Harry Potter and the Prisoner of Azkaban

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Alaiss avatar

My favourite book of the series – a gripping story full of symbolism and wisdom, every time I read it again, I discover something more

Ann-KathrinSpeckmanns avatar

Was soll ich sagen: Super wie jedes HP-Buch und fantastisch gelesen. Auch für Leute, deren Englisch nicht so gut ist, geeignet.

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban"

Fantastic audio book edition of the third title in the Harry Potter series, a spellbinding drama read by Stephen Fry. Includes a bonus CD featuring an exclusive interview between Stephen Fry and J. K. Rowling.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780747586517
Sprache:Englisch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Bloomsbury Publishing PLc
Erscheinungsdatum:03.07.2006
Das aktuelle Buch ist am 15.10.2015 bei Bloomsbury erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Alaiss avatar
    Alaisvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: My favourite book of the series – a gripping story full of symbolism and wisdom, every time I read it again, I discover something more
    This third Harry Potter novel is a real treasure chest

    Time flies with these 10 CDs, 12 hours and 5 minutes read by Stephen Fry! His reading appears so natural that you can completely immerse in the story. 

    With this book, the Harry Potter series is getting slightly darker, a bit more serious than the first novels and yet it still shows the fabulous humour of the author. It starts by underlining the utter loneliness of the little orphaned boy within the family of this aunt who bullies him, and then his despair as he leaves the Dursleys, being convinced that he is also expelled from the Hogwards School of Witchcraft and Wizardry and has nowhere to go... 
    This is my favourite book of the series because it tackles so many difficult subjects - the feeling of being completely alone in the world, betrayal, mourning, and also, though maybe less evident, depression and fear and opposes them with the value of friendship and finding a family where you would least expect it. And it provides practical solutions that can help a lot in difficult situations. When the students at Hogwarts learn how to deal with boggarts (a shape-shifter who takes the form of the viewers worst fear) they also learn a useful method that can help them dealing with fear itself. And when Harry learns how to deal with dementors (creatures who feed on human happiness and who affect those who have already gone through difficult periods in their lives worse than others) he also learns how to deal with depressions. When I went through a dark period in my life, I often thought about how to deal with dementors - concentrating on positive thoughts, conjuring up the love once received, it is not as simple as it seems but it did help me more than anything else. This is what I love about the Harry Potter series: You can feel the wisdom and caring of a mother who has written this story for her children and for me this is most evident in this third novel.
    There is also a gripping Quidditch match in this novel though I must admit that I never liked this sport very much as the role of one player (the seeker) is so much more important than the others although all players try to give their best. Nethertheless the description of the match is as brilliant as always with Rowling.
    Very interesting is also the important role played by animals, mainly by Crookshanks (Hermione's cat) and Buckbeak (Hagrid's newest friend), and the interconnections between animals and humans, the patronus conjured up to fight dementors takes the form of an animal and the students learn about animagi and werewolfs in class...



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anidays avatar
    Anidayvor 2 Jahren
    Abgetaucht in eine fantastische Welt

    Harrys drittes Jahr in Hogwarts beginnt - und das gar nicht gut, nach einem kleinen Zwischenfall bei den Dursleys fürchtet er, suspendiert zu werden ehe er auch nur dort ist. Doch dann wartet weit schrecklicheres auf ihn: Ein berüchtigter Verbrecher ist aus dem sichersten Zauberergefängnis ausgebrochen und sein Ziel scheint Harry zu sein...

    Alleine diese Umstände versprechen ein spannendes Buch, doch auch kleinere Gehemeimnisse - Hermines seltsames Verhalten, ein neuer Lehrer - und die Frage, ob Griffindor dieses Jahr endlich das Quidditchturnier für sich entscheidet sorgen für pures Lese- bzw. Hörvergnügen. Hier ein wenig gehört, da ein wenig, und schon sind die Stunden um. Stephen Fry liest wie gewohnt wunderbar, man kann sich in der Geschichte verlieren. Jeder Charakter hat seine Stimme und Ausdrucksweise, kleine Unterschiede, die einen die Charaktere erkennen lassen ohne schrill herauszustechen.
    Harry, Ron und Hermine machen als Freunde in diesem Band eine wichtige Entwicklung durch, man merkt, dass die Töne der Geschichte insgesamt etwas ernster werden, ohne dort schon ganz angekommen zu sein.

    Ich freue mich sehr auf die nächsten Bände!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ann-KathrinSpeckmanns avatar
    Ann-KathrinSpeckmannvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Was soll ich sagen: Super wie jedes HP-Buch und fantastisch gelesen. Auch für Leute, deren Englisch nicht so gut ist, geeignet.
    Super Buch, toll gesprochen


    Vorweg:
    Ich denke zu HP gibt es genug Rezensionen. Deswegen sind das nur ein paar Gedanken zum Buch, die durchaus auch ein paar Spoiler enthalten.

    Inhalt:
    Harry Potter ist in Gefahr: Ein gefährlicher Serienmörder ist Askaban geflohen und will ihn nun töten.

    Lesung:
    Die Lesung ist großartig. Manchmal vielleicht ein wenig übertrieben - insbesondere bei den Frauanstimmen. Aber auch als nicht alzu gut Englisch sprechender Mensch, kommt man problemlos mit.

    Stil:
    Der Stil ist toll und - wie oben schon gesagt - durchaus auch für Anfänger. Das bedeutet jedoch nicht, dass er extrem kindisch und deshalb für Erwachsene langweilig ist.

    Ein paar Gedanken:
    Ich habe alle Bücher auf Deutsch gelesen und alle Filme geguckt. Aber natürlich geraten vor allem Szenen, die nicht in den Filmen vorkommen, schnell wieder in Vergessenheit. So hatte ich gar nicht mehr gewusst, dass Malfoy und Co. sich als Dementoren verkleidet haben, um Harry zu erschrecken.

    Besonders schön finde ich, wie JKR sich in die verschiedene  Altersstufen reindenken kann. Der Wunsch nach dem neuesten Besen und die Weltuntergangsgefühle, wenn ein Quidditch-Spiel verloren geht, sind dafür nur zwei Beispiele.

    Insgesamt:
    Ich kann allen empfehlen, mal einen Harry Potter Band zu lesen - und am besten alle 7. Diese Serie gehört zu denen, die ihren Erfolg wirklich verdient haben! Und wer einigermaßen Englisch verstehen kann, wird hierbei schnell Erfolge haben und sich weiterentwickeln. Beim allerersten Buch habe ich noch ein paar Vokabeln nachgeschlagen. Dieses dritte Buch habe ich schon ganz entspannt
    beim Einschlafen gehört.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor 3 Jahren
    Eine klare Steigerung zum zweite Teil

    Schon zum dritten Mal reist Harry Potter nach den Sommerferien zur Zauberschule Hogwarts. Der Ausbruch eines gemeingefährlichen Zauberers erschüttert sowohl die magische wie auch die Mugglewelt. Wer ist dieser Sirius Black, und was will er von Harry?

     

    Hier handelt es sich um den dritten Band der „Harry Potter“ Reihe. Ich empfehle, die Bänd ein der richtigen Reihenfolgen zu lesen, da sie inhaltlich aufeinander aufbauen. Nachdem Band zwei der Reihe sich zu sehr an Band eins orientierte, bringt Band drei mit einer neuen, originellen Geschichte und vielen neuen magischen Gegenständen wieder neuen Schwung hinein. Die bereits bekannten Figuren werden leider in diesem Band nicht wirklich ausgebaut, hier hätte wohl mehr drin gelegen. Dafür konnten mich die neuen Charaktere auf Anhieb überzeugen. Leider hat J.K. Rowling in diesem Band eine der grossen Pointen bereits mit der Benennung des Charakters verraten. Ich will hierzu aus Spoilergründen nicht mehr sagen, aber wer etwas Latein spricht, wird wohl wie ich schon bei der ersten Nennung des Namens die richtige Ahnung gehabt haben…

     

    Die Handlung orientiert sich durchaus an bekannten Schemen, bleibt aber trotzdem originell. Während die ersten beiden Bände noch eher einfach gestrickt waren, geht es hier schon einiges komplexer zu und her. Zudem wird der Ton der Reihe langsam ernster, die Grundstimmung düsterer. Nach meiner Empfehlung, der Leser sollte mindestens Harry Alter im jeweiligen Band haben, ist das Buch wohl ab 13 Jahren geeignet.

     

    Auch den dritten Band der Reihe liest Stephen Fry wieder absolut überzeugend vor. Er gibt wieder jeder Figur eine eigene Stimme, sodass sie gut zu unterscheiden und trotzdem überzeugend sind.

     

    Mein Fazit

    Für mich eine klare Steigerung zum zweiten Band.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Birgit-Bs avatar
    Birgit-Bvor 8 Jahren
    Rezension zu "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" von Joanne K. Rowling

    Verglichen mit dem Buch gilt natürlich das selbe wie immer: lest das Buch!
    Trotzdem muss ich dieses Hörbuch wirklich loben.

    * 1. ist ein Hörbuch einfach total praktisch. Man kann Harry Potter "lesen" und daneben alles mögliche machen.

    * Die Erzehrstimme ist sehr angenehm, verstellt gut die Stimme usw. Es ist, denke ich, auch ein Britischer Akzent zu hören, was ich auch interessant finde.

    * Ich hab das Hörbuch verwendet, um meine Englischkenntnisse ein wenig aufzufrischen/ zu vertiefen. Für das ist es meiner Meinung nach sehr gut geeignet. Man liest nicht nur die Wörter, mal bekommt auch die Aussprache mit und die Geschichte ist auch auf englisch leicht verständlich.

    * Natürlich ist auch die Geschichte fantastisch. Man kann sie immer wieder lesen / hören und erleben.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    baghss avatar
    baghsvor 10 Jahren
    Rezension zu "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (Harry Potter)" von Joanne K. Rowling

    Ich liebe die Art und Weise wie Stephen Fry die Bücher liest. Sehr spannend und unterhaltsam, meine Lieblingsfolge.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    F
    fk022
    Hasewues avatar
    Hasewue
    L
    lucyfer
    Inishmores avatar
    Inishmore

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks