Joanna Bourne Die Dornen der Rose

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dornen der Rose“ von Joanna Bourne

Frankreich, 1794. Die Revolution hat die ganze Gesellschaft auf den Kopf gestellt. Die schöne Französin Marguerite de Fleurignac schmuggelt Aristokraten außer Landes. Sie begegnet dem britischen Spion William Doyle, der eigentlich nach ihrem Vater sucht. Gemeinsam machen sie sich auf den gefährlichen Weg nach England ...

Stöbern in Liebesromane

50 Tage: Der Sommer meines Lebens

Mein absoluter Sommerhit

mimo79

Wie das Feuer zwischen uns

Ein Buch über die Höhen und Tiefen im Leben. Es hat mich zu Tränen berührt.

Lrvtcb

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1030
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    26. January 2017 um 16:26
    Kristin84 schreibt Die Geliebte des Meisterspions (1/3)

    Huch, die habe ich auch alle drei!

  • Der bisher beste Teil der Reihe

    Die Dornen der Rose
    Fenja1987

    Fenja1987

    10. March 2014 um 10:44

    Frankreich 1794. Die Revolution ist auch nach 5 Jahren nicht beendet. Jeden Tag sterben Menschen. Menschen die gegen die "Republik" sind. Aristokraten, Adelige, Geistliche und Verräter/Spione. Marguerite de Fleurignac gehört zum alten Adel Frankreichs und rettet mit ihrem Netzwerk, welches sich von Paris bis zur Küste erstreckt, eben diese Leute in dem sie sie ins Ausland schmuggelt. Als Banditen, Jakobiner und die Arme das Chateau der Familie plündern und niederbrennen, heißt es auch für sie unterzutauchen. Als sie ihr ehemaliges und niedergebranntes Zuhause verlassen will begegnet ihr allerdings Guillaume LeBreton, einem Händler auf der durchreise. Marguerite erkennt ziemlich schnell, dass er nicht der zu sein scheint, als der er sich ausgiebt. William Doyle einer der besten Spione Englands, er nennt sich LeBreton und sein junger Begleiter "Hawker", staunen nicht schlecht als sie auf Marguerite de Fleurignac treffen. Zwar behauptet sie jemand anderes zu sein, doch Doyle weiß es besser. Sie ist die Tochter des Mannes, den er verzweifelt sucht. Ihr Vater der Marquis de Fleurignac, der den Jakobinern und der Guillotine fürs erste entkommen konnte hat eine Liste von Personen die ermordet werden sollen. William hat den Auftrag dies zu verhindern. Da er glaubt das Maggie weiß wo ihr Vater ist nimmt er sie mit nach Paris. Während der gefährlichen Reise gerät allerdings nicht nur Doyls Tarnung aufzufliegen auch sein Herz scheint er an die selbstbewusste Frau zu verlieren. "Die Dornen der Rose" ist der vorletzte Band der Spymaster-Reihe von Joanna Bourne. Wir machen einen Zeitsprung in die Vergangenheit. Die Handlung spielt ungefähr 8 Jahre vor den Geschehnissen in Die Geliebte des Meisterspions die 1802 stattfinden. Durch diesen Zeitsprung erfahren wir wie sich Maggie und Doyle kennen gelernt haben oder wie "Hawker"( er ist in diesem Band 13 Jahre alt) zum Britischen Geheimdienst kam. Gerade dieser Part ist interessant, da man Rückblickend einige wissenswerte Erkenntnisse gewinnt, die in den Vorgängerbänden nur angedeutet oder kurz erwähnt wurden. Wie z.B: Justine, Aidans spätere große Liebe oder seinem Leben vor dem Geheimdienst. Aber nicht nur das. Von Anbeginn der Handlung findet man sich mitten in der Französischen Revolution wieder. Robespierre lässt alle Bürger, die seiner Meinung nach gegen die Republik sind, verfolgen und hinrichten. Nur durch geheime Netzwerke, wie dem von Maggie können die Bürger entkommen. Auch das agieren der Geheimdienste (Französischer und Britischer), ist wieder gut zu beobachten. Zudem ist Napoleon noch nicht an der Macht, aber der Krieg ist nicht mehr fern. Alles im allen also wieder eine sehr komplexe Geschichte. Sehr spannend geschrieben und mit so mancher Wendung, die man nicht erwartet hätte. Die zudem von Doyles und Maggies aufkeimenden Gefühlen noch so das gewisse Etwas bekommt. Die Autorin schafft es mal wieder eine tolle Liebesgeschichte in die Geschehnisse einzubauen, als ob sie einfach so dazu gehört. Maggie und Doyle sind für mich das perfekte Paar. Sie fühlen sich zwar zueinander hingezogen, doch muss ihre Beziehung im Laufe der Geschichte erst wachsen und so manches Hindernis überwinden. Jetzt heißt es erstmal warten bis der letzte Teil erscheint. Denn der Lyx Verlag legt laut eigener Aussage, für Joanna Bourne in seinem nächsten Programm erstmal eine Pause ein. Hoffen wir das es nur einer Pause bleibt und die Spymaster Reihe nicht doch noch den Serientod sterben wird. Die Geschichte rund um Adrian und Justine verspricht nämlich etwas ganz großes zu werden. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten und bescheinige dem vorletzem Band schon mal das Prädikat: "Musst Read" Edit: Wie der Verlag jetzt mitteilte, erscheint der letzte Band nun doch nicht mehr. Ich bin sehr traurig darüber und bitte alle Leser die diese Reihe noch lesen möchten es trotzdem zu wagen. Denn die ersten drei Bücher sind wirklich toll. Reihenfolge der Bücher: (Auch im Original) 1. Die Geliebte des Meisterspions spielt 1802 in Frankreich und England 2. Eine riskante Affäre spielt 1811 in London 3. Die Dornen der Rose spielt 1794 in Frankreich 4. The Black Hawk (Berkley Sensation) spielt in der Zeit von 1794 bis 1818 in London und Frankreich (wird nicht übersetzt)

    Mehr
  • Meisterspione 03. Die Dornen der Rose - Joanna Bourne

    Die Dornen der Rose
    Nazurka

    Nazurka

    23. January 2014 um 15:49

    Ein wirklich schöner Romantic History Roman. Die Dornen der Rose Klappentext: "Der Einzige, dem sie trauen kann, ist der Feind Frankreich, 1794. Die schöne Marguerite de Fleurignac hilft Aristokraten bei der Flucht vor der Guillotine. Doch sie wurde verraten und muss nun ihre Verbündeten warnen. Als sie auf den britischen Spion William Doyle trifft, errät dieser sofort, wer die schöne Französin ist. Er bietet ihr seinen Schutz an, da er hofft, Marguerite könnte ihn zu ihrem Vater führen, der brisante Informationen besitzt. Sie brechen zu einer gefährlichen Reise auf, bei der ihre Herzen ebenso auf dem Spiel stehen wie ihrer beider Leben." Informationen zur Autorin: Joanna Bourne lebt mit ihrer Familie in den Blue Ridge Mountains. Ihre Begeisterung für die Zeit der Napoleonischen Kriege führte zur Entstehung ihres ersten Romans. Ihre Spione-Serie wurde bereits mehrfach mit dem RITA-Award ausgezeichnet. Zu ihren Lieblingsautorinnen gehören Jacqueline Carey, Dorothy Dunnett und Lois McMaster Bujold. Autorenhomepage: www.joannabourne.com (Aus: Die Dornen der Rose, Informationen zur Autorin) Rezension Marguerite de Fleurignac ist nicht nur die Tochter eines wohlhabenden Mannes, sondern auch Anführern einer Organisation, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, Adlige vor dem Tod durch die Guillotine zu retten. Doch nun wurde sie verraten und muss um ihr Leben bangen. Da begegnet die William Doyle, einem britischen Geheimagenten, welcher sie direkt als die Tochter des Mannes erkennt, den er sucht. William will sich anbieten ihr zu helfen und erhofft sich dabei, Marguerites Vater zu finden, der Informationen von Wert besitzt. Doch womit er nicht gerechnet hat ist die unglaubliche Anziehungskraft, die von ihr ausgeht und ihn schier um den Verstand bringt... Die Dornen der Rose ist der nunmehr dritte Band der Meisterspionen-Serie von Joanna Bourne. Wie auch seine Vorgänger spielt dieser Roman im Zeitalter der Napoleonischen Kriege, was an der Handlung und auch der Atmosphäre überdeutlich hervortritt. Doch die Autorin versetzt ihre Leser nicht nur in dieses aufregende Zeitalter zurück, sondern stellt auch eine Liebesgeschichte in den Vordergrund, die eigentlich nicht sein darf. Ein britischer Spion und eine aristokratische Französin trauen sich dennoch, ihre Liebe zu bekunden, doch schnell wird klar, dass dies nicht ohne Gefahren einhergehen kann. Protagonisten des Romans sind dabei Marguerite de Fleurignac, ihrerseits eine französische Adlige, sowie William Doyle, Meisterspion des britischen Geheimdienstes. Beides sind Figuren, die starke Persönlichkeiten besitzen. Attribute wie Intellektualität, Klugheit und Gerissenheit zeichnen sie beide und ihr Tun aus - denn ohne diese Eigenschaften würde wohl niemand von beiden lange Zeit überleben. Und dennoch sind die beiden auch unterschiedlicher Natur, haben verschiedene Beweggründe, Motive und Ziele. Doch das Schicksal bringt beide zusammen und lässt eine interessante Entwicklung ihrer Selbst und ihrer Beziehung zueinander zu. Dabei fühlt der Leser mit beiden Figuren in jedweder Situation und kann sich leicht mit den Charakteren identifizieren. Sogar für etwas Humor ist Platz - nicht nur durch William und Marguarite, sondern auch durch Hawker, welcher den Beruf eines ehemaligen Diebes bekleidet und nun von William für den britischen Geheimdienst ausgebildet werden soll. Diese Figur bietet, obgleich sie stets im Hintergrund agiert, eine willkommene Abwechslung und fortwährend neuen Schwung in die Storyline mit ein. Zur Handlung selbst lässt sich sagen, dass sie durchaus spannend gezeichnet ist, obgleich die ruhigen Momente doch überwiegen. Detailarbeit zeichnet vor allem das wunderbare Setting und die tolle Atmosphäre, in welcher der Leser ohne Probleme eintauchen kann, aus. Dennoch ist die Storyline keineswegs langatmig: Es ist vielmehr ein Gleichgewicht zwischen Ruhemomenten und entscheidenden, schnellen Handlungssträngen, welche die Geschichte auszeichnen. Und genau dies führt dann auch zu einem fabelhaften Höhepunkt, welchen man voller Spannung verfolgt, aufmerksam die Geschehnisse beobachtet, mit den Figuren mitfühlt und Geheimnisse ans Licht kommen. Insgesamt betrachtet liefert die Autorin den Lesern eine wohltuende, historische Liebesgeschichte, welche das Herz des Lesers durchaus zu gewinnen vermag. Und obgleich doch einiges mehr an Potenzial da gewesen wäre, darf zu hoffen bleiben, dass die Autorin eben dieses in den nächsten Bänden ihrer Meisterspion-Serie aufgreifen wird. Fazit Die Dornen der Rose von Joanna Bourne ist ein wunderschöner Historical, der sich durch ein Gleichgewicht von Ruhe- und Spannungsmomenten auszeichnet. Liebevolle Charaktere und eine in sich stimmige Storyline sorgen für ein wohltuendes Lesevergnügen. Hier sollten Fans der Detailarbeit und einem tollen Setting durchaus auf ihre Kosten kommen. Gesamte Reihe in einem Überblick: 01. Die Geliebte des Meisterspions 02. Eine riskante Affäre 03. Die Dornen der Rose Weitere Titel in Planung. Pro & Contra + Tolles Setting + Detailarbeit + Hintergrundgeschichte + Entwicklung der Figuren + Hawker + Gleichgewicht zwischen Spannungs- und Ruhemomenten + Wundervolles Cover - Noch offenes Potenzial - Manchmal etwas zu ruhig innerhalb der Handlung Bewertung: Handlung: 3,5/5 Charaktere: 4/5 Lesespaß: 4/5 Preis/Leistung: 4/5

    Mehr