Joan Lennon Questors - Die Weltenretter

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(9)
(10)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Questors - Die Weltenretter“ von Joan Lennon

Rasante Abenteuer-Fantasy Den drei Welten Trentor, Kir und Dalrodia droht der Untergang. Und nur drei Kinder mit besonderen Fähigkeiten können dies der Prophezeiung nach verhindern. So schickt man die strebsame Madlen, den hitzköpfigen Bryn und den verträumten Cam los, die Gegenstände zu finden und zu vereinen, die die Welt retten sollen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise mit drei unfreiwilligen Helden, die nicht unterschiedlicher sein können, und einer Suche nach … nach was eigentlich? • Drei sympathische Helden auf einer ganz besonderen Mission • Fantasy mit sprühendem Witz und Humor

Ein wirklich schöner Fantasyroman für Kinder und Tennies mit wirklich interessanten Charakteren! :)

— Sabriiina_K

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Magisches, bezauberndes, pures Lesevergnügen für Märchen- und Fantaghiro-Fans ...

FrauTinaMueller

Die Krone der Sterne

Nette Space-Fantasy mit interessanten Charakteren.

Lovely90

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Eine super Fortsetzung und schon sehr gespannt auf das Finale!!

Sananeeee

Bird and Sword

Ein tolles Fantasy-Erlebnis!

merlin78

Tochter des dunklen Waldes

sehr mystisch, aber man schätzt den Wald wieder mehr

kupfis_buecherkiste

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Trotz Verwirrung eine gute Geschichte mit Spannung

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Welten Trentor, Kir und Dalrodia brauchen Retter...

    Questors - Die Weltenretter

    Sabriiina_K

    29. September 2015 um 13:12

    Ich fand dieses Buch vom optischen her mal was anderes. Es wirkt durch die vielen Erdtöne irgendwie sehr angenehm und warm von der Atmosphäre und doch auf eine andere Art und Weise wieder sehr geheimnisvoll. Der Klappentext unterstreicht diesen Eindruck noch zusätzlich und es verspricht ein gutes Fantasyabenteuer zu werden. Das Buch ist gut geschrieben und es lässt sich schnell und flüssig lesen. Die Zeilgruppe für das Buch sind Kinder im Alter von 10+ Jahren und ich finde dafür ist das Buch auch wirklich passend von der Schreibweise her. Einige Stellen sind ein bisschen verwirrend, ein paar andere auch sehr lustig geschrieben, sodass die Stimmung im Buch wechselhaft ist und dadurch die Geschichte sehr authentisch wirkt. Die drei Charaktere Madlen, Bryn und Cam sind sehr individuell und unterschiedlich, was auch daran liegt, dass sie alle drei aus verschiedenen Welten kommen. Und doch sind die drei miteinander verbunden und müssen dafür sorgen, dass ihre drei Welten nicht kaputt gehen und auseinanderdriften. Sie begeben sich auf eine spannende Reise in alle drei Welten um dort Gegenstände zu finden, mit denen sie die Energie der Welt erhalten sollen. Ich finde alle drei Kinder wirklich lustig und authentisch. Sie haben alle ihre individuellen Charakterzüge die in den verschiedenen Situationen unterschiedlich stark zum Tragen kommen. Mal überwiegt Madlens Bedächtnis und Vorsicht, mal Bryns Angst und mal Cams Rationalität. Alle drei machen im Laufe ihrer Reise eine Entwicklung durch und ihr Charakter wird reifer und stärker. Werden sie es schaffen die Welten zu retten und den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen? Fazit: Ich finde das Buch wirklich gut weil es schön geschrieben ist und die Story nett gemacht ist. Für Kinder und Jugendliche ist es ein schöner Fantasyroman, in dem es um Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und der Entwicklung des eigenen Charakters geht :)

    Mehr
  • Echt ziemlich cool

    Questors - Die Weltenretter

    Annesia

    08. April 2014 um 20:47

    Ein echt lustiges und nettes Jugendfantasy Buch. Drei Kinder, die keine Ahnung von Tuten und Blasen haben sollen auf einmal die Welt retten. Es gab mal einen Plan ja... aber der hat nicht funktioniert. Mit viel Witz und Spannung erzählt Joan Lennon die Geschichte über die 3 mutigen Kinder.
    Wirklich lesenswert.

  • Rezension zu "Questors - Die Weltenretter" von Joan Lennon

    Questors - Die Weltenretter

    mausispatzi2

    07. October 2012 um 20:06

    Klappentext: Es ist Madlens, Bryns und Cams Job, die Welt zu retten. Sie sind sich nur noch nicht ganz sicher, wie. Aber das wird schon schiefgehen, schließlich sind sie als perfekte Helden erschaffen worden, von Leuten, die wissen müssen, wie das geht. Und so ziehen die Geschwister hinaus in die Welt um selbige zu retten. Zwar ohne Plan, aber mit Mut, Fantasie, Intelligenz und unerschütterlicher Treue zueinander gerüstet. Die Autorin: Joan lennon ist gebürtige Kanadierin. Sie arbeitete in diversen Jobs in aller Welt und lebt heute mit ihrer großen Familie in Schottland. Cover: Das Cover ist für ein Abenteuerbuch für Kinder sehr schön gestaltet, der Titel und der Kreis mit den Verästelungen ist goldglänzend und und auch die Illustration mit den dunkleren Farben, macht das ganz geheimnisvoll. Meine Meinung: Ein gelungenes Abenteuerbuch für Kinder zwischen 11 und 13 Jahren. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, allerdings muss ich sagen, das es teilweise sehr verwirrend ist mit den ganzen Fachwörtern z.B.: Raum-Zeit-Kontinuum,.... Es gibt drei Helden aus den drei unterschiedlichen Welten. Die Charaktere und die Welten sind sehr liebevoll beschrieben. Madlen kommt aus Trentor, einer Welt wo man sich an strenge Regeln halten muss. Sie geht dort auf eine Mädchenschule und bereitet sich eigentlich auf ihre Prüfungen vor, doch dann kommt alles anders. Bryn kommt aus Kir, einer Welt aus Schnee und Eis, in der die Männer das sagen haben und dies auch durchsetzen, die legen viel Wert darauf ihre Kinder zu Kriegern zu machen. Cam ist ein Sprössling aus Dalrodia, einer Wüstenwelt. Die Sprösslinge entscheiden sich selbst ob sie eine Frau oder ein Mann werden wollen, bis dahin sind sie ein ES. Es ist anfangs komisch wenn man anstatt SIE oder ER, ES liest und damit ein Mensch gemeint ist. Für meinen Geschmack waren die Quests, also die Aufgaben/ Prüfungen zu einfach und unkompliziert, aber man muss ja auch bedenken für welche Altersgruppe es geschrieben wurde. Buchzitat: Seite 43 Madlen und Bryn fragen Cam über das Sprössling da sein aus..... Cam lächelte ihn ermunternd an. "Also gut. was ich wissen wollte, ist... Bevor du dich für ein Geschlecht entscheidest, du weisst schon, wenn du noch ein Schössling bist...." "Sprössling", sagte Cam scharf. "Sprössling, richtig. Also... wie gehst du auf die Toilette?" Einen Augenblick lang herrschte vollkommene Stille. Nervös sprach Bryn weiter. "Ich meine, du kannst ja nicht warten, bis du dreizehn bist, wenn du pinkeln musst....", plapperte er. "Bryn", sagte Cam mit eisiger Stimme, "auch in meiner Welt gehen wir auf die Toilette. Wir warten nicht damit bis wir dreizehn sind. Und wir gehen ALLEIN auf die Toilette." Fazit: Für Kinder im Alter zwischen 11 und 13 ist es ein spannendes und abenteuerliches Buch, aber für mein Alter (23) ist es nicht so...interessant.

    Mehr
  • Rezension zu "Questors - Die Weltenretter" von Joan Lennon

    Questors - Die Weltenretter

    Aurora

    17. April 2011 um 22:02

    Nun, dieses Buch war ein reiner Coverkauf, weil ich das Cover so unglaublich schön finde. Aber hätte ich mir vorher den Klappentext durchgelesen, der nicht allzu vielversprechend klingt, hätte ich es vielleicht nicht gekauft. Worum geht es in dem Buch? Die drei Kinder kommen aus jeweils einer anderen Welt, sind Geschwister und haben sich noch nie zuvor gesehen. Denn die Welten drohen auseinanderzubrechen und so hat der Rat der Fünf beschlossen, drei perfekte Helden zu erschaffen, um diese zu retten. Um das Ganze geheimhalten zu können, wurde eine Agentin ausgewählt, sich mit dem jeweils besten Mann jeder Welt einzulassen. Da es hierbei jedoch einen Widersacher gibt, der verhindern will, dass die Welten gerettet werden, sind die Helden nicht ganz so perfekt wie sie sein sollten. Außerdem werden sie fünf Jahre zu früh ins London-Haus gerufen, dem Zentrum aller Welten. Somit sind die Helden noch Kinder und haben keine Ahnung von nichts. Dennoch sollen sie die Quest, einen mystischen Gegenstand pro Welt zu finden, antreten. Alles in allem hat mir hier viel zu viel gefehlt. Einerseits fehlten die Beschreibungen der einzelnen Personen und auch auf die jeweiligen Welten wird nur ganz kurz eingegangen. Ich habe nur eine vage Vorstellung davon vermittelt bekomem, wie die Welten aussehen, wenn überhaupt. Außerdem geht alles Schlag auf Schlag und alles geht viel zu glatt. Der Widersacher versucht zwar immer einzugreifen und die Quest zu unterbrechen, aber die auftauchenden Probleme werden immer viel zu schnell überwunden. Einzig der Schreibstil liest sich recht flüssig, aber durch die fehlende Spannung habe ich mich irgendwann nur noch durch das Buch gequält und somit länger dafür gebraucht als angenommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Questors - Die Weltenretter" von Joan Lennon

    Questors - Die Weltenretter

    Myobi

    22. February 2010 um 18:52

    Am Anfang etwickelt sich die Geschichte etwas langsam. Doch als die Kinder durch die verschiedenen Welten reisen, um die magischen Gegenstände zu finden, steigert sich die Spannung.

  • Rezension zu "Questors - Die Weltenretter" von Joan Lennon

    Questors - Die Weltenretter

    AndreaBottlinger

    30. July 2008 um 20:49

    Am Anfang ist der Roman ein wenig verwirrend, aber man hat sich schnell hineingefunden. er ist lustig, weil er das ganze Quest-Thema auf den Arm nimmt. Nichts ist so pompös, wie man am Anfang erwarten könnte und großartige Heldentaten können die drei auch nicht vollbringen. Wer also großartige Schlachten erwartet, ist hier falsch. Dafür sind die Charaktere sehr schön dargestellt und sympathisch. Die drei Kinder, die öfter mal streiten. Das Konzil, das für die Erhaltung der Balance der drei Welten verantwortlich ist, auch wenn seine Mitglieder ab und zu den Eindruck machen, als könnten sie nichtmal einen Turm aus Bauklötzen vor dem Umfallen bewahren. Mir hat das Buch gefallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks