Joan Weng

 4,2 Sterne bei 488 Bewertungen
Autorin von Das Café unter den Linden, Die Frauen vom Savignyplatz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joan Weng (©Boris Weng)

Lebenslauf

Joan Weng studierte Germanistik und Geschichte und promovierte  über das Frauenbild in der Literatur der Weimarer Republik. Für ihre Kurzprosa wurde sie mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Seit 2013 leitet sie die Redaktion von www.zweiundvierziger.de, dem Blog der 42er Autoren. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren beiden kleinen Buben und einer sehr launischen Katze bei Stuttgart.

Alle Bücher von Joan Weng

Cover des Buches Das Café unter den Linden (ISBN: 9783746632940)

Das Café unter den Linden

 (87)
Erschienen am 14.07.2017
Cover des Buches Die Frauen vom Savignyplatz (ISBN: 9783746634258)

Die Frauen vom Savignyplatz

 (67)
Erschienen am 05.10.2018
Cover des Buches Noble Gesellschaft (ISBN: 9783746632766)

Noble Gesellschaft

 (56)
Erschienen am 19.01.2017
Cover des Buches Amalientöchter (ISBN: 9783746635088)

Amalientöchter

 (48)
Erschienen am 16.08.2019
Cover des Buches Feine Leute (ISBN: 9783746631752)

Feine Leute

 (44)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Die rote Tänzerin (ISBN: 9783746638324)

Die rote Tänzerin

 (35)
Erschienen am 16.08.2022
Cover des Buches Das Fräulein von Berlin (ISBN: B08LQRQ26V)

Das Fräulein von Berlin

 (37)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Die Damen vom Pariser Platz (ISBN: 9783746637112)

Die Damen vom Pariser Platz

 (34)
Erschienen am 21.06.2021

Neue Rezensionen zu Joan Weng

Cover des Buches Die rote Tänzerin (ISBN: 9783746638324)
Christine_Neumeyers avatar

Rezension zu "Die rote Tänzerin" von Joan Weng

Die rote Tänzerin
Christine_Neumeyervor 17 Tagen

Rot ist die Farbe der Emotion. Und Emotion ist in diesem Roman über eine Künstlerin und einen Künstler bildhaft und lebendig beschrieben. Hut ab. Krieg und dessen Wahnsinn. Frieden, der nicht rein sein kann mit den Erinnerungen und der ständigen Bedrohung, erneut in der dumpfen Dunkelheit zu versinken. Die Seelen künstlerisch fühlender Menschen ertragen die Wirklichkeit nur in Exzessen und Selbstzerstörung. Wunderbar beschrieben von Joan Weng. 

Cover des Buches Die Damen vom Pariser Platz (ISBN: 9783746637112)
B

Rezension zu "Die Damen vom Pariser Platz" von Joan Weng

Die Damen vom Pariser Platz.
BeiterSonjavor einem Monat

“Die Damen vom Pariser Platz” ist ein Roman von Joan Weng, der im Jahr 1926 in Berlin spielt. Die Geschichte handelt von Gretchen, die aus der Provinz nach Berlin zieht und im Schönheitssalon von Madame Bross arbeitet. Dort trifft sie auf die Nachtclubsängerin Isis, die sie als Tippfräulein für ihre Memoiren einstellt. Die Handlung dreht sich um Gerüchte über Isis und die Narbe auf ihrer linken Gesichtshälfte. Gretchen stürzt sich in das glamouröse Leben der Großstadt und fühlt sich ausgerechnet zu dem Verlobten ihrer besten Freundin hingezogen. Aber dann ist da ja auch noch der unnahbare Erik.

Es ist ein fesselnder Roman, der das Berlin der Goldenen Zwanziger zu neuem Leben erweckt1. Die Autorin Joan Weng schafft es, den Leser mit ihrem Schreibstil in die Geschichte hineinzuziehen und die Atmosphäre der Zeit einzufangen.

Neben Gretchen, der Hauptfigur, gibt es noch andere wichtige Charaktere in “Die Damen vom Pariser Platz”. Hier sind einige von ihnen:

Madame Bross: Sie ist die Besitzerin des Schönheitssalons, in dem Gretchen arbeitet. Sie ist eine resolute Frau, die ihre Angestellten hart arbeiten lässt.

Isis: Sie ist eine Nachtclubsängerin und eine der Kunden von Madame Bross. Sie stellt Gretchen als Tippfräulein für ihre Memoiren ein.

Erik: Er ist ein mysteriöser Mann, der Gretchen immer wieder begegnet. Er scheint ein Geheimnis zu haben und ist sehr unnahbar.


Cover des Buches Die rote Tänzerin (ISBN: 9783746638324)
junias avatar

Rezension zu "Die rote Tänzerin" von Joan Weng

War leider gar nicht mein Fall, weder die Person noch der Schreibstil.
juniavor 3 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?

Durch eine Leserunde wurde ich auf die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Joan Weng gelesen. Nachdem dieses hier dann einige Zeit auf dem eBook-Reader vor sich hin schlummerte, habe ich es mir nun endlich mal gegriffen.


Wie finde ich Cover und Titel?

Das Cover gefällt mir ganz gut, es ist stilvoll und passt zu den 20er Jahren.


Wie ist es geschrieben?

Es handelt sich um einen Einzelroman, der also problemlos ohne Vorwissen und Cliffhangergefahr gelesen werden kann. Der Schreibstil ist hin und wieder etwas zäh und konfus, aber immerhin recht zügig zu lesen. Die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. 


Wer spielt mit?

Anita Berber, wohl eine berühmte Tänzerin der 20er Jahre. Mich hat sie schon nach kurzer Zeit genervt, ihre arrogante Art, ihre verzerrte Selbstwahrnehmung, ihre verworrenen Gedanken, wohl verursacht durch Alkohol und diverse Drogen. Sie kann sich ja nicht mal den Namen ihres aktuellen Mannes merken, wenn man der Geschichte hier glauben darf. 


Mein Fazit?

Das Buch hat mir leider nicht wirklich gefallen, somit erhält es von mir 3 von 5 Sternchen. Ich weiß nicht, ob ich weitere Bücher von Joan lesen werde.

Gespräche aus der Community

Anita Berber, die Dämonin der 20er Jahre

Es heißt: Sie sei manchmal ohne Kleider, aber immer nackt aufgetreten. Es heißt, sie habe drei Ehemänner und unzählige Liebhaberinnen verschlissen, jeden Abend eine Flasche Cognac getrunken und im Adlon öffentlich Kokain genommen.

Aber wer war sie wirklich? Wer war die Frau unter der weiß geschminkten Maske?

Wer das herausfinden will, hat nun die Chance.




416 BeiträgeVerlosung beendet
littlesparrows avatar
Letzter Beitrag von  littlesparrowvor einem Jahr

Was für ein supertoller biografischer Roman.

Herzlichen Dank, liebe Joan.

Hier ist meine Rezension - auf den üblichen Portalen ist sie auch bereits veröffentlicht.

https://www.lovelybooks.de/autor/Joan-Weng/Die-rote-T%C3%A4nzerin-5017199974-w/rezension/7270650279/


"Sie sehen bezaubernd aus! Wann sehen wir uns wieder?" 

So beginnt mein neuster Roman "Die Damen vom Pariser Platz" und ich kann es selbst kaum abwarten, euch alle bei der Leserunde wiederzusehen :) Stichwort Wiedersehen, ja auch mit Heldinnen und Helden aus dem Café unter den Linden und Frauen vom Savignyplatz wird es eins geben.

 Verlost werden 20 von mir signierte Taschenbücher. Viel Glück!

546 BeiträgeVerlosung beendet
ann-maries avatar
Letzter Beitrag von  ann-marievor 2 Jahren

Leider machte mir Beruf und Privatleben einen Strich durch die Rechnung und ich konnte mich in der LR nicht so beteiligen, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Dafür entschuldige ich mich und kann nur noch den Link zu meiner Rezi mitteilen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Joan-Weng/Die-Damen-vom-Pariser-Platz-2799314399-w/rezension/3715179257/

Die Autorin Joan Wenig taucht in ihrem neuen Roman „Die Damen vom Pariser Platz“ in die glamouröse Welt der Goldenen Zwanziger ein. Im Jahr 1926 nimmt Gretchen Reißaus von Ihrer Kleinstadt und geht nach Berlin. Dort erlebt sie das aufregende Leben der Großstadt.

Wir verlosen das Hörbuch 50x als Download!

210 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks