Neuer Beitrag

TinaLiest

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

„Eine Liebeserklärung an die Zeit kurz vor der digitalen Revolution und an die immerwährende Kraft der Literatur.“

Die Liebe zum Lesen und der Literatur kennen wir doch alle, oder? Wir möchten in Geschichten abtauchen, uns den ganzen Tag mit Büchern umgeben und vielleicht sogar selbst einmal in die Tasten hauen und ein Stück Literatur erschaffen, mit dem tausende von Lesern erreicht werden. Joanna Rakoff stillt ihr Sucht nach dem Lesen und die Sehnsucht nach der ersten eigenen Veröffentlichung mit ihrem Job bei einer Literaturagentur - und macht dabei Bekanntschaft mit dem kuriosen Bestsellerautor Jerry: J.D. Salinger. Ihre Erlebnisse während der Zeit bei der Agentur bringt Joanna Rakoff in ihrem Roman "Lieber Mr. Salinger" zu Papier.

Mehr zum Inhalt:
Von ihnen gibt es Hunderte: blitzgescheite junge Frauen, frisch von der Uni und mit dem festen Vorsatz, in der Welt der Bücher Fuß zu fassen. Joanna Rakoff war eine von ihnen. 1996 kommt sie nach New York, um die literarische Szene zu erobern. Doch zunächst landet sie in einer Agentur für Autoren und wird mit einem Büroalltag konfrontiert, der sie in eine längst vergangen geglaubte Zeit katapultiert. Joanna lernt erst das Staunen kennen, dann einen kauzigen Kultautor – und schließlich sich selber.

Hier geht es zur Leseprobe!

Möchtet ihr in den Büroalltag einer Literaturagentur der 90er Jahre abtauchen und mit Joanna ihre ersten Schritte in der Buchbranche gehen, mit skurilen Autoren und schwierigen Chefs, aber auch der Liebe zur Literatur? Dann bewerbt euch gleich für die Leserunde! Wir vergeben gemeinsam mit dem KNAUS Verlag 25 Exemplare von "Lieber Mr. Salinger" von Joanna Rakoff für eine Leserunde.

Was wäre euer Traumjob, der mit Büchern zu tun hat, und warum?


Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und regelmäßigen Teilnahme am Austausch über das Buch in allen (!) Leseabschnitten und zum Schreiben einer Rezension zu "Lieber Mr. Salinger" verpflichtet. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr im Zeitraum der nächsten 4-6 Wochen Zeit habt, das Buch zu lesen und es gemeinsam mit den anderen Testlesern hier in der Leserunde aktiv zu besprechen und zu rezensieren.


Autor: Joanna Rakoff
Buch: Lieber Mr. Salinger

TinaLiest

vor 3 Jahren

Die Bücher im Buch

In "Lieber Mr. Salinger" geht es natürlich um J.D. Salinger und seine Bücher - aber auch um andere Werke der Literatur!

Hier könnt ihr über die Bücher in "Lieber Mr. Salinger" plaudern!
Welche davon kennt und empfehlt ihr? Welche möchtet ihr vielleicht gerne lesen?

TinaLiest

vor 3 Jahren

Hibbelrunde & Bekanntgabe der Gewinner

Es ist soweit, die Testleser stehen fest und dürfen sich auf tolle Literatur freuen. Je ein Exemplar des Buches für die Leserunde erhalten:

anushka,
BluevanMeer,
Buecherschmaus,
buecherwurm87,
Catori,
Deengla,
Edelstella,
fabulousthing,
FlowersInTheSky,
franzzi,
Gackelchen,
hasirasi2,
JoBerlin,
Klene123,
knuddelbacke,
kruemelhino,
Lesebienchen ,
Looony,
PrinzessinAurora,
sommerlese,
summerkiss,
thoresan,
vielleser18,
Winterzauber,
Zimtwolke,

Herzlichen Glückwunsch!

Selbstverständlich ist jeder, der gern mit einem eigenen Buch an der Leserunde teilnehmen möchte, herzlich dazu eingeladen.

Beiträge danach
577 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

anushka

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Vielen Dank für die Glückwünsche :-)

thoresan

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt: Herbst + Wieder Winter

In diesem Leseabschnitt merkt man, dass Joanna sich inzwischen sehr gut in die Agentur eingelebt hat und auch von ihren Kollegen und der Chefin mehr respektiert wird. Sie traut sich auch mehr aus sich heraus, ihr Selbstbewußtsein wird stetig größer. So antwortet sie z.B. dem Mädchen, das Salinger einen Brief geschrieben hat - mit der Bitte um Rückantwort, denn diese würde ihre Schulnote und somit ihren kompletten Notenschnitt deutlich anheben.
Joanna antwortet ihr, aber eben nicht Salinger und sie teilt er mit, dass harte Arbeit erforderlich ist um gut da zu stehen und nicht durchmogeln mit tricks.
Das fand ich toll von Joanna. Wobei das Mädel ja nicht grade freundlich zurückgeschrieben hat, aber das steht auf einem anderen Blatt.

Sie läßt sich überhaupt immer mehr auf die Fanpost ein. Natürlich fand ich es anfangs sehr schade, wie mit der Fanpost umgegangen wird, das die Fans nur ein Standartschreiben erhalten in dem mitgeteilt wird, das Salinger nicht bereit ist Briefe zu beantworten. Aber ich kann Salinger so gut verstehen. Das war ja auch gleich zu Anfang schon mein Eindruck, der sich nun bestätigt hat. Die Menschen die Salinger antworten haben schlimme Schicksale erlebt, sie leiden oft noch heute darunter. Mit einem Standartbrief zu antworten dient einzig allein dem Selbstschutz. Was passiert wenn auf einen Brief mehr als nur Standartphrasen folgen sehen wir ja später im Buch...

Das Verhältnis zu Don wird immer seltsamer. Don gesteht Joanna seine Liebe, doch trotzdem möchte er sie nicht bei der Hochzeit seines besten Freundes dabei haben und auch sonst hält er sich sehr aus Joannas Leben raus und interessiert sich nur wenig für die Dinge die sie bewegen.

Joanna merkt selbst, das sie sich immer weiter entfernen und fühlt ihm sich nicht mehr so nah.

Der Tod von Daniel ist sehr tragisch. Wir lernen Joannas Chefin von einer sehr verletzlichen Seite kennen, für sie ist eine Welt zusammengebrochen und sie braucht eine lange Weile um sich halbwegs von den Geschehnissen zu erholen.

Joanna vertritt sie in dieser Zeit in etlichen Belangen. Sie setzt sich inzwischen auch sehr intensiv mit den Salinger-Werken auseinander und kann inzwischen die Leidenschaft der Menschen für seine Bücher nachvollziehen.

Recht seltsam finde ich, dass die Exemplare von Salinger´s Hapworth in den Kellerräumen von den Schwiegereltern eines Mitarbeiters gelagert werden. Man sollte meinen, dass eine Agentur das ein wenig professioneller macht.

Joanna wird klar, dass sie nicht länger mit Don eine Wohnung teilen möchte, sie fühlt sich erdrückt, die Heizung funktioniert weiterhin nicht....

Das Anbringen einer "Heizung" ist mehr als lachhaft. Irgendein "Ding" das selbst den Leuten von den Stadtwerden nicht bekannt ist wurde angebracht, total stümperhaft, so, dass beinahe das Gebäude in die Luft gegangen wäre. Selbst der Mitarbeiter der Brooklyn Union bemerkt, dass sich Joannas Partner besser um sie kümmern sollte.

Nun hat Joanna richtig Mut und legt der Chefin eine Erzähung vor, die sie entdeckt hat und für gut befindet. Der Chefin sagt diese ebenfalls zu und sie wird für ihre Arbeit gelobt.

Sogar ein Gedicht wird von Joanna veröffentlich :) da war sie richtig stolz drauf, Don aber hat das ganze nicht wirklich interessiert.

Sie vermisst ihren Collegefreund und er sie ebenso.

Salinger möchte Joannas Meinung zu Roger hören. Ja, selbst Salinger ist nun an ihrer Meinung interessiert, sie ist nicht mehr die kleine, graue Maus die sie anfangs war.

