Joanne K. Rowling , Stephen Fry (Sprecher) Harry Potter and the Chamber of Secrets

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter and the Chamber of Secrets“ von Joanne K. Rowling

Brilliantly brought to life by Stephen Fry, this second title in the Harry Potter series is a mesmerizing audio book. Includes a bonus CD featuring an exclusive interview between Stephen Fry and J. K. Rowling.

Die englische Hörbuchfassung, gesprochen von dem genialen Stephen Fry, ist einfach Unterhaltung der Spitzenklasse!

— Favole

Stöbern in Fantasy

Bitterfrost

Ich liebe liebe liebe die Mythos Academy!

Shellan

Coldworth City

Konnte mich leider nicht begeistern. Es fehlte an Spannung und Tiefe..

enchantedletters

Hot Mama

Eine gelungene Fortsetzung

Arianes-Fantasy-Buecher

Götterblut

Humorvoll, skurril und unglaublich liebenswert ♥

EmelyAurora

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Bildgewaltig, fesselnd, düster und spannungsgeladen! In Ghor-el-Chras wird eine Schauergeschichte zur Wirklichkeit!

RineBine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Hörbuch

    Harry Potter and the Chamber of Secrets

    Ann-KathrinSpeckmann

    04. May 2016 um 09:13

    Vorweg:Ich habe ungefähr als der siebte Band rauskam alle Harry Potter Bücher gelesen. Jetzt lese/ höre ich sie nochmal, weil ich mich an viele Details nicht mehr und ein bisschen Englisch üben will.Inhalt:Harry ist wieder in Hogwarts. Eigentlich der wunderbarste Ort der Welt für Harry, da er eine wirklich furchtbare Familie hat. Doch dieses Jahr wird Hogwarts zu einem gefährlichen Ort. Irgendwer will ich von Hogwarts fernhalten und greift ihn immer wieder an. Außerdem scheint ein Monster in Schule Jagd auf Hexen und Zauberer mit Muggelblut zu machen.Hörbuch:Die Lesung ist im großen und ganzen Spitze. Jedes Wort wird vernünftig betont, sodass man kein Spitzenenglisch braucht. Ich hatte nur in den Kampfszenen Probleme alles zu verstehen. Aber das liegt an meinen eigenen Vokabelkenntnissen.Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, ist die teilweise etwas merkwürdige wörtliche Rede. Insbesondere Frauen klingen arg überspitzt oder sogar lächerlich. Da wäre weniger mehr gewesen.Inhalt:Muss man wirklich noch etwas zum Inhalt von Harry Potter sagen. Ich weiß nicht, wie viele Rezensionen bereits bestehen. Ich bin jedenfalls begeistert und habe Harry sehr gern. das einzige, was mir jetzt beim zweiten lesen auffällt: Dumbledore ist irgendwie ziemlich mies. Der scheint ja immer alles zu wissen und regt sich kein bisschen über die Lebensgefahr, in der 11jährige stecken auf ...Und ich finde ganz lustig, dass immer von einem Schulrauswurf gesprochen wird. Mal ganz ehrlich: Es scheint nur eine Schule in England zu geben. Wenn also ein Schüler fliegt, bleibt er alleine und ohne Schule und erhält keinen Unterricht mehr in Zauberei. Ob das so schlau wäre ...Das klingt jetzt nach Kritik, war aber keine. Denn eine richtige ausführliche Rezension zum Inhalt ist meines Erachtens schon lang nicht mehr nötig. Das sind nur Dinge, die mir so aufgefallen sind.Stil:Stil etc. ist super. Ich fand schon immer toll, dass man beim Harry Potter lesen quasi mitwachsen kann. Erst sind es Kinder- und dann Jugendbücher und auch der Stil entwickelt sich in jedem Band.Fazit:Ob ihr Harry Potter kennt oder nicht: Das Hörbuch lohnt sich auf jeden Fall.

    Mehr
  • Wunderbar gelesen

    Harry Potter and the Chamber of Secrets

    Aniday

    16. April 2016 um 11:33

    Harry Potter ist über den Sommer bei den Dursleys und sehnt sich nach nichts mehr, als zurück nach Hogwarts gehen zu können. Doch da gibt es Startschwierigkeiten. Zudem wird er gewarnt, dass schreckliches Geschehen soll, was sich allzu bald abzeichnet...Ich hatte etwas gezögert mir das Hörbuch zu holen, da ich Harry Potter vor Jahren bereits gelesen hatte, bis zum 4ten Band sogar schon zweimal, jedoch auf deutsch. Die Zweifel betrafen besonders den zweiten und dritten Band, die mir noch sehr gut in Erinnerung sind, weshalb ich Angst hatte mich zu langweilen. Das war nicht der Fall, ich konnte erneut ganz in die Geschichte eintauchen. Ja, ich wusste was geschehen würde und ja, ich erwarte mir an den Hörbüchern ab Band 4 noch viel mehr Hörspaß - doch Stephen Fry liest so gut, dass ich mir einfach keinen Band entgehen lassen möchte.Der Grund für diese Rezension ist nicht der wirklich Inhalt. Da ich bereits die ganze Reihe kenne und vor allem die ersten drei Bände für mich sehr ineinander übergehen fällt es mir schwer, sie wirklich unabhängig voneinander zu betrachten. Ich liebe die Freundschaftsentwicklung der Charaktere in den ersten Bänden, sowie ihre persönlichen Entwicklungen. Diese ersten Bände empfinde ich als eher leichte Kost, sie sind gut, aber thematisch nicht annähernd so düster und schwer wie die späteren. Umso mehr gefällt es mir, noch einmal in die (relativ) "sorglose" Vergangenheit einzutauchen und alle noch einmal kennen zu lernen, Details zu entdecken, die mir zuvor entgangen sind.Es ist schön, die Bücher in der Originalsprache zu erleben, doch ich muss zugeben dass es sich nicht anders anfühlt als beim lesen der deutschen Bände - was ein Kompliment an die Übersetzung ist, denn es ist für mich wichtiger, die gleichen Gefühle zu transportieren als wortwörtlich zu übersetzen (Nein, das ist nicht zwingend dasselbe. Und nein, leider schafft das nicht jede Übersetzung).Doch es geht mir hier auch nicht um die Übersetzung. Sondern um genau dieses Hörbuch und den Sprecher. Stephen Fry liest sehr klar und in genau dem richtigen Tempo,  wodurch es auch für unerfahrene "Englisch-Hörer" einfach sein sollte mitzukommen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass für mich britische Hörbücher ohnehin oft einfacher zu verstehen sind als amerikanische. Ich mag sie sprachlich auch einfach lieber. Dazu kommt, dass Stephen Fry genau richtig betont: unaufgeregt, aber niemals monoton. Wer Rufus Beck mag könnte es etwas zu unaufgeregt finden, wer wie ich weniger überzogene Lesungen bevorzugt ist hier gut aufgehoben. Ich jedenfalls freue mich schon auf die nächsten Bände!

    Mehr
  • Immer wieder faszinierend

    Harry Potter and the Chamber of Secrets

    Aglaya

    10. January 2016 um 19:41

    Harrys zweites Jahr auf Hogwarts beginnt, und dort wird er von einer unheimlichen Stimme bedroht, die nur er hören kann. Was steckt hinter der „Kammer des Schreckens“?   Während der erste Band der Reihe noch viel einführen musste, könnte nun der zweite Band ohne grosse Einleitung starten. Theoretisch. Trotzdem wird mit einer längeren Einführung vor den wirklichen Geschehnissen gestartet, mehrere Wochen vergehen, bevor endlich das neue Schuljah r auf Hogwarts beginnt. So zieht sich der Anfang auf einem tiefen Spannungsniveau dahin, bevor die Handlung wirklich beginnt. Zudem werden über das Buch hinweg immer wieder Details aus dem ersten Band wiederholt. Dies mag sehr praktisch sein, wenn die Lektüre (oder wie bei mir das Hören) von Teil 1 schon eine Weile her ist, wenn man aber wie ich gleich nahtlos weiterhört, nerven diese Wiederholungen nach einiger Zeit.   Vom Aufbau her ähneln sich die ersten beiden Bände stark, auch in diesem haben Hermione (da ich die Bücher ausschliesslich auf Englisch lese und höre, bestehe ich auf der originalen Schreibweise), Harry und Ron ein Geheimnis zu lüften, um schlussendlich gegen Du-weisst-schon-wen anzutreten, während ihnen fast über die ganze Geschichte hinweg niemand glaubt. Eine nennenswerte Weiterentwicklung der Figuren findet nicht statt. Trotzdem hat mich die Geschichte wieder in ihren Bann gezogen, Harrys Abenteuer verlieren für mich auch nach endlosen Wiederholungen nicht ihren Charme.   Wie auch bei Band 1 hat mich Stephen Fry als Sprecher wieder vollends überzeugt. Mit viel Gefühl (und wie ich zu hören glaubte, auch viel Spass) versetzt er sich in die einzelnen Rollen, sodass die Figuren schon von der Stimme her gut auseinanderzuhalten sind. Dabei spricht er stets deutlich und auch für Nicht-Muttersprachler wie mich sehr verständlich.   Mein Fazit Harry Potter ist in meinen Augen ein „Muss“ für Fantasybegeisterte, und allen mit ausreichenden Englischkenntnissen empfehle ich die Stephen Fry Hörbuchversion wärmstens weiter (auch wenn Band 2 im Grunde ein Remake von Band 1 ist).

    Mehr
  • Rezension zu "Harry Potter and the Chambers of Secrets" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Chamber of Secrets

    baghs

    10. August 2008 um 18:27

    Ich liebe die Art und Weise wie Stephen Fry die Bücher liest. Sehr spannend und unterhaltsam.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks