Joanna Wolfe Küsse wie Schneeflocken

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(1)
(5)
(6)
(0)
(7)

Inhaltsangabe zu „Küsse wie Schneeflocken“ von Joanna Wolfe

Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken ...

Eigentlich brauche ich an manchen Tagen schmalzige Klischees aber hier waren sie flach und das romantische Kribbeln hat gefehlt.

— EmmyL
EmmyL

Konnte mich leider gar nicht überzeugen. Die Protagonistin war mir total unsympathisch. Einziger Pluspunkt: Huskys und Schlittenrennen.

— Schokoladenteddy
Schokoladenteddy

Schöne Geschichte und empfelenswert!!! Wenn zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen und sich verlieben.

— Solara300
Solara300

Extrem Kitschig und schnulzig, aber im Winter brauch ich das ab und zu mal.

— Worldofdreamingbooks
Worldofdreamingbooks

Der eine Stern ist nur wegen den Hunden. Der Rest ist einfach schlecht!

— Miki13
Miki13

Absolute Enttäuschung! Geschichte Flop & voller Klischees; die Lovestory flach & der Schreibstil mehr als langweilig.

— _Buchliebhaberin_
_Buchliebhaberin_

Süße winterliche Geschichte für Zwischendurch :)

— rememberkiki
rememberkiki

Abgebrochen nach 50 Seiten. Der Schreibstil war mir zu holprig und die Dialoge zu unrealistisch!

— Julie209
Julie209

Gute Story, sympathische Charaktere... Hat mich aber nicht 100-prozentig erreicht.

— merlin78
merlin78

Eine sehr schöne aber etwas kitschige Geschichte! Perfekt für die kalten Jahreszeit :)

— buecher_bewertungen1
buecher_bewertungen1

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Wahnsinnig spannend, fesselnd, atemraubend. Eine rasante Geschichte in 1001 Nacht, die mich komplett begeistern kann.

hauntedcupcake

Glücksspuren im Sand

Sehr schönes Jugendbuch für den Strand, aber nicht, was man noch nicht gelesen hat.

amy-xo21

Fangirl

Rainbow Rowell mit einer soliden, feinen und ganz niedlichen Lovestory

Callso

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

In wirklich jeder Hinsicht genial!

SillyT

Morgen lieb ich dich für immer

Ganz gutes Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen! Solides Jugendbuch!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine klare Empfehlung für alle Gossip Girl Fans, die sich an den Lügen und Intrigen der High Society im Setting des Zukunfts NYC erfreuen.

hannah-bookmark

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs
    Luftpost

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3552
    MissSnorkfraeulein

    MissSnorkfraeulein

    28. May 2017 um 09:15
    Luftpost schreibt 21.00 UHR - 10 BÜCHER, DIE ZU EIS UND SCHNEE PASSEN. Natürlich könnt ihr euch die Zeit in dieser kalten Gegend mit passender Lektüre aufpeppen. Wir suchen Bücher, die zu Eis und Schnee passen. ...

    * Tage wie diese - Kurzgeschichten versch. Autoren, wie u.a. John Green (Hier sind einige winterliche Kurzgeschichten enthalten, die man insbesondere zu Weihnachten lesen kann. Darin bleibt u.a. ...

  • Nervige Protagonistin und müde Story

    Küsse wie Schneeflocken
    EmmyL

    EmmyL

    13. March 2017 um 09:24

    Eigentlich hat Cheryl gerade die Nase voll von Jungs. Sie möchte sich auf die Zukunft konzentrieren und strebt ein Studium als Tierärztin an. Ihre große Leidenschaft sind allerdings Huskys. Liebevoll kümmert sie sich um ihre Tiere. Im Winter fährt sie lieber mit dem Hundeschlitten, als auf modernere Fortbewegungsmittel zurückzugreifen. Um der etwas überfürsorglichen Mutter zu entkommen, hat sich Cheryl für einen Ferienjob beworben. Als Hundeschlitten-Guide soll sie mit ihrem eigenen Gespann in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City die Touristen belustigen. Ihre Prinzipien geraten ins Wanken, als sie mit Rick in einer abgelegenen Blockhütte Schutz sucht. Der etwas holprige, langatmige Schreibstil ermüdet beim Lesen. Zu der Protagonistin konnte ich keine richtige Beziehung aufbauen. Ihre merkwürdigen Selbstgespräche fand ich schon auf den ersten Seiten extrem nervig. Leider wurde es bis zum Schluss nicht besser. Nicht nur der Schreibstil ist zäh, sondern auch die Handlung. In der ziemlich flachen, kitschigen Lovestory gibt es keine Wendungen oder Überraschungen. Alles ist vorhersehbar, voller Klischees und handlungsarm. Zwischen Cheryl und Rick entwickelt sich eine Romanze, die ich aufgrund der nicht stattgefundenen Handlung, leider auch nicht nachvollziehen kann. Im Großen und Ganzen besteht die Geschichte aus einer Aneinanderreihung eintöniger Szenen und farbloser Beschreibungen. Keiner der Charaktere konnte meine Sympathie erringen. Das hübsche, hellblaue Cover mit den Schneeflöckchen verspricht eine romantische Geschichte für kalte Tage. Leider bleibt es nur bei einem Versprechen. Schon lange bin ich durch ein Buch nicht mehr so gelangweilt worden. Die romantischen Gefühle habe ich vergeblich gesucht, dafür aber jede Menge schmalzige Klischees gefunden.

    Mehr
  • Küsse wie Schneeflocken

    Küsse wie Schneeflocken
    laraundluca

    laraundluca

    09. February 2017 um 08:00

    Inhalt: Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken. Meine Meinung: Der Schreibstil ist einfach, detailliert und fließend zu lesen, aber sehr langatmig und distanziert. Die Handlung ist leider furchtbar zäh, langatmig und langweilig. Es passierte einfach gar nichts, keinerlei Spannung, keine Wendungen und Überraschungen, einfach nichts. Zudem war die Geschichte sehr klischeehaft und unglaubwürdig. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen Cheryl und Rick entwickelt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Sie sehen sich einen Abend, ohne viel Zeit miteinander zu verbringen und schon sind beide verliebt. Es folgt eine 100 seitige langweilige Autofahrt, während der Cheryl kaum mit ihm spricht, da sie eifersüchtig ist. Ihre Wege trennen sich erneut, langatmige Beschreibungen und langweilige Szenen reihen sich aneinander und 40 Seiten vor dem Ende treffen sie sich wieder. Die Charaktere konnten mich nicht erreichen, ich konnte keine Verbindung aufbauen. Ich konnte mich in Cheryl gar nicht hineinversetzen, ihre Handlungen und Gefühle nicht nachvollziehen. Sie blieben kühl und distanziert. Ich glaube, ich habe noch nie eine solch zähe und langweilige Geschichte gelesen. Teilweise habe ich wirklich nur noch quergelesen. Der Klapptext klang vielversprechend, das Cover hat mir ebenfalls gut gefallen. Doch leider hielten sie nicht, was sie versprachen. Fazit: Langweilig, langatmig und ohne jegliches Gefühl. Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht erreichen.  

    Mehr
  • Wenn dein Traum in greifbare Nähe rückt...

    Küsse wie Schneeflocken
    Solara300

    Solara300

    10. January 2017 um 16:29

    Kurzbeschreibung Die junge Cheryl will sich als nächstes aufs College konzentrieren und bevor es soweit ist das Jahr noch in Dawson City verbringen als Musher mit ihrem Gespann und für eine Firma arbeiten als Hundeschlitten- Guide. Von Männern hat sie genug und will sich voll und ganz auf sich konzentrieren, wenn da nicht Rick auftauchen würde, ein junger Mann der durch das Land trampt im Winter und seiner Musik Karriere nachgeht. Nur warum sollte sich Cheryl nach einem Wildfremden sehnen, den sie erst einmal gesehen hat.... Cover Das Cover ist passend zum Titel, den es ist kalt, schneereich und die zwei sind total verliebt was mir sehr gut gefällt. Tolle Kombi und gerade bei der Jahreszeit konnte ich mich darin schön vertiefen. Schreibstil Die Autorin Joanna Wolfe hat einen angenehmen Schreibstil der mich in eine sehr schöne Geschichte entführt hat, wo die junge Frau lernt, mit sich und ihren Wünschen nicht nur zurecht zu kommen, sondern auch das man nicht alle Männer in einen Topf werfen kann. Gefällt mir gut, aber leider war es zwar schön geschrieben, konnte mich aber nicht zu hundert Prozent überzeugen. Meinung Wenn dein Traum in greifbare Nähe rückt... Dann sind wir bei der jungen Cheryl Robinson die mit ihren Eltern eine kleine Tankstelle und ein Geschäft betreibt. Nur nach der Schule und bevor Cheryl aufs College geht, will sie ein Jahr Auszeit in einem Aushilfsjob annehmen um Erfahrungen zu sammeln im Bereich Huskys und geführte Touren mit dem Schlitten. Denn ihre Eltern haben schon immer Huskys und Cheryl träumt davon, eines Tages Tierärztin zu werden oder selbst auszubilden. Gesagt getan, den seit sie endlich die unsagbare Trennung durchgezogen, hat mit ihrem jetzigen Ex- Freund Andy, will sie aufbrechen. Ihre Eltern wussten zwar vorher noch nichts und sind auch sehr besorgt aber unterstützen ihre Tochter bei ihrer Zukunftsplanung. Bevor Cheryl aber nach Dawson City losfährt bekommt die Familie noch einen Gast mitten in der Nacht in Form von Rick Johnson der mit seiner Gitarre durch das Land zieht im Winter. Cheryl war vor ein paar Stunden sicher dass sie keinen Mann will, aber irgendetwas an diesem hier, scheint sie in seinen Bann zu ziehen, allerdings nur kurz, da Rick schon wieder unterwegs ist und nur für ein paar Stunden der Gast der Familie war, den er wollte nach Watson Lake mit einem befreundeten Trucker der Familie. Den trifft auch Cheryl wieder und erfährt dass Rick von ihr geschwärmt hat. Cheryl macht sich einem Impuls folgend darauf auf den Weg, aber leider findet sie nicht das was sie erwartet hatte. Zufall oder nicht.... ist hier die Frage... Für mich eine sehr schöne Geschichte über das Erwachsen werden, die Frage was man möchte und ob es manches Mal nicht doch lieber eine Planänderung gibt. Fazit  Schöne Geschichte und empfelenswert!!! Wenn zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen und sich verlieben. 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Extreeeeem kitschig aber süß...

    Küsse wie Schneeflocken
    Worldofdreamingbooks

    Worldofdreamingbooks

    08. January 2017 um 21:24

    Das Buch: Titel: Küsse wie SchneeflockenAutor: Joanna WolfeSeiten: 334Verlag: cbtWorum geht's? (Klappentext)"Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer über fürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während einem schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins wanken..."Cover:Das Cover wirkt durch die hellen Blautöne und die Comic-artigen Schneeflocken, sowie das turtelnde Pärchen und die Blockhütte im Schnee sehr kitschig winterlich, was aber auch gut zum ganzen Flair des Buches passt. Wie war's:Erstmal eine Warnung für alle Kitschhasser! Dieses Buch ist einfach oberkitschig.Allerdings hat das auch im Winter seinen ganz speziellen Flair und Charme und vor allem in der Weihnachtszeit, wenn es draußen kalt ist und ich mich mit Tee und ganz vielen Kerzen einmummeln kann, brauche ich ab und zu einfach mal eine supersüße superkitschige Lovestory, die zwar wirklich Klischee ist, aber richtig flüssig zu lesen. So etwas würde ich nicht zu jeder Jahreszeit lesen, aber an Weihnachten passt es für mich einfach. An einigen Stellen hat es zwar ein bisschen geholpert und war durch die starke Detailgenauigkeit der Autorin - an der man durchaus hätte sparen können - etwas in die länge gezogen, aber ich persönlich fand das jetzt nicht wirklich schlimm.Ein riesengroßer Kritikpunkt für mich ist allerdings, dass der Klappentext etwas völlig anderes verspricht, als passiert.  Ich habe aufgrund des Klappentextes eine völlig andere Geschichte erwartet und war daher von der die mir geboten wurde etwas enttäucht, da der Klappentext meiner Meinung nach zumindest ein bisschen Aktion verspricht, davon jedoch ziemlich wenig geboten wird und es sich einfach mehr um die Liebesgeschichte dreht, als man am Anfang vermutet. Was der ganzen Geschichte ebenfalls einen Abbruch tut ist, dass gegen Ende einige Rechtschreibfehler drin sind und teilweise  Namen vertauscht werden oder Buchstaben an Namen angefügt. Das geht meiner Meinung nach nicht wirklich in Ordnung. Fazit:Eine superkitschige Liebesgeschichte, die sehr Klischee ist. Da der Klappentext allerdings mit falschen Versprechungen lockt, konnte mich das Buch nicht wirklich packen und auch die Rechtschreibfehler und Namendreher tragen ihren Teil zur Wertung bei. Daher bekommt das Buch von mir "nur" 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • KurzRezi: Flop des Jahres 2016

    Küsse wie Schneeflocken
    _Buchliebhaberin_

    _Buchliebhaberin_

    24. December 2016 um 16:38

    Der Inhalt... Cheryl ist überglücklich sich den Ferienjob als Hundeschlitten-Guide an Land gezogen zu haben! Schade, dass sie kurz vor ihrer Abfahrt den süßen Rick kennenlernt. Die beiden kommen sich näher, doch auch er ist nur auf der Durchreise. Doch das Schicksal hat einen Plan – während eines Schneesturms in den Ogilvie Mountains stecken die beiden in einer abgelegenen Blockhütte fest und lernen sich so besser kennen. Und auch wenn sie eigentlich die Nase voll von Jungs hat, geraten ihre Prinzipien ins Wanken... Meine Meinung... Ich glaube ich habe mich bis jetzt noch nie so sehr bei einer Lektüre gelangweilt. Und ich glaube, bis jetzt war es mir auch noch nie so egal, was mit den Hauptprotagonisten einer Geschichte passiert. Es hätte auch ein Yeti oder ein Eisbär kommen und sie auffressen können – wäre mir egal gewesen :D Meine Güte... Cheryl ist echt eine nervige Alte gewesen. Schon alleine, dass sie auf den ersten 20 Seiten gefühlt 400-mal an Andy, ihren Ex-Freund, gedacht hat, hätte mir doch zu Denken geben müssen... „Wie konnte sie nur auf ihn reinfallen“, „Er ist so ein Fiesling“, „Er ist so ein schrecklicher Frauenheld“... Buhu. Ich glaube schon ab da wollte ich ihr Gesicht in den Schnee drücken, damit sie endlich die Klappe hält. Ein Gutes hat die Geschichte aber auf jeden Fall! Ich konnte meine Gewaltfantasien ausleben xD (das ist Ironie, Leute. Soooo verrückt bin ich nun auch nicht) Ein Glück ja, dass sie Rick trifft. Sie sieht ihn, ist sofort Feuer und Flamme und ab da ist Andy (welcher Andy?) vergessen. Ab da, ist Rick ihre Nummer eins. Was er wohl gerade machte? Wo er wohl gerade war? Ob er auch an sie dachte? *kotzwürg* Cheryl war regelrecht versessen von unserem kleinen Justin Bieber – hab ich nicht erwähnt, dass er Mu-Mu-Musiker ist? Ja, er kann Gitarre spielen und singt ein herzzerreißendes Lied mit dem Titel „Snowflake kisses“, das er natürlich - alle gut festhalten jetzt wird’s schmalzig - nur für Cheryl geschrieben hat. Denn auch er kann wie ein Stalker nicht mehr die Augen von ihr lassen und konnte, seit seiner Abfahrt aus dem kleinen Kaff in dem Cheryl wohnte, an nichts anderes mehr denken, als an sie. Und das obwohl sie sich erst seit einer knappen Woche kannten und genau 5 Sätze miteinander gesprochen hatten. Total normal! Auch die übrigen Charaktere können durch Einfallsreichtum absolut punkten: Eine ständig eifersüchtige beste Freundin, ein unverbesserlicher Frauenheld (plus ein verbesserlicher Frauenheld, der Reue zeigt), und dann hätten wie noch eine Krebskranke. Fehlt da noch was? Mal überlegen. Wie bekommt man denn da noch den Schnee rein, damit es offiziell ein Winterroman ist...? Ach ich hab's! Wir lassen die ganze Seifenoper in Alaska spielen, noch ein paar knuffige Huskys dazu (die im übrigen noch das beste an der Geschichte waren) und fertig ist die Laube! Jetzt mal im Ernst: Ich erwarte keine herausragende Geschichte mit grandiosen und neuartigen Ideen, aber das hier?! Das war einfach nur grottig: Ein riesengroßer Sch***haufen voll von Klischees und Missverständnissen, dämlichste Charaktere zum schämen und ein mieser Schreibstil der auch noch sein übriges tut. Hab ich übrigens erwähnt, dass Cheryl permanent Selbstgespräche führt? Nein? Tja. Macht sie auch nicht gerade sympathischer. *hüstel* Das beste war eh noch die Reaktion der „besorgten“ Eltern, als Cheryl ihn eröffnete, dass sie am nächsten Tag in den hohen Norden fahren und als Hundeschlitten-Guide mit ihren Huskys arbeiten würde. Die zwei nur: „Mensch, Cheryl, dass hättest du uns auch früher sagen können! Jetzt hab ich zur Feier des Tages nur ein paar Elchsteaks da.“ Jaja. Das sind besorgte Eltern in Alaska. Das Fazit... Nur ein Wort: Grottig. Null Stimmung. Null Atmosphäre. Langweilig.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Leider nicht überzeugend

    Küsse wie Schneeflocken
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    08. December 2016 um 22:53

    Autorin: Joanna WolfeTitel: Küsse wie SchneeflockenPreis: 9,99€Seiten: 336Verlag: cbtErscheinungstag: 11. Oktober 2016ISBN-13: 978-3570311196Teil einer Reihe: -Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken ...(Quelle: Verlag)Letzte Jahr habe ich bereits ein Buch von Joanna Wolfe gelesen, welches mir aber leiden nicht gefallen hat. Bei ihrem zweiten Buch muss ich gestehen, dass ich nicht auf den Namen geachtet hatte. Das Cover zusammen mit dem Klappentext hat mich so sehr angesprochen, dass es mir erst später auffiel. Jetzt muss ich gestehen, dass es endgültig das letzte Buch der Autorin für mich sein wird.Der Schreibstil von Joanna Wolfe konnte mich wieder nicht von sich begeistern. Er war zwar fließend und schnell zu lesen, jedoch war das Buch wieder aus der Erzähler-Perspektive geschrieben, was mich schon bei "Küss mich unterm Nordlicht" mit der Geschichte kämpfen ließ. So konnte ich auch mit der Protagonistin Cheryl wenig anfangen.Cheryl konnte mich kaum von sich begeistern und berühren. Sie kam während der ganzen Geschichte sehr blass und farblos rüber. Auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Rick konnte bei mir nichts mehr rausreißen. Erstens ließ sie ziemlich lange auf sich warten, und zweitens ging es dann - als sie mal kam - viel zu schnell und überraschend. Auch das Ende war sehr abrupt.Dies ist mein zweites Buch der Autorin und es wird auch definitiv das letzte sein. Ich kann mit ihren Geschichten wohl einfach nichts anfangen. Weder der Schreibstil, noch die Geschichte und die Charaktere konnten mich von sich überzeugen oder gar begeistern. Wirklich schade, da mich das Cover und der Klappentext sehr angesprochen haben.Ich vergebe 1 Punkt.Danke an cbt für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Gute Story, sympathische Charaktere...

    Küsse wie Schneeflocken
    merlin78

    merlin78

    17. November 2016 um 07:10

    Cheryl ist noch jung, doch sie weiß genau was sie will. Zunächst möchte sie gemeinsam mit ihren Huskies bei einer Adventure-Agentur als Musher, als Hundeschlittenführerin, etwas Geld verdienen und Erfahrung sammeln, ehe sie ihr Studium als Tiermedizinerin am College beginnt. Doch schon auf dem Weg zu ihrem neuen Aufgabengebiet lernt sie den mysteriösen Rick kennen, der sich sofort in ihr Herz stiehlt. Dabei möchte sie sich auf keine Ablenkungen einlassen. Hat diese junge Beziehung dennoch eine Chance?"Küsse wie Schneeflocken" ist ein Roman aus der Feder von Autorin Joanna Wolfe, die mit diesem Werk dem Leben in Alaska bildlich Leben einhaucht.Der Leser dieser Geschichte wird von Cheryls Gedanken und Beweggründen empfangen, denn alles in dieser Erzählung dreht sich um die junge Frau, die sich erst kürzlich von ihrem Freund getrennt hat. Außerdem steht sie kurz davor, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Gemeinsam mit ihren sechs Huskies macht sich sich auf die weite Reise durch Alaskas Winterlandschaft. Dabei erscheint sie authentisch und liebenswert. Sie hat das Herz am rechten Fleck und lebt ihren Traum vom Leben.Die kleine Lovestory mit dem texanischen Cowboy Rick wird interessant mit eingebaut, denn zu Beginn scheint ihre Romanze kaum wahrnehmbar. Nach und nach treffen sie erneut aufeinander und beiden wird schnell bewusst, dass sie doch mehr für den anderen empfinden. Der Weg bis zum großen Finale ist aber lang und aufregend. Außerdem eher nebensächlich für die Entwicklung der jungen Protagonistin. Die eigentliche Erzählung widmet sich Cheryls Leidenschaft, dem Hundeschlittenrennen, welches ausgiebig und sehr glaubwürdig beschrieben wird.Leider erscheint die Handlung zwischendurch ein wenig langatmig und künstlich verlängert. Einige Passagen hätte die Schriftstellerin auch weglassen können, denn sie sind für Cheryls Geschichte uninteressant. Doch darüber hinaus bleibt genug Raum, sich mit der Figur anzufreunden und sie kennenzulernen.Gute Story, sympathische Charaktere...Mein persönliches Fazit:Das Buch liest sich herrlich locker und leicht. Es ist mir leichtgefallen, mich auf Cheryl einzulassen und mich in ihre Welt hineinzuversetzen. Sie ist mir von Anfang an liebevoll und authentisch erschienen. Die Liebesgeschichte hingegen konnte mich nicht ganz erreichen, die Funken sind nicht übergesprungen, obwohl Rick und Cheryl zusammenpassen. Doch irgendwie fehlten die Schmetterlinge im Bauch. Auch die großen Gefühle wurden nicht ganz perfekt umgesetzt, da hätte es durchaus mehr Tiefgang geben können. Doch alles in allem hat mich die Geschichte gut unterhalten und mich bildlich ins kalte Alaska versetzt. Deshalb gibt es von mir für dieses Buch auch eine gute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eine sehr schöne aber etwas kitschige Geschichte! Perfekt für die kalten Jahreszeit :)

    Küsse wie Schneeflocken
    buecher_bewertungen1

    buecher_bewertungen1

    14. November 2016 um 11:17

    ZusammenfassungAls Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken ... CoverAuch wenn das Cover schon etwas kitschig ist, gefällt es mir wirklich sehr! Es wirkt richtig winterlich durch den Schnee und die Schneeflocken. Im Hintergrund sieht man eine Holzhütte die mit Schnee bedeckt ist und im Vordergrund steht ein verliebtes Paar. Erst wenn man das Buch gelesen hat, begreift man den Zusammenhang. Dieses Cover bringt mich richtig in Winterstimmung und sieht so schön aus. Kathas MeinungAuf dieses Buch hat mich wieder meine Knutschkugel Tinkerreads aufmerksam gemacht. Vielen Dank für deinen Tipp. Obwohl ich am Anfang eher skeptisch war, ob mir die Geschichte nicht doch etwas zu kitschig sein wird, muss ich sagen, dass ich schon nach paar Zeilen doch positiv überrascht war. Da ich ein großer Hundeliebhaber bin und selber einen Husky-Mischling zuhause habe, war ich sehr erfreut darüber, dass in der Geschichte Huskys auftauchen. Zusätzlich habe ich einige Begriffe gelernt, die ich vorher gar nicht kannte, zB. wusste ich nicht, dass Musher der Fachausdruck für den Menschen ist, der ein Hundeschlittengespann lenkt. Wieder was neues dazugelernt.Cheryl hat endgültig die Schnauze voll von Jungs, und erst recht von Andy ihrem Ex-Freund, der auch für jedes andere Mädchen ein Auge hat. Bevor sie aufs College geht um später Tierärztin zu werden möchte sie noch gerne auf eigenen Beinen stehen. Als sie dann einen Ferienjob als Hundeschlitten-Guide in Dawson City angeboten bekommt, kommt ihr das mehr als gelegen. Denn Cheryl ist leidenschaftliche Musherin und verbringt jede freie Minute mit ihren Huskys und natürlich ihrem Leithund Snowball, dem sie immer blind vertrauen kann. Als Leithund bekommt er immer mehr Aufmerksamkeit als die anderen von ihr und man merkt den Zusammenhalt und die Vertrautheit der Beiden. Kurz bevor sie zu ihrem Job nach Dawson City aufbricht, lernt sie Rick kennen, der an der Tankstelle ihrer Eltern rastet. Er ist auf der Durchreise und träumt von davon Sänger zu werden. Ohne es zu wollen beeindruckt Rick Cheryl mit seiner Art vom ersten Augenblick und schwirrt ihr weiterhin auf ihrer Reise nach Dawson City im Kopf rum. Und wie es der Zufall so will, begegnet sie ihm auch auf ihrer Fahrt nochmal, und beide verbringen interessante Momente miteinander bis Rick unerwartet zurückfahren muss. In Dawson City angekommen, blüht Cheryl in ihrem neuen Job richtig auf, sie lernt viele neue nette Menschen kennen und genießt die Zeit mit ihren Huskys. Und dann taucht auf einmal Rick wieder auf, mit dem Song "Snowflake kisses" den er nur für sie geschrieben hat. Sie wird aus der Erzählperskeptive von Cheryl erzählt, was mir zusammen mit dem leichten Schreibstil der Autorin, sehr gut gefallen hat.Eine sehr schöne wenn auch etwas kitschige Geschichte, passend zu der Jahreszeit, die mir doch wider Erwarten gut gefallen hatDeswegen vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne!

    Mehr
  • Weihnachtlich, romatisch, klasse

    Küsse wie Schneeflocken
    Tinkerbelli

    Tinkerbelli

    08. November 2016 um 10:48

    Meine Meinung Das Cover finde ich nicht übermäßig schön aber ich wollte dringend wieder etwas schnulziges und weihnachtliches lesen und genau dass strahlt das Cover aus. Das Buch hat mich überrascht und meine Erwartungen übertroffen, ich freu mich jetzt schon riesig auf den Schnee und wäre am liebsten kurz selbst in die Geschichte gehüpft. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen und ich war sofort in der Geschichte versunken. Die Hauptprotagonistin Cheryl erzählt alles aus der Ich-Perpektive, was einen mittendrin sein lässt. Sie ist vernarrt in ihre Hunde, liebt Tee und ist selbstbewusst und willensstark. Dann trifft sie, kurz bevor sie in ein neues Leben startet, den jungen Rick und alles ändert sich. Sie kann immer nur an ihn denken und versteht selbst nicht warum sie ihn nach dieser kurzen Begegnung nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Die Story trieft vor Liebesherzchen und wäre ich in einer anderen Stimmung gewesen wäre es mir eventuell schnell zu viel geworden aber das Ganze ist so süß verpackt das man auch mal gut darüber hinweg sehen kann. Es gibt einige interessante Nebencharaktere die gut ausgebaut sind und ihre eigenen kleinen Probleme mit der Liebe haben. Cheryl hat sich einen tollen Job geangelt und ich als Hundeliebhaberin hatte richtig Spaß sie dabei zu begleiten und mehr über Schlittenhunde zu erfahren. Die zwei wichtigsten Themen sind Rick und der neue Job, sie halten sich gut die Waage und so wird keines von beiden zu viel. Der Spannungsbogen ist nicht gerade hoch aber das braucht das Buch auch nicht, es plätschert friedlich vor sich hin und ist genau richtig zum entspannen. Der Autorin war es wichtig die Gefühle rüber zu bringen und das hat sie erstklassig geschafft. Wäre es nicht so gut beschrieben worden hätte ich mich schnell gefragt ob die Protagonsitin nicht etwas übertreibt mit ihrer Schwärmerei aber so konnte ich es verstehen und habe mit ihr gehofft und ihr die Daumen gedrückt auf das alles gut werden wird. Es gibt etwas bei dem Buch das man dringend beachten sollte! Es wird so oft von Tee erzählt das ich selbst ständig in die Küche gerannt bin um mir einen zu machen. :D Wenn ihr dieses Buch also lesen möchtet, stellt euch gleich eine große Kanne leckeren Tee beiseite. Fazit Das Buch verspricht so einiges und es wird gehalten. Romantisch, kitschig, weihnachtlich und so schön geschrieben dass sogar ich als Frostbeule mir den Schnee schneller herbei wünsche. Für mich wird es nicht das letzte Buch der Autorin bleiben.

    Mehr
  • Tolle Atmosphäre, aber die Geschichte kann nicht ganz überzeugen

    Küsse wie Schneeflocken
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    07. November 2016 um 08:31

    Wie auch "Küss mich unter dem Nordlicht", das erste Buch der Autorin, überzeugt "Küsse wie Schneeflocken" vor allem mit einer tollen Landschaft und Atmosphäre sowie viele interessanten Fakten zum Schlittenrennen mit Huskies. Die Geschichte selbst ist zwar unterhaltsam, aber alleine konnte sie mich leider nicht überzeugen. Erst in Kombination mit der klasse Atmosphäre habe ich mich in der Geschichte wohl gefühlt.Es passiert längere Zeit nicht viel und auch die Liebesgeschichte lässt auf sich warten. Dafür ist sie dann allerdings sehr sehr insta-love. Hier ging dann wirklich alles viel zu schnell und auch das Ende war dann etwas sehr abrupt.Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen und man merkt, dass sie sich in der von ihr beschriebenen Gegend auskennt.

    Mehr