Joanna Fulford Die wilde Schönheit und der Wikinger (Historical_eBook 318)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wilde Schönheit und der Wikinger (Historical_eBook 318)“ von Joanna Fulford

Niemals werde ich mich ihm hingeben! Lara tobt: Ihr Vater hat sie einem rauen Wikinger versprochen. Finn Eglisson ist zwar äußerst faszinierend, aber Lara fürchtet eine lieblose Ehe an der Seite eines ungehobelten Kriegers. Doch schon in der Hochzeitsnacht überrascht er sie: Er sagt ihr, dass er warten wird, bis sie zur Liebe wirklich bereit ist! Und entfacht Laras Neugier - immer öfter denkt sie darüber nach, wie es wäre, in seinen starken Armen zu liegen. Als sie plötzlich von Halunken verschleppt wird, begreift sie, dass nur einer sie und ihr Herz retten kann: Finn, ihr Ehemann. Doch wird er ihr glauben, dass sie ihn wirklich liebt?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein charmanter Liebesroman

    Die wilde Schönheit und der Wikinger (Historical_eBook 318)
    Kendra

    Kendra

    „Die wilde Schönheit und der Wikinger“ von Joanna Fulford aus der Historical Reihe des Cora Verlags ist ein kurzweiliger und charmanter Liebesroman, mit den man nichts falsch machen kann :-) Hier ist alles vertreten was sich ein Leser von solchen Büchern erhofft.....Kampf, Liebe und Gefahr! :-) Besonders die Hauptprotagonistin Lara Ottarsdotter ist ein toller Wildfang, die sich mal wirklich von den anderen weiblichen Figuren in Liebesromanen abhebt, die es dort gewöhnlich anzutreffen gibt. Eigenwillig, mutig und mit einem starken Willen gesegnet, steht sie nicht nur fest hinter ihrer Meinung , sondern sie weiß sich auch selbst im Angesicht einer Gefahr zu behaupten. Mit all diesem Temperament ausgestattet , passt es ihr so gar nicht, als ihr Vater beschließt sie mit dem tapferen Wikinger Finn Eglisson zu verheiraten. Da die beiden Männer mit dem bösartigen Jarl Steingrim, den gleichen Feind haben, wird dieses Bündnis getroffen. Ganz zum leid von Lara. Während sie sich anfangs ziemlich kalt und abweisend gegenüber ihrem Bräutigam benimmt, ändert sich bald ihr Verhalten, nachdem sie mehr Zeit miteinander verbringen....Doch dann wird Lara entführt und Finn muss sich selbst über seine Gefühle klar werden... Ein wirklich harmonischer Roman, der meiner Meinung nach noch ein Stückchen mehr an Drama und Gefahr hätte vertragen können, hier wurde mir manche brenzlige Situation etwas zu schnell gelöst....Auch die aufkeimende Liebe zwischen den beiden hat mich nicht komplett aus den Latschen hauen können, hier hätte ich mir ebenfalls mehr Romantik gewünscht. Dennoch ein gut gemachter historischer Liebesroman, den man gemütlich unter der Kuscheldecke lesen kann und man sich dabei fast schon selbst so einen sensiblen Wikinger an seine Seite wünscht, wie Finn es ist :-)

    Mehr
    • 2