Joanne K. Rowling Harry Potter and the Philosopher's Stone

(1.235)

Lovelybooks Bewertung

  • 1266 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 56 Leser
  • 77 Rezensionen
(896)
(271)
(55)
(9)
(4)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter and the Philosopher's Stone“ von Joanne K. Rowling

Prepare to be spellbound by Jim Kay's dazzling depiction of the wizarding world and much loved characters in this full-colour illustrated hardback edition of the nation's favourite children's book – Harry Potter and the Philosopher's Stone. Brimming with rich detail and humour that perfectly complements J.K. Rowling's timeless classic, Jim Kay's glorious illustrations will captivate fans and new readers alike.

When a letter arrives for unhappy but ordinary Harry Potter, a decade-old secret is revealed to him that apparently he's the last to know. His parents were wizards, killed by a Dark Lord's curse when Harry was just a baby, and which he somehow survived. Leaving his unsympathetic aunt and uncle for Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry, Harry stumbles upon a sinister mystery when he finds a three-headed dog guarding a room on the third floor. Then he hears of a missing stone with astonishing powers, which could be valuable, dangerous – or both. An incredible adventure is about to begin! (Quelle:'Fester Einband/06.10.2015')

Auf Englisch gefiel es mir noch besser als auf deutsch. Einfach eine wundervolle, magische Welt zum eintauchen.

— missflowerbook

Bin wieder total begeistert von J. K. Rowlings magischen Welt!😍

— Bookishlove

Immer wieder magisch :-)

— Lolaalo

Auch auf Englisch einfach zauberhaft.

— Cora_Urban

Sehr schön, diese Geschichte auch mal in der Muttersprache zu lesen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wirklich gut. Hat mir gut gefallen

— lisa1997

Nicht so schweres Englisch (ich habs verstanden, obwohl ich erst in der 9. bin)

— books0123

Ein zauberhaftes Buch!

— Mone97

dieses Buch ist so GUT :D

— Knoppers

Eine Welt in der man sich verlieren kann.

— sophiekatrin

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Der Anfang hat mir richtig gut gefallen, je weiter ich aber gekommen bin umso mehr habe ich die Idee verloren. Aber ein nettes Buch!

Reading_Dany

Rosen & Knochen

packend und düster

Lilala

Tochter des dunklen Waldes

Gutes Buch, hatte jeoch ein paar Mängel. Beispielsweise hat mir die Protagonistin ziemlich missfallen. Der Schreibstil war aber grandios!

LovelyBuecher

Violett / Valerie

Nichts scheint so wie man es auf den ersten Blick zu sehen mag - sehr viele fantastische Idee - aber keine leichtsinniges Buch

Leseeule35

Das Lied der Krähen

Eine nicht neue Grundidee wird mit vielen "Special Features" zu einer besonderen Geschichte. Verwirrender Einstieg.

Irve

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Anfang einer wunderbaren Reise...

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Ivie

    17. August 2017 um 11:57

    „in Slytherin, you'll make your real friends. Those cunning folk use any means to achieve their ends"Die Freude war bei mir außerordentlich groß, als ich sah, dass es zum 20-jährigen Jubiläum von Harry Potter eine Special Edition (oder besser gesagt 4) zum ersten Teil „Harry Potter and the Philosophers Stone“, im Designe der jeweiligen Hogwarts Häuser, geben wird.Auch wenn ich mir am liebsten alle 4 Editionen vorbestellt hätte (wunderschön sind sie wirklich alle), so musste doch zumindest die Edition meines eigenen Hauses, die Slytherin Edition, bei mir einziehen. "Harry - yer a wizard" Die Geschichte von Harry Potter sollte jedem ein Begriff sein, egal ob man in die Bücher eingetaucht ist, die Filme verfolgt hat, oder einfach nur davon gehört hat (und ich glaube, zumindest an zuletzt Genanntem wird niemand vorbeigekommen sein). Die Bücher haben ihren Hype nicht umsonst bekommen und in diesem, ersten Teil, finden wir den Anfang von allem. Wir lernen die Charaktere kennen, die sich in den folgenden Jahren noch so viel weiterentwickeln werden, Freundschaften werden geknüpft, erste Abenteuer gemeinsam erlebt und die Magie kommt natürlich auch nicht zu kurz. Ich liebe all die kleinen Details in der Geschichte, es gibt besonders im ersten Teil schon unheimlich viel zu entdecken. Man kann wunderbar in diese fremde Welt eintauchen und lässt sich gerne darin vollkommen versinken. Besonders angetan haben es mir persönlich im ersten Teil übrigens die Zentauren und „Mars is bright tonight“ ist schon zu einem regelrechten Insider bei mir geworden. Obwohl ich die Geschichte zuerst auf Deutsch kennengelernt hatte, so gefällt mir mittlerweile das englische Original um einiges besser. Ich finde, dass manche Zitate im deutschen einfach nicht genau so gut wirken, wie im englischen. Jedem, der englisch lesen kann, würde ich von daher raten, die Geschichte auch einmal im original auf sich wirken zu lassen. Zudem ist die Sprache in dem Buch auch gut zu verstehen, dieses Buch war (in der normalen Edition) auch das erste Buch, welches ich komplett auf Englisch gelesen hatte und ich kam sehr gut damit zurecht.Da jedoch schon so viel über diese Geschichte geredet wurde, möchte ich hier jetzt einfach noch mehr auf die Besonderheiten von genau dieser Edition eingehen.„your house will be something like your family“Der Buchumschlag ist bei der gebundenen Version schwarz gehalten, alle Abbildungen und Aufschriften sind in der Farbe des jeweiligen Hauses gehalten (bei dem Taschenbuch ist es mit den Farben genau andersherum). Auf der Vorderseite des Covers findet man das Wappen des jeweiligen Hauses, mit einer leicht herausgeprägten Haptik, und auf der Rückseite ist noch eine kleine Abbildung des Hausgeistes zu finden.Besonders ist auch der Buchschnitt, welcher in den Farben des jeweiligen Hauses gehalten ist. In meinem Fall also grün, mit ein paar „silbernen“ Streifen an der Seite. Zwar ist das Silber nicht wirklich Silber (was natürlich noch schöner wäre – aber man kann nicht alles haben), sondern die Streife wurden einfach nur nicht farblich ausgefüllt, aber man weiß natürlich, was damit ausgedrückt werden sollte.Jetzt kommen wir endlich zu den Besonderheiten des Inhalts.Wenn wir das Buch öffnen, bekommen wir zuerst noch einmal das Wappen des Hauses zu sehen und untendrunter die verschiedenen Eigenschaften des Hauses aufgelistet. Selbst über der Inhaltsangabe ist eine kleine Schlange, für Slytherin, zu sehen.Bevor die eigentliche Geschichte beginnt, bekommen wir noch einige Informationen zu unserem Haus zu lesen, so wie dazu passende Grafiken dazu. So findet man zum Beispiel ziemlich am Anfang eine Zeichnung des Hausgründers, welche über eine komplette Seite geht, an den Seiten zusätzlich alle 4 Wappentiere der Häuser zeigt und sehr detailliert dargestellt wurde (und diese Abbildung ist wirklich in allen 4 Hauseditionen sehr schön anzusehen).Ich muss jedoch sagen, dass alle Informationen, die sich dort finden lassen, nichts Neues für einen sind, wenn man sich etwas näher damit beschäftigt hatte. Trotzdem ist es ein netter Zusatz, Informationen über das Haus, den Hausgeist und Hausgründer in dem Buch stehen zu haben.Als Nächstes finden wir eine Karte von Hogwarts in dem Buch, die mit ihren ganzen Details doch tatsächlich eins meiner Highlights in diesem Buch ist.Jetzt geht es mit der eigentlichen Geschichte los, daran wurde natürlich nichts verändert, jedoch findet man auch dort zwischendurch ein paar schöner gestaltete Elemente. Erwartet davon jedoch nicht zu viel, eine große Veränderung im Gegensatz zur normalen Edition gibt es da nämlich wirklich nicht. Interessant wird es wieder gegen Ende des Buches, dort findet man noch mehr Informationen zum Haus, ein kleines Quiz (wobei ich das jetzt nicht unbedingt gebraucht hätte), Informationen zu manchen Charakteren des Hauses, welche uns aus den Büchern bekannt sind, und eine Abbildung des Hauslehrers, welche auch eine ganze Seite für sich bekommt. Auch hier findet sich jedoch nichts wieder, was ein Fan zuvor noch nicht wusste. Das finde ich aber auch überhaupt nicht schlimm, ich finde es einfach sehr schön, diese Informationen gesammelt in dieser besonderen Edition zu besitzen. Achtung: Das Buch ist jedoch wirklich nur etwas für diejenigen, welche schon die gesamte Geschichte kennen. Alle anderen Leser würden durch die zusätzlichen Informationen auf sehr viele Spoiler stoßen, was dem Spaß an der Geschichte einiges abgewinnen würde. Fazit: Wer die Geschichte kennt und liebt, wird damit sicherlich seine Freude haben. Die Hauseditionen sind wunderschön gestaltet und ein Blickfang, in jedem Bücherregal. Wer jedoch die Geschichte erst kennenlernen möchte und noch nicht weiß, wie alles enden wird, sollte auf jeden Fall die Finger hiervon lassen oder zumindest die zusätzlichen Informationen, die massive Spoiler der Geschichte enthalten, ungelesen lassen, bis man das siebte Buch beendet hat.

    Mehr
  • Nice for fans

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Kady

    16. August 2017 um 21:25

    Content: Harry Potter thought he was an ordinary boy - until a giant of a man rescued him from his mean aunt and uncle and brought him to Hogwarts School of Witchcraft an Wizardry. Soon, Harry finds himself facing more danger than he likes...My opinion: I have to admit, I'm a huge Potter fan, so this new special edition was pre-ordered months ago. It's a brilliant thing for fans to have because you can buy it in your House colours :)This book is not, however, good for starting to read Harry Potter with. If you're new to this world, don't start with this because there's special content containing spoilers!!This special content is for me really nice, because it summarises quite much about the House you chose and also includes other interesting bits of information.The story itself... Well, as I read this book it was probably my - third or fourth time re-reading Harry Potter and the Philosopher's Stone, so I couldn't be surprised ;).But it's a good feeling being back for a fan like me :).I love the story, love the characters (well , some more and others less), I adore this book - after all, this story was the first one I ever read in English :)Conclusion: For fans, this book is a must-have! But if you haven't finished book seven, there will be spoilers!I absolutely loved the story and I love it still. Harry Potter is a great read and fantastic if you want to escape reality for a while :)

    Mehr
  • Verliebt in die Originalsprache

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    geschichtsmagie

    16. July 2017 um 18:38

    Gerade eben beendet und schon wird es rezensiert: „Harry Potter and the Philosopher‘s Stone“ von J.K. Rowling. Dabei handelt es sich um diese fantastische englische Ausgabe des ersten Harry-Potter-Bandes mit einem – am Rande bemerkt – unfassbar schönen Cover, erschienen beim Bloomsburyverlag. When a letter arrives for unhappy but ordinary Harry Potter, a decade-old secret is revealed to him that apparently he's the last to know. His parents were wizards, killed by a Dark Lord's curse when Harry was just a baby, and which he somehow survived. Leaving his unsympathetic aunt and uncle for Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry, Harry stumbles upon a sinister mystery when he finds a three-headed dog guarding a room on the third floor. Then he hears of a missing stone with astonishing powers, which could be valuable, dangerous – or both. An incredible adventure is about to begin! Obwohl ich diesmal endlich den ersten Band auf Englisch in die Hand genommen habe, verfasse ich diese Rezension auf Deutsch, da es mir so leichter fällt, meine Gedanken und Gefühle diesbezüglich in Worte zu fassen. Und wenn ich an diesen Auftakt der brillianten HP-Reihe in der Originalsprache denke, dann fallen mir nur positive Assoziationen dazu ein. Sicherlich ist schon längst bekannt, dass ich ein riesengroßer Fan von Harry Potter bin. Die deutsche Ausgabe „HP und der Stein der Weisen“ habe ich bereits unzählige Male verschlungen und geliebt. Deshalb ist natürlich klar, dass mir dieses Buch vom Inhalt her wie immer unfassbar gut gefallen hat – die Sprache ändert daran schließlich nichts. Was den Inhalt betrifft, gibt es meiner Meinung nach keine Buchreihe, die ausgetüftelter und durchdachter ist als die Harry-Potter-Reihe. Da ich bereits alle Teile kenne, fällt mir besonders beim Lesen dieses ersten Bandes auf, auf welch versteckte Weise J.K. Rowling schon hier Hinweise für den Leser versteckt, die aber erst z.B. im sechsten Band auftauchen. Alles an diesem Buch ist so unfassbar durchdacht und logisch. Nicht nur bei dem, was das angeht, halte ich die Autorin von Harry Potter für ein wahres Genie. Auch die Ideen für diese riesige Zaubererwelt und die umwerfende Umsetzung zeugen von einer großartigen Autorin. Selbst beim wiederholten Male bin ich immer noch geflasht davon, wie ich in die Zaubererwelt und nach Hogwarts gezogen werde. Abgesehen vom Inhalt, bei dem ich wirklich nur ins Schwärmen geraten kann, hat mir „Harry Potter and the Philosopher‘s Stone“ so sehr zugesagt. Wie ich bereits mehrmals erwähnt habe, ist dies das erste englische Buch, welches ich freiwillig und nicht nur für den Unterricht lese. Ehrlich gesagt hätte ich aus diesem Grund erwartet, dass ich einige Schwierigkeiten mit der Sprache haben würde. Aber im Gegenteil – ich bin erstaunt, dass ich den ersten Band bereits nach wenigen Tagen durchgelesen habe. Natürlich liest es sich für mich auf Englisch deutlich langsamer, aber dafür konnte ich die Originalsprache in diesem Fall sehr genießen. Positiv aufgefallen ist mir, dass das Englisch den wunderschönen Schreibstil von J.K. Rowling um einiges besser hervorhebt. So viele Formulierungen, die auf Deutsch total gewöhnlich klangen, klingen hier einfach so viel besser und professioneller. Dies mag zum einen daran liegen, dass die Übersetzungen den Schreibstil eines Autors immer verfälschen werden, zum anderen aber auch daran, dass Englisch eine viel blumigere Sprache zu sein scheint als Deutsch. Dadurch, dass ich Harry Potter nun auf Englisch gelesen habe, sind mir beispielsweise auch einige Wortwitze oder Slangs der Charaktere aufgefallen, die bei der Übersetzung schlichtweg verloren gehen. Beispielsweise hätte ich nie gedacht, dass Hagrid so sprechen würde: ‚Yer great puddin‘ of a son don‘ need fattenin‘ any more, Dursley, don‘ worry.‘ (S. 53) Alles in allem hat „Harry Potter and the Philosopher‘s Stone“ mir erstens Lust auf weitere englische Bücher gemacht und mich ansonsten mit der unschlagbaren Geschichte von Harry, Ron und Hermine zum hundertsten Mal überzeugt.

    Mehr
  • Einfach mal Abschalten

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    nemo91

    17. April 2017 um 00:30

    Für mich ist das defnitiv ein Buch das mich total entspannen lässt. Nachdem ich als Harry Potter raus kam mit Band drei angefangen zu lesen habe, da mein Bruder Band 1 und 2 zu Weihnachten als Geschenk bekam und ich Band 3 und 4 (wir konnten ja nicht beide gleichzeitig Band 1 lesen) und somit einfach ab Band 3 der Reihe geflogt bin und auch alle Filme gesehen habe, dachte ich es wäre überflüssig Band 1 nachträglich noch zu lesen. Da habe ich mich allerdings geirrt!Ich habe tatsächlich noch ein paar Kleinigkeiten im Buch entdeckt die ich durch die Filme und die nachfolgenden Bände noch nicht wusste. Es hat sich also definitiv gelohnt Band 1 doch noch zu lesen =)Mal abgesehen davon lohnt es sich immer Harry Potter jeder Zeit nochmal zu lesen.

    Mehr
  • [Rezension] J.K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Alondria

    01. March 2017 um 10:13

    Das Buch Turning the envelope over, his hand trembling, Harry saw a purple wax seal bearing a coat of arms; a lion, an eagle, a badger and a snake surrounding a large letter 'H'.HARRY POTTER has never even heard of Hogwarts when the LETTERS start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in GREEN INK on yellowish parchment with a PURPLE SEAL, they are swiftly confiscated by his GRISLY aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed GIANT of a man called RUBEUS HAGRID bursts in with some ASTONISHING news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at HOGWARTS SCHOOL OF WITCHCRAFT AND WIZARDRY.An incredible adventure is about to begin! Meine Meinung Harry Potter: Als Kind auf deutsch verschlungen, die Filme bis zum Abwinken und vor allem Mitsprechen geschaut (jedes Jahr mindestens 2 Mal) und nach all der Zeit immer noch meine liebsten Herzbücher! Die Reihe auf Englisch zu lesen hatte ich eigentlich schon lange vor, aber die Cover der englischen Ausgaben haben mich nie wirklich angesprochen. Bis dann im letzten Jahr diese neue Auflage herausgebracht wurde! Auf den ersten Blick habe ich mich in die Cover verliebt, deren Schrift Gold glänzt und von goldenen Sternchen umgeben ist. Da konnte ich dann nicht mehr widerstehen! Joanne K. Rowling fesselt mit ihrem Schreibstil einfach! Obwohl ich die Geschichte natürlich in- und auswendig kenne, war es wie ein neues Erlebnis für mich. Oft habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut, als ich gemerkt habe, dass die Synchronisation der deutschen Filme wortgetreu dem englischen Original entspricht (ja, ich habe tatsächlich sämtliche Filmstellen in Bild und Ton genau vor Augen, wenn ich Harry Potter lese). Die Charaktere, die mir mittlerweile vorkommen, wie enge Freunde, sind auch hier wunderbar beschrieben, vom kleinsten Detail des Aussehens bishin zur letzten Charaktereigenschaft. Beim Lesen fühlt man sich, als wäre man mittendrin und erlebe mit Harry, Ron und Hermione dieses Abenteuer in Hogwarts. Fazit Beim Lesen war es wie nach Hause kommen. Den zweiten Teil habe ich schon angefangen, weil es einfach unglaublich Spaß macht, Harry nach so langer Zeit auf seinen Abenteuern erneut zu begleiten. Und wenn man mich fragt: "After all this time?" ist meine Antwort ganz klar: "Always."

    Mehr
  • Der wundervolle Beginn meiner Kindheit

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2017 um 17:46

    Handlung Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry.Meine Meinung Ich kenne die Harry Potter Reihe fast in und auswendig. Ich besitze die gebundene Ausgabe auf Deutsch. Jetzt, habe ich mir vorgenommen, diese Reihe auch auf Englisch zu lesen. Zum Glück! Das Cover sieht schonmal fantastisch aus! Die englischen Cover sehen sowieso teilweise besser aus, als die deutschen. In dem Buch selber, befindet sich ganz am Anfang, eine Karte von Hogwarts und der Umgebung. Jedes Kapitel ist mit Sternen geschmückt.  Die Illustrationen passen sehr gut zum Buch und sind hübsch anzusehen. Daher ich die ganze Story um Harry Potter kenne, hatte ich keine Probleme, mich mit der englischen Sprache vertraut zu machen. Die Sprache ist leicht verständlich und lässt sich flüssig und locker lesen. Selbst Menschen, die nicht so gut in Englisch sind, dürften keine allzu großen Probleme haben, dieses Werk zu verstehen.  Ich konnte diesen Teil nicht aus der Hand legen. Obwohl ich wusste was passiert, kam jedesmal Spannung auf. Jetzt ist meine Sehnsucht größer geworden und mir wurde mal wieder bewusst, wie sehr ich Harry Potter eigentlich vermisse. Zur Story muss ich wohl nicht viel sagen. Harry Potter findet dank Hagrid, dem Hüter der Schlüssel, der Ländereien von Hogwarts heraus, dass er ein Zauberer ist und seine Eltern von Lord Voldemort (Er dessen Name nicht genannt werden darf) ermordet wurden und er als einziger überlebt hat. Seit seinem ersten Lebensjahr, lebt er bei seinem Onkel, seiner Tante und seinem Cousin, die ihn zehn Jahre lang terrorisiert haben. Harry lernt auf Hogwarts seine besten Freunde Ron und Hermine kennen, die mit ihm zusammen gegen das Böse kämpfen. Die Wortgefechte zwischen Ron und Hermine sind immer wieder sehr amüsant. Harry, der als neuer Sucher seinen Platz im Quidditch Team findet, muss sich gelegentlich mit seinem Erzfeind Draco Malfoy herumschlagen. Ich habe schon fast vergessen, was für ein Weichei Malfoy eigentlich ist... Fazit Mir hat der erste Teil auf Englisch wirklich sehr gut gefallen. Die anderen sechs Teile, werde ich mir definitiv auch noch durchlesen. Ich verliere mich recht schnell in dem Harry Potter Universum. Ich habe dann immer das Gefühl, dass ich Zuhause angekommen bin.

    Mehr
  • Einfach magisch!

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Schlehenfee

    31. December 2016 um 16:57

    Zum Inhalt schreibe ich nix mehr. Selbst schuld, wer nicht weiß worum es geht...Der Moment, worauf ich mich seit Jahren freue, ist nun gekommen: meine Tochter hat zum ersten Mal Harry Potter gelesen. Natürlich habe ich mit der englischen Ausgabe mitgelesen, so konnte ich Harry Potter erstmals ein wenig mit Kinderaugen miterleben.Immer noch finde ich neue Details, die mir zuvor nie aufgefallen sind. Diese Einführung in die Zaubererwelt ist J.K. Rowling hervorragend gelungen und macht Lust auf mehr. Trotzdem ist die Handlung überraschend (na, wer hatte noch alles Snape im Verdacht?) und komplex genug, um die unvergleichliche Hogwarts-Atmosphäre zu erschaffen.Vor allem die gemütliche Stimmung, die in diesem ersten Band noch herrscht, passt hervorragend zur Weihnachtszeit.

    Mehr
  • Tolle Geschichte und auch auf Englisch gut verständlich!

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Nachteule713

    19. November 2016 um 13:29

    Inhalt: Die meisten werden die Geschichte sicher schon kennen, aber trotzdem fasse ich den Inhalt hier nochmal kurz zusammen. Harry lebt bei seiner Tante Petunia Dursley, seinem Onkel Vernon Dursley und seinem Vetter Dudley Dursley - die einzigen Verwandten, die er noch hat. Denn seine Eltern starben als er noch sehr klein war, die Dursleys erzählen ihm, es sei ein Autounfall gewesen. Seitdem ist Harry bei den Dursleys und führt dort ein schweres Leben: Er lebt in einem Schrank, wird für alles beschuldigt und bestraft, was passiert, erfährt nie, wie es ist, geliebt zu werden, wird von Dudley geärgert und darf keine Fragen stellen. Um ihn herum passieren zudem immer wieder seltsame Sachen, für die er bestraft wird, ohne zu wissen, was er getan hat. Eines Tages erhält Harry einen geheimnisvollen Brief, doch bevor er ihn lesen kann, wird er ihm abgenommen. Tante Petunia und Onkel Vernon lesen den Brief und bekommen Panik, sie scheinen zu wissen, was der Inhalt bedeutet. Immer mehr Briefe gelangen in das Haus, doch Harry darf keinen lesen, sie werden vernichtet. Irgendwann reicht es Harrys Onkel und sie "fliehen" vor den Briefen, doch auch unterwegs erreichen die Brief Harry. Auf einer einsamen Insel, kommt ein riesiger Mann namens Rubeus Hagrid zu Besuch. Er erklärt Harry, dass er ein Zauberer ist, seine Eltern in Wahrheit umgebracht wurden und Harry berühmt ist, weil er den Todesfluch überlebte und den bösen Zauberer, der Harrys Eltern getötet hatte, in die Flucht schlug, obwohl er erst ein Jahr alt gewesen ist. Hagrid bringt Harry auch seinen Brief mit, bei dem es sich um eine Einladung nach Hogwarts, einer Schule für Magie handelt. Harry geht dorthin und lernt die Zauberwelt kennen, er findet Freunde, lernt interessante Dinge und spielt den Zaubersport Quidditch. Doch er entdeckt, dass etwas Gefährliches im Gange ist und versucht es zu stoppen. Wird er es schaffen? Ja, das mit dem kurz ist wohl nichts geworden. 😂😁 Egal... meine Meinung: Nun, ich bin ein riesiger Fan dieser Reihe und habe sie auch schon oft gelesen. Dieses Buch ist ein toller Einstieg in die Reihe, denn die Geschichte beginnt erst, das merkt man. Man bekommt Einblicke in eine verborgene Welt, die J. K. Rowling genial konstruiert hat. Sachen, die man in diesem Buch erfährt, werden später nochmal wichtig. Insgesamt ist aber auch diese Geschichte rund und es gibt Ende Auflösung. Es ist viel Witz enthalten, aber auch Ernsthaftigkeit. Jetzt sollte ich aber noch etwas zur Sprache sagen, denn es geht hier schließlich um die englische Version: Nachdem ich unzählige Male die deutsche Version gelesen habe, habe ich mich jetzt auch endlich an die Originalausgabe gewagt. Das Englisch ist gut zu verstehen, obwohl es natürlich auch hin und wieder Vokabeln gibt, die man nicht versteht. Ich konnte meistens aus dem Zusammenhang verstehen, was gemeint war oder ich wusste, was dort auf Deutsch steht. Wenn es mal eine Vokabel gab, die ich wirklich gar nicht verstanden habe, habe ich sie eben nachgesehen. Insgesamt war es aber gut zu verstehen und schön, das Ganze mal auf Englisch zu lesen, auch wenn ich nicht finden kann, dass diese Version besser ist als die deutsche, die Übersetzung ist gut. Empfehlung: Die Reihe kann ich sowieso empfehlen, aber ganz besonders muss ich echten Fans empfehlen, das Buch auch auf Englisch zu lesen. Natürlich dauert es etwas länger, aber es lohnt sich.

    Mehr
  • Harry Potter 1

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Wihteblack

    08. November 2016 um 17:11

    Harry hat erfahren das er ein Zauberer ist und noch dazu der berühmteste er geht in die zauberschule in Hogwarts und lernt im 1 Schuljahr Freunde kennen und die Zauberwelt. Doch schon bald passieren ganz verschiedene Ereignisse in der Schule die dazu führen das er und seine Freunde dem bösen Voldemort wieder begegnet.

  • The Beginning <3

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    LimitLess

    03. November 2016 um 11:07

    Ich habe jetzt angefangen, die Harry Potter Bücher in der Originalsprache zu lesen, um so nochmal auf eine andere Weise in den Genuss der Geschichte zu kommen. Nachdem ich alle Bände schon kenne, lese ich den ersten Band anders, als wenn es eine neue Geschichte wäre. Auch die fremde Sprache hilft, alles nochmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Es lohnte sich für mich jedoch wieder mal den Anfang der Saga zu erleben. Ich liebe diese Geschichte einfach über alles. Auch das Englische ist leicht zu verstehen und es eignet sich sehr für alle, die sich nicht so richtig über die Fremdsprache drüber trauen. Ich hatte wenige Probleme mit dem Verstehen, was aber vielleicht aucht daran liegen kann, dass ich die Geschichte schon kannte. Also zum Ausprobieren von englischen Büchern ist der erste Teil der Harry Potter Reihe sehr gut. Auf den Inhalt werde ich nicht so genau eingehen, das Buch und die ganze Reihe zählen zu meinen Lieblingen überhaupt und um nichts in der Welt würde ich sie hergeben.

    Mehr
  • Zauberhaft, witzig, spannend und süß!

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Thoemie

    25. October 2016 um 17:46

    Harry Potter hielt sich stets für einen ganz normalen Jungen. Da seine Eltern gestorben sind, als er noch ein Baby war, wächst er bei seiner Tante und seinem Onkel auf, welche seine Anwesenheit nicht besonders schätzen und ihn eher als Last wahrnehmen. Harry kann es kaum glauben als ER eines Tages einen Brief bekommt, sowas gab es noch nie. Von wem könnte er sein? Sein Onkel setzt alles daran, dass er es niemals erfährt. Immer wieder kommen an ihn adressierte Briefe, sie verfolgen die Familie bis auf eine abgelegene Hütte auf einer kleinen Insel. Diesmal kann Harrys Onkel nichts tun. An Harrys 11ten Geburtstag wird ihm der Brief von einem riesigen Mann höchstpersönlich überreicht. Harry kann es kaum glauben, er soll ein Zauberer sein und das nächste Schuljahr in Hogwarts, einer Schule für Hexerei und Zauberei verbringen. Somit beginnt sein erstes unglaublich magisches Abenteuer. Ich habe als kleines Mädchen den ersten und den zweiten Film gesehen und dann aufgehört die Geschichte zu verfolgen. Ich wollte möglichst viel vergessen und eines Tages die Bücher lesen ohne n das Ende zu kennen. Nach nun über 10 Jahren habe ich mir den englischen Schuber bestellt um auch gleich mein englisches Verständnis aufzubessern.  Was soll ich sagen? Der lange Verzicht hat sich wirklich gelohnt! Wegen des (völlig verdienten Hypes) um Harrys Geschichte war es gar nicht so einfach, ihr immer aus dem Weg zu gehen. Ich habe diese Geschichte einfach von Anfang bis Ende geliebt! Sie ist so liebevoll erzählt, man schließt so viele Charaktere ins Herz und muss ständig kichern weil es einfach auf eine süße Art und Weise sehr witzig ist. Einerseits kommen viele Dinge vor die typisch für Geschichte um Hexen und Zauberer sind, wie z. B. große Kessel zum Tränke anrühren oder fliegende Besen aber die Autorin hatte auch viele geniale eigene Ideen von denen ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten möchte. Das gesamt Paket um ihre magische Welt stimmt einfach. Es gibt nichts an dieser Geschichte, dass mir nicht gefallen hat. Sollte es noch Leute wie mich geben, die diese Reihe noch nicht gelesen haben, kann ich sie jedem wärmstens empfehlen. Die wohl verdientesten 5 Sterne die ich jemals vergeben habe.

    Mehr
  • Rezension: Harry Potter and the Philosopher`s Stone von J. K. Rowling, Illustriert von Jim Kay

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Chianti Classico

    05. August 2016 um 12:19

    "Harry Potter and the Philosopher`s Stone" ist der erste Band von J. K. Rowlings siebenteiliger Harry Potter Reihe, den es dank des Illustrators Jim Kay nun auch als illustrierte Schmuckausgabe gibt. An der eigentlichen Geschichte hat sich nichts verändert, neu sind jetzt allerdings die wunderschönen Illustationen von Jim Kay, die die Geschichte passend begleiten. Bevor ich angefangen habe das Buch richtig zu lesen, habe ich mir schon mal vorab die Illustationen angeschaut und mich sofort in diese verliebt! Schon da habe ich geahnt, dass das eigentliche Lesen nochmal ein ganz besonderes Erlebnis sein wird. Und da sollte ich Recht mit behalten, denn es hat sehr viel Spaß gemacht nochmal in die Welt von Harry Potter einzutauchen - die Geschichte zu lesen und dazu die Illustationen, die voller Liebe zum Detail sind, anschauen zu können. Durch die Illustationen wurde die Geschichte noch ein Stück lebendiger, denn diese sind wirklich kleine Meisterwerke! So unglaublich detailreich, dass man sich kaum sattsehen kann, weil man immer noch ein neues Detail entdecken könnte! Man merkt, dass Jim Kay viel Liebe in dieses Buch hat einfließen lassen! Fazit: Die Schmuckausgabe von "Harry Potter and the Philosopher`s Stone" ist ein wahres Leseerlebnis! Die Geschichte ist ja sowieso großartig, aber durch die wunderschönen und unglaublich detailreichen Illustationen von Jim Kay wird diese noch ein Stück lebendiger. Ich bin total begeistert und freue mich schon auf die zweite Schmuckausgabe, die in meinem Regal definitiv nicht fehlen wird!

    Mehr
  • Der Junge, der lebt!

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    April

    28. July 2016 um 19:18

    InhaltEigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.Das CoverDas Cover passt sehr gut zur Geschichte, da man zum Einen Harry Potter mit seinen schwarzen Haaren, seiner runden Brille und seiner Blitznarbe sieht. Zum Anderen stellt der Hintergrund ein Schachfeld dar, welches in diesem Band eine wichtige Rolle spielt.Der SchreibstilMir gefällt J.K. Rowlings Schreibstil wirklich sehr gut, da er einfach und flüssig zu lesen ist. Man kann damit kleine Kinder zum Lesen bringen, aber auch Erwachsene tauchen schnell in die Geschichte ein! Die PersonenHarry Potter ist eine Berühmtheit, ohne es zu wollen. Dementsprechend hat man Erwartungen an ihn, wobei er selbst doch total überfordert mit der ganzen Zaubererwelt scheint. Vor einiger Zeit hatte er noch keine Ahnung, wer seine Eltern waren oder gar, wer er selbst war. Und nun reden alle über ihn, als wäre er der Zauberer überhaupt. Man merkt, dass er in diesem Band mit seinen elf Jahren noch sehr jung ist und seine Geschichte erst am Anfang steht. Dennoch zeigt sich schon im ersten Band, dass er einen ausgeprägten Willen hat und für seine Freunde sowie seine Überzeugungen eintritt. Egal wie man ihn behandelt, er lässt sich nicht unterkriegen. Er steckt Niederlagen ein und macht einfach weiter. Das zeichnet Harry aus und macht ihn tatsächlich zu etwas ganz Besonderem, auch wenn er es selbst nicht weiß.Bewertung4 Herzen für eine schöne Geschichte. Für fünf Herzen hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt.

    Mehr
  • Tolle Geschichte und auch auf Englisch gut verständlich!

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Nachteule713

    24. July 2016 um 13:12

    Inhalt: Die meisten werden die Geschichte sicher schon kennen, aber trotzdem fasse ich den Inhalt hier nochmal kurz zusammen. Harry lebt bei seiner Tante Petunia Dursley, seinem Onkel Vernon Dursley und seinem Vetter Dudley Dursley - die einzigen Verwandten, die er noch hat. Denn seine Eltern starben als er noch sehr klein war, die Dursleys erzählen ihm, es sei ein Autounfall gewesen. Seitdem ist Harry bei den Dursleys und führt dort ein schweres Leben: Er lebt in einem Schrank, wird für alles beschuldigt und bestraft, was passiert, erfährt nie, wie es ist, geliebt zu werden, wird von Dudley geärgert und darf keine Fragen stellen. Um ihn herum passieren zudem immer wieder seltsame Sachen, für die er bestraft wird, ohne zu wissen, was er getan hat. Eines Tages erhält Harry einen geheimnisvollen Brief, doch bevor er ihn lesen kann, wird er ihm abgenommen. Tante Petunia und Onkel Vernon lesen den Brief und bekommen Panik, sie scheinen zu wissen, was der Inhalt bedeutet. Immer mehr Briefe gelangen in das Haus, doch Harry darf keinen lesen, sie werden vernichtet. Irgendwann reicht es Harrys Onkel und sie "fliehen" vor den Briefen, doch auch unterwegs erreichen die Brief Harry. Auf einer einsamen Insel, kommt ein riesiger Mann namens Rubeus Hagrid zu Besuch. Er erklärt Harry, dass er ein Zauberer ist, seine Eltern in Wahrheit umgebracht wurden und Harry berühmt ist, weil er den Todesfluch überlebte und den bösen Zauberer, der Harrys Eltern getötet hatte, in die Flucht schlug, obwohl er erst ein Jahr alt gewesen ist. Hagrid bringt Harry auch seinen Brief mit, bei dem es sich um eine Einladung nach Hogwarts, einer Schule für Magie handelt. Harry geht dorthin und lernt die Zauberwelt kennen, er findet Freunde, lernt interessante Dinge und spielt den Zaubersport Quidditch. Doch er entdeckt, dass etwas Gefährliches im Gange ist und versucht es zu stoppen. Wird er es schaffen? Ja, das mit dem kurz ist wohl nichts geworden. 😂😁 Egal... meine Meinung: Nun, ich bin ein riesiger Fan dieser Reihe und habe sie auch schon oft gelesen. Dieses Buch ist ein toller Einstieg in die Reihe, denn die Geschichte beginnt erst, das merkt man. Man bekommt Einblicke in eine verborgene Welt, die J. K. Rowling genial konstruiert hat. Sachen, die man in diesem Buch erfährt, werden später nochmal wichtig. Insgesamt ist aber auch diese Geschichte rund und es gibt Ende Auflösung. Es ist viel Witz enthalten, aber auch Ernsthaftigkeit. Jetzt sollte ich aber noch etwas zur Sprache sagen, denn es geht hier schließlich um die englische Version: Nachdem ich unzählige Male die deutsche Version gelesen habe, habe ich mich jetzt auch endlich an die Originalausgabe gewagt. Das Englisch ist gut zu verstehen, obwohl es natürlich auch hin und wieder Vokabeln gibt, die man nicht versteht. Ich konnte meistens aus dem Zusammenhang verstehen, was gemeint war oder ich wusste, was dort auf Deutsch steht. Wenn es mal eine Vokabel gab, die ich wirklich gar nicht verstanden habe, habe ich sie eben nachgesehen. Insgesamt war es aber gut zu verstehen und schön, das Ganze mal auf Englisch zu lesen, auch wenn ich nicht finden kann, dass diese Version besser ist als die deutsche, die Übersetzung ist gut. Empfehlung: Die Reihe kann ich sowieso empfehlen, aber ganz besonders muss ich echten Fans empfehlen, das Buch auch auf Englisch zu lesen. Natürlich dauert es etwas länger, aber es lohnt sich.

    Mehr
  • Im Englischen noch besser

    Harry Potter and the Philosopher's Stone

    Fantworld

    06. July 2016 um 17:18

    Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin! These new editions of the classic and internationally bestselling, multi-award-winning series feature instantly pick-up-able new jackets by Jonny Duddle, with huge child appeal, to bring Harry Potter to the next generation of readers. It's time to PASS THE MAGIC ON ...Rezension auf deutsch oder Englisch? Ich nehme deutsch, da ich Englisch gut verstehe aber eher nicht so gut schreiben kann.Harry Potter ist meiner Meinung nach das klare Meisterwerk der Fantasy, dicht gefolgt von Herr der Ringe. Und auch wenn die deutsche Übersetzung einwandfrei ist, ist diese englische Version doch noch besser, mit den original Wortwitzen von J.K. Rowling. Wenn man also 6 Sterne geben könnte wären auch diese verdient...Fazit: 🌟🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks