Joanne K. Rowling Harry Potter and the Half-Blood Prince

(1.022)

Lovelybooks Bewertung

  • 1140 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 8 Leser
  • 30 Rezensionen
(658)
(286)
(70)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter and the Half-Blood Prince“ von Joanne K. Rowling

When Dumbledore arrives at Privet Drive one summer night to collect Harry Potter, his wand hand is blackened and shrivelled, but he does not reveal why. Secrets and suspicion are spreading through the wizarding world, and Hogwarts itself is not safe. Harry is convinced that Malfoy bears the Dark Mark: there is a Death Eater amongst them. Harry will need powerful magic and true friends as he explores Voldemort's darkest secrets, and Dumbledore prepares him to face his destiny. These new editions of the classic and internationally bestselling, multi-award-winning series feature instantly pick-up-able new jackets by Jonny Duddle, with huge child appeal, to bring Harry Potter to the next generation of readers. It's time to PASS THE MAGIC ON . (Quelle:'Flexibler Einband/16.10.2014')

Ein tolles Buch!Obwohl das buch in englisch geschrieben ist, konnte ich es problemlos lesen, da ich es auf deutsch schon kenne.

— cecilyherondale9

Dieses Buch hat mir im genau in dem Maß das Herz gebrochen, dass ich unbedingt weiterlesen und nie wieder etwas anderes lesen möchte.

— once-upon-a-time

There could be more emotions but the story is great!

— smileymary

Teil 5 war schon düster, doch dieser Teil bildet den grandiosen Übergang zum großen Finale. Spannend, biographisch und emotional mitreißend.

— marcel110891

Ganz nett und spannend

— roxfour

<3

— Elisaeh

Ein ruhiges Schuljahr? Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, andauernd schlechte Nachrichten, Mutmaßungen und erste Liebe! Spannendes Ende!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Der schwächste von den 7 Bänden und doch...

— Dreamcatcher13

Wieder ein tolles Potter Buch!

— MalaikaSanddoller

Genius!

— Agnes13

Stöbern in Jugendbücher

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Überwältigtes Gefühlschaos und einnehmende Charakter, die jeweils Ihre eigenen Geschichte innerhalb des Kampfes um die Rettung des Volkes...

Buch_Versum

Vertrauen und Verrat

Zähe Geschichte und leider war der männliche Prota nicht mein Fall

merle88

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Der Kampf zwischen Furcht und Macht beginnt. Ein Buch dessen Heldin wahrlich nicht zu den reinen Seelen mit positiven absichten gehört.

watchthebook

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Ein Ende welches einem die Luft zum Atmen und teils das Herz zum fühlen entreisst. Ein Ende welches einen an das gute glauben lässt.

watchthebook

Nichts ist gut. Ohne dich.

Für Fans der Liebe und Kitsch

Faltine

Izara - Das ewige Feuer

Mitreißender Romantasy-Pageturner. ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung!

ConnyKathsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 36 Bücher/8.636 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 14 Bücher/6.518 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 10 Bücher/3.955 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 5 Bücher/2.414 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 15 Bücher/6.233 Seiten AmberStClaire --> 23 Bücher/5.974 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 15 Bücher/7.991 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 28 Bücher/5.043 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 20 Bücher/5.023 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 13 Bücher/5.822 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 83 Bücher/23.235 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 23 Bücher/9.906 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 8 Bücher/2.672 Seiten Daniliesing  --> 4 Bücher/1.405 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 2 Bücher/1.670 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 19 Bücher/7.750 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/5.911 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 60 Bücher/21.874 Seiten DieBerta, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 20 Bücher/5.777 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 44 Bücher/9.472 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 6 Bücher/2.498 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 17 Bücher/5.829 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 33 Bücher/14.719 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 7 Bücher/2.064 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 24 Bücher/6.471 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 18 Bücher/7.091 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Katinka17  --> 5 Bücher/2.092 Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 28 Bücher/10.092 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 14 Bücher/7.678 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 20 Bücher/8.948 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 38 Bücher/15.252 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 4 Bücher/1.036 Seiten littlesparrow  --> 7 Bücher/2.127 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 89 Bücher/24.534 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 34 Bücher/12.006 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 15 Bücher/6.648 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 13 Bücher/5.252 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 28 Bücher/4.042 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 19 Bücher/5.336 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 29 Bücher/11.220 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 12 Bücher/4.350 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 19 Bücher/7.089 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 98 Bücher/44.937 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 41 Bücher/13.902 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 28 Bücher/5.989 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 33 Bücher/10.933 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 59 Bücher/17.293 Seiten Venetia, Ziel 50 Bücher   --> Wuschel  --> 30 Bücher/9.558 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 10 Bücher/2.912 Seiten zhera --> 3 Bücher/1.156 Seiten Gesamt: 1.580 Bücher/540.546 Seiten

    Mehr
    • 212
  • Joanne K. Rowling: »Harry Potter and the Half-Blood Prince«

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Yurelia

    Ein wahrlich aufwühlender sechster Band... Und es hat mich sehr überrascht, wie wenig ich noch wusste. Ich hatte bisher den deutschen Band aber auch nur ein einziges Mal gelesen, damals als er erschien. Einige Dinge sehe ich anders als damals, bei anderen hat sich mein Empfinden überhaupt nicht verändert. Ich hab, während ich diesen Band gelesen habe, gemerkt, wie faszinierend es ist, diese Buchreihe nach so vielen Jahren noch einmal zu lesen. Man merkt selbst, wie sehr man sich verändert hat und wie sich die Sicht auf die Dinge verändert hat - oder halt auch nicht. Man kann eine Menge über sich selbst lernen. 🤔 Es ist halt im Laufe der Jahre nicht nur mein Englisch besser geworden. 😅 Die Bindung dieses Buches ist wie bei den vorigen Bänden: Das Buch lässt sich nur relativ schwer aufklappen. Man kann es nicht offen liegen lassen, da es von alleine wieder zusammenklappen würde. Das Papier der Seiten ist nicht zu dünn und auch nicht zu dick. Es hat genau die richtige Stärke und man muss keine Angst haben, die Seiten beim Umblättern einzureißen, wie es bei einigen Bänden der Reihe der Fall war. Nach wie vor handelt es sich hier um Recyclingpapier, das zwar gut riecht aber nicht so schön aussieht. Das Format ist geblieben. Ich habe darum gekämpft, die letzten beiden Bände der Reihe zu bekommen. Ich hab mich damals wie so eine Bücherjägerin gefühlt. Trotzdem das Buch gebraucht ist, ist es wirklich in sehr gutem Zustand. Da das Cover aber sehr empfindlich ist und die Ecken schon ein wenig in Mitleidenschaft gezogen waren, habe ich das Buch in Buchfolie eingeschlagen. Besonders die Lehrstunden zwischen Harry und Dumbledore haben mich sehr gefesselt. Gerade anfangs, wo noch nicht so viel passiert. Die Denkarium-Ausflüge haben mich ungemein fasziniert. Rowling hat das wirklich extrem spannend geschrieben. Generell mag ich ihren Schreibstil und die Art und Weise, wie sie Dinge in ihrer Geschichte verknüpft. Auch ihr Englisch ist leicht verständlich. Ich konnte diesmal sogar abends im Bett liegen und lesen, was ich bei den letzten Bänden nicht so gut hinbekam. Man kommt schnell rein und man braucht auch nicht unbedingt ein Wörterbuch. Vieles ergibt sich aus dem Zusammenhang. Ich denke, wer sein Englisch aufpolieren möchte, indem er Bücher liest, dem kann ich die Harry-Potter-Reihe sehr empfehlen. Natürlich gab es auch wieder Nerv-Momente in diesem Band. Harry ging mir mit seinem "Malfoy heckt etwas aus"-Wahn sehr auf den Geist, auch wenn ich ihn verstehen konnte. Aber die Art und Weise, wie er nicht locker ließ, erinnert mich an Hermines S.P.E.W.-Wahn im vierten Band. Das hätte man besser darstellen können, finde ich. Weniger nervig. Auch der Streit zwischen Ron und Ginny ging mir auf den Geist. Irgendwo konnte ich ihn ja verstehen. Er wollte seine kleine Schwester beschützen. Aber am Ende ist es ausgeartet, sodass Ron auf Hermine sauer war, wegen der Sache mit Krum zwei Jahre zuvor und ich hatte das Bedürfnis, Ron eine zu scheuern. Aber das ist so typisch für Ron und das konnte ich an ihm noch nie ab: Ihm passt etwas nicht und er verbreitet schlechte Laune und haut verbal um sich. Harry, der auch emotional durcheinander war, verhielt sich reifer und erwachsener als Ron und tat mir dann auch noch leid, weil Hermine und Ron monatelang nicht miteinander sprachen und auch nicht absehbar war, dass sich das eines Tages ändern würde. Als Harry Mr Weasley und Lupin von dem belauschten Gespräch zwischen Malfoy und Snape erzählt, geht es plötzlich nicht mehr um Malfoys Vorhaben, sondern um Snapes Loyalität. Auf einmal war Harry wieder voll auf Snape fixiert. Das hat mich extrem gestört. Wenn es eigentlich um Malfoy ging, warum wird auf einmal über Snapes Loyalität diskutiert? Die Passagen mit Scrimgeour und Harry habe ich aber sehr genossen. Ich mag Scrimgeour so überhaupt nicht. Ich kann den Kerl nicht ausstehen. Aber wie Harry auf ihn reagiert hat, war einfach genial. Seine Konter sind einfach so ... awesome! Ich hab die Stellen mit den beiden wirklich sehr gefeiert. Harry hat mir da sehr gefallen. Er war so erwachsen und so alles andere als schüchtern. Herrlich. Als besonders großartig empfand ich das Kapitel "After the burial". Mir gefällt die Art und Weise wie Harry Slughorn überzeugt, ihm die Erinnerung zu geben. Das ist ein richtig genialer Schachzug gewesen. Auch, wie er Lily erwähnt, weil Slughorn nie einen Hehl daraus machte, wie sehr er Lily gemocht hatte. Wahnsinnig gut. Noch besser wäre es gewesen, hätte Harry das auch ohne den Felix Felicis geschafft. Aber das hätte vermutlich nicht gepasst. Das Kapitel ist wirklich sehr stimmig. Unglaublich spannend geschrieben ist das Kapitel "Horcruxes". Spannend und sehr aufklärend. Das hat mir wirklich Spaß gemacht zu lesen. Wieder weniger gut fand ich, dass Harry alles, was im Zaubertränke-Buch des Halbblutprinzen stand, so blind und blauäugig ausprobiert hat und alle Warnungen Hermines in den Wind schlägt, obwohl er ja langsam mal wissen müsste, dass Hermine meistens Recht hat. Das sind dann wieder die Seiten an Harry, die mir so gar nicht gefallen. Und ja, natürlich geht das am Ende schief. 🙄 Dumbledore... Ja, den Grund verstehe ich nun, aber die eine bestimmte Stelle im Buch kotzt mich immer noch gewaltig an. Das Ende gibt eine Art "düstere Aussicht" auf den nächsten Band. Mit leichten Momenten. Aber ein Happy End ist es definitiv nicht. Mein Fazit: Ein gereifter und weniger wütender Harry lernt sehr viel über seinen Erzfeind und macht sich am Ende seine Aufgabe, ihn zu vernichten, bewusst. Ein düsterer Band der Reihe ohne Happy End. Fesselnd, faszinierend und spannend.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    peachlovesbooks

    10. September 2017 um 14:53

    Allgemeines Titel: Harry Potter and the Half-Blood Prince Autorin: Joanne K. Rowling ISBN: 978-1408855942 (gebundene Ausgabe)  978-1408855706 (Taschenbuch) Preis: 15,99 Euro (gebundene Ausgabe) 7,99 Euro (Taschenbuch) Verlag: Bloomsbury Inhalt When Dumbledore arrives at Privet Drive one summer night to collect Harry Potter, his wand hand is blackened and shrivelled, but he does not reveal why. Secrets and suspicion are spreading through the wizarding world, and Hogwarts itself is not safe. Harry is convinced that Malfoy bears the Dark Mark: there is a Death Eater amongst them. Harry will need powerful magic and true friends as he explores Voldemort’s darkest secrets, and Dumbledore prepares him to face his destiny. Meine Meinung Ich finde dieser Band ist einer der besten der Reihe, da hier viele Fragen, die ich mir in den vorangegangen Büchern gestellt habe, beantwortet wurden. Zusammen mit Harry und Dumbledore erfährt der Leser sehr viel über Voldemorts Vergangenheit und wie dieser zu dem dunklen Magier wurde, der er ist. Außerdem leitet das Buch sehr gut auf das Finale hin, da hier ersichtlich wird, welcher Weg genommen werden muss, um Voldemort zu besiegen. Allerdings schafft J.K Rowling es in diesem Buch auch sehr gut zu zeigen wie sehr, sich die Zaubererwelt gegenseitig misstraut und auch, dass mittlerweile die Muggle-Welt nicht mehr sicher vor Angriffen der dunklen Magier ist. Neben all den grausamen Ereignissen die geschehen, gibt es aber auch Lichtblicke. So ist zu merken, wie sich einige Charaktere annähern und wie verrückt deren Gefühle spielen. Es ist zu merken, dass es Teenager sind, die hier die Hauptrollen spielen und neben den ganzen außergewöhnlichen Problemen, ganz normale Alltagsprobleme haben. Zusammenfassend lässt sich sagen dass das Buch die perfekte Mischung zwischen Spannung, Gefühl, aber auch Trauer bietet. Das meiner Meinung nach ziemlich offene Ende sorgt dafür, dass man am liebsten sofort den nächsten Band lesen möchte.

    Mehr
  • Nett und spannend

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    roxfour

    26. December 2016 um 13:04

    Ich lese dieses Buch nun schon zum wiederholten Male und habe meine Meinung darüber nicht geändert: Es ist im gelungenen Schreibstil geschrieben, aber ich habe leider nur teilweise einen Draht zu diesem Buch gefunden. Die Story ist für meinen Geschmack an der ein oder anderen Stelle etwas zu sehr abgedriftet (was zum Teil als Vorbereitung für den letzten Band auch notwendig gewesen mag). Die sich über mehrere Bände abzeichnenden Liebesgeschichten haben hier auch nicht gefehlt und auch die Spannung kam nicht zu kurz.

    Mehr
  • Unglaublich tolles Buch!

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    MalaikaSanddoller

    24. May 2016 um 13:06

    Dieses Buch war wirklich toll. Während ich las war ich wirklich traurig dass Dumbledore gestorben ist, aber nach dem siebten Buch kapiert man auch warum, und je öfter man die Bücher liest, desto mehr macht es sinn. Ein wirklich tolles Buch!

  • [Re-Read-Rezension] Harry Potter and the Half-Blood Prince von J. K. Rowling

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Chianti Classico

    07. August 2015 um 19:35

    Nach den Geschehnissen im Zaubereiministerium hält Lord Voldemort nichts mehr im Verborgenen und das Ministerium muss zugeben, dass Voldemort wieder zurück ist. Die magische Bevölkerung lebt wieder in Angst und Schrecken und selbst in Hogwarts ist die Stimmung bedrückt. Auch Harrys sechstes Schuljahr wird wieder spannend! Neben Privatstunden mit Dumbledore muss sich Harry weiteren Rätseln stellen, denn irgendjemand verübt gefährliche Anschläge auf die Schüler des Schlosses... "The Half-Blood Prince" ist der sechste Band der Harry Potter Reihe und nach dem dritten Band, mein liebstes Buch der Reihe. Schon am Ende des fünften Bandes hat der Leser viele Erklärungen zu Geschehnissen der Vergangenheit bekommen, auf die man so lange gewartet hat. Dumbledore hat sich letzten Endes dazu entschlossen Harry einzuweihen und so gab es endlich Antworten auf Fragen, die man sich teilweise schon während des Lesens des ersten Bandes gestellt hat. Auch der sechste Band bringt immer mehr Licht ins Dunkel, denn Dumbledore entschließt sich dazu Harry Privatstunden zu geben, in denen die beiden Voldemorts Vergangenheit erkunden. Diese Rückblicke haben mir besonders gut gefallen, denn sie erzählen nicht nur Voldemorts Geschichte sondern zeigen auch, wie der hübsche und charmante Tom Riddle von einst zu dem gefährlichsten Magier aller Zeiten wurde. Harry gefiel mir in diesem Band viel besser, als im fünften! Mittlerweile hat er sich und sein Temperament viel besser im Griff, was natürlich auch damit zu tun hat, dass das Ministerium endlich zugegeben hat, dass Harry die Wahrheit gesagt hat, was Voldemorts Rückkehr angeht. Auch seine Freundschaft zu Hermione und Ron wird in diesem Buch wieder schön dargestellt, obwohl es ein paar Auf und Abs gab. Trotzdem wird besonders zum Schluss nochmal deutlich, wie stark ihre Freundschaft inzwischen ist. Von Dumbledore auf den Weg gebracht, weiß Harry nur grob was ihm bevorsteht, aber er wird sich auf den Weg machen und alles tun um Voldemort zu stürzen. Das Ende macht große Lust auf den finalen Band!

    Mehr
  • Dumbledore :(

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    pamN

    27. June 2015 um 20:45

    Ich liebe das Buch,aber ich "hasse" es auch. ich liebe es wie sich die Charaktere entwickeln. Wie sich Ron und Hermine annähern. Ich liebe die Szenezu Beginn zwischen Snape, Bellatrix und Narcissa. Aragogs Beerdigung. Die Stellen über Harry und Dumbledore. Das Buch ist einfach toll. Bis auf das Ende natürlich. Ich wusste was passiert, aber war trotzdem schockiert. Die Trauer der Charaktere einfach unbeschreiblich. Ich habe mir während des Lesens imer mal wieder das Cover angesehen. Dort sieht man Dumbledore wie er Harry vor den Inferi rettet. Richtig gelungen.

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Sehr enttäuschend

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Leny

    29. December 2014 um 14:27

    Nach dem Tod von Harrys Paten Sirius muss er irgendwie über die darüber hinweg kommen und mit seiner Schuld leben. Dumbledore versucht ihn auf seinen kommenden Kampf so gut es geht vorzubereiten. Und dann ist da noch die Sache mit Draco Malfoy. Irgendetwas hat er vor. Das Buch war sehr interessant, da man sehr viele Informationen erhält. Aber nicht wirklich spannend, oder aufregend. Die Romantik in dem Buch finde ich auch etwas ungewöhnlich und unpassend. Mich stört nicht wirklich die Person, sondern eher der Aufbau dieser Person und der Romantik. Trotzdem ist die Geschichte in diesem Buch ganz interessant und man erfährt viele neue Aspekte über Voldemort und manch andere Charaktere. Das Ende war wirklich schlimm und sehr unerwartet. Ich finde aber, dass es sehr gut auf das letzte Buch vorbereitet. Trotzdem kann ich immer noch nicht verstehen warum Harry nicht mehr übt. Seit Anfang des zweiten Schuljahres weiß er, dass Voldemort nicht tot ist und ihn umbringen will und trotzdem macht er kein Stück um sich darauf vorzubereiten. Die meiste Zeit hat er einfach nur Glück. Trotzdem liebe ich Harry Potter einfach nur.

    Mehr
  • Harry Potter Teil 6

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Froh

    08. October 2014 um 20:19

    Auch den sechsten Teil habe ich auf Englisch gelesen. Hier wurde es aber schwieriger. Ich hatten den Eindruck, das die Leichtigkeit aus dem Buch entflohen ist. Irgendwie begann das Buch zäh zu werden wie Kaugummie. Es ist immer noch verständlich geschrieben alles, es kommt Witz vor, und vieles greift ineinander. Letztlich ist es wohl ein typisches Übergangsbuch.  Übrigens habe ich nicht die Children`s Edition gelesen, sondern die Erwachsenen Version..

    Mehr
  • Von welchen Autoren habt ihr die meisten Bücher im Regal?

    Daniliesing

    Nachdem ich in letzter Zeit ganz fleißig meiner Bücherregale sortiert und eingeräumt habe, war ich bei manchen Autoren total erstaunt, dass sich so viele Bücher von ihnen in meinen Regalen gesammelt haben. Da kam mir gerade die Frage, bei welchen Autoren euch wohl die Sammelleidenschaft gepackt hat. Welche sind denn sozusagen eure Top 3 Autoren und wie oft sind sie jeweils in eurem Bücherregal vertreten? Stellt ihr die Bücher eines Autors zusammen ins Regal oder stehen sie bunt vermischt mit allen anderen Autoren? Was mögt ihr besonders an diesen Autoren und werdet ihr auch die nächsten Bücher kaufen? Ich würde euch ja jetzt schon verraten, welche Autoren es bei mir sind, möchte nachher aber erst noch ein paar Fotos von den Büchern machen, damit ich sie hier anhängen kann. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja in der Zwischenzeit schon Lust, mehr zu verraten. Ihr dürft natürlich gern auch Bilder machen, wenn ihr möchtet. So, jetzt bin ich mal gespannt, ob es nur mir so geht oder auch noch anderen. Am Ende sind es bei mir dann bestimmt doch gar nicht so viele im Vergleich zu anderen :-)

    Mehr
    • 59
  • Rezi für "Harry Potter and the Half-Blood Prince" von J. K. Rowling

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    wollsoeckchen88

    18. April 2013 um 15:56

    Am sechsten Potter-Band habe ich mich nun mal auf Englisch versucht. Bisher kannte ich nur den ersten Band im Original und war schwer begeistert. Beim Halbblut-Prinz ist es ähnlich. Das Englisch ist nicht zu einfach, aber sehr verständlich. Auch inhaltlich merkt man, dass die Zeichen immer mehr auf Krieg zwischen den beiden Seiten der Magie stehen. Die Frage ist nur: Wann wird er beginnen? Doch auch das erleben wir in diesem Band hautnah - und in meinem Fall auch tränenreich - mit. Ich möchte nicht zu viel verraten (wenn es denn überhaupt noch jemanden gibt, der nicht weiß, was am Ende geschieht), aber auch mit diesem Buch ist J. K. Rowling wieder einmal eine grandiose, wenn auch verlustreiche Fortsetzung ihrer Harry-Potter-Reihe gelungen. Ich bin schon super gespannt auf den letzten Part.

    Mehr
  • Rezension zu "Harry Potter and the Half.Blood Prince" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. August 2012 um 16:12

    Inhalt: Die Zeiten in Hogwarts werden immer düsterer. Harry, Ron und Hermione stehen vor ihrem sechsten Jahr an der Schule und nichts ist mehr so, wie es am Anfang war, seitdem die Rückkehr Voldemorts in der Zauberwelt bekannt geworden ist. Für Harry ist es besonders schwer: Je mehr das Schuljahr voran schreitet, desto mehr wird für ihn klar, dass sein Schicksal, der Kampf gegen Voldemort, unausweichlich wird. In dieser Zeit findet er das Schulbuch eines Halbblutprinzen, der ihm das Leben als Zauberschüler um einiges erleichtert – Doch wer oder was ist dieser Halbblutprinz? Meinung: Düster ist die Stimmung, die Rowling in diesem Teil aufgreift. Düsterer als jeder Teil zuvor, blutiger und auch grausamer als die Geschichten davor. Doch in all diesen düsteren Zeiten und der Spannung der Geschichte, vergisst Rowling nicht auf das, was die vorherigen Teile mit ausgemacht hat: Den Humor. Und so begleiten einen Witz und Ironie durch die dunklen Zeiten in Hogwarts. Denn dunkel ist dieser Teil, in dem vor allem der Charakter Voldemorts zum ersten Mal richtigen Aufmerksamkeit bekommt. Und dies ist keine 08/15 Aufmerksamkeit, in der das Böse immer nur Böse ist. Hier bekommt das Böse eine Vergangenheit, die einen teilweise dazu verleitet sogar Mitgefühl zu entwickeln. Doch auch die Nebengeschichte kommt nicht zu kurz. Denn während zwar der bevorstehende Kampf gegen das Böse im Mittelpunkt steht, passiert bei unseren Hauptcharakteren genau das, was unausweichlich war: Sie werden langsam erwachsen, die Kinderzeiten sind vorbei und die Pubertät ist mitten im Gange. Rowling verflechtet die üblichen Probleme dieser Altersgruppe geschickt in das Geschehen mit ein. Ein Manko, das ich des öfteren in vorherigen Bänden bereits festgestellt habe, trifft jedoch auch auf diesen Teil zu. Die Autorin hat einen Hang zu Details, was die Geschichte wunderbar macht – Doch leider ist sie bei spannungsgeladenen Szenen nicht so detailfreundlich und so bekommen diese Szenen, im Vergleich zur Dicke des Buchs, fast ein bisschen zu wenig Seiten gewidmet. Alles in allem ein weiterer gelungener Teil der Harry Potter Reihe, der einen, vor allem durch das offene Ende und einige noch unerklärte Vorfälle, unheimlich neugierig auf den letzten Teil macht. Fazit: Ein Buch mit einem großen Negativpunkt: Das offene Ende macht es einem fast unmöglich nicht gleich zum letzten Band zu greifen.

    Mehr
  • Rezension zu "Harry Potter and the Half-Blood Prince" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    Blizzardius

    27. January 2012 um 20:06

    Ich denke, wer Harry Potter bis zu diesem Buch gelesen hat, braucht keine Rezension mehr, um sich von diesem Band überzeugen zu lassen :-) Deshalb ganz kurz: Unglaublich spannend, unbedingt (weiter) lesen!

  • Rezension zu "Harry Potter and the Half-Blood Prince" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Half-Blood Prince

    MartinaBookaholic

    17. August 2011 um 14:06

    Handlung: Band 6 der siebenteiligen Geschichte um den schon längst legendären Harry Potter beginnt fast nahtlos dort, wo der fünfte Band aufhört. Denn diesmal muss Harry nicht wie sonst die ganzen Ferien über bei den Dursleys aushalten: Überraschend holt Dumbledore ihn ab, um einen ungewöhnlichen Besuch zu machen ... Während in der Welt der Muggel und in der der Zauberer Lord Voldemorts grausamer Einfluss immer spürbarer wird, geht es danach in Hogwarts zunächst wie gewohnt weiter. Fast zumindest: Ein neuer Lehrer unterrichtet, und allerlei Liebesverwicklungen halten nicht nur die Teenager in Aufregung. Dumbledore ist jedoch immer häufiger abwesend. Aber zwischendurch nimmt er sich Zeit, um mit Harry zusammen tief in die düstere Vergangenheit seines Erzfeindes einzutauchen. Doch Harry hat noch andere Sorgen: Er verdächtigt Draco Malfoy, sich den Todessern angeschlossen zu haben -- was niemand ernst nimmt. Und der undurchsichtige Snape scheint Draco sogar zu helfen, wo er kann. Nur gut, dass Harry das Buch mit den Notizen des geheimnisvollen Halbblutprinzen in die Hände gefallen ist. Damit kann er zumindest im Zaubertrankunterricht glänzen. Doch wer ist dieser Prinz? Und was sollen Harry und Dumbledore tun, als sie etwas über Lord Voldemort herausfinden, das den Kampf aussichtsloser erscheinen lässt als je zuvor? (Quelle: Lovelybooks) . Meine Gedanken zum Buch: Wie immer in den letzten Teilen, wird auch hier die Geschichte wieder düsterer und der Leser wird immer mehr in diese bedrückende, verzweifelnde Atmosphäre, die rund um Harry herrscht, hinein gezogen. Ich persönlich finde es wirklich faszinierend und sehr beeindruckend, wie Rowling es Buch für Buch geschafft hat, aus einem Kinderbuch ein interessantes, spannendes und bewegendes Buch zu erschaffen, dass nun als Erwachsenenbuch zu zählen ist, aber trotzdem nichts an Fantasie und Kreativität eingespart hat. Teilweise ging dieser Teil leider etwas schleppend vor sich, aber dafür fand ich andererseits die Teile, in denen die Vergangenheit Voldemorts aufgerollt wurde, sehr interessant und wichtig für den Leser, um ein wenig zu verstehen, wie und warum er so geworden ist. Über den Schreibstil von Rowling ist nicht mehr viel zu sagen, der ist eine Klasse für sich und auch das altbekannte Problem, dass das Ende auf einmal da war und auch schon wieder vorbei… war auch in diesem Teil wieder der Fall. Bin gespannt auf die Auflösung der letzten offenen Fragen im letzten Teil und wer nun am Ende wirklich auf der Seite der Guten oder der Bösen steht… . Cover: Graphisch nicht mein Geschmack. Das Positive daran ist, dass Harry mit Dumbledore am Titel ist… eine Hommage an einen großen Charakter einer tollen Buchreihe. . Fazit: Interessanter Teil der Spannung auf den letzten Teil verspricht und gleichzeitig ein wenig Licht ins Voldemorts Gedanken gebracht hat. . .I like the writing style of J.K.Rowling... it's very refreshing and I love it how the characters are developing through the whole HP series - it's gre...moreI like the writing style of J.K.Rowling... it's very refreshing and I love it how the characters are developing through the whole HP series - it's great. . . . For the sixth book, I wasn't such a fan, I like more the fith and seventh book, but it was still good and originally. I liked that we got to know more about Voldemorts history and about his family and how the become what he's now. And also the progress Harry made and the twist in the story with Dumbledore and later with Snape. What I don't like is that: like also in the other books, Rowling take some time at the beginning, and also some times in between the story, to go on very slow and build a huge suspense, and than finally all happens at once in the last 20 page or so... that's kind of nerve-racking :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks