Jobst Mahrenholz

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(36)
(8)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zart wie ein Windhauch und doch die Kraft eines Orkans

    Eine Ahnung von Pan

    79yvi

    02. April 2018 um 13:43 Rezension zu "Eine Ahnung von Pan" von Jobst Mahrenholz

    Für geplante 7 Monate tauscht Ingar seine koppenhagener Wohnung gegen zwei Zimmer im Haus von Maria Carrisi, in der Abgeschiedenheit der toskanischen Berge. Er lässt alles hinter sich, Job, Freunde und Familie um in Italien den Traum vom ersten Buch zu verwirklichen, gleichzeitig will er etwas über seine Wurzeln erfahren. Als Halbitaliener hat er zwar viele Geschichten von seinem Vater erzählt bekommen, Bekanntschaft mit dessen Herkunftsland durfte er aber bis jetzt nie machen. Ingar ist fasziniert von dieser komplett anderen ...

    Mehr
  • bitter-süße Entwicklungsgeschichte, die einen guten Nachgeschmack hinterlässt

    Il Gusto di Lauro

    AmaliaZeichnerin

    25. December 2017 um 07:33 Rezension zu "Il Gusto di Lauro" von Jobst Mahrenholz

    Aus der Ich-Perspektive erzählt der junge Luca Lauro, ein Italiener aus einem Provinznest am Meer, seine Geschichte. Hier wird schon bald deutlich, dass es ein Rückblick ist, denn die „Stimme“ des Erzählers klingt deutlich älter als die 16 Jahre, die Luca zu Beginn der Geschichte zählt. Luca ist Teil einer großen Familie, die ein Restaurant als Familienunternehmen führen. Für ihn ist Kochen nicht einfach ein Handwerk, sondern Kunst – und er ist dafür sehr talentiert. Entsprechend läuft einem als Leser immer wieder mal das Wasser ...

    Mehr
  • Zwischen Kopenhagen und den italienischen Bergen

    Eine Ahnung von Pan

    Koriko

    23. July 2017 um 18:16 Rezension zu "Eine Ahnung von Pan" von Jobst Mahrenholz

    Story:Für den Dänen Ingar bedeutet der Schritt für mehrere Monate an seinem Buch „Der steinerne Pfad“ zu schreiben, eine große Veränderung – statt der hektischen Hauptstadt Kopenhagen erwartet ihn das raue Leben und die abgeschiedene Ruhe eines Dorfes in den italienischen Bergen, wo er auch die Herkunft seines Vaters auskundschaften will. Er bezieht eine Wohnung bei Maria Carrisi, die von den meisten Menschen gemieden wird und lernt ihren Enkel Zino kennen, der als wortkargen Einsiedler in einer Hütte lebt, sich um die Ziegen ...

    Mehr
  • Ein steinerner Pfad

    Eine Ahnung von Pan

    Little_Kunoichi

    19. July 2017 um 13:56 Rezension zu "Eine Ahnung von Pan" von Jobst Mahrenholz

    Ein nacktes Kerlchen. Eine Liebesgeschichte. Das Übliche, sollte man meinen – wenn da nicht Jobst Mahrenholz auf dem Cover stehen würde. Ingar und Zino. Zwei verletzte Seelen treffen in der archaisch anmutenden Umgebung eines toskanischen Bergdorfes aufeinander. Doch anstelle einer Blümchenwiese, liegt ein steinerner Pfad vor ihnen – sowohl in ihrer Realität, als auch im gleichnamigen Romandebüt von Ingar. Die Geschichte in der Geschichte. Und genau dieser Roman und sein Entstehungsprozess zieht sich wie ein roter Faden durch die ...

    Mehr
  • Komplex, tiefgründig und bildgewaltig

    Eine Ahnung von Pan

    Kristinas_Buecherwelt

    06. July 2017 um 00:02 Rezension zu "Eine Ahnung von Pan" von Jobst Mahrenholz

    Ich möchte diese eine Sache gleich an den Anfang setzen, weil sie nicht nur den roten Faden der Handlung bildet, sondern ihr auch so viel Tiefe gibt: Die Komplexität der Geschichte, auf gerade mal gut 200 Seiten, hat mich einfach umgehauen. Denn letztlich fühlt es sich fast so an, als hätte ich zwei Bücher zur selben Zeit gelesen. Indem Ingars Buch, an dem er in der gesamten Zeit schreibt, nicht nur ihn, sondern auch den Leser mit Inhalt und Tiefe begleitet, um später zu einer Geschichte zu verschmelzen, ergeben sich immer neue ...

    Mehr
  • Was für ein Buch!

    Eine Ahnung von Pan

    J_Walther

    21. June 2017 um 15:27 Rezension zu "Eine Ahnung von Pan" von Jobst Mahrenholz

    Schon lange habe ich mich, vom Autor mit Leseproben versorgt, darauf gefreut. Und wurde nicht enttäuscht. Nur leider habe ich es schneller gelesen, als ich wollte. Was nicht nur daran lag, dass es zum Ende hin spannend wurde. Es hat mich einfach in seine Welt hineingezogen.Der Halbdäne/-italiener Ingar reist in die Toskana um nach seinen Wurzeln zu suchen und einen Roman zu schreiben. Ersteres verfolgt er kaum motiviert, während das Schreiben gut läuft. Er wohnt bei der alten, selbstbewussten und etwas herben Maria Carrisi. Ihr ...

    Mehr
  • Wundervolles Buch - unbedingt lesen

    Haus aus Kupfer

    Koriko

    27. April 2016 um 20:37 Rezension zu "Haus aus Kupfer" von Jobst Mahrenholz

    Story:Nach dem Tod des großen Lu trifft die Großfamilie Pedetti im Stammsitz des italienischen Clans ein, um sich gebührend vom ehemaligen Familienoberhaupt zu verabschieden. Giacomo trifft der Verlust seines Großvaters am meisten, stand er Lu doch näher als manch anderer. Dennoch freut er sich auf das Wiedersehen mit seiner Cousine Felia, mit der ihn eine Menge verbindet. Zu aller Überraschung taucht jedoch (gegen den Willen seiner Eltern) Felice auf, denn Felia hat sich dazu entschieden fortan als Mann zu leben und sich einer ...

    Mehr
  • "Meine Geschichte hatte für Irritationen gesorgt, Verwirrung und gedehnten Unglauben."

    Haus aus Kupfer

    Little_Kunoichi

    20. April 2016 um 08:46 Rezension zu "Haus aus Kupfer" von Jobst Mahrenholz

    Das "Haus aus Kupfer" ist ein Buch über adoleszente Selbstfindung und familiäre Erwartungen.   Im titelgebenden Domizil treffen sich die Pedettis um Abschied vom großen, alles dominierenden Patriarchen der Familie zu nehmen. Neben der Neustrukturierung des Familienunternehmens, steht aber vor allem das unsichtbare emotionale Erbe im Fokus der Geschichte.  Familie, ein Wort das unglaublich viele Emotionen beherbergt. Vertrauen, Liebe, Akzeptanz, ... aber auch Enttäuschung, Verbitterung, Wut und sogar Hass. Jobst Mahrenholz ...

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung - ein Muss für Fans

    Il Gusto di Lauro: Herzberührer

    Koriko

    31. August 2015 um 12:48 Rezension zu "Il Gusto di Lauro: Herzberührer" von Jobst Mahrenholz

    Story: Lucas Leben läuft nach seiner Laufbahn als Fernsehkoch und der Trennung des Halbjapaners Shiro in halbwegs gemäßigten Bahnen: mit dem Erwerb eines alten Klosters in den italienischen Apenninen steigt er nicht nur in die Hotelbranche ein und heuert auch eine neue Chefköchin an, um seine Ausbildung fortzusetzen. Allerdings bringt das Auftauchen von Daniele, Shiros neuem Partner, Unruhe in Lucas Leben, ebenso die Tatsache, dass der Halbjapaner verschwunden ist. Als dieser einige Tage später mehr tot als lebendig vor dem Hotel ...

    Mehr
  • Wundervolles Debüt

    Il Gusto di Lauro

    Koriko

    19. August 2015 um 12:37 Rezension zu "Il Gusto di Lauro" von Jobst Mahrenholz

    Story: Für Luca Lauro geht ein langgehegter Traum in Erfüllung, als er endlich seine Ausbildung zum Koch im Restaurant seiner Familie antreten darf. Schnell wird klar, wie talentiert er ist und wie sehr ihm das Kochen am Herzen liegt. Einziger Wehrmutstropfen ist die Ankündigung seines Vaters, dass ein weiterer Auszubildender eingestellt wird: der Halbjapaner Shiro, der in Lucas Alter ist. Trotz gewisser Vorbehalte freunden sich die beiden an und schon bald entwickelt sich mehr zwischen Shiro und dem jüngsten Sprössling der ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.