Joao S. Trevisan Ana in Venedig

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ana in Venedig“ von Joao S. Trevisan

1890 kommt es in Venedig zu einer (fiktiven) Begegnung zwischen Julia Mann, der brasilianisch-deutschen Mutter von Heinrich und Thomas, ihrer schwarzen Amme Ana und dem brasilianischen Komponisten Alberto Nepomuceno. Allen gemeinsam ist die Erfahrung des Exils, wenn auch unter unterschiedlichen Bedingungen. Der Roman verfolgt die Lebensgeschichten dieser drei Personen. "Das Buch ist spannend, farbig, schön geschrieben und voller Kontraste: Kontraste zwischen Fiktion und Wirklichkeit, zwischen Kulturen weit voneinander entfernter Länder, zwischen kulturphilosophischen Gedankengängen mit fundierten Musik- und Literaturkenntnissen einerseits und lebensnaher Menschendarstellung und poetischer Naturbeschreibung andererseits." (Frido Mann.)

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen