Joanne Harris

 3.8 Sterne bei 693 Bewertungen
Autorin von Chocolat, Denk an mich in der Nacht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joanne Harris

Joanne Harris ist die Tochter einer französischen Mutter und eines englischen Vaters. Nach ihrer Schulzeit die sie hauptsächlich an einer Mädchenschule in Wakefield verbrachte, studierte sie am St. Cathrine's College (Cambridge) mittelalterliche und moderne Sprachen, unter anderem auch Französisch und Deutsch. Neben dem Studium arbeitete sie 15 Jahre lang als Französischlehrerin. In dieser Zeit veröffentlichte sie ihre ersten drei Romane. Dann wurde es ihr zu viel und sie wurde reine Schriftstellerin. Da sie das unterrichten aber vermisste, gibt sie immer noch französische Literaturkurse an der University of Sheffield. Ihre Romane spielen meistens in Frankreich, wo sie ihre Kindheit verbracht hat. Manche Szenen aus ihren Büchern hat sie ähnlich selbst erlebt. Heute spielt sie immer noch Bassgitarre in einer Band, die gegründet wurde als sie 16 war, gibt gerne Teepartys und würde gerne eine Rebellion anzetteln. mit ihrem Mann und ihrer Tochter Anouchka lebt sie ganz in der Nähe von ihrem Geburtsort.

Alle Bücher von Joanne Harris

Sortieren:
Buchformat:
Chocolat

Chocolat

 (204)
Erschienen am 01.02.2001
Denk an mich in der Nacht

Denk an mich in der Nacht

 (73)
Erschienen am 11.02.2011
Chocolat / Himmlische Wunder

Chocolat / Himmlische Wunder

 (54)
Erschienen am 15.10.2009
Feuervolk

Feuervolk

 (56)
Erschienen am 24.09.2007
Fünf Viertel einer Orange

Fünf Viertel einer Orange

 (43)
Erschienen am 01.12.2002
Himmlische Träume

Himmlische Träume

 (39)
Erschienen am 08.08.2014
Blaue Augen

Blaue Augen

 (45)
Erschienen am 21.03.2011
Die blaue Muschel

Die blaue Muschel

 (31)
Erschienen am 01.11.2003

Neue Rezensionen zu Joanne Harris

Neu

Rezension zu "Denk an mich in der Nacht" von Joanne Harris

Eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung
_Dark_Rose_vor 22 Tagen

1948 rettet Daniel Holmes, genannt Danny eine wunderschöne junge Frau vor dem ertrinken. Ihr Name ist Rosemary und sie ist kein Mensch. Daniel ahnt davon zunächst nichts. Er verliebt sich in sie, doch kurz nachdem er sie seinem besten Freund Robert vorgestellt hat, verliebt auch dieser sich in Rosemary und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Mit der Zeit fällt Daniel allerdings auf, dass Rosemary anders ist, als andere Frauen. Er folgt ihr eines Tages und findet heraus, dass sie ein Vampir ist. Er wird verwandelt und leidet sehr darunter. Und sein einziges Ziel ist nur noch, Robert zu retten. In der Jetzt-Zeit wird die Geschichte von Alice erzählt. Sie ist Künstlerin und steckt in einer Art "Schreibblockade" nur eben für Künstler. Zudem leidet sie noch unter ihrer Trennung von Joe, obwohl das schon einige Jahre zurück liegt. Eines Tages wird sie magisch von einem Grab auf dem Friedhof angezogen- Rosemarys Grab. Die Frage ist nur, liegt sie wirklich darin? Seit diesem Tag nimmt Alices Leben eine Wendung. Die beiden Handlungsstränge verbinden sich. Kurze Zeit später tritt Joe wieder in ihr Leben, zusammen mit seiner neuen Freundin: Ginny. Diese Ginny kommt Alice sehr komisch vor, sie traut ihr nicht so richtig, was sich als gut herausstellt, nachdem sie ein altes Manuskript findet, das viele Fragen aufwirft. Es handelt sich um die Aufzeichnungen eines gewissen Daniels, der eine Art Tagebuch-Bericht geschrieben hat über die zerstörerische Liebesgeschichte von ihm, Rosemary und Robert. Während dessen kommt es zu einigen grausamen Morden in der College-Stadt Cambridge und auf einmal ergibt für Alice alles einen Sinn. Die Frage ist nur: Kann sie Joe noch rechzeitig retten? Die Geschichte an sich ist sehr spannend, allerdings wird sie so in die Länge gezogen, dass man sich wirklich mit dem Lesen schwer tut. Währe eben diese Story nicht so spanned und interessant hätte ich dem Buch nur 2 Sterne gegeben, so sind es immerhin 3. Es gibt leider sehr viele, sehr langatmige Passagen, in denen gar nichts passiert oder eben doch, nur man bemerkt es kaum, da es von zu viel Füllmaterial überdeckt wird. Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass es zwei Handlungsebenen gibt, eine in der Gegenwart, aus Alices Sicht erzählt und eine, die im Jahr 1948 spielt, aus Daniels Sicht erzählt und dann natürlich sein Tagebuch, das eine Brücke zwischen den Ebenen baut. Wie gesagt, ohne all das Füllmaterial, das teilweise ganze Kapitel umspannt wäre das Buch wirklich ein Genuss.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Chocolat" von Joanne Harris

Chcolat
Petra_Mayervor 2 Monaten

Ein großartiger Hörbuch mit viel Herzenswärme. Man kann den Duft und den Geschmack von Schokolade  riechen und schmecken. 
Genau das richtige Hörvergnügen zur Fasten- oder Osterzeit

Autorisierte Hörfassung - 4 CDs - ca. 320 Minuten - 60 Tracks

Inhalt:

Ist Vianne Rocher eine Magierin? Sie verzaubert die Menschen mit ihren selbstgemachten Pralines und Schokoladenkreationen. In dem französischen Städtchen, in dem sie sich niederläßt, gewinnt sie rasch Zugang zu allen Herzen. Mit einer Ausnahme: Pater Reynaud erklärt ihr, besorgt um das Seelenheil seiner Gemeinde, den Krieg.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

nicht mein Buch
buchfeemelanievor 10 Monaten

Das Cover gefällt mir sehr gut. 
Der Schreibstil ist ganz gut.
Trotzdem bin ich nicht so gut in das Buch rein gekommen und habe es nach der Hälfte abgebrochen.

Beginnen wir bei Maddy. Ich konnte nicht so den Bezug zu ihr aufbauen. Dabei ist sie kein unsympathisches oder oberflächlich gestaltetes Mädchen. Trotzdem ist der Funke nicht so über gesprungen. Da fand ich dann Loki fast schon überzeugender gestaltet. 

Diese ganzen Runen haben mich etwas den Überblick verlieren lassen. Wie diese angewendet werden war für mich irgendwie sehr gestellt.  Auch die ganzen Götter mit ihren Intrigen haben mich verwirrt.

Teilweise war es dann doch zäh zu lesen.
Zwischendurch wurde es dann wieder etwas spannender, jedoch habe ich mich dann später trotzdem entschlossen das Buch abzubrechen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Joanne Harris wurde am 01. Juli 1964 in Barnsley, Yorkshire) (Großbritannien) geboren.

Joanne Harris im Netz:

Community-Statistik

in 982 Bibliotheken

auf 99 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks