Joan Aiken Die Kristallkrähe

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(12)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Kristallkrähe“ von Joan Aiken

Kleine alltägliche Schrecknisse steigern sich in der ›Kristallkrähe‹ über große Verwirrungen zu einem finsteren Ende. Da ist die junge Schriftstellerin, die mit ihrer entsetzlich eifersüchtigen Freundin zusammenlebt, die Ärztin und ihr Bruder, dem sie eine tödliche Krankheit bescheinigt, dazu kommen diverse Schizophrene und Depressive und - ein entlaufener Leopard.

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich beobachte dich

Ruhiger, aber spannender Roman über eine schreckliche Vergangenheit!

Unzertrennlich

Der Kreidemann

Spannendes Buch für ein Wochenende auf der Couch, um es möglichst schnell zu verschlingen!!

Zikkke

Der Pate von Glasgow

Spannung von Anfang bis zum Ende - klare Leseempfehlung!

Diana182

Am Abgrund lässt man gern den Vortritt

Ich mag Jörg Maurers Stil, er hat auch mit diesem nächsten Fall (Fall 10) rund um Kommissar Jennerwein wieder einen tollen Krimi erschaffen

HEIDIZ

Zeckenbiss

Typisch guter Thiesler Thriller

Almena

Das Grab unter Zedern

Absolut empfehlenswerter Krimi!

20melle09

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Voll gut!

    Die Kristallkrähe

    Phliege

    04. January 2015 um 15:04

    Joan Aiken fackelt nicht lange, sondern wirft einen mitten in die Handlung. Auf der dritten Seite hat die noch weitestgehend unbekannte Protagonisten Aulis schon mit dem erstbesten Mann geschlafen, den sie trifft und ist damit auch mal im Vorbeigehen ihre Jungfräulichkeit losgeworden. Und das ohne viel drum herum. Die damit eher unkonventionelle Aulis ist damit dann auch erstmal ausreichend vorgestellt und man begegnet Charles, dem von seiner Schwester Eleanor ein tödliches Herzleiden diagnostiziert wird, Magda, deren Freundin, die gleichzeitig Aulis' eifersüchtige Mitbewohnerin ist und deren etwas miesepetrigen Nachbar John. Durch ein paar Verwicklungen, die schnell durchgespielt sind, landen alle in dem selben kleinen, idyllischen Nest. Aber da sich nicht alle grün und ein bisschen gestört sind, kommt es zu Spannungen und einigen interessanten Verwicklungen. Und dass es dabei auch irgendwie um Mord und Intrigen geht, wird schnell klar. Woraus andere eine überzogen lange und aufgeblasene Geschichte machen, erschafft Aiken eine fesselnde Charakterkonstellation, zeichnet in Kürze vollständige Persönlichkeiten und hat auch noch so viel Zeit für die Umgebung, dass man auch gerne in den Urlaub möchte. Und alles ohne langatmig zu sein. Das Buch ist spannend und kurzweilig und das Ende wunderbar offen. Alles Dinge, die ich an einem Buch schätze!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kristallkrähe" von Joan Aiken

    Die Kristallkrähe

    diehexe

    19. October 2011 um 13:48

    Katrin

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.