Joan Wolf

 4.1 Sterne bei 109 Bewertungen

Alle Bücher von Joan Wolf

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Joan Wolf

Neu

Rezension zu "Der Weg nach Avalon" von Joan Wolf

Beste Arthur-Geschichte!
°bluemoon°vor 7 Monaten

Das Buch „Der Weg nach Avalon“ erzählt eine eigene Variante der Artus-Saga.

Als Kind wächst der sagenumwobene König fernab von seiner Familie auf – er wird als Kind von Igraine und dem Hochkönig Uther an eine Dienerin zum Großziehen gegeben, da er zwar in ihrer Ehe geboren wurde, allerdings nur kurze Zeit danach. Obwohl eindeutig ist, dass der Junge der Sohn des Großkönigs ist, hätte seine Herkunft einen Makel, weshalb sie auf weitere, „ordentlich“ gezeugte Kinder hoffen, damit das positive Erbe des Hochkönigs weiterlebt. 

Arthur wächst zuerst glücklich bei der Dienerin auf, doch als diese stirbt, lebt er bei deren Bruder und wird misshandelt. Die königliche Familie und Merlin (Igraines Vater) wussten nichts davon, doch als klar wird, dass keine weiteren Erben mehr zustande kommen, holt Merlin Arthur zu sich nach Avalon und unterrichtet ihn dort. Ohne es zu wissen, wird der Junge zum Hochkönig ausgebildet. In diesen Jahren erlebt er die glücklichste Zeit seines Lebens, da er mit Merlins Tochter Morgan aufwächst. Die beiden verlieben sich heimlich ineinander, ohne auch nur zu ahnen, dass sie Arthurs Tante ist. 

Als Uther merkt, dass er nicht mehr allzu lange leben wird, wird Arthur in das Geheimnis seiner Herkunft eingeweiht und dem König und später auch Britannien vorgestellt. Von Beginn an hat der junge Mann eine kraftvolle, begeisternde Ausstrahlung, die fast alle in ihren Bann zieht. Er ist der geborene Hochkönig. 

Morgan erkennt dies und weiß, dass ein solcher König wichtig ist für das Land, damit es nicht untergeht in den Angriffen der Angelsachen. Daher verzichtet sie – als schwerste Entscheidung ihres Lebens – auf Arthur und sagt sie sich los von ihm. Er soll als Hochkönig leben und eine Königin für sich finden. Er kann dies nur schwer hinnehmen, akzeptiert das Opfer jedoch irgendwann. 

Eine Königin findet sich irgendwann auch für ihn (Gwenhwyfar) und sie könnte die perfekte Frau für Arthur sein – wäre sein Herz nicht noch immer durch Morgan besetzt. 

Diese bringt ohne Arthurs Wissen deren Kind zur Welt, dass genauso wenig wie Arthur die eigentliche Herkunft kennt, da niemand von dem Kind wissen darf. 

Wie die weitere Geschichte um diese 3 inklusive Prinz Bedwyr (in anderen Werken eher als Ritter Lancelot bekannt) weitergeht, ist in der Regel ja schon bekannt. 

Wobei ich diese Geschichte wirklich noch nie so schön, einfühlsam, traurig, spannend und fesselnd gelesen habe. 


Obwohl es nicht das erste Mal war, dass ich von König Arthur lese, war die Geschichte so anders geschrieben, dass ich – abgesehen von Morgan – ja z.B. anfangs doch noch etwas Hoffnung für die königliche Ehe hatte. Bis ich dann gemerkt habe, dass es ja eben doch noch diesen einen Mann (Bedwyr/Lancelot) gibt, der die Ehe genauso „bedroht“ wie Morgan. Eigentlich kennt man diese Liebesdreiecke ja, aber hier ging dieser Fakt tatsächlich erstmal vergessen, weil diese Geschichte selbst einen so in den Bann zog, dass man an die bekannten Dinge gar nicht mehr dachte. 

Leider nur 5 Sterne möglich. 😉

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Prinzessin des Lichts" von Joan Wolf

Zwar kopiert, aber besser als keine Inhaltsangabe !
Mairivor 3 Jahren

Die Liebesgeschichte von König Alfred von Wessex und Elswyth - eingewoben in eine Erzählung der realen historischen Begebenheiten.

Joan Wolf erzählt die recherchierte Geschichte um Alfreds Königsherrschaft: Der junge Alfred rechnet nicht damit, jemals König zu werden, ist er doch der jüngste von vier Brüdern. Deshalb fühlt er sich frei in der Wahl seiner Ehefrau und wählt die ungewöhnliche junge Elswyth, ein genauso schönes wie eigensinniges Mädchen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, es ist also keine reine Vernunftehe. Ihre Liebe wächst und muss ernste Bewährungsproben bestehen, da wird Alfred König, als sein letzter verbliebener Bruder stirbt. Elswyth erweist sich der neuen Rolle durchaus gewachsen. Als die Dänen versuchen Alfreds Herrschaft zu brechen, hält sie mutig zu ihm und unterstützt ihn in seinem Kampf.

Dieses Buch ist kein Historical, sondern ein historischer Roman. Die persönliche Beziehung zwischen Alfred und Elswyth steht nicht im Vordergrund, sondern gleichberechtigt neben den tatsächlichen Geschehnissen, soweit diese rekonstruiert werden können. Insgesamt aber so spannend geschrieben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Besonders für geschichtlich Interessierte zu empfehlen (Es gibt sogar ein Literaturverzeichnis im Anhang)!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Herz des Earls" von Joan Wolf

Das Herz des Earls
Blacksallyvor 3 Jahren


Cover
Über das Cover lässt sich streiten, mir persönlich gefällt es leider nicht so, da es schon sehr nach großem Schmachtroman aussieht und es daher eher in die Sparte "liest meine Oma" reingeschoben werden könnte. Aber es ist irgendwie auch sehr passend für den Roman. Ein bisschen Schmachten darf man ja ;D


Protagonisten
Kate oder auch Lady Cathleen wächst bei ihrem Vater auf. Da dieser Pferdehändler ist reißen sie ständig durchs Land und sind nie länger an einem Ort. Doch als dieser verstirbt kommt sie zu ihrem Onkel, der ihr nichts gutes will. Gegen ihren Willen wird sie mit Adrian Greystone vermählt und gewöhnt sich doch erstaunlich schnell an das neue Leben. Anfangs tat mir Kate echt leid, aber mit der Zeit war ich einfach nur glücklich darüber, das sie selbst immer glücklicher wurde und Freunde und eine Familie gefunden hat. Sie ist eine starke Frau, die sich für nichts zu schade ist und deshalb möchte sie auch herausfinden warum ihr Vater sterben musste.


Adrian kam mir am Anfang recht kalt und herzlos vor. Er war ein Typ Mann vor dem man eher zurückschreckt und sich klein macht. Doch er hat ein gutes Herz und das merkt Kate auch ziemlich schnell. Er ist ein einflussreicher Mann und hat deswegen leider auch sehr viel außerhalb seines zu Hauses zu tun, sodass Kate und er des öfteren länger getrennt leben müssen, doch jedes mal wenn er wieder da ist, merkt man das die beiden etwas tiefes verbindet.


Schreibstil
Der Schreibstil hat sehr gut in die Zeit gepasst. Die Gespräche die die Charaktere geführt haben, waren oft sehr hochgestochen, eben so wie man früher geredet hat. Es hat mir sehr gut gefallen, denn so fühlte sich die Geschichte authentischer an und man konnte richtig schön eintauchen. Auch das es sich nicht nur um eine Liebesgeschichte gehandelt hat, sondern auch um etwas Ermittlungsarbeit und noch andere Dinge wichtige Rollen gespielt haben hat mir gut gefallen. 
Die Charaktere waren schön ausgearbeitet und ich mochte Kate und Harry sehr gerne.


Autorin
Joan Wolf ist die amerikanische Grande Dame der Liebesromane. Sie wuchs in der New Yorker Bronx auf und studierte Englische und Vergleichende Sprachwissenschaften am renommierten Hunter College in Manhattan. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie längere Zeit als Englischlehrerin an einer High-School, bevor sie ihre internationale Karriere als Autorin begann. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrer Katze und ihrem Hund in Connecticut. Bei dotbooks veröffentlichte sie die Romane „Die Braut des Fürsten“, „Das Herz des Earls“, „Die Liebe des Königs“ und „Die Leidenschaft des Lords“. 




Einzelbewertungen
Schreibstil 5/5
Charaktere 5/5
Spannung 3/5
Ende 4/5
Cover 2/5


Fazit
Ein toller Liebesroman für regnerische Tage im Bett. Bei dem Buch taucht man ab in die Vergangenheit.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 136 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks