Joanna Cannon

 3,6 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorin von Der Sommer der schwarzen Schafe, Drei Dinge über Elsie und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joanna Cannon

Der außergewöhnliche Weg zur Literatur: Die britische Autorin Joanna Cannon ging einen recht ungewöhnlichen Weg. Mit 15 Jahren verließ sie die Schule nach ihren O-Levels und schlug sich einige Zeit in verschiedenen Jobs durch, bevor sie in ihren Dreißigern ihren Schulabschluss nachholte und Psychologie studierte. Ihre folgende Arbeit als Psychiaterin half nicht nur ihren Patienten, sondern inspiriert auch ihr Schreiben. Ihr Debütroman »Der Sommer der schwarzen Schafe« wurde 2015 veröffentlicht und in mehr als ein Dutzend Länder verkauft. Das Buch war ein großer Erfolg und verkaufte sich alleine im Vereinigte Königreich über eine Viertelmillion Mal. Es war nominiert für die Bookseller Industry Awards 2017 und gewann den BAMB Reader Award 2016. Seit ihrem Debüt schreibt Cannon weiterhin erfolgreich Bücher, beispielsweise »Drei Dinge über Elsie«. Zudem erscheinen Interviews und Texte von ihr regelmäßig in verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen wie The Observer, The Sunday Times und Good Housekeeping Magazine. Auch im Fernsehen und im Radio hat sie des Öfteren Auftritte.


Alle Bücher von Joanna Cannon

Cover des Buches Der Sommer der schwarzen Schafe (ISBN: 9783734105975)

Der Sommer der schwarzen Schafe

 (10)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches Drei Dinge über Elsie (ISBN: 9783866124653)

Drei Dinge über Elsie

 (5)
Erschienen am 02.04.2019
Cover des Buches The Trouble with Goats and Sheep (ISBN: 9780008132170)

The Trouble with Goats and Sheep

 (2)
Erschienen am 26.12.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Joanna Cannon

Cover des Buches Der Sommer der schwarzen Schafe (ISBN: 9783734105975)A

Rezension zu "Der Sommer der schwarzen Schafe" von Joanna Cannon

Bist du Ziege oder Schaf?
Alinescotvor einem Jahr

Es ist das Jahr 1976, das Jahr das für seinen unfassbar heißen Sommer berühmt wurde. In einer Straße, irgendwo in England, verschwindet plötzlich Mrs. Creasy. Natürlich sind alle in der Nachbarschaft in heller Aufregung. Wurde sie entführt, ist sie aus freien Stücken gegangen?
Die beiden zehnjährigen Freundinnen Greace und Tilly wollen der Sache auf den Grund gehen, denn was sonst kann man in dieser Hitze schon groß tun? Sie klopfen an jede Tür und arbeiten sich so durch die Straße, und die Nachbarn haben sogar Antworten für die beiden.

Dieses Buch ist grandios, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Da verschwindet eine Frau und noch nicht einmal der Ehemann kann sagen, wo sie geblieben ist. Diese Frau, Mrs. Creasy, mochte jeder, denn sie hatte für jeden Verständnis und ein offenes Ohr. Das brachte den ein oder anderen dazu, Sachen auszuplaudern, die er im nachhinein besser für sich behalten hätte. Das wird diesen Leuten jetzt klar, jetzt wo Mrs. Creasy mit den Geheimnissen auf und davon ist. Und so mancher wünscht sich wahrscheinlich, sie möge lieber nicht mehr auftauchen.

Grace und Tilly wollen in diesem Sommer Gott finden, damit der Mrs. Creasy wiederfindet. So stellen sie den Leuten die tollsten Fragen wie nur 2 "unschuldige" Kinder sie stellen können. Sie werden in die Häuser eingelassen und bekommen Antworten, und für den Leser entsteht nach und nach ein komplettes Bild.
Ein großer Teil der Geschichte wird aus Graces Perspektive in der Ich-Form erzählt. So kommt ihre Gewitztheit zu Tage, ihre grenzenlose Neugier und ihre Schlussfolgerungen, die nicht immer ins Schwarze treffen. Sie ist eine gute Beobachterin und nichts scheint ihr zu entgehen. Aber im nächsten Moment ist sie auch nur eine Zehnjährige, die Schutz und Liebe sucht.

Die Nachbarn verbringen dieser Tage viel Zeit an ihren Fenstern, um die Straße zu beobachten. Die Gerüchtküche brodelt, nicht nur in Sachen Mrs. Creasy. Jeder ist darauf bedacht, nicht zuviel preiszugeben. Und dann ist da noch dieses eine große Geheimnis. Etwas, das alle Bewohner der Straße zu verstecken versuchen, etwas, das alle Bewohner der Straße auf ewig aneinanderbindet.

Die Abwechslung der verschiedenen Perspektiven - ein Teil der Kapitel wird aus der Sicht der Nachbarn erzählt - und wie sie aufeinander aufbauen, fand ich so gut gewählt. Nie erfährt man als Leser etwas zu früh oder zu spät. Die Sprache ist malerisch, es gibt so schöne Sätze die ich mir am liebsten alle unterstrichen hätte.
Es passieren einerseits so lustige Dinge, dass man laut lachen muss, und dann wieder so schlimme, ernste Sachen, dass sogar die Stimmung ganz plötzlich wechselt. Ich mochte die Figuren die trotz ihrer Taten, oder gerade deswegen, völlig natürlich und ehrlich rüberkommen. Ich habe ihnen alles voll abgenommen.
Und dann bleibt da noch die Frage, ob du ein Schaf oder eine Ziege bist.

Das Buch ist für mich ein Jahres-Highlight, volle Punktzahl!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Drei Dinge über Elsie (ISBN: 9783866124653)N

Rezension zu "Drei Dinge über Elsie" von Joanna Cannon

Ein so berührendes Buch.
Nanc_yvor 2 Jahren

... Ich muss zu geben, ja, ich bin anfangs sehr schwer in dieses Buch reingekommen. Also wer keinen langen Atem hat, der braucht das Buch gar nicht erst anfangen zu lesen. Ich jedoch hasse es, Bücher anzufangen und die dann nicht zu ende zu lesen, selbst wenn mir die Bücher auf das erste lesen hin nicht gefallen oder ich schwer rein komme, ich lese es dann einfach weiter.. und tatsächlich wurde ich bei diesem Buch mit einer unglaublich traurigen und unerwarteten Wendung überrascht. Ich habe es nicht erwartet und war dementsprechend unglaublich 'schockiert' und habe quasi hören können wie mein Herz gebrochen ist. Ich weine selten bei Bücher (es gibt wirklich nur wenige Bücher, die es schaffen mich zu weinen zu bringen), aber das Buch hat es geschafft. Ich habe auf den letzten 60 Seiten NUR geweint. Ich habe das Buch kurz weglegen müssen, habe mich ausgeweint und habe weiter gelesen, nur um dann noch mehr zu weinen.. 'Drei Dinge über Elsie' ist ein unglaublich berührender Roman über eine Freundschaft zweier Frauen, das älter werden und ein Geheimnis, dass über viele Jahre bewahrt wurde.

Sehr sehr empfehlenswert. Ganz ehrlich - lest es.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Drei Dinge über Elsie (ISBN: 9783866124653)P

Rezension zu "Drei Dinge über Elsie" von Joanna Cannon

Schwarzhumorig und berührend
PippaArdenvor 3 Jahren

Sie ist hingefallen. Und während sie auf Hilfe wartet, denkt eine alte Dame auf dem Fußboden ihres Wohnzimmers über ihr Leben nach. Ich hab's an einem Wochenende verschlungen: Joanna Cannons Roman ist eine unglaublich unterhaltsame Geschichte über das Älterwerden, die Liebe, Lügen und den Sinn (und Unsinn) des Lebens. Witzig (ich liebe den typisch britischen schwarzen Humor), berührend und mit einer ordentlichen Prise Krimi versetzt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

von 12 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Joanna Cannon?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks