Joan Aiken Geh, zügle den Sturm

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geh, zügle den Sturm“ von Joan Aiken

Spanien, 1821: Verachtung schlägt dem Waisenjungen Felix im Haus seiner Verwandten entgegen. Behandeln sie ihn nur deshalb so schlecht, weil er angeblich unehelich geboren wurde? Da fällt Felix ein Brief seines Vaters in die Hände. Nichts kann ihn mehr in Spanien halten. Er reißt aus, um sich zu seiner englischen Familie durchzuschlagen. Ausgezeichnet mit dem Preis der Leseratten/ZDF.

Super Buch- ein spannender Auftakt der Trilogie! Fesselt einen von der ersten Seite an..

— Ayumi1

Stöbern in Kinderbücher

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geh, zügle den Sturm

    Geh, zügle den Sturm

    Ayumi1

    01. November 2013 um 14:20

    ++Klappentext++ Spanien  zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Der Waisenjunge Felix wächst im Hause seines Großvaters auf. Der alte Graf ist streng und auch die Tanten strafen Felix mit Verachtung. Warum nur? Als Felix eines Tages ein Brief seines verstorbenen Vaters in die Hände fällt, fastt er einen Entschluss: Er will heimlich fliehen und sich zur Familie seines Vaters nach England durchschlagen… ++Inhalt++ Felix Brooke lebt bei seinem Großvater, einem der reichsten Männer in Spanien. Von seinen Verwandten wird er verachtet und seine einzigste Freundin ist Bernadina, die Köchin. Als diese unerwartet stirbt, überreicht sie ihm ein Päcken mit Briefen von seinem Vater, der im Krieg gefallen war. Weil Felix keinen Grund mehr sieht noch länger in Spanien zu verweilen, macht er sich mit seinem Maultier auf um in England die Familie seines Vaters zu suchen. Schon am ersten Tag wäre er beinahe gestorben, hätte ihn das Maultier nicht gerettet. Schlecht ausgerüstet wie er ist, übernachtet er in Heuschobern bis er sich weit genug entfernt glaubt, um in ein Dorf einzukehren. Mehr durch Zufall belauscht er ein Gespräch und ist so in der Lage, einen Mann mit seinem kranken Kind vor dem Tod zu retten und eine uralte Dorffehde zu beenden. So schlägt er sich immer weiter durch, um ein Schiff zu finden, das ihn nach „Old England“ bringen wird… ++Meine Meinung++   Das Cover gefällt mir, es wirkt freundlich und lädt zum Lesen ein. Sicherlich keines, das man sieht und das Buch sofort kauft, aber es wirkt ansprechend. Das Gute an diesem Buch ist, dass man sich nicht durch 100 Seiten „Einleitung“ quälen muss, bis die Handlung beginnt: Von Anfang an ist Spannung da und baut sich immer weiter auf. Der Erzählstil ist lebhaft, mitreißend, es gibt keine Fremdwörterberge, die man erst nachschlagen muss, sondern eine schöne, bildhafte Sprache. Die Charaktere sind mit viel Liebe gestaltet und auch wenn er nur kurz vorkommt, hat jeder seine eigene Geschichte, sodass man als Leser nicht darüber hinwegkommt sich einen „Felix“ als Freund zu wünschen. Schlussendlich ist das Buch fantastisch zu lesen, man kann es nicht mehr aus der Hand legen . Ich kann es nur weiterempfehlen! (Der Rest der Trilogie ist, für alle Interessierten, übrigens mindestens genauso spannend!)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks