Joanne K. Rowling Harry Potter and the Goblet of Fire

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(15)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter and the Goblet of Fire“ von Joanne K. Rowling

Stephen Fry brings the fourth Harry Potter title magically to life for the listening audience in this fantastic audio book, unabridged and repackaged

Super Buch, super gelesen.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann

Spannend und auch etwas unheimlich

— Aglaya
Aglaya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf jeden Fall Hörenswert

    Harry Potter and the Goblet of Fire
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    22. September 2016 um 14:21

    Ich weiß immer nicht so recht, was ich bei den Harry Potter Hörbüchern groß schreiben soll. Die Bücher wurden schon unzählige Mal rezensiert und besprochen. ich bin und bleibe ein Fan. Vor allem kann man sich die Geschichten auch mehrmals anhören/ lesen. Vielleicht entdeckt man sogar noch einige Sachen, die einem vorher entgangen sind ...Ich höre die Hörbücher, um ein wenig Englisch zu üben. Der Schwierigkeitsgrad steigt mit jedem Buch- Außerdem kenne ich die Geschichten schon, sodass es nicht schlimm ist, wenn ich mal etwas nicht verstehe. Gelesen werden die Bücher wirklich hervorragend - vorausgesetzt man kommt mit British English klar. Ich finde ganz lustig, dass ich fast alles verstehe, aber mein Freund, der mich sonst um Längen in Englisch schlägt, begreift fast gar nichts.Alles in allem: Hört sie euch an!

    Mehr
  • Mein Lieblingsband

    Harry Potter and the Goblet of Fire
    Aniday

    Aniday

    13. June 2016 um 11:32

    Harry Potters viertes Jahr in Hogwarts startet - und es erwartet ihn und die gesamte Schule etwas ganz besonderes: Das Trimagische Turnier. Doch etwas geht schief, denn plötzlich ist Harry einer der Teilnehmer, obwohl er zu jung ist und sich nie gemeldet hat..."Harry Potter und der Feuerkelch" war schon immer einer meiner liebsten Bände der Reihe. Die Beschreibung der Quidditch Weltmeisterschaft zu Beginn ist so lebendig, der Moment, in dem Abenteuer und Freude in Schrecken und Hysterie umschlägt so packend. Damit hat mich das Buch - und nun auch wieder das Hörbuch - wirklich von Anfang an gefangen. Und das wichtigste, dieses Gefühl reißt nicht ab, auch nachdem Harry, Ron und Hermine wieder in Hogwarts sind. Auch ihre Freundschaft macht einen Schritt nach vorn... Mitten in die Pubertät, was nicht minder für Spannung sorgt, besonders zwischen Ron und Hermine. Harrys Fokus liegt mehr auf dem Turnier und dem was dahinter stecken könnte. Alles in allem ist der Band so actionreich wie ich ihn in Erinnerung hatte und doch habe ich Zwischentöne entdeckt, die mir zuvor entgangen waren.Wie immer wunderbar gelesen von Stephen Fry!Viel zu schnell war dieses Buch vorbei, denn ich habe es trotz der Länge in Rekordzeit gehört. Es ist faszinierend wieder und wieder in die Welt J.K. Rowlings einzutauchen, mit jedem mal wächst mir ihr Werk etwas mehr ans Herz!

    Mehr
  • Spannend, aber nichts für (kleinere) Kinder

    Harry Potter and the Goblet of Fire
    Aglaya

    Aglaya

    17. March 2016 um 19:46

    In Hogwarts findet ein internationales Zauberturnier statt, und Harry ist natürlich mit dabei. Auch wenn er es sich selber nicht erklären kann, denn eigentlich ist er noch viel zu jung für die Teilnahme, und angemeldet hat er sich auch nicht. Wer hat dafür gesorgt, dass Harry am lebensgefährlichen Spiel teilnimmt?   Kenner der Harry Potter Reihe können (respektive konnten vor der ersten Lektüre) sich natürlich denken, wer hinter der ganzen Sache steckt. Doch auch mit diesem Wissen (oder zumindest mit der Vermutung) bleibt der „Feuerkelch“ spannend, da das Buch noch genügend Wendungen und Überraschungen enthält, die der Leser so wohl nicht erwartet hat. Einzelne Textpassagen mit wenig Action zeihen sich etwas in die Länge, was meinem Lesevergnügen insgesamt aber keinen Abbruch getan hat. Als Einzellektüre eignet sich dieser Band nicht, die Reihe ist ganz klar darauf ausgelegt, als Ganzes gelesen zu werden. Die Handlung ist zwar in sich abgeschlossen, die Figuren und das ganze „Drumherum“ bauen jedoch auf den vorhergehenden Bänden auf.   Neben einigen Neuzugängen dreht sich das Buch in erster Linie um die altbekannten Figuren, die Harry schon seit dem ersten Band begleiten. Negativ aufgefallen ist mir in diesem Band ehrlich gesagt Ron. Er benimmt sich so richtig pubertär, alle paar Seiten ist er wieder neidisch auf Harry, sauer auf Hermione, alles ohne vernünftigen Grund. So richtig unsympathisch. Aber bei 14jährigen ist es ja schliesslich zu erwarten, dass sie sich zwischendurch unmöglich benehmen, oder? ;-)   Der Schreibstil der Autorin J.K. Rowlings liest sich gewohnt flüssig, auch wenn mir nun zum ersten Mal aufgefallen ist, dass ihr verwendetes Vokabular nicht allzu gross ist. Gewisse Beschreibungen, zum Beispiel von Fleurs Haaren, werden immer wieder mit genau den gleichen Worten formuliert, sodass der Eindruck von Textbausteinen entsteht.   „Harry Potter und der Feuerkelch“ ist einiges düsterer und auch brutaler als seine Vorgänger. Ich würde daher die Altersempfehlung deutlich nach oben schrauben und auf ungefähr 13-14 setzen. Im Allgemeinen bin ich der Ansicht, dass es sinnvoll ist, bei dieser Reihe das Alter der Protagonisten als ungefähre Altersempfehlung zu nehmen.   Stephen Fry macht seine Sache als Vorleser gewohnt brilliant, mit eigenen Stimmen für jeden einzelnen Charakter (auch wenn seine osteuropäischen und französischen Akzente nicht allzu überzeugend sind…), sodass der Hörer auch ohne Erwähnung des Namens gleich weiss, wer da gerade spricht. Dies alles in einem auch für Nicht-Muttersprachler gut verständlichen, deutlich ausgesprochenen Englisch.   Mein Fazit Trotz im Grunde voraussehbarer Handlung durch kleinere Wendungen sehr spannend und unterhaltsam, wenn auch für jüngere Leser wohl zu beängstigend. Die Hörbuchversion, gelesen von Stephen Fry, ist ein Genuss.

    Mehr
  • Düstere Zeiten werfen Ihre Schatten voraus...

    Harry Potter and the Goblet of Fire
    Favole

    Favole

    16. July 2013 um 10:07

    Harrys Sommer wird erst toll, als er mit seinen Freunden Hermine und Ron sowie dessen Familie zum Quidditch-Worldcup kommt. Doch düstere Zeiten werfen bereits hier ihre Schatten voraus. Und das Finale des folgenden Trimagischen Turniers zwischen den drei größtern Zaubererschulen verändert alles. Das Buch beginnt noch so wie die bisherigen, doch bald wird es düster und Harry muss feststellen, wie wichtig seine Freunde sind und dass nichts sicher ist. Wie bisher bin ich von Sprache und vor allem auch Hörbuchfasung begeistert. Man merkt, dass Harry erwachsener wird. Die Geschichte wird komplexer und wird dabei noch spannender. Man fühlt mit Harry, ob traurig oder froh. Das ist eins der Dinge, die die Buchreihe so besonders für mich machen. Ein toller vierter Band, der ein wenig Angst vor dem macht, was da noch kommen mag. (Selbst, wenn man den Ausgang bereits kennt.)

    Mehr