Joanna Bourne

 3,9 Sterne bei 121 Bewertungen
Autorin von Die Geliebte des Meisterspions, Eine riskante Affäre und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joanna Bourne

Die Autorin Joanna Bourne interessiert sich sehr für die Zeit der Napoleonischen Kriege. Dieses Interesse bringt sie dazu historische Romane zu verfassen, mit welchen sie von Anfang an große Erfolge feiern konnte. Die Schauplätze der Romane sind vorrangig in England un Frankreich. Heute lebt Bourne mit ihrere Familie in Blue Ridge Mountains. Joanna Bourne ist außerdem sehr tierlieb und hat selbst Hund und Katze.

Alle Bücher von Joanna Bourne

Cover des Buches Die Geliebte des Meisterspions (ISBN: 9783802586767)

Die Geliebte des Meisterspions

 (83)
Erschienen am 10.05.2012
Cover des Buches Eine riskante Affäre (ISBN: 9783802586774)

Eine riskante Affäre

 (23)
Erschienen am 09.11.2012
Cover des Buches Die Dornen der Rose (ISBN: 9783802590795)

Die Dornen der Rose

 (11)
Erschienen am 10.05.2013
Cover des Buches Die Dornen der Rose (Spymasters 3) (ISBN: B00G4EONWW)

Die Dornen der Rose (Spymasters 3)

 (0)
Erschienen am 21.11.2013
Cover des Buches Eine riskante Affäre (Spymasters 2) (ISBN: B00TCOFSEI)

Eine riskante Affäre (Spymasters 2)

 (0)
Erschienen am 08.08.2013
Cover des Buches The Black Hawk (ISBN: 9781410447456)

The Black Hawk

 (2)
Erschienen am 20.04.2012
Cover des Buches The Spymaster's Lady (ISBN: 9780425236215)

The Spymaster's Lady

 (1)
Erschienen am 04.05.2010

Neue Rezensionen zu Joanna Bourne

Cover des Buches Die Geliebte des Meisterspions (ISBN: 9783802586767)P

Rezension zu "Die Geliebte des Meisterspions" von Joanna Bourne

Wenig Historical Romance, stattdessen bekommt man einen spannenden, modern anmutenden Spionageroman geboten.
Pitzivor 5 Monaten

Annique Villiers, eine von Frankreichs Meisterspioninnen, steckt in einer verzwickten Lage. Seit sie bei einem Zweikampf eine Kopfverletzung davon trug, ist sie blind. Die Prognose, die ihr ein Arzt gibt, ist ebenfalls wenig vielversprechend. Es könnte durchaus sein, dass sie ihr Augenlicht wieder erlangt, doch genauso möglich könnte es sein, dass sie unmittelbar danach sterben wird. Doch sie hat keine Zeit sich über ihr Schicksal Gedanken zu machen, denn sie ist auf der Flucht, weil sie Napoleons Geheimpläne eine Invasion gegen England betreffend kennt, die die Engländer unbedingt in ihre Hände bekommen wollen.

Ausgerechnet in einem Kerker begegnen sich Annique, Grey und Adrian das erste Mal und müssen sich miteinander verbünden, um aus dem Gefängnis lebendig herauszukommen. Grey der englische Spion und seine Männer die auf Annique und die Albion Pläne angesetzt wurden, wissen von Anfang an, wen sie vor sich haben- im Gegensatz zu Annique. Aufgrunddessen gerät sie, kurze Zeit nach ihrem gemeinsamen Gefängnisausbruch, in Greys Hände. Dieser will Annique nach England bringen, doch Annique, denkt trotz ihrer Hilflosigkeit gar nicht daran, sich von Grey an die Engländer ausliefern zu lassen und plant einen Fluchtplan nach dem anderen. Trotzdem kann sie es nicht verhindern, dass sie sich zu Grey hingezogen fühlt…

In den USA hat Joanna Bournes Roman überschwängliche Kritiken bekommen und zudem liebe ich historische Liebesromane mit französischem Setting- daher war ich schon sehr gespannt auf „Die Geliebte des Meisterspions“. Leider haben sich meine hohen Erwartungen, die ich an diesen Roman hatte überhaupt nicht erfüllt und das hatte gleich mehrere Gründe. Zum einen kam ich überhaupt nicht damit zurecht, wie modern die Ausdrucksweise der Protagonisten in dieser Geschichte ist.

Die Story spielt zu Zeiten Napoleons, zu großen Teilen in Frankreich und später in England doch historisches Kolorit war hier absolut nicht vorhanden! Das liegt nicht nur an der modernen Ausdrucksweise der Romanfiguren (liegt es an der Übersetzung oder ist es auch im bereits englischsprachigen Original so?), sondern auch an ihrem modernen Denken, Handeln und vor allem an der Tatsache, dass Örtlichkeiten auf der immerwährenden Flucht der Protagonisten kaum beschrieben werden. Die Geschichte könnte praktisch in jeder Zeit und an jedem Ort spielen.

Anniques, Greys, Adrians und Doyles Flucht vor ihren Verfolgern, steht dagegen im Mittelpunkt und diese wird sehr spannend von der Autorin geschildert. Ich hatte beim Lesen stets das Gefühl, ich lese einen Romantic Suspense mit Spionageplot, der in der heutigen Zeit angesiedelt ist. Und auch die Liebesgeschichte zwischen Grey und Annique hat mich leider nicht überzeugen können. Es stehen doch zu viele Geheimnisse zwischen ihnen und plötzlich sind sie über beide Ohren ineinander verliebt? Statt tiefschürfende Gespräche zwischen Annique und Grey verfolgen zu dürfen, die ihre wachsende Liebe und ihr Vertrauen füreinander untermauern, bekommt man als Leser nur die geballte Ladung an sexueller Anziehungskraft zwischen dem Heldenpaar geboten und es kommt dabei zu durchaus prickelnden Liebeszenen, wobei ich die „Entjungferungsszenerie“ dann auch wieder als haarsträubend unglaubwürdig empfand. Deklariert ist der Roman als „Romantic History“ doch diese Bezeichnung hat „Die Geliebte des Meisterspions“ meiner Meinung nach nicht verdient.

Trotz meiner Kritik- wer keinen großen Wert auf historisches Kolorit legt oder auch nicht unbedingt eine tiefgründige, romantische Liebesgeschichte zu seinem Leseglück benötigt; wem eher der Sinn nach einer spannenden Spionage und Abenteuerstory steht, der sollte diesen Roman durchaus eine Chance geben. Joanna Bourne kann schreiben, definitiv, doch für meinen Geschmack sollte sie sich lieber Contemporaries oder dem Romantic Suspense Genre widmen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Geliebte des Meisterspions (ISBN: 9783802586767)Walking_in_the_Cloudss avatar

Rezension zu "Die Geliebte des Meisterspions" von Joanna Bourne

Spione gehören neben Lords und Lebemännern wohl zu den beliebtesten Helden in Regency-Liebesromanen.
Walking_in_the_Cloudsvor 10 Monaten

Anfang des 19. Jahrhunderts ist die berühmte Spionin Annique Villiers, die in ihrer Zunft als „Füchschen“ bekannt ist, in Frankreich von ihren eigenen Landsleuten gefangen genommen worden. Der intrigante Leblanc will von ihr die Albion-Pläne, die als Vorbereitung für Napoleons Invasion in England dienen. Er hat schon einmal versucht, sie in die Finger zu bekommen, und Annique weiß, wozu er fähig ist. Deshalb bricht sie aus dem Kerker aus und verhilft dabei auch zwei englischen Spionen zur Flucht, von denen der ältere sich zu ihrem Schrecken als „Grey“, der zweite Mann des britischen Geheimdienstes, entpuppt. Und dieser Robert Greyson Montclaire Fordham will sich die Chance nicht entgehen lassen, das Füchschen nach England zu schaffen und selbst an die Albion-Pläne zu gelangen. Doch trotz eines Handicaps ist Annique keine leichte Beute, dafür aber eine große Versuchung. Auch die junge Frau, die von Kindesbeinen an für ihre Aufgabe trainiert wurde, droht, bei dem schneidigen Agenten schwach zu werden.

Spione gehören neben Lords und Lebemännern wohl zu den beliebtesten Helden in Regency-Liebesromanen. Da ist es nicht leicht, aus der Masse herauszustechen. Doch Joanna Bourne gelingt es im ersten Band ihrer Serie über die Meisterspione auf eigentlich simple Weise, indem sie sie wirklich etwas von ihrem Beruf verstehen lässt, statt sie bloß die Rolle eines Geheimagenten spielen zu lassen. Sowohl Grey und seine Mannen als auch Annique, die noch keine zwanzig, wegen ihres Werdegangs aber sehr reif ist, sind ausgebuffte Profis, denen man es tatsächlich zutraut, an vorderster Front zu agieren. Und als Konkurrenten schenken sie sich nichts. So, wie sie mit Leib und Seele ihrem jeweiligen Vaterland treue Dienste leisten, verlieben sie sich auch ineinander, wodurch die Konflikte vorprogrammiert sind. Die Autorin hat immer wieder Überraschungen auf Lager und fesselt die Leser mit Action und Leidenschaft bis zum Schluss. (TD)

Kommentare: 1
5
Teilen
Cover des Buches Die Dornen der Rose (ISBN: 9783802590795)DarkReaders avatar

Rezension zu "Die Dornen der Rose" von Joanna Bourne

Teilweise sehr langatmig, nicht wirklich mein Geschmack.
DarkReadervor 3 Jahren

Das war leider wieder mal ein Buch, bei dem ich mit den Charakteren nie so richtig "warm" geworden bin.
Eigentlich schade, denn unsympathisch waren die beiden Protagonisten nun wirklich nicht. Trotzdem fand ich keinen Zugang zu ihnen und das machte sie in meinen Augen etwas blass und farblos.
Der Schreibstil war auch nicht wirklich mein Geschmack, viele Bandwurmsätze und eine für mich zu antiquierte Sprache. Dass die Bürger zu Zeiten der französischen Revolution sich nicht mit "Hey, Alter! Was geht?" begrüßen, ist mir klar, aber so gestelzt, wie hier manche Dialoge rüberkamen muss es ja nun auch nicht sein.
Gut gefallen hat mir, wie die Autorin authentische Geschehnisse  dieser Zeit in ihre Geschichte eingearbeitet hat. Das ist ihr wirklich gelungen.
Ansonsten: kann man lesen, muss man aber nicht.


Kommentieren0
39
Teilen

Gespräche aus der Community

***VOLL***Nun ein weiteres Buch, das von mir zur Verfügung gestellt wird :) 

Inhalt: Der britische Meisterspion Robert Grey reist nach Frankreich, um die berüchtigte Spionin Annique Villiers aufzuspüren. Durch einen Zufall landen beide in derselben Gefängniszelle und müssen zusammenarbeiten, um sich zu befreien. Robert glaubt, dass Annique wertvolle Informationen über Napoleons geplanten Angriff auf England besitzt. Er will sie deshalb nach London bringen. Doch Annique gelingt es ein ums andere Mal, sich ihm zu entziehen. Und Robert muss schon bald feststellen, dass die schöne Französin tiefere Gefühle in ihm weckt.

Hier nochmal die allgemeinen Regeln für Wanderbücher: 

  • mit dem Buch wird sorgsam umgegangen (ich denke das ist selbstverständlich)
  • jeder schreibt bitte hier wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
  • ihr habt 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter geschickt werden sollte
  • ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften
  • bei Verlust teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar

Ich begrenze die Teilnehmerzahl erst einmal auf 10. Falls sich mehr Leser finden sollten werde ich erst einmal eine Warteliste anlegen und dann spontan entscheiden ob es weiter versandt wird oder ob ich eine neue Runde starte. :)

Da ich bei neuen Mitgliedern, bzw. wenig aktiven Leuten eher skeptisch bin, behalte ich mir vor auch kurzfristig zu entscheiden wer mitlesen darf.



  1. Gemma - fertig
  2. Marakkaram - fertig
  3. scrollan - fertig
  4. chatty68 - fertig
  5. Letizia - fertig
  6. Niniji - fertig
  7. MiraSun - erhalten (4.6.)
  8. Nicole_L
  9. Litfara
73 Beiträge
Zum Thema
Liebe Lovelybooker, seid ihr Fans von romantischen Liebesgeschichten aus dem 19. Jahrhundert? Dann seid ihr hier genau richtig! EGMONT LYX startet eine Romantic-History-Leserunde zu Joanna Bournes „Die Geliebte des Meisterspions“. In diesem packenden Abenteuer voller Action und Thrillerspannung findet ein Meisterspion seine große Liebe. Hier könnt ihr mehr über den Inhalt erfahren: Sie hat viele Gesichter und viele Namen … Die junge Annique Villiers, genannt „Die Füchsin“, ist Frankreichs berüchtigtste Spionin. Als sie in den Besitz geheimer Kriegspläne gelangt, wird sie von ihren eigenen Landsleuten gefangen genommen. Um aus dem Kerker zu entkommen, verbündet sie sich mit dem geheimnisvollen englischen Spion Robert Grey. Während ihrer Flucht vor den Schergen Napoleons entbrennt zwischen beiden eine tiefe Leidenschaft. Doch kann Annique diese Liebe zulassen, ohne ihr Land zu verraten? Außerdem geht’s hier zu einer Leseprobe: http://www.egmont-lyx.de/mediadaten/images/lyx/Leseproben/Bourne_Die-Geliebte-des-Meisterspions_01_LYX_Leseprobe.pdf Habt ihr Lust vorab Erscheinen (ET ist der 10.05.2012) mit Annique und Robert ins Frankreich des 19. Jahrhunderts zu reisen? Dann habt ihr bis zum 20.04.2012 die Möglichkeit euch für eins von 25 Leseexemplaren zu bewerben. Wenn ihr Testleser werden, an der Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch gleich jetzt mit eurer Antwort auf folgende Frage unter "Bewerbung": In welchem Zeitalter würdet ihr gerne ein Wochenende verbringen? Wir freuen uns auf eine tolle Leserunde mit euch! Euer LYX-Team
355 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 179 Bibliotheken

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks