Joanne Harris Runemarks

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Runemarks“ von Joanne Harris

Seven o'clock on a Monday morning, five hundred years after the End of the World, and goblins had been at the cellar again. Maddy Smith has always been an outsider. In a world ruled by the harsh and puritanical Order, she is shunned for the strange birthmark on her left hand. For this is no ordinary birthmark, it is a runemark, a sign of old gods. (Quelle:'Flexibler Einband/02.08.2012')

Stöbern in Kinderbücher

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

eine actiongeladene, humorvolle und temporeiche Fantasy-Geschichte für Kinder und Jugendliche

snowbell

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Runemarks" von Joanne Harris

    Runemarks
    tedesca

    tedesca

    13. October 2011 um 11:59

    High Fantasy ist ja eigentlich nicht so mein bevorzugtes Genre, aber wenn Joanne Harris, eine meiner erklärten Lieblingsautorinnen, sie schreibt, bleibt mir ja wohl nichts anderes übrig, als einen kleinen Ausflug zu machen. Da ich grundsätzlich lieber Jugendfantasy lese als solche für Erwachsene, ist mir das Buch wenigstens in dieser Hinsicht entgegengekommen. Und ich hab es nicht bereut. Die Geschichte spielt in einer mittelalterichen Welt 500 Jahre nach Ragnarök, der Götterdämmerung, die in der nordischen Mythologie zum Ende der Welt geführt hat. Misstrauen gegen alles, das nicht klar einzuordnen ist, regiert die Gesellschaft, ein dunkler Orden, der alles Andersartige und Magische streng verurteilt, gewinnt immer mehr an Macht und schürt das Misstrauen der Menschen gegen Personen wie Maddy, die ein angeborenes Runenzeichen auf der Hand trägt. Auf ihrer spannenden Odyssee durch die Unterwelt trifft sie auf Loki, über den ich bei wikipedia.de diesen Spruch gefunden habe, der eigentlich alles aussagt: „Loki ist schmuck und schön von Gestalt, aber bös von Gemüt und sehr unbeständig. Er übertrifft alle andern in Schlauheit und in jeder Art von Betrug.” (Gylfaginning, 33) (http://de.wikipedia.org/wiki/Loki) Gemeinsam mit ihm führt sie den Kampf gegen das Böse, immer wieder stellt sich die Frage nach der Gesinnung der einzelnen Figuren, immer wieder wendet sich das Blatt. Abwechslungsreich und geschickt inszeniert mündet die Geschichte in einem dramatischen Finale, einem Krieg der Welten, in dem alles bis zum Schluss offen bleibt. In Harris' bewährtem Stil wunderbar modern erzählt, ist "Runemarks" eine gute Empfehlung für Fans von High Fantasy, Teil 2 habe ich bereits bestellt.

    Mehr