Joana Peters Beas letzter Brief an ihre Tochter Kim

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beas letzter Brief an ihre Tochter Kim“ von Joana Peters

Eine ganz normale Familie mitten unter uns. Die Eltern, ehrgeizig und sehr zielstrebig, immer das Wohl ihres Kindes vor Augen. Der Vater litt völlig unerkannt an Burnout, die Tochter litt an Borderline. Beide überlebten einen schlimmen Suizidversuch. Wie hält eine Ehefrau und Mutter so viel Leid aus? Wie kommt sie damit zurecht, ihren Mann, ihre Tochter und ihr Haus, in dem alle viele Jahre glücklich zusammenlebten, für immer zu verlieren?

Das reale Leben !

— Lady-Katari
Lady-Katari

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das reale Leben !

    Beas letzter Brief an ihre Tochter Kim
    Lady-Katari

    Lady-Katari

    28. August 2016 um 18:32

    Ich bin durch meine Krankheit auf Joana Peters aufmerksam geworden. Erst wußte ich nicht so direkt, ob ich es überhaupt lesen sollte, in meiner Verfassung...So fing ich einfach an und konnte nicht aufhören, obwohl mich die Geschichte sehr runtergezgen hat, meine Gefühle übesrchlugen sich, ich bekam Atemnot, doch ich konnte es nicht aus der Hand legen, ich musste wissen wie es endet.... Ich sitze hier und mir laufen heiße Tränen über die Wangen, Tränen der Trauer der Wut der Verzweiflung. Mehr schaffe ich leider nicht über das Buch zu schreiben und hoffe die Autorin versteht mich auch so. vlg Katari ♥

    Mehr