Joanne Harris Feuervolk

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(12)
(12)
(18)
(4)
(4)

Inhaltsangabe zu „Feuervolk“ von Joanne Harris

High Fantasy von »Chocolat«-Weltbestsellerautorin Joanne Harris<br>Ein Epos von atemberaubender Imaginationskraft - hinreißend wortgewaltig und hintersinnig.

Das Buch hat viel Spannung und bewegt. Trotzdem bin ich an manchen Stellen nicht so mitgekommen.

— Maximilia
Maximilia

Wunderschönes Cover, aber das wars dann auch schon (zumindest für mich)

— Lesemaus85
Lesemaus85

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierender Fantasyauftakt mit drei starken Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung

Gwynny

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschent Gut

    Feuervolk
    JeyeL

    JeyeL

    28. December 2013 um 21:03

    Mir hat das Buch Feuervolk gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und hat viel mühe in die Charaktere gelegt. Am Anfang des Buches bekommt man eine ausführliche Erklärung über die Welt vonm Feuervolk mit drei Karten Zeichnungen und auch jede Rune wird mit einer Zeichnung belegt. Die Geschichte hat einen roten Faden und bleibt bis zum Ende spannend, lediglich der Schluss hat mich ein wenig enttäuscht. (Ob es irgendwann eine Fortsetzung geben wird?) Durch die Geschichte begleitet Meddy als Hauptfigur einen durch das Buch. Sie Trifft auf einen Fremdländer "Einauge" und entdeckt mit 14 Jahren das Sie ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte hat. Maddy lernt Loki kennen und muss in einer Mission den "Flüsterer" finden. Und so beginnt eine Spanende Reise Für Maddy auf der Sie erfährt das Sie zum Sehergeschlecht gehört und somit eine Göttin ist. Sie erfährt von dem Flüsterer das ein Krieg bevorsteht und will versuchen in zu verhindern. Aber ob Ihr das gelingt oder nicht, das sollt Ihr selbst erfahren.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    dingsbaer

    dingsbaer

    06. December 2012 um 14:51

    In dem Buch "Feuervolk" geht es um ein junges Mädchen namens Maddie. Maddie lebt in einer Zeit, in der es verboten ist, zu träumen und in der Leute mit magischen Fähigkeiten nicht willkommen sind. In ihrem Dorf ist Maddie eine Außenseiterin, sie prügelt sich mit den Jungs, hat ein freches Mundwerk und sie ist klug, was sich für Mädchen gar nicht ziemt. Was aber noch viel schlimmer ist, Maddie kann zaubern. Daher wird sie von allen geschnitten und vom Pfarrer mißtrauische beobachtet. Maddie freundet sich in jungen Jahren mit dem Einsiedler Einauge an, der jedes Jahr für eine kurze Zeitspanne in Ihrem Dorf Halt macht. Er erzählt ihr alle alten Geschichten, bringt ihr Lesen und Schreiben bei und erklärt ihr unter Anderem was es mit Ihrem Runenmal und ihrer Zauberkraft auf sich hat. Als Einauge eines Tages verspätet wieder kommt, bekommt für Maddie ein das größte Abenteuer in ihrem Leben. Sie soll den Flüsterer finden und ihn zu Einauge bringen. Was will ers mit diesem Flüsterer? Im weiteren Verlauf der Geschichte geht es dann richtig rund, man trifft auf die Asen und Wanen. Große Rollen spielen die Götter Loki und Odin. Ich möchte hier aber nicht weiter auf die Einzelheiten eingehen, da es sonst nur zu verwirrend wird. Mein Interesse an dem Buch wurde eigentlich zunächst durch den Titel und das ansprechende Cover geweckt. Die Geschichte ist auch interessant, allerdings fand ich die Story an manchen Stellen sehr langatmig und verwirrend. Dies kann aber auch daran liegen, das ich mich bisher nur oberflächlich mit den nordischen Göttern auskenne. Smiley4 Ich würde sagen, es ist auf jeden Fall kein Buch für jüngere Leser, da es doch schon sehr anspruchsvoll ist. Ich kann nicht glauben, das sich 12 jährige schon so mit dem Thema Mythologie und Götter auskennen. Ich habe hier auch ausnahmsweise mal etwas länger fürs Lesen benötigt. Aber, alle die Spaß an dem Thema Götter und Mythologie haben, sollten sich nicht abschrecken lassen, das es ein Jugendbuch ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    AmiLee

    AmiLee

    21. November 2011 um 19:25

    Schöne Geschichte auch wenn es mir durch die ständigen Szenenwechsel manchmal etwas schwer gefallen ist ihr zu folgen...

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    Nantana

    Nantana

    14. January 2011 um 23:09

    Dieses Buch hat mich einfach nicht überzeugt. Die Handlung hätte besser sein können. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, manchmal nicht ganz hinter her zu kommen.

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. December 2010 um 09:45

    SEhr schöne Geschichte mit der Asgard-Mythologie.

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    _Belladonna_

    _Belladonna_

    11. June 2010 um 21:04

    Selbst hätte ich mir das Buch nie gekauft, ich war aber überrascht, nur schlechte Rezensionen zu lesen. Es ist natürlich eher für jüngere Leser gedacht, deshalb sollte man die Urteile erst überdenken. Es ist eine schöne Geschichte, obwohl sie nicht so richtig fesselt. Zwischendurch tun sich Fragen auf, die entweder nicht oder zu spät beantwortet werden. Richtig schlecht fand ich es nicht, ganz nett für zwischendurch, wie gesagt, eher ein Kinder / Jugendbuch

    Mehr
  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    Samaire

    Samaire

    13. February 2010 um 17:41

    Maddy ist eine Außenseiterin in dem kleinen Dorf Malbry. Ein Runenmal auf ihrer Haut macht sie dazu, denn überall in Mittelwelt sind Zauber, Runen und Geschichten aus der alten Zeit verboten und verpöhnt. Dafür sorgt der scheinbar allmächtige Orden. Erst als Maddy den Landstreicher Einauge kennenlernt, hat sie das Gefühl dazuzugehören. Denn Einauge berichtet Maddy von der alten Zeit, von Asgard, den Asen und der Weltenesche und ehe sich Maddy versieht wird sie eine Spielfigur in einem Kampf zwischen Chaos und Ordnung, der am Ende gar die neun Welten auf immer verschlingen könnte. "Feuervolk" ist ein wirklich umwerfendes Fantasybuch für alle die, die sich schon immer einmal vorgestellt haben wie die nordischen Götter wohl waren. Wie war Loki, der Listenreiche oder Odin, der Göttervater. Mit Hilfe dieser Figuren hat Joanne Harris einen unglaublichen Roman geschaffen, der wirklich alles beinhaltet: Verrat, die ein oder andere List und natürlich das große Finale, welches so mittreißen ist, dass man den Roman nicht mehr aus der Hand legen mag.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    22. December 2009 um 09:49

    die Story (alte Götter, junges Mädchen mit besonderen Kräften bla bla) lohnt sich nicht. Der Schreibstil hat mich nicht überzeugt, die Handlung war zwar eine nette Idee, aber nicht gerade fesselnd, die Charaktere ganz reizend, aber ohne jeden Tiefgang...
    Es ist in Ordnung für zwischendruch. Ich würde es nicht mehr lesen/kaufen.

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    JuliaO

    JuliaO

    26. November 2009 um 13:57

    Naja... Schon ganz spannend - aber ich hab auch schon bessere Fantasy gelesen.
    klarer Fall von "Kann man schon gut lesen - ist auch unterhaltsam - muss man aber nicht" ;)

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    KleinerSpatz

    KleinerSpatz

    29. September 2008 um 13:15

    Auf jeden Fall etwas für Leute die aud die nordischen Götter stehen, wunderschön beschrieben und in sich schlüssig. Eine ganz eigene Welt in die man da eintaucht!

  • Rezension zu "Feuervolk" von Joanne Harris

    Feuervolk
    Myobi

    Myobi

    14. April 2008 um 22:30

    Also viel kann ich zu dem Buch nicht sagen,außer: alles in allem war es eigentlich ganz gut. Mir gefiehl vor allem die Darstellung des Gottes Loki.