Joan Aiken Emma Watson

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Emma Watson“ von Joan Aiken

Emma Watson, nach dem Tod ihrer Mutter von der Tante adoptiert, kehrt mit neunzehn Jahren in das Haus ihres Vaters zurück. Sie trifft auf einen weitverzweigten Familienverband. Die Idee zu der spannenden Geschichte stammt von Jane Austen. Die berühmte englische Autorin begann mit der Niederschrift, führte sie aber nicht zu Ende. Joan Aiken greift den Stoff auf und gestaltet ihn mit großer Kunstfertigkeit. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Historische Romane

Games of Trust

Unerträglich

Asbeah

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

Edelfa und der Teufel

Toller Auftakt einer Piemont-Saga

Vampir989

Der englische Botaniker

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Lesezirkel

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Emma Watson" von Joan Aiken

    Emma Watson
    JuliaO

    JuliaO

    23. July 2008 um 18:48

    Emma Watson, nach dem Tod ihrer Mutter von der Tante adoptiert, kehrt mit neunzehn Jahren in das Haus ihres Vaters zurück. Sie trifft auf einen weitverzweigten Familienverband. Die Idee zu der spannenden Geschichte stammt von Jane Austen. Die berühmte englische Autorin begann mit der Niederschrift, führte sie aber nicht zu Ende. Joan Aiken greift den Stoff auf und gestaltet ihn mit großer Kunstfertigkeit. Hat mir sehr gut gefallen. Kann ich nur empfehlen

    Mehr