Joan Haslip

 3.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Marie Antoinette, Madame Dubarry und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joan Haslip

Sortieren:
Buchformat:
Madame Dubarry

Madame Dubarry

 (5)
Erschienen am 01.06.2006
Marie Antoinette

Marie Antoinette

 (0)
Erschienen am 01.12.1993
Sissi

Sissi

 (4)
Madame Du Barry

Madame Du Barry

 (0)
Erschienen am 06.08.2005
Der Sultan

Der Sultan

 (0)
Erschienen am 01.11.1982
Elisabeth von Österreich

Elisabeth von Österreich

 (0)
Erschienen am 01.11.1982

Neue Rezensionen zu Joan Haslip

Neu
kornmuhmes avatar

Rezension zu "Marie Antoinette" von Joan Haslip

Überhaupt nicht meins ...
kornmuhmevor 5 Jahren

Ich lese Biographien sehr gerne! Aber diese hier war für mich leider ein Griff ins Klo ... Nach 140 Seiten habe ich ABGEBROCHEN.

Ich hatte gehofft, mehr über Marie Antoinette zu erfahren, die jüngste Tochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia, im Alter von 14 Jahren mit dem französischen Thronfolger und späteren König Ludwig XVI. verheiratet und zu Beginn der französischen Revolution auf dem Schafott hingerichtet.

Was habe ich bekommen? Eine sehr komplexe, sprachlich gestelzte und sich in endlosen Details verlierende Aneinanderreihung von Ereignissen der damaligen Zeit. Natürlich gehört das Drumherum auch zu einer Biographie, Menschen sind immer auch Kinder ihrer Zeit. Aber ich hatte das Gefühl, Marie Antoinette ist nur eine von vielerlei Figuren in diesem Buch, ja, dass es eigentlich kaum etwas über sie zu erzählen gab! Vielmehr ging es um eine sehr große Anzahl diverser Personen, die wiederum Einfluss auf diverse andere Personen nehmen, um den- oder diejenige zu denunzieren, abzusetzen, verdrängen etc. Ich habe schlicht den Überblick verloren, sowohl was die Namen als auch die verschiedenen Positionen und Funktionen angeht. Darüber hinaus hatte ich oft das Gefühl, dass einige (politische, juristische) Sachverhalte vorausgesetzt wurden, die ich aber leider nicht einordnen konnte.

Die Sprache hat mir leider auch gar nicht gefallen. Oftmals empfand ich sie als gestelzt, bemüht komplex und mit unnötigen Fremdworten gespickt (schon mal was von "Sykophanten" gehört??).

Fazit:

Zu wenig Marie Antoinette, zu viele Details und Informationen (leider an den falschen Stellen).

1 von 5 Sternen

Kommentare: 1
76
Teilen
Readyforbookss avatar

Rezension zu "Madame Dubarry" von Joan Haslip

Rezension zu "Madame Dubarry" von Joan Haslip
Readyforbooksvor 8 Jahren

Es ist wirklich kein Roman (so wie ich vorerst Gedacht habe), sondern eine zusammenfassung der Lebensgeschichte Madame Dubarrys. Ist wirklich nur was für eingefleischte Geschichtsfans. Es kommen so viele Französische Adelige vor, dass mir nach einiger Zeit der Kopf schwirrte, wahrscheinlich hochinteressant, wenn einem die Namen etwas sagen, aber so ein Laie wie ich konnte wenig damit anfangen. Auch hat mich geärgert dass die Autorin zu sehr auf der Seite des Königshaus stand und immer wieder abschätzig vom "Pöbel" und den Revolutionären sprach. Viele historische Ereignisse sind auch so niemals passiert, ich weiß nicht ob die Autorin da nicht zeitweise falsche Quellen hatte oder einfach nur etwas zusammendichtete!Für ein Referat in der Hauptschule reicht dieses Buch alle mal.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks