Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden

von Joanne K. Rowling 
4,1 Sterne bei1,756 Bewertungen
Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1341):
M

Wunderschöne Märchen mit toller Moral, nicht nur das Märchen der drei Brüder.

Kritisch (80):
M

Leider sind die Geschichten nicht sehr spannend. Hat wenig von Harry Potter leider.

Alle 1,756 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden"

Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.
Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen. Eine Sternstunde für Potter-Fans. Und für alle, die zauberhafte Geschichten lieben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551556950
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:24.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne667
  • 4 Sterne674
  • 3 Sterne335
  • 2 Sterne62
  • 1 Stern18
  • Sortieren:
    N
    Ninchen90xvor einem Monat
    Kurzmeinung: Die Märchen haben mir für zwischendurch sehr gut gefallen und haben einen weiteren Einblick in die Zauberwelt gegeben.
    Märchen Märchen Märchen

    Die Märchen von Beedle dem Barden ist ein Märchenbuch, welches Hexen und Zauberern häufig ihren Kindern als Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, und beinhaltet die Märchen die man teilweise aus den Harry Potter Büchern kennt.

    Im Märchenbuch selbst sind fünf Märchen enthalten, denen immer ein ausführlicher Kommentar von Albus Dumbledore folgt. 
    Die Kommentare fand ich teilweise etwas zu lang und zu unverständlich.

    Ich fand es schön, dass man hier nochmal Märchen nachlesen kann, die man bereits aus HP kennt, bzw auch neue Märchen entdecken kann.
    Die Märchen sind jedoch nicht so, wie wir Muggel sie kennen.
    Diese sind eher düster und teilweise auch brutal bzw vom Tod geprägt.
    Seltsam, dass diese bereits den Zaubererkindern vorgelesen werden. Aber vielleicht werden diese schon früher als wir Menschen auf die tatsächliche Welt da draußen vorbereitet.

    Mit diesem Buch bekommt man nochmal einen Einblick in die Zauberwelt und erinnert sich an Harry.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ganz nett um sich wie ein Teil der Zaubererwelt zu fühlen, aber die Märchen an sich hauen einen nicht komplett um.
    Nett, aber man kann drauf verzichten

    Märchenzeit


    Dies ist ein Märchenbuch, welches Hexen und Zauberern häufig ihren Kindern als Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, und beinhaltet u.a. "Das Märchen von den drei Brüdern".

    In diesem Märchenbuch sind fünf Märchen enthalten, denen immer ein ausführlicher Kommentar von Albus Dumbledore folgt. 
    Teilweise sind die Kommentare von Dumbledore jedoch genauso lang oder auch länger als das eigentliche Märchen, was ich schon etwas komisch fand. Ich hätte mir da vielleicht eher noch ein oder zwei Märchen mehr gewünscht, als die teilweise sehr ausschweifenden Kommentare, die manchmal nicht ganz so klar zu verstehen sind.
    Am besten hat mir „Das Märchen von den drei Brüdern“ und „Des Hexers haariges Herz“ gefallen. Grundsätzlich sind die Märchen aber eher düster und teilweise auch sehr brutal, sodass ich diese nicht unbedingt kleineren Kindern vorlesen würde. Zaubererkinder scheinen also sehr früh sehr abgehärtet zu sein, wenn dieses Buch doch zu den Klassikern gehört für die Gute-Nacht-Geschichte.
    Ich frage mich auch, warum dieser Band eigentlich ein Schulbuch ist. Die werden in Hogwarts doch nicht mit einem Märchenbuch Unterricht machen, oder?! Sehr seltsam...
    Trotz der eher knappen Märchen empfand ich es wieder als sehr schön mich als ein Teil der Harry Potter-Welt zu fühlen. 
    Dennoch denke ich, dass man auf dieses Buch am ehesten verzichten kann!

    Fazit: Für Hardcore-HP-Fans :-) Für alle anderen eher ein Werk auf das man verzichten kann.

    Kommentieren0
    58
    Teilen
    Frauke-Ms avatar
    Frauke-Mvor 2 Monaten
    Rezension "Die Märchen von Beedle dem Barden"

    Dieses Buch gehört zu der "Schulbücher von Hogwarts" Reihe, es ist ein von J.K Rowling geschriebenes Buch, dass auch in den Büchern als Buch erwähnt wurde.

    "Die Märchen von Beedle dem Barden" tauchten in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" auf und sind eine Sammlung von Geschichten, die Zauberer und Hexen ihren Kindern erzählen.

    Mir hat dabei sehr gut gefallen, wie bei diesem Buch Bezug auf die eigentliche Harry Potter Geschichte genommen wurde, so wurde Hermine Granger als Übersetzterin der Texte aus den alten Runen in die heutige Sprache genannt, und die erklärenden Kommentare hinter jedem Märchen, die etwas tiefer in die Bedeutung und den Kontext einführten, liefen auf den Namen Albus Dumbledore.

    Dabei erfuhr man teilweise neue Details über die Zaubererwelt, aber auch über liebgewonnene Charaktere, wie zum Beispiel den fast-kopflosen Nick, ebenso gibt es Einblicke in einen Briefwechsel zwischen Dumbledore und Lucius Malfoy.

    Was auch sehr schön und ein wenig überraschend war, war, dass die Märchen, trotz der Tatsache, dass Zauberer logischerweise im Stande sind, Magie zu wirken, in den Kommentaren als unrealistisch abgetan wurden.

    So wurde immer wieder betont, dass die Vorgänge in diesen Märchen nach den Gesetzen der Magie nicht möglich seien. Der Gedanke, dass eine Gesellschaft, die über Magie gut unterrichtet ist, dennoch auch für sie unmögliches in ihre Märchen einbaut, war mir überhaupt nicht gekommen, aber ich finde es wirklich gut, dass Rowling es so gemacht hat. Immerhin, Zauberer sind am Ende des Tages auch nur Menschen, und Menschen träumen immer von dem, was sie nie erreichen können. Es hat dem ganzen noch einen realistischeren Touch verpasst.

    Was mich ein wenig gestört hat, waren die ständigen Verweise auf "fantastische Tierwesen uns wo sie zu finden sind" (Newt Scamanders Buch, nicht den Film). Ich kann nachvollziehen, dass ein Märchenbuch nicht der richtige Platz ist, um die auftretenden Tierwesen näher zu beleuchten, und dass ist auch nicht weiter schlimm, allerdings fing die ständige Erwähnung irgendwann an zu nerven und wirkte ein wenig aufdringlich.

    Ein tolles Buch! Wer Spaß an den Harry Potter Bänden hatte, wird auch Spaß an diesem Ergänzungsmaterial haben!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    D
    Dumavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr schönes Märchenbuch für Zauberer und Muggel
    Zauberhafte Märchen

    Dieses Buch beinhaltet fünf Märchen von Beedle dem Barden, wobei „Das Märchen von den drei Brüdern“ den meisten bereits bekannt sein sollte, da es eine wichtige Rolle in dem 7. Harry Potter Band spielt.

     

    Zauberer-Märchen ähneln unseren Muggel-Märchen sehr und beinhalten eine Moral, sind zudem sehr lehrreich und regen zum Nachdenken an. Die Märchen sind sowohl lustig als auch sehr düster und haben jedes für sich eine eigene Message. Insgesamt sind die Geschichten sehr gut und unterhaltsam geschrieben.

     

    Was mir sehr gefällt, ist, dass im Anschluss an jedes Märchen Anmerkungen von Dumbledore zu finden sind - teils witzige Anekdoten, teils nachdenkliche Worte.

     

    Auch dieses Buch habe ich in einem Rutsch gelesen und war begeistert. Da ich Märchen ohnehin sehr gerne mag, fühlte ich mich absolut gut unterhalten. Für einen Harry Potter Fan ein wirklich tolles Buch und sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vanessa_Noemis avatar
    Vanessa_Noemivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Auch dies wieder eine tolle Ergänzung für jeden Fan!!
    Die Märchen von Beedle dem Barden

    Inhalt:
    Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.
    Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen.

    Meine Meinung:
    Auch bei diesem Buch war es wieder so, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe und ich fand die Anmerkungen von Dumbledore wieder sehr unterhaltsam zu lesen. Das Buch hat einige sehr schöne Illustrationen und es war wirklich toll, diese während dem Lesen zu betrachten.
    In dem Buch sind mehrere Märchen enthalten, die meist den Kindern erzählt wurden. Ich fand es wahnsinnig interessant zu lesen, was es alles für verschiedene Märchen gibt, was Beedle der Barde sich dabei wohl gedacht hat und was dann Dumbledore noch dazu geschrieben hat. Auch interessant fand ich zu erfahren, dass die meisten Märchen von Beedle dem Barden doch sehr kritisiert wurden, teilweise von anderen einfach umgeschrieben wurden und manchmal sogar verlangt wurde, diese aus der Bibliothek zu entfernen, da sie schlechte Werte oder falsche Bilder vermitteln. Das dies meistens von dem Malfoys ausging, da die Märchen auch Muggel beinhalten, ist daher nicht verwunderlich.
    Die Märchen sind teilweise sehr witzig, jedoch gibt es auch sehr düstere Märchen, die den Kindern aufzeigen sollen, dass nicht alles toll ist und es auch böse Zauberer gibt. Die meisten Märchen sind sehr lehrreich und geben den Kindern wichtige Erkenntnisse mit auf den Weg.
    Natürlich enthält das Buch auch das Buch auch das Märchen der drei Brüder, jedoch abgesehen davon habe ich keines der Märchen gekannt und ich habe wieder viel Neues gelesen und gelernt.
    Die Märchen sind in einem sehr einfachen aber doch mitreissenden Schreibstil verfasst und man muss sich nicht gross konzentrieren. Daher ist es eine absolut geeignete Lektüre für zwischendurch, wenn man mal nicht ganz so viel Zeit hat, jedoch trotzdem etwas lesen will.
    Die Aufmachung gefällt mir auch bei diesem Buch wieder sehr und ich finde es grossartig, dass es einen Platz in meinem Bucherregal bekommen hat.

    Fazit:
    Auch dieses Buch ist kein Muss, jedoch hat es mir auch wirklich gut gefallen und ich finde, dass jeder Harry Potter Fan dieses Buch wenigstens einmal gelesen haben sollte. Es macht einfach Spass und man hat das Gefühl, dass man wieder nach Hause kommt in eine Welt, die man nur zu gut kennt. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ravens avatar
    Ravenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Märchen und Anmerkungen von Dumbledore sind einfach total genial. Ich bin total traurig das es nicht mehr davon gibt. Unbedingt lesen!
    Zauberhafte Bardenmärchen

    Das Buch "Die Märchen von Beedle dem Barden" von Joanne K. Rowling hat einen Umfang von 128 Seiten und ist bei Carlsen erschienen.

    Das Buch kann man als Softcover, Hardcover und Ebook kaufen.

    Das Hardcover hat einen abnehmbaren Schutzumschlag, einen sehr guten Einband und schöne dicke Leseseiten. Der Druck ist komplett in einem schönen Kobaltblau und es sind tolle Illustrationen und Verschnörkelungen passend zu den Märchen enthalten.

    Dieses Werk beinhaltet fünf Märchen von Beedle dem Barden. Erstmals werden diese Geschichten auch für Muggel zugänglich gemacht. Zaubererkindern liest man einige von ihnen abends vor dem zu Bett gehen vor. Allerdings gibts auch welche, die es in sich haben und die man doch nur älteren Zauberern und Muggeln zumuten kann.

    Die Märchen sind total spannend und wirklich zauberhaft. Alle beinhalten eine Lehre am Ende, die zum Nachdenken anregt. Zu jedem Märchen gibt es auch noch einige Zeilen von Dumbledore persönlich. Ich konnte das Büchlein nicht mehr weglegen und hab alles in einem Rutsch gelesen. Ich bin total traurig, dass es nicht noch mehr Märchen von Beedle gibt.

    Fazit: Sehr liebevoll gestaltetes, spannendes, zauberhaftes Werk, welches wunderschöne Märchen mit Aussagen enthält, die zum Nachdenken anregen. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    J
    Julia_16vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fünf sehr schöne Märchen, in denen Zauberei Gutes und Schlechtes bewirken kann.
    Die Märchen von Beedle dem Barden

    Dieses Buch enthält fünf jeweils etwa sechs Seiten lange Märchen. Im Anschluss an jede Geschichte findet man einen Kommentar von Albus Dumbledore dazu. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ist auch schon für die Kinder Harry Potter begeisterter Eltern geeignet. 

    Es enthält die Märchen "Der Zauberer und der hüpfende Topf", "Der Brunnen des wahren Glücks", "Des Hexers haariges Herz", "Babbity Rabbity und der flackernde Baumstumpf" und " Das Märchen von den drei Brüdern".
    Das Buch ist eine gute Ergänzung zu den sieben Harry Potter Büchern, da in diesen auch immer wieder die Rede von Zauberermärchen ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Aischas avatar
    Aischavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: nur für echte Potterfans
    Man sollte sich sehr gut in J.K. Rowlings Fantasiewelt auskennen

    Ich mag Märchen und ich mag Harry Potter. Dennoch hat mir diese kleine Märchensammlung nur mittelmäßig gefallen.

    Die Märchen wurden laut Einleitung im 15. Jahrhundert für junge Hexen und Zauberer geschrieben und liegen in einer "brandneuen" Übersetzung von Potters Freundin Hermine Granger vor.
    Die (lediglich) fünf Märchen sind gut geschrieben, allerdings tauchen einige Wesen auf, die nur dem Leser von Rowlings "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" geläufig sein dürften.
    Jedem Märchen sind ausführliche Anmerkungen von Professor Dumbledore (in Rowlings Potter-Universum Leiter der Zaubererschule Hogwarts) beigefügt. Diese Metaebene mag Potterfans begeistern; mich hat es eher genervt. Die Anmerkungen sind teils fast so lang wie das jeweilige Märchen selbst, ich hätte gut darauf verzichten können und mir stattdessen lieber noch ein paar Märchen mehr gewünscht. Denn diese haben mir recht gut gefallen.
    Auch das Layout ist sehr liebevoll gestaltet, vor allem die Illustrationen haben mich "bezaubert". 
    Fazit: Für alle großen und kleinen Potterfans ein klares "unbedingt lesen", für den Rest: lieber erst Mal reinschnuppern.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Traubenbaers avatar
    Traubenbaervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Muss für Potterheads!
    Rezension für "Die Märchen von Beedle dem Barden"

    Diese Rezension bezieht sich auf die Ausgabe von 2009.


    "Die Märchen von Beedle dem Barden" von Joanne K. Rowling ist eine Kurzgeschichtensammlung, die auf der Harry- Potter- Reihe der Autorin beruht.
    Dieses kleine Büchlein enthält fünf Märchen, in denen Zauberer die Hauptrolle spielen. Tugenden, wie Weisheit, Bescheidenheit und Mitgefühl werden dabei besonders hervorgehoben.
    In fast allen Harry Potter Romanen werden die Märchen von Beedle dem Barden erwähnt. Oft sind es nur kurze Nebensätze, in denen sich die Protagonisten bspw. daran erinnern, diese Märchen aus ihrer Kindheit zu kennen. In den letzten Bänden der Reihe nimmt die Bedeutung dieser Märchen zu, da Hermine Granger in ihnen Hinweise sucht. Ich finde es schön, dass es ein Spinn- off gibt, in dem diese Märchen nun auch nachgelesen werden können. 
    Die Märchen sind kurz und unterhaltsam. Sie sind hübsch und stimmig illustriert. Zudem enthält jedes von ihnen eine eigene Message, die zum Nachdenken anregt. Jedem einzelnen folgt die Anmerkung von Dumbledore, der diese kommentiert ergänzt oder eine Anekdote dazu niedergeschrieben hat. Ich hätte diese Anmerkungen nicht unbedingt gebraucht. Die Märchen allein hätten mir auch schon ausgereicht. Zumal dann auch ein Leser, der Harry Potter noch nicht kennt, mehr damit anfangen könnte..
    Trotzdem ist dieses Buch ein gelungenes Werk, dass ich jedem Potterhead (und die, die es werden wollen) ans Herz legen kann. 
    Ein besonderes Highlight ist, dass alle Einnahmen, die der Verkauf dieses Buchs einbringen, einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    rebells avatar
    rebellvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Wer mit wenig Erwartungen dran geht, hat ein tolles Buch für zwischendurch!
    Ein Booksnack für Harry-Fans

    Inhaltsangabe:

    Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.
    Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen. Eine Sternstunde für Potter-Fans. Und für alle, die zauberhafte Geschichten lieben.

    Das Cover ist Schlicht aber gut gemacht. Der dunkle Hintergrund und die flammenden Wurzeln passen gut zusammen.
    Eins schonmal vorweg: In mehreren Rezensionen hab ich gelesen, das sie sehr enttäuscht waren, weil sie eine packende Harry Potter-Story erwartet haben...Mh naja eigentlich meiner Meinung nach unbegründet, der Titel sagt ja an sich auch schon alles. Es ist ein Märchenbuch...Wer sich dies gut vor Augen führt und vielleicht erst gar keine Erwartungen an das Buch stellt, wird definitiv seine Freude daran haben. Ich wusste schon im Vorfeld durch gute Recherche worum es sich hier dreht und habe es daher in die Schiene gepackt, ein netter Booksnack für zwischendurch. Und siehe da, ich hatte meine Freude an dem buch! :) Als eingefleischter Harry Potter-Fan wollte ich unbedingt dieses Märchenbuch haben. <3 Ich finde es sehr liebevoll gestaltet mit den ganzen kleinen Bildchen und finde auch Albus Dumbledore's Anmerkungen/Informationen sehr interessant. Natürlich hätte man noch mehr Märchen reinpacken könnern, aber ich finde das vollkommen in Ordnung so, da das wichtigste Märchen dabei ist: das der drei Brüder. Beim Lesen hatte ich richtig Hermines Stimme im Kopf als wenn sie es mir vorlesen würde. :D Jedem HP-Fan kann ich es als kleinen Extra nur ans Herz legen um einfach nochmal in die Magier-Welt einzutauchen!

    Kommentieren0
    42
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks