Autorin gilt gemeinhin als "Weiterspinnerin" der Jane Austen Romane. Hier geht es um eine Fortsetzung von "Mansfield Park". Joan Aiken hat den Ward Schwestern noch eine kleine Schwester hinzugefügt.

Weitere bekannte Romane wären z.B.:
Jane Fairfax (anlehnend an Emma)
Emma Watson ( eine Vollendung von den Watson)
Elizas Tochter (Colonel Brandons Mündel aus Verstand und Gefühl)

Klappentext:
Joan Aikens Heldin, Hatty Ward, lebt nicht wie die Schwester in Mansfield Park: Da Hatty weder über eine große Mitgift noch über herausragende Schönheit verfügt, findet sie sich schon bald in der Rolle einer Gouvernante wieder. Und doch werben viele um sie, denn an Tatkraft und Herzensgüte steht sie so schnell niemandem nach. Im Gegenteil, wohin es sie auf Ihrer Odyssee durch die reichen Häuser auch verschlägt, sie fügt sich ein und bewährt sich.

Wir möchten am 11. Februar starten und freuen uns über jeden, der Lust hat, mitzulesen. 
26 Beiträge
Tinkens avatar
Letzter Beitrag von  Tinkenvor 5 Jahren

Zusätzliche Informationen

Joan Aiken wurde am 04. September 1924 in Rye (Sussex) (Vereinigtes Königreich) geboren.

Community-Statistik

in 552 Bibliotheken

auf 29 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks