Joanna Sayago Golub

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Joanna Sayago Golub

Joanna Sayago GolubDas Runner's World Kochbuch für Läufer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Runner's World Kochbuch für Läufer
Das Runner's World Kochbuch für Läufer
 (2)
Erschienen am 28.08.2017

Neue Rezensionen zu Joanna Sayago Golub

Neu
Mone80s avatar

Rezension zu "Das Runner's World Kochbuch für Läufer" von Joanna Sayago Golub

[Rezension] Das Runner´s World Kochbuch für Läufer
Mone80vor 8 Monaten

Okay, ich liebe die Runner´s World Bücher und so musste auch das Kochbuch für Läufer bei mir einziehen. Schon allein das Cover macht Lust auf mehr.

"Eat healthy, run fast
Läufer brauchen Energie und die richtigen Nährstoffe, um fit zu bleiben. Doch wer mehrmals die Woche laufen geht, dem bleibt wenig Zeit zum Kochen. Hier schafft „Das Runner’s World Kochbuch für Läufer“ Abhilfe – mit über 125 Rezepten, die in maximal 30 Minuten fertig sind. Mit frischen Zutaten garantieren die Gerichte Power für das tägliche Training: als Energiekick vor dem Lauf, als Recovery-Mahlzeit danach oder als Snack für unterwegs." (Buchinfo Südwest Verlag)

Ich habe das Buch auf Herz und Nieren getestet und bin begeistert. Es gab von all den ausprobierten Rezepten nur eines, was mir gar nicht zusagte. All die anderen waren lecker bis sehr lecker. Besonders das Mandel-Kirsch Granola von Seite 18 bereite ich immer in größeren Mengen vor, weil es als Topping zu sehr vielen Sachen herrlich schmeckt. Aber auch die Dattelkugeln sind sehr beliebt in meiner Familie und ja, sie geben bei längeren Läufen wieder ein wenig Power, ohne den künstlichen Geschmack eines Geles im Mund zu haben.


Aber auch das Thai-Fischcurry oder eine Kichererbsen-Kirsch-Frittata zur Regeneration finde ich absolut köstlich. Und das sind nur einige von 125 Rezepten.


Alle Rezepte sind mit kurzem Zeitaufwand zubereitet, vorwiegend mit frischen Zutaten und Zutaten, die man in einem gut sortierten Supermarkt bekommt. Am Anfang gibt es Tipps, was man so in der Küche haben sollte und da unterscheidet sich dieses Kochbuch nicht von anderen Kochbüchern. Es gibt einen kleinen Einblick in die Ernährung vor dem Lauf, während des Laufs und nach dem Lauf.


Die Rezepte sind nach unterschiedlichen Kategorien unterteilt. Da wären
Frühstück
Säfte und Smoothies
Snacks und Süßes
Salate
Suppen und Eintöpfe
Pasta und Nudeln
Vegetarische Hauptgerichte und Beilagen
Fisch und Meeresfrüchte
Geflügel und Reis.

Außerdem sind die Rezepte noch einmal gekennzeichnet in Vor dem Lauf, Regeneration, Vegetarisch, Vegan, Kalorienarm (unter 400 kcal), Glutenfrei, usw. Hinten im Buch gibt es dann diese Einteilung als Übersicht oder auch klassisch im alphabetischen Register. Zu vielen Gerichten gibt es Fotos, die die Vorfreude auf das Essen steigern. Die Gerichte sind sehr schön in Szene gesetzt. Für mich auch ganz wichtig sind die Nährstoffangaben zu den einzelnen Gerichten.


Für 19,99 Euro bekommt man ein sehr abwechslungsreiches und gut durchdachtes Kochbuch, welches nicht nur für Läufer spannend ist.

Kommentieren0
18
Teilen
Katjess avatar

Rezension zu "Das Runner's World Kochbuch für Läufer" von Joanna Sayago Golub

Sehr gutes Kochbuch
Katjesvor 9 Monaten

Da ich ja seit einiger Zeit regelmäßig laufen gehe, möchte ich mich auch dementsprechend ernähren oder zumindest gesünder ernähren.

Dafür ist diese Buch sehr gut geeignet. Am Anfang werden die Basiszutaten aufgelistet, die man eigentlich immer zuhause haben sollte. Wenn man nicht weiß, was man vor/während oder nach dem Sport essen möchte/darf, gibt es eine Übersicht von Rezepten, die nach den Kategorien sortiert sind.

Jedes Rezept ist farbig nach Kategorien markiert, so dass man genau sieht, ob es z.Bsp. kalorienarm, vegan/vegetarisch oder glutenfrei ist. Das hat mir sehr gut gefallen, so kann ich schnell schauen, ob ich das Essen vorm Lauf essen darf oder ob es eher  zur Regeneration geeignet ist.

Dann kommt der Rezeptteil, die Kapitel sind nach Frühstück, Säfte und Smoothies, Snacks und Süßes, Salate usw. geordnet. Am Kapitelanfang sind die Rezepte mit Seitenanzahl aufgelistet, so dass man direkt nach einem bestimmten Rezept nachschlagen kann.
Natürlich habe ich auch einige Rezepte ausprobiert. Der Karotten Smoothie war gar nicht so schlecht. und auch das Mandel-Kirsch-Granola (allerdings habe ich da den Honig und den Ahornsirup durch Pekmez (Traubensirup) ersetzt. Einige Rezepte stehen auch noch auf meiner Liste, die ich noch ausprobieren möchte, darüber werde ich dann natürlich auch berichten. Zum Schluss gibt es nicht nur ein alphabetisches Register, sondern alle Rezepte sind nochmal nach Kategorien alphabetisch aufgelistet. Das hat mir auch sehr gut gefallen.

Alles in allem fand ich das Buch sehr gut und sehr informativ, auch die Bilder zu den Rezepten können sich sehen lassen. Das Buch kann ich nicht nur Sportlern empfehlen, sondern allen, die sich für gesunde Ernährung interessieren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks