Harry Potter und die Kammer des Schreckens

(7685)

Lovelybooks Bewertung

  • 7202 Bibliotheken
  • 106 Follower
  • 70 Leser
  • 278 Rezensionen
(4899)
(2085)
(615)
(72)
(14)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ von Joanne K. Rowling

Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule - ein Ungeheuer, für das nicht einmal die mächtigsten Zauberer eine Erklärung finden. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?

Einfach wundervoll

— Janinezachariae
Janinezachariae

Langsam wird es spannender

— STERNENFUNKELN
STERNENFUNKELN

Eine wundervolle Reihe. Ich liebe sie.

— Buecherwurm_1994
Buecherwurm_1994

Ziemlich düstere und brutaler Band der wunderbaren Harry Potter Reihe.

— erinrosewell
erinrosewell

Gut!

— Mivico
Mivico

Einfach unglaublich ! Eine bessere Fortsetzung hätte es nicht geben können !

— Togetherbooks
Togetherbooks

Beste Jugendbuchreihe

— buechermaus88
buechermaus88

Wie immer super toll mit fantastischen Ideen!!!

— EmeryMontgomery
EmeryMontgomery

Wahnsinn!

— Dani_S
Dani_S

sehr politisch! bestes Harry-Potter-Buch

— Frida_Kitab
Frida_Kitab

Stöbern in Fantasy

Conversion - Zwischen Tag und Nacht

Tolle Dystopie! Der Schreibstil der beiden Autoren ist wirklich gut. Spannende Geschichte mit zum Teil unvorhersehbaren Twists!

Liviiosa

Elfenwächter - Weg des Ordens

Ein guter Reihenauftakt, der aber gerne etwas länger hätte sein können.

australiandream

Mondprinzessin

Eine schöne Geschichte, die leider zu kurz geraten ist. Ich hätte mir mehr drumherum gewünscht. Das Ende war dann auch noch zu abrupt.

faanie

Das Frostmädchen

Die Handlung konnte mich nicht packen, die Charaktere mich nicht mitfühlen lassen. Schade eigentlich.

sophisticated93

Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Eine echt tolle Reihe!

SteffiDe

Skadlaris: Die Prophezeiung

ein tolles spannendes Buch,hat mir sehr gut gefallen!

Goldammer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für ein tolles Team

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    14. January 2017 um 20:20

    Der zweite Teil der Harry Potter Reihe hat mich wieder mit in eine neue Welt genommen. Eine magische Welt, in der Freundschaft eine sehr viel größere Rolle spielt als all der Ruhm und gute Leistungen zusammen. Wenn selbst Hermine Granger eher ihren Jungs, Ron und Harry, zur Seite steht und seltsame Tränke mixt und mysteriösen Geheimnissen auf den Grund geht, dann sagt das sehr viel über ihre Freundschaft und Loyalität aus. Wundervolle Charaktere, die zu sehr viel mehr im Stande sind als sie es sich zunächst selbst eingestehen. Ich bin begeistert über diese Bücher, von denen ich mein bisheriges Leben die Finger gelassen hatte. Ich verstehe nun den Hype. Verstehe, wieso sich viele Kinder und Jugendliche – die teilweise mittlerweile selbst Erwachsen sind – in diesen Geschichten verlieren. Hermine ist eigentlich eine kleine Streberin, aber mit Harry und Ron hat sie Freunde fürs Leben gefunden. Freunde, die sie auch mal auf den Boden zurückholen, wenn sie zu strebsam ist. Doch genau dieser Charakterzug ist es, was dieses Mädchen ausmacht. Sie liebt es zu lesen und zu lernen und dient dadurch als wundervolles Vorbild für all jene, die ebenfalls gerne ihre Nasen in Bücher stecken. Harry. Ja, Harry ist so mutig und steht immer für seine Freunde ein. Er macht für sie alles. Er weiß intuitiv was er machen soll. Und der gute Ron? Er ist wundervoll. Trotz seiner Ängste, trotz seiner ganzen Zweifel überwindet er sie, wenn es darauf ankommt. Er beschützt Hermine und nimmt einen Kröten-Fluch in Kauf (den er sich selbst versehentlich zugefügt hat). Es wird mir eine Freude sein, zu lesen, wie sehr sich dieser Junge verändern wird. Während Harry und Hermine schon immer etwas eigenes hatten, so ist Ron wie ein Welpe. Die Weasleys sind sowieso wundervolle Menschen. Und Dobby? OH, ja. Wie könnte ich Dobby nicht erwähnen? Interessant Allgemein finde ich die Charaktere sehr gut und interessant.

    Mehr
  • [Rezension #29] Harry Potter und die Kammer des Schreckens

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    KiraNear

    KiraNear

    11. January 2017 um 22:18

    Name: Harry Potter und die Kammer des SchreckensAutor: J.K. RowlingGenre: Urbanfantasy, Action, AbenteuerPreis: € 15,99 [D] | € 16,50 [A] | Ich hab es als Weihnachtsgeschenk bekommen.Seiten: 352Sprache: DeutschErscheinungsjahr: 1999ISBN: 978-3-551-55168-2Verlag: Carlsen Verlag GmbH Rückentext:Endlich wieder Schule!! Einen solchen Seuzfer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und die Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter.Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können? Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):Der zweite Band ist neben dem ersten eines meiner Lieblingsbände. Dementsprechend hatte ich auch sehr viel Freude, das Buch zu lesen, wobei ich feststellen musste, wie ehr ich mich im Laufe der Zeit verändert. Vermutlich habe ich das Buch auch nur oft genug gelesen oder ich war als Kind wirklich weniger aufmerksam, aber ich mir sind die Unterschiede zum Fim noch viel deutlicher aufgefallen als sonst. Abgesehen vom letzten Jahr, da habe ich es auch bereits bemerkt. Vor allem alles, was geändert oder weggelassen wurde. Die ganzen kleinen Hinweise auf Ginny (im Film kam es eher ziemich random rüber, dass sie in die Kammer "verschleppt" wurde), das mit den Hühnern, wie nervig Lockhart wirklich war usw. Doch gut, ich will ja über das Buch reden. Und das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat diesen typischen Humor, wie er bis zum 5. Band rum noch vorhanden ist, seltsame Schüler, gemeine Zauberer und eine sehr lebhafte Beschreibung der Dinge. Dass die beiden Jungs statt einer Eule loszuschicken, stattdessen mit dem Auto nach Hogwarts fliegen, kam mir damals, im gleichen Alter sehr logisch vor, heute schüttel ich nur belustigt den Kopf darüber. Auch fand ich es lustig, als erwähnt wurde, dass Ron den verbotenen Wald vorher noch nie betreten hatte. Was das erste Buch angeht, stimmt es auch, doch im Film hatte Ron Nevilles Platz eingenommen. Wie auch der erste Band fühlt sich dieser wertvoll und stabil an. Und manchmal musste ich an die Coldmirror-Synchro beim Lesen denken ;-) Leseprobe (die ersten 10 Sätze):Im Ligusterweg Nummer 4 war mal wieder bereits beim Frühstück Streit ausgebrochen. Ein lautes Kreischen aus dem Zimmer seines Neffen Harry hatte Mr Vernon Dursleys in aller Herrgottsfrühe aus dem Schlaf gerissen."Schon das dritte Mal diese Woche!", polterte er über den Tisch hinweg. "Wenn du diese Eule nicht in den Griff kriegst, fliegt sie raus!"Harry versuchte, übrigens nicht zum ersten Mal, die Sache zu erklären."Sie langweilt sich", sagte er. "Sonst fliegt sie doch immer draußen rum. Könnte ich sie nicht wenigstens nachts rauslassen?""Hälst du mich für blöde?", raunzte ihn Onkel Vernon an, und ein Stück Spiegelei baumelte von seinem buschigen Schnauzbart herunter. "Ich weiß doch, was passiert, wenn diese Eule rauskommt." Fazit:Eigentlich könnte ich hier mein Fazit aus meiner Rezi zu Band 1 reinkopieren, denn auch dieser Band gefällt mir richtig gut. Man kann ihn sowohl als Kind, als auch als Erwachsener lesen, wobei man über die Zeit eine andere Sicht über gewisse Dinge bekommt, andere Dinge fallen einem beim zweiten Mal lesen mehr auf usw. Es ist sehr amüsant zu lesen, dennoch sollte man hier lieber erst den Film gucken und dann das Buch lesen, sonst wird man sich über so manchen Unterschied ziemlich wundern. Auch Band zwei bekommt von mir 5 Rubine :-)

    Mehr
  • "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von J. K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    erinrosewell

    erinrosewell

    08. January 2017 um 23:59

    Autorin: Joanne K. RowlingTitel: Harry Potter und die Kammer des SchreckensGattung: Roman, Jugendbuch, FantasyErschienen: 1999Gelesene Ausgabe: Carlsen, 2006ISBN: 978-3-551-35402-0Gelesen auf: Deutsch (Englisch)Gelesen im: November 2016   Zum Buch:Zwei Jahre nach dem Erscheinen des ersten Bandes, kam der zweite Band heraus und setzte den Erfolg der Reihe fort. Unglaublich froh wieder in die Schule zu dürfen ist der kleine Harry Potter. Glücklicherweise darf er die letzten Wochen seiner Ferien bei seinem besten Freund Ron verbringen, bevor es zurück in sein geliebtes Hogwarts gehen darf. Doch dieses Hogwarts scheint nicht mehr sicher zu sein, nachdem ein grausames Wesen sein Werk dort treibt. Können Harry und seine Freunde dieses Untier stoppen?Zwar ist er eigentlich nicht schlecht geschrieben, aber dennoch ist es ein Band der Reihe, der mir nicht sehr gefällt. Da dies primär an dem Untier liegt, da ich diese Art von Viechern nicht leiden kann, kann ich das leider Rowling nicht in die Schuhe schieben und die Idee ist gut umgesetzt.   Eine der LieblingsstellenZitat: "Ach, du kommst dieses Jahr nach Hogwarts?", fragte Harry Ginny. Sie nickte, errötete bis unter die Wurzeln des flammend roten Haares und setzte ihren Ellbogen in die Butterschale."[1] Stil und Sprache: adjektivreich, stark beschreibendZitat: "Es gab ein metallisches Klingen, als Ginnys Kessel durch die Luft flog; Mr Weasley hatte sich auf Mr Malfoy gestürzt und ihn mit dem Rücken gegen ein Bücherregal geworfen; Dutzende schwere Zauberbücher donnerten auf ihre Köpfe;"[2] Schlüssigkeit der Handlung: absolut logisch und chronologisch Das hat mir gefallen: Die Charaktere, die erschaffene Welt.Das hat mir nicht gefallen: Die wahnsinnig düstere Atmosphäre. In One Sentence: Ziemlich düstere und brutaler Band der wunderbaren Harry Potter Reihe.Sterne: 4 [1] S.51[2] S.71

    Mehr
  • Das zweite Jahr beginnt

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    buechermaus88

    buechermaus88

    18. December 2016 um 11:36

    Na gut, dieses Buch kennt vermutlich fast jeder (und die, die es nicht kennen, sind bestimmt schon genervt von diesen ständigen Phrasen, dass jeder die Bücher kennt. Mein Vater zum Beispiel hat noch nie was von Harry Potter gehört und ich war ganz entsetzt!)Das Cover:Ich gebe zu, ich habe schon schönere Cover der HP-Bücher gesehen. Mein Exemplar gehört zu einer Sonderausgabe, die mir mein Mann einmal geschenkt hatte. Meiner Meinung nach passt der untere Teil des Covers mit dem Mond eher zu Teil 3 der Harry Potter Reihe, aber dafür passt der obere Teil des Covers sehr gut zu diesem Teil. Die Farbe grün gefällt mir auch nicht wirklich gut, aber das ist wohl Geschmackssache und da jeder Teil dieser Sonderausgaben eine andere Farbe hat, warum dann also für diesen Teil nicht grün.Der Inhalt:Harry Potter erlebt hier sein zweites Jahr in Hogwarts und freut sich schon richtig auf die Schule. Dort ist es wesentlich schöner als bei seiner Verwandtschaft. Doch irgendwas oder irgendwer möchte ihn nicht in Hogwarts haben. Und so muss er sein neues Schuljahr schon mit einer Strafarbeit beginnen. Er hört eine mysteriöse Stimme, was auch für Zauberer nicht gut ist. Und dann kommt es auch noch zu seltsamen Versteinerungen und dann wird es klar: Die Kammer des Schreckens wurde geöffnet und nun scheinen alle muggelstämmigen Zauberer und Hexen in Gefahr zu sein. Harry und seine Freunde gehen dem Geheimnis auf den Grund und begeben sich in Gefahr.Meine Meinung:Ich werde mein Leben lang von diesen Büchern schwärmen. Da kann nur eine gute Rezension rauskommen. Selbstverständlich erhält dieser Potter-Roman wieder die vollen Sterne von mir, denn diese Reihe gehört absolut zu meinen Lieblingen. Was mich am meisten fasziniert: Mittlerweile vergleiche ich beim Lesen der Romane immer die Bücher mit den Filmen: welche Unterschiede gibt es, welche Gemeinsamkeiten, hätte man dies und das nicht anders lösen können?. So ist das nun mal. Aber ich muss sagen, dass ich finde, dass dieser Teil wirklich gut verfilmt wurde. Allerdings werden doch vermeintliche Kleinigkeiten weggelassen, die ich persönlich wichtig finde. Insbesondere Ginnys Reaktionen, sie ist die kleine Schwester von Ron, kommen im Buch viel besser rüber als im Film. Zwar wird sie im Film ab und zu gezeigt, aber im Buch kommt sie viel öfter zur Sprache und auch ihre Verliebtheit in Harry. Und auch die Beziehung zwischen Lockhardt und Harry kommt im Buch viel besser rüber. Insbesondere diese kleinen Reden, die Lockhardt schwingt, um Harry Potter zu zeigen, wie man sich richtig vermarktet um richtig berühmt zu werden (nicht, dass Harry das nötig hätte), kommen im Film viel zu kurz. Mir gefallen diese kleinen Reden im Buch besonders gut, da man hier die Bescheidenheit und auch die Abneigung gegen das Berühmtsein von Harry richtig bemerkt. Die Entwicklung der Charaktere von Harry, Ron und Hermine kommt hier auch nicht zu kurz. Insbesondere die Beziehung zwischen Ron und Hermine verbessert sich immer mehr.Die Spannung kommt in diesem Teil natürlich auch nicht zu kurz, zieht sich aber etwas in die Länge. Und um nicht zu spoilern, belasse ich es auch dabei.Mein Fazit (ihr habt es geahnt):5 von 5 Sterne für Harry Potter und die Kammer des Schreckens.

    Mehr
  • Ein wunderbarer Ausflug in eine andere Welt!

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Charly22x

    Charly22x

    16. November 2016 um 22:14

    Nach "Harry Potter und der Stein der Weisen" ist auch die "Kammer des Schreckens" ein weiteres, überaus gelungenes Meisterwerk von J.K. Rowling!Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen und mich immer wieder gerne in die mal helle, fröhliche, mal düstere und grausige Zauberwelt von Hogwarts hineinziehen lassen und wollte gar nicht mehr auftauchen. Rowling zieht einen einfach so in den Bann und beschreibt ihre Figuren und die Handlungen so lebhaft, dass man sich wie ein Teil der Geschichte fühlt. Ich weiß nicht, wie oft ich mich in dem Buch über den nervtötenden Professor Lockhart oder den abscheulichen Draco Malfoy und seinen Vater aufgeregt habe und kurz davor war, in das Buch hineinzukriechen um den dreien eine drüber zu ziehen. Auch wenn man kurzzeitig sehr schlechte Laune bekommt, macht das doch gerade ein gutes Buch aus: Dass man jedes Gefühl, dass der Hauptprotagonist durchlebt, auch selbst empfindet.Lest es selbst, denn dass man die Filme gesehen hat, reicht eindeutig nicht aus!

    Mehr
  • Leserunde zu "Supernatural" von Keith R. A. DeCandido

    Supernatural
    stebec

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~SUPERNATURAL – Lesemarathon (11.11-13.11.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Dies ist die Gelegenheit die Dämonenjagd für ein Wochenende ruhen zu lassen und sich ganz aufs Lesen zu konzentrieren. Vor allem, da unsere erfahrensten Jäger momentan in einem Bunker festsitzen, macht das Sinn. Um genug Wissen für die Jagd nach den übernatürlichen Wesen zu haben, widmen wir jedem Tag ein Thema, damit wir unsere Jäger mit unserem Fachwissen bestens unterstützen können, sobald sie den Bunker wieder verlassen. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Alles kann uns bei der Jagd nach übernatürlichen Wesen helfen.♦ZIELE:♦Setzt euch welche! Bei der Jagd ist es enorm wichtig strategisch vorzugehen, deswegen solltet ihr genau festlegen, was ihr dieses Wochenende schaffen möchtet. ♦EURE BELOHNUNG:♦Was ist wichtig um als Jäger zu überleben? Genau die richtigen Waffen. Deswegen gibt es an diesem Wochenende pro 100 gelesene Seiten eine Waffe, die ihr im Kampf für die Menschheit einsetzten könnt. ♦DIE THEMEN:♦Wir werden jeden Tag des Wochenendes ein anderes Thema vorstellen und euer bis dahin gesammeltes Wissen testen. Es stehen folgende Gebiete auf dem Plan:Engel, Dämonen und alles andere Übernatürliche. ********************************************WICHTIG:Unsere gestellten Fragen haben natürlich soweit wie möglich einen direkten Bezug zu dem Thema Supernatural. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht.Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR?Der Marathon startet am Freitag den 11.11.2016 um 17Uhr und endet am 13.11.2016 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt.Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend.Hier mal der Link zu unserem letzten Event, der GoT-Leserunde.********************************************************Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an.Schreibt einfach eine kurze PN an:stebecVuchaoder SchCh121 *******************************************************Teilnehmer: stebec Vucha  SchCh121 Nelebooks Mitchel06 Snorki Unzertrennlich katha_strophe kaytilein Traubenbaer AnnikaLeu BlueSunset Nika89 Knorke Tatsu Unzertrennlich

    Mehr
    • 537
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    EmilysZeilenliebe

    EmilysZeilenliebe

    28. October 2016 um 18:36

    Inhalt:Schon ehe Harrys zweites Schuljahr in Gogwarts beginnt, versucht ein komischer kleiner Hauself Ihn von der Rückkehr an diesen gefährlichen Ort abzuhalten. An der Schule erlebt Harry dann eine ganze Serie von Anschlägen auf Schüler, die angeblich von einem Monster aus einer legendären Kammer des Schreckens verübt werden. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine findet Harry heraus, welches Monster hinter den Angriffen steckt. Er entdeckt den Zugang zu der seit tausend Jahren vergeblich gesuchten Kammer und kann dort  nicht nur das Monster selbst töten, sondern auch die Erinnerungsgestalt des späteren Lord Voldemort zerstören. Meine Meinung: Mich hat schon Band 1 dieser tollen Reihe gefesselt und auch der zweite Teil von "Harry Potter" hat mich definitiv nicht enttäuscht! Erstmal muss ich sagen, dass mir das englische Lesen bei diesen Bücher eigentlich gar nicht schwerfällt, auch wenn ich beim zweiten Teil schon mal eine halbe Seite erneut lesen musste... Man muss sich eben sehr konzentrieren! Aber auch im zweiten Teil war die Spannung ganz groß, deshalb bin ich auch sehr schnell durchgekommen! Was ich super schön finde ist, dass das "magische Feeling" und auch das kindliche im Buch auch hier nicht zu kurz kamen und erhalten blieben! Ich finde genau das ist es, was die Bücher zu etwas ganz Besonderem macht! Und natürlich die Geschichte. In diesem Buch erleben Harry und seine Freunde wieder neue Abenteuer. Hagrid, Professor Dumbledor und alle anderen sind natürlich auch wieder mit dabei, es treten aber auch neue Figuren in die Hauptrollen! Die Handlung in diesem Buch ist spezieller als im ersten Teil. Es passiert einfach mehr, der Inhalt ist viel mehr ausgebaut und viele unerwartete Dinge geschehen! Das war Spannung pur! Das Geheimnis um die "Kammer des Schreckens", was damit zusammenhängt und wie die 3 Freunde genau dieses Geheimnis lüften wollen... Es war einfach so schön, da ich auch miträtseln konnte und einfach immer wissen wollte, was als nächstes geschieht! Es wurden einige Charaktere in ein anderes Licht gerückt, viele Handlungen und Personen haben mich total überrascht und es wurde einfach auch nicht langweilig! Ich liebe diese magische Welt voller Abenteuer! Man wird einfach ab der ersten Seite in diese tolle Welt geschmissen und möchte dann gar nicht mehr raus. Deshalb war ich auch etwas traurig, als auch das zweite Buch endete...    Was mir am besten gefallen hat, ist die Entwicklung vom ersten zum zweiten Band! Während in "Harry Potter und der Stein der Weisen" die Welt wunderschön beschrieben wird, man Harry und seine Freunde kennenlernt und mit ihm das Alles zum ersten Mal erlebt, kommt es im zweiten Teil zu viel mehr Aktion und Spannung und es wird viel mehr "Böses" und gruseliges eingebracht, trotzdem bleibt das Magische und Zauberhafte aber erhalten und diese Mischung ist echt toll! Man wird mit der Zeit einfach süchtig und die Geschichte lässt einen nicht mehr los. Man denkt nur noch darüber nach, egal ob im Bus, Zuhause oder irgendwo sonst und das schafft nicht jedes Buch!   Auch all meine Lieblinge waren wieder mit dabei! Dazu zählen vor Allen meine süße und besserwisserische Hermine Granger und natürlich Hagrid! Ich mag auch den verpeilten Ron und Harry, genauso ist mir Professor Snape tatsächlich viel sympathischer geworden (wer hätte das gedacht?:-D) Professor McGonagal finde ich immernoch ein wenig gruselig, aber mögen tue ich sie dennoch!    Bewertung: Ich vergebe wieder 5/5 Sterne! Diese Geschichte ist etwas ganz ganz ganz besonderes!  Auch diese rezension war relativ kurz, aber ich möchte auch bei Harry Potter nicht zu viel verraten  und denke, dass mich die Potterheads auch so verstehen! Ich liebe es!♥

    Mehr
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J. K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    bookaddiction

    bookaddiction

    24. October 2016 um 14:50

    Nicht lange musste dieser Band in meinem Bücherregal warten, denn nach dem ersten Band war ich total im Potterfieber und verschlang auch wiederum dieses Buch.Harry, war im ersten Band noch sehr schüchtern, wusste nicht recht, ob er am richtigen Ort war. Doch schon gegen Ende des 1. Bandes und Anfang des 2. Bandes war er sich sicher, wo er hingerhörte und war auch glücklich sich als Hogwarts-Schüler zu bezeichnen. Doch nicht jeder erduldete dies, vor allem nicht dann, wenn die Nachbarschaft zu hören könnte. Ich spreche von keiner anderen Familie als die Dursleys. Nach einer ereignisreichen Nacht, in welcher der Hauself Dobby eine wichtige Rolle spielte, wurde Harry daraufhin von seinem besten Freund Ron und seinen Brüdern gerettet.Schnell lebte er sich im Fuchsbau ein und freute sich umso mehr wieder nach Hogwarts zu gelangen.Die Autorin zeigte uns wie wichtig es ist Freunde zu haben und die eigene Freundschaft zu pflegen. Dies repräsentierte sie uns in den zahlreichen Freundschaften, die sie erschaffen liess. Doch auch hier baute sie verschiedene Elemente ein, sodass die Freundschaften realistischer wirkten.Der Schreibstil war auch hier sehr flüssig und schön. Die Autorin spielte mit den Worten und erschuff gewaltige Bilder. Ebenfalls veränderte sich der Schreibstil, zwar war er immer noch kindlich ( was auf keinen Fall schlecht war), aber irgendwie dann doch nicht mehr.Die Charaktere, allem voran Harry, veränderten sich. Wie schon geschrieben, wurde Harry selbstbewusster und lebendiger, liess sich weniger schnell unterkriegen. Sogar Hermines Wandlung war verblüffend, denn ihren Fleiss rückte schon viel mehr in den Hintergrund und offenbarte uns eine andere Sichtweise von ihr. Ron hingegen blieb wie er war,was ich auch gut so fand.Zudem kamen auch viele neue Protagonisten hinzu und die, welche schon aus dem ersten Band bekannt waren, rückten mehr in den Vordergrund.

    Mehr
  • Das zweite Schuljahr beginnt: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Nightia

    Nightia

    11. October 2016 um 09:24

    Spoilerfrei! Inhalt: Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule – ein Ungeheuer, für das nicht einmal die mächtigsten Zauberer eine Erklärung finden. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?Cover:Die deutschen Cover passen, meiner Meinung nach, sehr gut zum Stil der Autorin und dem Geschehen. Der Titel ist treffend. Die zackige Schrift ist dabei auffallend und bleibt im Gedächtnis,erinnert an Harrys Narbe. Hauptcharakter:Nachdem es in Harrys Zuhause und danach aufgrund des geschlossenen Gleises 9 3/4 am Bahnhof erstmal ordentlich Chaos gibt, wird Harry im zweiten Schuljahr Rätsel lösen müssen, seiner Vergangenheit näher kommen, etwas über seinen werdenden Erzfeind in Erfahrung bringen und die Freundschaft zu Ron und Hermine vertiefen. Meine Meinung:Der zweite Band ist zwar spannender / düsterer gestaltet, aber derjenige, der mir von allen Sieben am wenigsten gefallen hat. Ebenso wie die Verfilmung. Die Kammer des Schreckens konnte mich nicht so packen, wie alle anderen Teile. Auch hier lernt man alle Charaktere wieder besser kennen, lernt etwas über Harrys Familie und fiebert mit den dreien, die sich wieder unerwartet in Gefahren stürzen. Der Leser findet hier Geister, böse Tagebücher, Hauselfen und anderes Magisches. Die Erzählung ist wie gewohnt sehr flüssig und gut vorstellbar, da sie sehr detailliert, aber nicht zu langwierig erzählt wird.  Ich persönlich hatte das Gefühl, selber ein Jahr älter zu werden und mitten im Geschehen zu sein! Die Autorin hat hier wieder mal eine wunderbare Geschichte erschaffen. Fazit:Es ist für junge, sowie adulte Leser definitiv empfehlenswert. Auch als 'junges' Buch ist es schon ein Klassiker. Lasst euch verzaubern von der magischen und zauberhaften HarryPotterReihe! Absolut Lesenswert!✉ Ich warte heute noch auf meinen Brief ✉

    Mehr
  • Magisch, düster und zwischendurch zum Brüllen komisch!

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    brokkolino

    brokkolino

    06. October 2016 um 11:48

    Seit ich 13 Jahre alt bin, begleitet mich nun mehr als 17 Jahre lang Harry Potter. Seit der 7. Band erschien wird bei mir einmal jährlich die geniale Hörbuchreihe gehört und der besondere Zauber vergeht nie. Dieser Band war meine erste Berührung mit Harry. In der Schule sollte jeder sein Lieblingsbuch vorstellen und einer brachte eben seine beiden HP Bände mit. Während er Teil 1 wunderbar vorstellte, wurde Teil 2 durch die Reihen gegeben... und ich hab den ganzen Tag nichts anderes mehr gemacht als jede freie Minute in diesem Buch zu lesen. Ich wusste mein "Herr der Ringe" Band 3, der zu Hause auf dem Nachttisch lag, näherte sich seinem unvermeidlichen Ende, und es dürstete mich nach dem Fortbestand meiner Magiewelt, dem Träumen von Unmöglichen, Helden und Gefährten. Ich kam also am besagten Tag nach Hause und verkündete meiner Mutter, sie könne mir zu Weihnachten gerne HP schenken und erinnerte sie regelmäßig daran, dass ich auch auf alles andere verzichten würde.Tatsächlich ist dies nicht die beste Geschichte von allen. Aber sie ist wirklich düster im Vergleich zu den Bänden 1, 3 und 4, da regelmäßig ein ungutes Gefühl, Mitgefühl oder Angst geschürt wird und sich nicht nur an einer Stelle im Buch plötzlich entlädt. JK Rowling garniert jedoch die gesamte Story mit viel Freundschaft und so entstehen herrlich komische, aber auch bewegende Momente zwischendurch, die einen so richtig mitfühlen lassen und bei denen das Herz aufgeht.Ich denke, die Geschichte entpuppt sich nicht unbedingt als heißer Favorit, da es den "aktuellen" Twist mit Voldemort nicht wirklich beeinflusst, sondern eher fast eine Art Sidekick des großen Ganzen ist.  Was aber auch seinen Charme hat! Meines Erachtens nach, kann man diesen Teil auch noch prima ohne Band 1 im Vorfeld lesen, da zu Beginn Harrys Leben in beiden Welten nochmal wunderbar eingeführt wird.Eine absolute Lesen-Empfehlung!

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    szebrabooks

    szebrabooks

    04. October 2016 um 11:36

    Der zweite Teil hat mir echt gut gefallen und ich hatte mal wieder Spaß beim Lesen. Die beste Stelle ist meiner Meinung nach am Anfang, als Ron und Harry mit dem Auto zu Schule fliegen und als sie über Snape reden und dieser direkt hinter ihnen steht. Da kann man nicht anders als zu lachen, was ich echt super finde, da man zwischen den düsteren und abenteuerreichen Stellen auch lachen kann. Die Charaktere waren wie auch im ersten Buch echt toll und man merkt, dass unsere Hauptcharaktere ein Jahr älter geworden sind. Der Unterschied ist nur leicht, aber die typischen Eigenschaften bleiben zum Glück. es wäre schrecklich, wenn Ron kein Tollpatsch mehr wäre. Das kann man sich gar nicht vorstellen. Gilderoy Lockhart hat einfach nur genervt, aber das wisst ihr wahrscheinlich schon. Ich konnte ihn von Anfang an nicht ausstehen und fand es irgendwie lustig/süß, dass Hermine total in ihn verknallt ist.Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es sich echt lohnt den zweiten Teil von Harry Potter zu lesen und an diejenigen, die es noch nicht getan haben: Macht es! Leiht es aus oder kauft es, aber lest es. Da mir der zweite Teil so gut gefallen hat, vergebe ich 5 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • Nicht der stärkste Band, aber dennoch toll

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    sommerlese

    sommerlese

    19. September 2016 um 20:44

    "*Harry Potter und die Kammer des Schreckens*" ist 2. Band der Buchreihe von "*Joanne K. Rowling*" aus dem Jahr 1999. Das Buch erscheint im "*Carlsen Verlag*".Nach schrecklichen Ferien im Besenschrank der Dursleys freut sich Harry auf das zweite Schuljahr auf Hogwarts. Im Unterricht gibt es neben Zaubertrankunterricht und Verwandlung noch eine weitere Neuigkeit. Etwas Grauenhaftes treibt sein Unwesen in der Schule - ein Ungeheuer, für das nicht einmal die mächtigsten Zauberer eine Erklärung finden. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können? In diesem Band dreht sich alles um die geheimnisvolle Kammer des Schreckens, dabei stehen sie schrecklichen Dingen gegenüber, die die Sicherheit aller Schüler gefährdet. Ihre Freundschaft ist inzwischen so gewachsen, dass sie fast eine kleine Familie bilden. Dieser starke Zusammenhalt gibt ihnen Kraft und Zuversicht und so stellen sie sich ihrer Aufgabe und bündeln ihre Zauberkraft effektiv gegen das Monster in der Kammer. Doch erst einmal müssen sie den Eingang zur Kammer finden.  Auch wenn mir der 1. Band 2 besser gefallen hat, finde ich dieses Buch sehr lesenswert. Es ist fesselnd, mitreißend und zeigt unerwartete Wendungen und neue Charaktere, die gut unterhalten.  Der Schreibstil ist weiterhin flüssig, es wird nun allerdings spannender und jetzt herrscht auch eine düsterere Atmosphäre als bisher. Die Vorkommnisse werden dramatischer, Schüler werden versteinert und es fließt sogar Blut. Man merkt, die Angst geht um auf Hogwarts und hinter der Kammer verbirgt sich das große Geheimnis. Aber auch die Handlung ist wieder mit tollen Ideen wie einem wichtigen Tagebuch gespickt und auch neue Charaktere sorgen für Abwechslung. Mit dem Hauself Dobby, Rons kleiner Schwester Ginny, Lucius Malfoy, dem garstigen Vater Dracos und dem eingebildeten Lehrer Gilderoy Lockhart ziehen neue Figuren in Hogwarts ein und sorgen damit für abenteuerliche Unterhaltung.Die Charaktere unseres Dreiergespanns Ron, Harry und Hermine zeigen eine deutliche Weiterentwicklung. Hermine verlässt ihre Art als Klassenstreberin und wird umgänglicher, Ron überwindet seine Spinnen-Phobie und Harry erkennt Gefahren nun deutlich besser und geht nicht mehr so unbeholfen an schwierige Situationen heran.  Rons Familie kommt auch ins Spiel und man lernt den Rest der Weasleys kennen. Auch ihre Denkweise über Muggel und ihre Position in anderen Zaubererfamilien wird klar gezeigt. Eine Familie, wie man sie einfach gern haben muss.  Selbst Lord Voldemort wird näher vorgestellt, war er bislang nur eine böse Kreatur, die Harry töten will, erfährt man nun Dinge aus seiner Vergangenheit, die zeigen wieso er so mächtig werden konnte.  Das Buch schliesst mit dem gelöstem Rätsel der Kammer, aber die Neugierde auf weitere Abenteuer ist damit nicht gestillt. Der nächste Band muss hier gelesen werden.

    Mehr
    • 2
  • Das 2. Schuljahr beginnt

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Book_Bug

    Book_Bug

    17. September 2016 um 12:18

    Nur kurz, das meiste wurde ja schon geschrieben: Auch das zweite Schuljahr auf der Zaubererschule ist super. Die Geschichte ist total spannend. Bemerkenswert finde ich, dass am Ende immer alles zusammengeführt wird und auch kleine Details Sinn machen. Geniale Lösung am Schluss. Absolut überzeugend!

  • Einfach fantastisch!

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Raven

    Raven

    13. September 2016 um 13:57

    Das Buch "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" ist der 2. Band der Buchreihe von Joanne K. Rowling. Das Buch ist 368 Seiten lang und bei Carlsen erschienen. Das Buch gibt es in einer Hardcover- und Softcoverausgabe. In der Hardcoverausgabe sind die Leseseiten schön dick und der Deckel ist auch wertig. Leider ist das Cover absolut hässlich in der deutschen Variante. Da hätte man eindeutig viel mehr aus dem Buch rausholen können.Harry muss die Sommerferien bei seiner Pflegefamilie verbringen und da ist es alles andere als schön. Es kommt zu jeder Menge Chaos, dabei kann Harry gar nichts dafür, denn das Zaubern ist den Schülern bei den Muggeln verboten. Harry ist heilfroh als Ron mit seinen Brüdern kommt und ihn mit dem verzauberten Auto seines Vaters heimlich aus dem Haus schafft. Die Ferien bei Ron sind einfach wunderbar und viel zu schnell vorbei. Seltsam das Ron und Harry nach den Ferien den Zugang auf Gleis 9 3/4 nicht finden. Um rechtzeitig zur Schule zu kommen, müssen sie sich wieder das verzauberte Auto schnappen. Das gibt gewaltigen Ärger!In der Schule gehen auch seltsame Dinge vor, denn Harry hört eine Stimme, die ihn bedroht. Ob der Hauself Dobby doch recht gehabt hat, als er ihn warnen wollte? Die Kammer des Schreckens soll sogar offen sein. Aber ist das mit der Kammer denn nicht bloß eine Legende?Das Buch fesselt, hat unerwartete Wendungen und einen sehr schönen Schreibstil  Die Geschichte ist eine Fundgrube neuartiger Dinge, die man alle entdecken möchte. Zwischendurch sind in Band 2 auch witzige Szenen und Protagonisten vertreten, die den Lesespaß steigern. Trotzdem ist Band 2 nicht mein Favorit, weil ich mit Lockhard und dem kleinen nervigen Dobby persönlich einfach nichts anfangen kann und Hagrid kam mir viel zu selten in diesem Band vor. Aber das ist meine persönliche Meinung, von der sich niemand abschrecken lassen sollte, denn die Geschichte an sich ist wieder einmal sehr packend und fantastisch geschrieben. Fazit: Band 2 der Potterserie ist nicht mein Lieblingsband, aber trotzdem absolut lesenswert. Das Buch ist fesselnd, spannend, mitreißend und steigert das Lesevergnügen mit Witz und unerwarteten Wendungen. Einfach fantastisch!

    Mehr
  • Etwas schwächer als Band 1

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    mii94

    mii94

    07. September 2016 um 10:03

    Inhalt Endlos und zäh wie Kaugummi erscheinen Harry die Sommerferien. Wenn seine Pflegeeltern, die Dursleys, nicht Angst hätten, er würde sie alle in Mistkäfer verwandeln, müsste er sicherlich die ganze Zeit im Besenschrank verbringen.Auf das neue Schuljahr aber freut sich Harry sehr. Doch wie sollte es anders sein - auch dieses verläuft nicht ohne Zwischenfälle. Erst verpasst er mit seinem Freund Ron den Zug nach Hogwarts, dann läuft beim ersten Quidditch-Spiel alles schief und schließlich taucht etwas unheimliches im Schloss auf, für das sogar der weise Dumbledore keine Erklärung hat.CharaktereHarry ist ein sehr neugieriger Junge. Er ist sehr mutig und tapfer. Außerdem ist er sehr loyal und offen. Harry ist auch sehr liebevoll und gutherzig. Des Weiteren ist er sehr fürsorglich und clever. Harry ist auch sehr waghalsig und sehr bescheiden. Ron ist ein sehr nerviger Junge. Er ist sehr fürsorglich und sorgt sich sehr um seine Familie. Außerdem fühlt sich Ron sehr vernachlässigt und ungeliebt. Des Weiteren beneidet er seine Familie und seine Freunde. Hermine ist ein sehr intelligentes Mädchen. Sie traut sich immer mehr und ist nicht mehr so lieb. Sie stachelt auch ihre Freunde dazu an, ab und an die Regeln zu brechen. Des Weiteren ist Hermine sehr mutig und loyal. Außerdem ist sie sehr clever und fürsorglich. Hermine macht sich auch über alles Gedanken. Ginny ist ein sehr liebevolles Mädchen. Sie ist sehr einsam und alleine. Sie hat sehr viel Angst. Aber Ginny ist auch sehr tapfer und mutig. Ständig etwas besorgt.Meine MeinungAlso Harry Potter ist ja immer genial, aber Band 2 gefällt mir jetzt nicht so gut wie Band 1, weil mir das mit der Kammer, etc. nicht so ganz so gut gefällt. Vom Schreibstil her ist es genauso gut wie Band 1 und die Dialoge sind sehr amüsant. Das Buch liest sich flüssig und in einem Rutsch. Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es gibt zwar sehr viele, die angeschnitten werden, aber man behält sie doch im Kopf und erfährt schon ein paar Sachen über sie. Der Inhalt gefällt mir, wie oben schon genannt, nicht ganz so gut. Aber dennoch ist es ein sehr schönes Buch. Es geht viel um Freundschaft und was man erreichen kann, wenn man zusammen hält und gemeinsam plant. Außerdem finde ich die Idee mit dem Tagebuch und den Hauselfen sehr gut. Zur AutorinJoanne K. Rowling, geboren 1965, hatte schon als Kind den Wunsch, Schriftstellerin zu werden. 1983 studierte sie Französisch und Altphilologie. Während einer Zugfahrt erfand sie 1990 die Romanfigur Harry Potter.1991 ging Rowling nach Portugal. In dieser Zeit arbeitete sie viel am ersten ihrer geplanten sieben Harry-Potter-Bücher. 1992 Heirat, die Ehe währte jedoch nur kurz - 1993 Geburt der Tochter Jessica.Rowling ging nach Großbritannien zurück. Als allein erziehende Mutter lebte sie zunächst von Sozialhilfe. 1997 wurde "Harry Potter und der Stein der Weisen" veröffentlicht. Nur drei Tage danach ersteigerte der US-Verlag Scholastic überraschend die amerikanischen Rechte.2000 verkaufte Rowling alle Vermarktungsrechte einschließlich der Filmrechte, behielt jedoch die Verlagsrechte sowie ein Mitspracherecht bei den Filmen.2001 heiratete Rowling den Arzt Neil Murray mit dem sie 2 Kinder hat.Inzwischen wurden ihre Harry-Potter-Romane in mehr als 60 Sprachen übersetzt.2010 hat die Autorin in Odense (Dänemark) den ersten Hans-Christian-Andersen-Literaturpreis in Empfang genommen.EmpfehlungWenn ihr die Reihe noch nicht kennt, dann lest sie! Sie ist einfach magisch. Und wenn ihr die Reihe schon kennt, dann lest sie doch noch mal ;) Man kann es gar nicht oft genug lesen. 

    Mehr
  • weitere