Joanne Harris Fünf Viertel einer Orange

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(16)
(19)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fünf Viertel einer Orange“ von Joanne Harris

Der Duft der Orangen und das Geheimnis alter Rezepte§Framboise, die eine Creperie in einem kleinen französischen Dorf betreibt, war von jeher eine Außenseiterin. Doch als ein Verwandter sie aus Profitgier um ihre geheimen Rezepte bringen will, beschließt sie, die wahre Geschichte ihrer Kindheit zu erzählen.§Ein wunderbarer Roman, in dem es um geheime Rezepte, um die Verführungskraft kulinarischer Köstlichkeiten und um eine bewegte Kindheit geht. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Mona Kasten hat meine bisherigen schlechten Erfahrungen mt dieser Art von Büchern mal eben aus dem Weg geräumt. Ein tolles Buch!

ErbsenundKarotten

Sanddornküsse & Meer

Schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und der Liebe zu Norderney.....

steffib2412

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd

    Fünf Viertel einer Orange
    misspider

    misspider

    24. August 2015 um 09:03

    Dieses Buch habe ich spontan bei einem Basar ergattert. Ich kannte die Autorin bereits (ja genau, von Chocolat), hatte aber speziell von diesem Titel noch nichts gehört. Ich beschloss, mich überraschen zu lassen und habe es nicht bereut. Die Geschichte beschreibt die Ereignisse eines Sommers in einem französischen Dorf während des 2. Weltkrieges aus der Sicht von Framboise Dartigen. Framboise ist an ihren Heimatort zurückgekehrt und eröffnet dort unerkannt eine kleine Creperie. Wieso sie ihre Identität geheim hält und aus welchen Gründen ihre Familie in jenem schicksalhaften Sommer fliehen musste, wird nach und nach in Rückblenden enthüllt. Zudem muss Framboise in der Gegenwart um ihr Geschäft bangen, als ihr Bruder Anspruch auf die ihr von der Mutter vererbten Rezepte erhebt. Obwohl die Geschichte manchmal sperrig wirkt, hat sie mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Mag sein, dass dies vor allem bei den Rückblenden der Fall ist, schließlich war Framboise damals noch ein Mädchen und dementsprechend kindlich oder ungeschliffen wirken manche Beschreibungen. Beide Erzählstränge aber - in der Gegenwart und in der Vergangenheit - bleiben spannend bis zum Schluss, an dem sich alles wie bei einem Puzzle zusammenfügt.

    Mehr
  • Rezension zu "Fünf Viertel einer Orange" von Joanne Harris

    Fünf Viertel einer Orange
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    23. January 2013 um 00:18

    Lakonisch erzählt, spielt diese Geschichte zur Hälfte in der Zeit des 2. Weltkrieges. In Rückblicken lüftet eine alte Dame das Geheimnis um ein traumatisierendes Erlebnis. Es geht um Kolaboration, Spitzelei, Schwarzmakrthandel einerseits und die Kindheit an der Loire, Angeln, Kino, Haushalt andererseits. Nicht zuletzt um das verhängnisvolle Zusammenwirken von Selbsthass, Kindereien, Gruppendynamik und Angst. Gerahmt ist dieses Flair von der französischen Kochkunst. Ein Buch, ganz im Stil der französischen Filme - mit sehr viel Ruhe aber auch sehr vielen andeutenden Vorgriffen erzählt. Muss man mögen, dann ist es ein gutes Buch Mir liegt weder das Thema WK2 noch der französische Stil. Auch hatte es keine für mich horizont-relevanten Gedanken. Es war einfach nur eine Geschichte. Daher siedele ich es in meiner Wertung im soliden Mittelfeld an.

    Mehr
  • Rezension zu "Fünf Viertel einer Orange" von Joanne Harris

    Fünf Viertel einer Orange
    Dupsi

    Dupsi

    14. May 2010 um 20:30

    Wunderschönes Buch!!! Konnte gar nicht aufhören mit lesen, hab es in einem Rutsch durch gelesen.

  • Rezension zu "Fünf Viertel einer Orange" von Joanne Harris

    Fünf Viertel einer Orange
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    30. January 2010 um 23:35

    Schon länger her, daß ich es las, aber es berührt mich immer noch. Schöne Geschichte!

  • Rezension zu "Fünf Viertel einer Orange" von Joanne Harris

    Fünf Viertel einer Orange
    nic

    nic

    09. January 2010 um 19:21

    Auch mit fünf Viertel einer Orange ist es Joanne Harris gelungen, den Leser nach Frankreich zu entführen, und in eine Welt der Genüsse und Köstlichkeiten abtauchen zu lassen. Hauptsächlich aber geht es um die Geschichte von Fromboise, die viel über ihre Mutter erzählt, mit der schwer auszukommen war. Die Mutter hat in einer Kladde Rezepte aufgeschrieben und hinterlies zudem sehr geheimnisvolle Notizen. Framboise' Neffe und dessen Frau, die ein Restaurant betreiben, sind hinter dieser Kladde und den Rezepten her und lassen sich so manche Intrige einfallen, um Framboise zum Aufgeben zu bewegen. Aber die Tante, selbst gute Köchin, ist nicht auf den Kopf gefallen.... Fünf Viertel einer Orange hat mir sehr gut gefallen, es gab Spannung, Empathie, Kochkünste und Gemütlichkeit. M.E. empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Fünf Viertel einer Orange" von Joanne Harris

    Fünf Viertel einer Orange
    Kaba

    Kaba

    04. October 2007 um 12:10

    Einies der besten Bücher von Joanne Harris. Sehr viel Atmosphäre. Wirklich gelungen geschrieben.