Joanna Shupe Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gentlemen of New York - Hart wie Stahl“ von Joanna Shupe

New York 1888. Eine Stadt, geprägt von Macht und Korruption. Eine Zeit, geprägt von glitzerndem Luxus und bitterer Armut. Eine Liebe, geprägt von Verrat und Lust. Emmett und Elizabeth haben nichts gemeinsam. Er stammt aus den Slums von New York und ist heute einer der reichsten Männer der Stadt. Sie ist in einer Villa aufgewachsen, will aber nichts mehr, als ihr eigenes Geld zu verdienen. Eine Wette bringt die beiden zusammen. Ein Kuss besiegelt ihr Geschäft. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war - Der Stahlmagnat und die Debütantin - Band 1 der Gentlemen of New York-Trilogie "Dieser originelle und fesselnde Historische Liebesroman beschreibt auf großartige Weise zwei Protagonisten mit komplexen und vielschichtigen Persönlichkeiten -" Publishers Weekly Ausgezeichnet mit dem Seal of Excellence der RT Book Reviews als herausragender Liebesroman, der die Grenzen des Genres erweitert

Fand es absolut gelungen. Titel passend und die authentischen Details nehmen einen mit ins 19 Jhd. bin gespannt auf die nächsten Teile

— sabrinchen
sabrinchen

Anders als erwartet. Nicht so unschuldig, wie das Cover vermuten lässt und sprachlich historisch nicht angemessen

— Smilla507
Smilla507

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

Nachtblumen

Eine kurzweilige Geschichte über zwei verlorene Seelen, die aber mit den vorherigen Büchern der Autorin nicht mithalten kann!

JulieMalie

Endlich dein

guter Start, langweiliger Mittelteil, überraschendes Ende - hm...

MareikeUnfabulous

Ivy und Abe

Nach erster Verwirrung einfach nur noch schön!

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gentlemen of New York

    Gentlemen of New York - Hart wie Stahl
    Nadomu

    Nadomu

    10. September 2017 um 09:05

    Eine interessante und gelungene Geschichte, die im New York 1888 spielt. Besonders gut finde ich die Einbindung der Merkmale und der Emotionen dieser historischen Zeit. Meiner Meinung nach könnten die Charaktere sowie die gesamte Story noch etwas an Tiefe gewinnen. Ich lasse mich hier gerne von den weiteren Teilen der Trilogie überraschen.Die Autorin hat eine interessante Geschichte mit Potenzial geschrieben und ich freue mich schon auf zukünftige Werke.Vielen Dank auch an NetGalley und Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar. 

    Mehr
  • Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

    Gentlemen of New York - Hart wie Stahl
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    10. August 2017 um 19:44

    Beim Stöbern bin ich zuerst auf das Cover von „Gentlemen of New York – Hart wie Stahl“ aufmerksam geworden und ein zweiter Blick auf den Inhalt machte mir Lust – mal wieder – einen historischen Liebesroman zu lesen.Elizabeth Sloane stammt aus einer altehrwürdigen Familie und gehört zur High Society. Die junge Frau hat ihre Eltern früh verloren und einzig ihr älterer Bruder Will ist ihr als Familie noch geblieben. Es ist Elizabeths größter Wunsch aus ihrem bisherigen Hobby, dem Verfolgen der Börsendaten ein Geschäft zu machen. Sie ist fest von ihren Fähigkeiten überzeugt und will sich beweisen. Ihrem Bruder sind die Ambitionen seiner Schwester ein Graus und er befürchtet einen Skandal, wenn sie ihre Pläne nicht aufgibt.Nachdem Elizabeth meint Anhaltspunkte für finanzielle Probleme im familieneigenen Unternehmen gefunden zu haben, steht ihr Entschluß fest, sie wird an der Börse spekulieren und mit einer eigenen Wertpapierfirma Geld verdienen. Da ihr als Frau der Zugang zur Börse verwehrt ist, braucht sie einen Mittelsmann.Emmett Cavanaugh kommt von ganz unten und hat sich mit harter Arbeit und einer großen Portion Gerissenheit und Skrupellosigkeit bis an die Spitze gekämpft. Inzwischen kann er sich als Stahlmagnat fast alles leisten.Er staunt nicht schlecht als eines Tages Elizabeth Sloane bei ihm im Haus steht und seine Unterstützung für ihre Wertpapierfirma erbittet. Doch trotz seiner Skepsis hat die junge Frau etwas Bezwingendes an sich und er kann sich seiner Faszination für sie nur schwer entziehen.Als Gefühle erwachen wird es kompliziert, Zweifel werfen Steine auf den Weg und nicht jeder gönnt den Beiden ihr vermeintliches Glück.Die Autorin Joanna Shupe siedelt ihre New York-Trilogie im „Gilded Age“ (1870 – 1900) und im damaligen New York an. Hier prallen der alte und reiche Geldadel, die sogenannten Knickerbocker auf eine neue Generation vermögender Menschen, die dank kluger Investionen in die neue Industrie und harter Arbeit zu ihrem Reichtum gekommen sind. Beide Gesellschaftsschichten beäugen sich misstrauisch und der „alte Adel“ möchte mit den „neureichen Emporkömmlingen“ nichts zu tun haben.Dieses Setting verleiht der Geschichte einen erfrischenden Anstrich, der mir gut gefallen hat.Die Figuren und ihre Liebesgeschichte haben mir anfangs etwas mehr versprochen, als dann im Lauf der Geschichte dabei heraus kam. Hier hätte es mir gefallen, wenn die Autorin die positiven und vielversprechenden Anlagen ihrer Protagonisten mehr ausgeschöpft hätte. Sowohl Emmett wie auch Elizabeth haben da für mich einiges von ihrem Potenzial verschenkt bzw. gar nicht erst anzapfen dürfen. Auch die Rahmenhandlung hätte noch mehr Luft für Überraschungen geboten, den die hier nur mäßig aufkommende Spannung ist doch recht schnell wieder verpufft.Nichtsdestotrotz ist die Geschichte natürlich gut zu lesen und hat ihren Unterhaltungswert als romantisch-historische Lovestory.Von mir gibt es 3,5 Sterne, die ich auf 4 Sterne aufrunde, da ich hoffe, dass mich Frau Shupe mit den nächsten zwei Bänden ihrer Trilogie vielleicht noch überraschen wird ;-)

    Mehr
    • 5