Joan Grant Die rote Feder

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die rote Feder“ von Joan Grant

Piyanah, die Häuptlingstochter des Zwei-Bäume-Stammes, wächst mit ihrem Vetter Raki als Außenseiterin auf. Ihre hellsichtige Mutter zieht sie in einer Weise auf, die mutig ein neues, liebevolles Zusammenleben von Mann und Frau fordert. Die Ausbildung der beiden, ihre Unterweisung in Furchtlosigkeit, Stärke und Mitgefühl, dauert sieben Jahre. Sie lernen, die Welt mit den Augen des anderen zu sehen: Während Piyanah bei den Jungen Tapferen darauf vorbereitet wird, wie ein Krieger zu kämpfen, unterweisen die Squaws Raki in ihrem Wissen. Sie lehren ihn, die Gefühle von Frauen zu verstehen und zu achten.§Wenn es Raki und Piyanah gelingt, die großen Mutproben zu bestehen und sich der höchsten Tapferkeitsauszeichnung, der "roten Feder" würdig zu erweisen, sollen sie gemeinsam die Nachfolge des alten Häuptlings antreten.

Joan Grant hat sich hier mit Piyanah und mit Raki ein Vorbild für alle Menschen dieser Erde geschaffen.

— kassandra1010
kassandra1010

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf dem Weg zur Gleichberechtigung.

    Die rote Feder
    kassandra1010

    kassandra1010

    01. January 2017 um 17:21

    Die Häuptlingstochter Piyanah wird von ihrem Volk, dem Zwei-Bäume-Stamm, gemieden. Einzig ihre Mutter, die Liebe in Person, kümmert sich aufopferungsvoll um die Ausbildung ihrer Tochter.Auch Piyanahs Vetter Raki genießt diese Erziehung und wird erzogen in dem Glauben, dass zwischen Mann und Frau Gleichberechtigung herrscht. Doch die Wahrheit im Stamm der Zwei-Bäume sieht anders aus.Doch es wird Zeit, zum Stamm zurückzukehren und dort unter einer Mutprobe als Bestandteil des Stammes zu gelten.Joan Grant, bekannt für diese Art der Geschichten, hat sich hier mit Piyanah und mit Raki ein Vorbild für alle Menschen dieser Erde geschaffen und hoffte bis zu ihrem Tod, dass die Welt dieses unbiegsame Gesetzt endlich anerkennt.

    Mehr