Joan Aiken

(565)

Lovelybooks Bewertung

  • 474 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 7 Leser
  • 64 Rezensionen
(184)
(203)
(141)
(33)
(4)

Lebenslauf von Joan Aiken

Joan Delano Aiken, † 4. Januar 2004 in Petworth, Tochter des amerikanischen Lyrikers Conrad Aiken, begann ihre literarische Karriere bereits im jugendlichen Alter: Als sie sechzehn war, wurde ihr erstes Gedicht veröffentlicht, zwei Jahre später ihre erste Geschichte. Inzwischen hat sich Joan Aiken im In- und Ausland einen breiten Leserkreis erobert - sowohl mit ihren aktionsgeladenen Kinder- und Jugendbüchern als auch mit ihren Romanen für Erwachsene, wie zum Beispiel mit dem Psycho-Thriller ›Die Kristallkrähe‹ und dem 1985 erschienen Roman ›Das Mädchen aus Paris‹. Die Autorin verstarb am 4. Januar 2004 in Petworth, West Sussex (England).

Bekannteste Bücher

Wölfe ums Schloss

Bei diesen Partnern bestellen:

Nightfall: Fürchte die Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Nightfall. Fürchte die Nacht.

Bei diesen Partnern bestellen:

Joan Aiken: Die Lady aus Cornwall

Bei diesen Partnern bestellen:

Geh, zügle den Sturm.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kristallkrähe.

Bei diesen Partnern bestellen:

In den Händen der Verschwörer

Bei diesen Partnern bestellen:

Treffpunkt Kuckucksbaum

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Todesparfüm

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hexe von Clatteringshaws

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Todesruf der Nachtigall

Bei diesen Partnern bestellen:

Arabels Geburtstag

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Knistern im Gebälk

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kristallkrähe

Bei diesen Partnern bestellen:

Nightfall

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kinder von Holderness

Bei diesen Partnern bestellen:

Weihnachten, als ich klein war

Bei diesen Partnern bestellen:

Geh, sattle das Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Geh, zügle den Sturm

Bei diesen Partnern bestellen:

Geh, zähme den Berg

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochspannung in meiner Lieblingsepoche

    Das Mädchen aus Paris
    Isaopera

    Isaopera

    10. May 2016 um 20:45 Rezension zu "Das Mädchen aus Paris" von Joan Aiken

    Dies war mein erster Roman von Joan Aiken, den ich gekauft habe, weil diese historische Epoche genau mein Fall ist. Von daher war das Setting für mich bereits ideal und auch die Handlung hat mich begeistert :) Wir begleiten die junge Lehrerin Ellen aus ihrer Tätigkeit in einer Mädchenschule in Brüssel in das lebhafte Paris und schließlich zurück in ihre Heimat England.Ellen ist mir sehr sympathisch und wirklich authentisch beschrieben. Ihre Gefühle sind nachvollziehbar und ebenso ihre Handlungen. Die Geschichte wird durch die ...

    Mehr
  • Owen erlebt ein Abenteuer

    Der flüsternde Berg
    Minje

    Minje

    12. September 2015 um 18:15 Rezension zu "Der flüsternde Berg" von Joan Aiken

    Das Buch "Der flüsternde Berg" von Joan Aiken erschien 1968 im Friedrich Oetinger Verlag. Joan Aiken wurde für dieses Buch mit dem Manchester Guardian Preis ausgezeichnet. Inhalt Das Buch spielt in Wales, und zwar in Pennygaff und Nant Aggerdau. Es geht im Buch um eine wertvolle Harfe. Viele Leute haben Interesse an ihr, doch nur einer ist der rechtmäßige Besitzer. Nur wer? Eine Prophezeiung am Anfang des Buches bestätigt sich- auf grauenvolle Weise. Und ein verstecktes Volk taucht auf- sie haben jahrelang in den Bergen in Höhlen ...

    Mehr
  • Familie auf den Kopf gestellt

    Anderland
    dominona

    dominona

    12. April 2015 um 20:34 Rezension zu "Anderland" von Joan Aiken

    Man kann das Buch zu den Familienromanen zählen, allerdings aus der Sicht eines Menschen, der eigentlich gar nicht zu dieser Familie gehört, aber irgendwie doch und anfangs die Mitglieder sämtlich falsch einschätzt, um über die Jahre eines Besseren belehrt zu werden. Der Stil ist erfrischend ungezwungen, aber das Dahinplätschern kann man auch als Manko ansehen. Trotzdem werde ich gerne zu einem weiteren Aiken-Roman greifen.

  • Schmuggler in Folkestone

    Isa und die Schmugglerbande
    Günter-ChristianMöller

    Günter-ChristianMöller

    02. March 2015 um 10:23 Rezension zu "Isa und die Schmugglerbande" von Joan Aiken

      Isa und die Schmugglerbande Es ist Nacht. Der Küste von Kent nähert sich lautlos der Schoner Dark Diamond. An Bord sind Isa Twite und ihr Vetter Arun auf dem Weg nach Hause. Aber in Folkestone angekommen, erleben die beiden eine böse Überraschung. Aruns Mutter Ruth ist spurlos verschwunden. Und über der Stadt liegt eine Wolke aus Schweigen und Angst. Eine Schmugglerbande, die sich Fidele Ritter nennt, terrorisiert die Gegend mit ihrer Schreckensherrschaft. Sie treffen auf den Admiral Fishskin, der ihnen helfen möchte.  Isa und ...

    Mehr
  • Voll gut!

    Die Kristallkrähe
    Phliege

    Phliege

    04. January 2015 um 15:04 Rezension zu "Die Kristallkrähe" von Joan Aiken

    Joan Aiken fackelt nicht lange, sondern wirft einen mitten in die Handlung. Auf der dritten Seite hat die noch weitestgehend unbekannte Protagonisten Aulis schon mit dem erstbesten Mann geschlafen, den sie trifft und ist damit auch mal im Vorbeigehen ihre Jungfräulichkeit losgeworden. Und das ohne viel drum herum. Die damit eher unkonventionelle Aulis ist damit dann auch erstmal ausreichend vorgestellt und man begegnet Charles, dem von seiner Schwester Eleanor ein tödliches Herzleiden diagnostiziert wird, Magda, deren Freundin, ...

    Mehr
  • " Mein Freund der Rabe "

    Arabels Rabe
    heidi_59

    heidi_59

    17. December 2014 um 17:36 Rezension zu "Arabels Rabe" von Joan Aiken

    Arabels Rabe Joan Aiken Mit Bildern von Quentin Blake -= Klappentext =- In einer stürmischen Märznacht findet der Londoner Taxifahrer Ebenezer Jones einen halbtoten Raben auf der Strasse. Er nimmt ihn mit nach Hause . Damals konnte er noch nicht ahnen , wie Mortimer , so heißt der Rabe , ihn und Mrs. Jones zur Verzweiflung bringt. Nur die kleine Arabels ist begeistert von ihrem neuen Freund . -= Leseeindrücke =- Als Ebenezer Jones den bewusstlosen Raben mit nach Hause nimmt , versucht er verzweifelt dem Vogel warmen süßen Tee ...

    Mehr
  • Für gemütliche Nachmittage unter der Decke

    Schattengäste
    Phliege

    Phliege

    22. November 2014 um 20:21 Rezension zu "Schattengäste" von Joan Aiken

    Nach dem Cosmo Mutter und Bruder verloren hat, wird er von Australien nach Oxford auf ein Internat geschickt und lebt an den Wochenenden auf dem malerischen Gut seiner Cousine Eunice. Kurz nach seiner Ankunft glaubt er jedoch Gespenster zu sehen, vor allem nachdem ihm ein altes Familiengeheimnis offenbart wird. Joan Aiken hat damit ein gutes Rezept für eine ganz spannende, kurze Geschichte verfolgt. Verborgene Dimensionen und Geister werden von den Charakteren als vollkommen selbstverständlich abgehandelt, aber in ihren ...

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem Spielland

    Die Kinder von Holderness
    Günter-ChristianMöller

    Günter-ChristianMöller

    24. September 2014 um 13:01 Rezension zu "Die Kinder von Holderness" von Joan Aiken

    Isa Twite lebt bei ihrer Schwester Penny im tiefsten Wald fern von jeglicher Zivilisation. Eines Tages wird ein völlig erschöpfter Mann von Wölfen zu ihrer Hütte gejagt. Er ist Isas Onkel und auf der Suche nach seinem Sohn Arun. Der Junge ist von zu Hause weggelaufen und soll angeblich in London sein. Kurz bevor der Mann entkräftet stirbt, bittet er Isa, Arun zu suchen. Gegen den Willen von Penny beschließt Isa ihren Cousin zu finden. Doch der Junge scheint spurlos verschwunden zu sein, genauso wie die meisten anderen Kinder in ...

    Mehr
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Die Verratenen" von Ursula Poznanski

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort ...

    Mehr
    • 368
    SchwarzeRose

    SchwarzeRose

    04. May 2014 um 14:31
  • Etwas historisches für Einsteiger

    Mitternacht ist ein Ort
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2014 um 13:27 Rezension zu "Mitternacht ist ein Ort" von Joan Aiken

    Mitternacht ist ein Ort von Joan Aiken ist ein schöner, klassisch- historischer Roman. Zu Zeiten der industriellen Revolution in England: Lucas Bell, Ziehsohn Sir Randolphs, beobachtet eines Nachts von seinem Zimmer auf Schloss Mitternacht aus, die Ankunft eines neuen Gastes. Dieser entpuppt sich schnell als ein recht jähzorniges kleines Mädchen aus Frankreich namens Anna-Marie. Widrige Umstände führen dazu, dass beide Kinder ihrer Kindheit beraubt werden und für ihr Überleben arbeiten gehen müssen. Joan Aiken schildert sehr ...

    Mehr
  • weitere