Neuer Beitrag

Mare_Verlag

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Leserinnen und Leser,


neues Jahr, neue Bücher! Unser Frühjahrsprogramm steht in den Startlöchern und wartet darauf, den Weg in Eure Bücherregale zu finden. Mit dabei ist in diesem Jahr Vier Schwestern von Joanna King, das am 13. Februar erscheint. Wer das Buch vorab schon lesen möchte, ist hier genau richtig: Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin verlosen wir 10 Exemplare.


Zum Buch:


Vier Schwestern treffen sich zum gemeinsamen Sommerurlaub an der malerischen Küste der italienischen Cinque Terre. Jahre sind vergangen, seit sie sich zuletzt gesehen haben, in Neuseeland, wo sie ihre Kindheit verbrachten. So könnten es unbeschwerte Tage werden, voller Wiedersehensfreude und Dolce Vita. Doch dann verschwindet eine der Schwestern, und in den angespannten Stunden der Suche und des Wartens betrachten die Zurückgebliebenen sich und ihre Vergangenheit plötzlich in einem neuen Licht. Hätten die Schwestern den jahrelangen Streit ihrer Eltern beschwichtigen, vielleicht sogar deren Trennung verhindern können? Welche Verletzungen hat jede von ihnen in dieser Zeit erlitten, was haben sie inzwischen aus ihrem Leben gemacht, was einander anvertraut – und was verschwiegen? Und sind ihre eigenen Ehen und Beziehungen wirklich so vorbildlich, wie sie es sich gegenseitig gerne glauben machen wollen?


Mit einem Mal scheint für alle alles auf dem Prüfstand zu stehen: Ehemänner und Geliebte, Wertvorstellungen und Lebensmodelle, Zukunftshoffnungen und die Vergangenheit der gesamten Familie.


Hier geht’s zur Leseprobe.


Um an unserer Leserunde teilzunehmen und einer von 10 Vorablesern zu werden*, bewirb Dich bis zum 29. Januar und beantworte einfach folgende Frage: 

In dem Roman Vier Schwestern geht es um den gemeinsamen Sommerurlaub vier sehr unterschiedlicher Schwestern an dem italienischen Küstenstreifen Cinque Terre.

Habt Ihr schon Pläne für Eure Ferien? Wenn ja, wo geht die Reise hin?


Wir freuen uns über Eure Bewerbungen!


Euer mareverlag



* Bedingung ist, dass Ihr Euch zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.

Bitte veröffentlicht Eure Rezension nicht vor dem 13. Februar 2018 auf anderen Seiten als lovelybooks.de.

Autor: Joanna King
Buch: Vier Schwestern

Buchraettin

vor 8 Monaten

Wie gefällt euch das Cover?

Auffallend, ins Auge stechend. Erinnert an Sommer, Sonne, Urlaub, Strand. EIne einerseits stark wirkende Frau, die vielleicht aber etwas verbirgt mit dem riesigen Hut und der dunklen Sonnenbrille- weckt Neugier, wirkt geheimnisvoll.

Diana182

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Beiträge danach
207 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

3. Leseabschnitt, S. 114-171
Beitrag einblenden

Jess ist mir sehr unsympathisch. Sie ist offenbar schon sehr oft mit der Ich-Erzählerin aneinandergeraten. Den Ton, den sie anschlägt, mag ich gar nicht. Sie fällt aber auch ihrer Mutter und Rose in den Rücken, zum Teil ohne die genaueren Gründe zu kennen. Ich kann verstehen, dass der Umgang mit ihr schwierig ist und das Verhältnis seit Längerem nicht mehr unbeschwert ist. Auch die neuerlichen Vorwürfe klingen sicher noch lange nach.

In diesem Abschnitt wird klar, dass es in allen Beziehungen Probleme gibt - selbst in denen, die bisher perfekt schienen. Aber ich bin erleichtert, dass es Rose offenbar gut geht.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

3. Leseabschnitt, S. 114-171
Beitrag einblenden
@Schmiesen

Ich muss da widersprechen.Ich finde die Schilderungen nicht schwammig. Es wird nicht alles explizit ausgesprochen, aber aus den Zusammenhängen wird meiner Meinung schon sehr klar, was dort in psychologischer Hinsicht vor sich geht. Und es geht ja bei Weitem nicht nur um die Beziehungen zu den Männern, sondern auch um die der Schwestern untereinander und zu ihren Eltern.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

4. Leseabschnitt, S. 172-220
Beitrag einblenden

Der Anblick des Jungen lässt ihr einiges bewusst werden. Erstens erkennt sie, dass Adrian seine Tochter sehr liebt und sogar mehr als sie, so dass er seine Familie wohl nie für die Ich-Erzählerin verlassen wird. Zweitens weiß sie, dass es schlecht für das Kind wäre, ihr den Vater zu entreißen, weil sie dadurch die unbeschwerte Kindheit verlieren würde. So oder so bringt die Liebe zu Adrian Schmerz. Ich denke, dass ihr das durch den Jungen richtig klar wird.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

5. Leseabschnitt, S. 221-254
Beitrag einblenden

isabellepf schreibt:
In meinen Augen hat sich die ICH erzählerin- heisst sie Fraya? oder wer war das?

Ich habe das so verstanden, dass Freya eine Kollegin bzw. Freundin ist. Der Name der Ich-Erzählerin wird bis zum Schluss nicht verraten.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

5. Leseabschnitt, S. 221-254
Beitrag einblenden

Ist man dem menschlichen Herzen gegenüber machtlos? Schwierige Frage. Einerseits stimmt das schon, weil man nicht allzu sehr beeinflussen kann, wie man fühlt. Andererseits stimmt das nicht, weil man ja nicht gemäß seinen Gefühlen handeln muss, sondern eben auch die Vernunft bestimmen lassen kann. Der Vater und Rose haben sicher nach ihrem Herzen gehandelt. Bei Ngaio bin ich mir nicht so sicher, weil ihre Ehe ja auch einige Schattenseiten hat und man nicht weiß, ob die Liebe zu Haig noch so groß ist. Auch bei der Ich-Erzählerin ist es schwer zu sagen. Ja, sie hat sich von Adrian getrennt, aber sie ist nach wie vor nicht über ihn hinweg, sucht den Kontakt und es kann sein, dass sie ihn am Ende doch wieder zurück will.

Mir hat das Ende gut gefallen. Es ist glaubwürdig. Ein total kitschiges Happy End auf allen Ebenen wäre nicht passend gewesen. Der Urlaub hat Rose und die Ich-Erzählerin enger zusammengeführt, mit den beiden anderen Schwestern, insbesondere mit Jess, hat sie sich dagegen eher entzweit.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

5. Leseabschnitt, S. 221-254
Beitrag einblenden
@Schmiesen

"Vier Schwestern" lautet nur der deutsche Titel. Im Original war er anders. Diese Formulierung sollte man also nicht überbewerten.

milkysilvermoon

vor 7 Monaten

Rezension / Wie hat Euch das Buch gefallen?

Lieber Mare-Verlag,

schönen Dank, dass ich hier mitlesen durfte! Das Buch hat mir viel Lesespaß beschert.

Meine Rezension ist jetzt fertig:

https://www.lovelybooks.de/autor/Joanna-King/Vier-Schwestern-1505833525-w/rezension/1536673698/

Wortgleich ist sie bei Amazon.de zu finden. Außerdem habe ich die Rezension bei anderen Buchportalen (Wasliestdu, Lesejury, Goodreads etc.) geteilt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.