Zum Schluß kommt Joanna´s Kündigung. Ihr ist klar, dass sie nicht noch ein weiteres Jahr für diese Agentur tätig sein möchte, nicht ein weiteres Jahr die Tippse sein möchte, nicht ein weiteres Jahr auf Don warten möchte....

13 Jahre später ist sie Mutter zweier Kinder. Sie bekommt die furchtbare Nachricht, das Salinger verstorben ist, was sie sehr hart trifft. Jahre später verläßt sie ihren Partner samt der Kinder um endlich mit ihrem College-Partner zusammen sein zu können. Sie hat eine Entscheidung getroffen.

thoresan

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Hier dann meine Rezension. Ich möchte mich nochmals dafür bedanken, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Nur leider wurde nicht mein Interesse für Joanna Rakoff, dafür aber das Interesse an J.D. Salinger geweckt.....

Hier die Rezi bei lovelybooks:

http://www.lovelybooks.de/autor/Joanna-Rakoff/Lieber-Mr-Salinger-1130479227-w/rezension/1151422333/

Und hier bei Amazon:

http://www.amazon.de/review/R34ZPBLK58PBNH/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R34ZPBLK58PBNH

PrinzessinAurora

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt: Herbst + Wieder Winter
Beitrag einblenden

Catori schreibt:
Insgesamt muss ich zugeben, dass mich der letzte Abschnitt irgendwie enttäuscht hat. Selbstverständlich war mir klar, dass es sich hier wenn nur geringfügig um Fiktion handelt und daher nun mal natürlich nicht alles einfach so aufgelöst werden kann, wie man sich das gern wünscht – so wie das echte Leben eben spielt. Dennoch...an so vielen Punkten hätte ich mir einfach ein paar mehr Informationen gewünscht. Wie schon einige hier angemerkt haben, fand ich es merkwürdig, dass die Don-Sache hier so mehr oder weniger beiläufig abgehandelt wurde (und das, wo wir in all den Kapiteln davor andauernd jede Unzulänglichkeit mitgeteilt bekommen haben. Nicht, dass das immer völlig uninteressant gewesen wäre, aber ich finde, dass Rakoff diesen „Fluss“ dann auch konsequent bis zum Ende hin hätte durchziehen sollen. Aber so fühle ich mich als Leser irgendwie veralbert, so nach dem Motto: Viel Wind um Nichts gemacht.

Das Buch konnte mich bis zum Schluss nicht packen undsomit muss ich dir zustimmen, dass ich von diesem letzten Abschnitt auch enttäuscht war. Da kam einfach nichts mehr. Auch wenn es sich nicht um Fiktion handelt, hätte man Joannas Geschichte meiner Meinung nach packender erzählen können.

Bei der DonSache muss ich dir auch Recht geben. Mich hat das schon richtig genervt, wie er ständig thematisierte wurde und dann... einfach nichts.

PrinzessinAurora

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt: Herbst + Wieder Winter
Beitrag einblenden

Winterzauber schreibt:
Ich bin jetzt auch durch. Ich kenne bislang keine Werke von Salinger.

Ich auch nicht. Aber dieses Buch hat es trotz meiner ganzen negativen Kritik geschafft, dass ich das nachholen möchte. Joannas erste Begegnung mit Salingers Büchern und wie diese sie prägen... das war wirklich toll gemacht...

PrinzessinAurora

vor 3 Jahren

4. Leseabschnitt: Herbst + Wieder Winter
Beitrag einblenden

Zimtwolke schreibt:
Ich hätte mir gewünscht, dass man noch etwas mehr davon erfährt wie es mit der Agentur weitergeht… Vor allem nachdem sie den "gewinnbringenden" Agenten Max verloren hat.

Über die Arbeit der Agentur hätte ich allgemein gerne sehr viel mehr gelesen

PrinzessinAurora

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Hier kommt nun auch endlich meine Rezension. Es tut mir leid, dass das bei mir so lange gedauert hat.

http://www.lovelybooks.de/autor/Joanna-Rakoff/Lieber-Mr-Salinger-1130479227-w/rezension/1154555228/

Vielen lieben Dank für dieses Exemplar und die gemeinsame Leserunde.Ich werde die Rezi auch noch auf Amazon und Wasliestdu einstellen :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks